jmueti
Beiträge: 46

Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » So 12 Jul, 2020 23:48

Hallo, ich fotografiere/filme viel Störche. Sie sind nun mal überwiegend weiß. Diese Farbe ist sehr überstrahlt, so das an keine Konturen im weiß erkennen kann. Gibt es Kamaraseitig oder in Premiere eine Möglichkeit das in Griff zu bekommen. In der Bildbearbeitung LR kann man "Lichter" reduzieren.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19219

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 13 Jul, 2020 00:07

Beim Filmen die Belichtung bzw Messung auf das Weiß der Sörche, also Punktmessung, setzen und nicht auf die Umgebung.
Wenn dann die Umgebung zu dunkel sein sollte, in Premiere die Schatten etwas aufhellen.

Zumindest bliebe die Zeichnung in den Weißtönen so erhalten.
Viel Glück.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




freezer
Beiträge: 2272

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von freezer » Mo 13 Jul, 2020 01:38

Die C100 zeichnen ein sog. Superweiß (Superwhite) mit auf - d.h. die Bildinhalte in den Lichtern sind vermutlich noch vorhanden, werden in Premiere aber als geclippt gezeigt.

In den Sequenzeinstellungen auf "Maximale Farbtiefe" stellen und dann per Effekt RGB-Kurve bei der Masterkurve den rechten oberen Punkt der Kurve versuchsweise etwas herunterziehen - dann sollte die Zeichnung in den Lichtern wieder zu sehen sein.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mo 13 Jul, 2020 09:31

freezer hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 01:38
Die C100 zeichnen ein sog. Superweiß (Superwhite) mit auf - d.h. die Bildinhalte in den Lichtern sind vermutlich noch vorhanden, werden in Premiere aber als geclippt gezeigt.

In den Sequenzeinstellungen auf "Maximale Farbtiefe" stellen und dann per Effekt RGB-Kurve bei der Masterkurve den rechten oberen Punkt der Kurve versuchsweise etwas herunterziehen - dann sollte die Zeichnung in den Lichtern wieder zu sehen sein.
Danke werde ich probieren, melde mich.




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von dienstag_01 » Mo 13 Jul, 2020 12:00

Da man Farbkorrektur in Premiere heutzutage eigentlich mit Lumetri macht und nicht mit einzelnen Effekten, sei hier noch angefügt, dass man diese Korrekturen auch da vornehmen kann. Auch mit den RGB-Kurven, wenn man will.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mo 13 Jul, 2020 13:53

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 12:00
Da man Farbkorrektur in Premiere heutzutage eigentlich mit Lumetri macht und nicht mit einzelnen Effekten, sei hier noch angefügt, dass man diese Korrekturen auch da vornehmen kann. Auch mit den RGB-Kurven, wenn man will.
Danke werde ich auch probieren, melde mich.




freezer
Beiträge: 2272

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von freezer » Mo 13 Jul, 2020 15:05

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 12:00
Da man Farbkorrektur in Premiere heutzutage eigentlich mit Lumetri macht und nicht mit einzelnen Effekten, sei hier noch angefügt, dass man diese Korrekturen auch da vornehmen kann. Auch mit den RGB-Kurven, wenn man will.
Da musst Du vorsichtig sein, denn nicht alle Einstellungen von Lumetri berücksichtigen Superwhite-Werte. Die Kurven in Lumetri ja, die Einstellungen vorher nein (außer Adobe hat das Verhalten endlich behoben).
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




dosaris
Beiträge: 1364

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von dosaris » Mo 13 Jul, 2020 16:11

freezer hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 15:05
nicht alle Einstellungen von Lumetri berücksichtigen Superwhite-Werte. Die Kurven in Lumetri ja, die Einstellungen vorher nein
ist dieses Superwhite dasselbe wie ultraweiß aus der EBU-welt?

Dort wären das die Weißwerte oberhalb von ca 236 ( @ 8 bit), die bei korrekt kalibrierten Displays dennoch einfach nur einheitlich
max weiß werden. Auch wenn die unterschedliche AmplitudenWerte annehmen (bis < 255) können.
Digital hätten die also duchaus Abstufung.

Wenn nicht:
wie machen die das (in der C100)?




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von dienstag_01 » Mo 13 Jul, 2020 17:09

freezer hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 15:05
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 12:00
Da man Farbkorrektur in Premiere heutzutage eigentlich mit Lumetri macht und nicht mit einzelnen Effekten, sei hier noch angefügt, dass man diese Korrekturen auch da vornehmen kann. Auch mit den RGB-Kurven, wenn man will.
Da musst Du vorsichtig sein, denn nicht alle Einstellungen von Lumetri berücksichtigen Superwhite-Werte. Die Kurven in Lumetri ja, die Einstellungen vorher nein (außer Adobe hat das Verhalten endlich behoben).
Das funktioniert.
Ich hatte mich selbst hier vor längerer Zeit darüber beschwert, dass der Zugriff mit verschiedenen Reglern in Lumetri nicht konsistent sei, hatte es aber wahrscheinlich nicht richtig verstanden ;) - (z.B. Unterschied zwischen Glanzlicht und Weiss in der einfachen Korrektur).




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mo 13 Jul, 2020 20:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 00:07
Beim Filmen die Belichtung bzw Messung auf das Weiß der Sörche, also Punktmessung, setzen und nicht auf die Umgebung.
Wenn dann die Umgebung zu dunkel sein sollte, in Premiere die Schatten etwas aufhellen.

Zumindest bliebe die Zeichnung in den Weißtönen so erhalten.
Viel Glück.
Na ja die C100 MKII hat aber nur die Möglichkeit mittig zu messen. Keine Punkmessung, leider.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mo 13 Jul, 2020 20:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 17:09
freezer hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 15:05


Da musst Du vorsichtig sein, denn nicht alle Einstellungen von Lumetri berücksichtigen Superwhite-Werte. Die Kurven in Lumetri ja, die Einstellungen vorher nein (außer Adobe hat das Verhalten endlich behoben).
Das funktioniert.
Ich hatte mich selbst hier vor längerer Zeit darüber beschwert, dass der Zugriff mit verschiedenen Reglern in Lumetri nicht konsistent sei, hatte es aber wahrscheinlich nicht richtig verstanden ;) - (z.B. Unterschied zwischen Glanzlicht und Weiss in der einfachen Korrektur).
Lumetri, wo finden in Premiere CS6 Pro?




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von dienstag_01 » Mo 13 Jul, 2020 20:48

jmueti hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 20:45
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 17:09

Das funktioniert.
Ich hatte mich selbst hier vor längerer Zeit darüber beschwert, dass der Zugriff mit verschiedenen Reglern in Lumetri nicht konsistent sei, hatte es aber wahrscheinlich nicht richtig verstanden ;) - (z.B. Unterschied zwischen Glanzlicht und Weiss in der einfachen Korrektur).
Lumetri, wo finden in Premiere CS6 Pro?
Gibt es dort noch nicht.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mo 13 Jul, 2020 21:19

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 20:48
jmueti hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 20:45


Lumetri, wo finden in Premiere CS6 Pro?
Gibt es dort noch nicht.
Habe ich gerade gelesen. Leider haben die anderen Vorschläge nicht den richtigen Erfolg gebracht.




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von dienstag_01 » Di 14 Jul, 2020 01:27

jmueti hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 21:19
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 13 Jul, 2020 20:48

Gibt es dort noch nicht.
Habe ich gerade gelesen. Leider haben die anderen Vorschläge nicht den richtigen Erfolg gebracht.
Man kann die Korrektur auch mit einem entsprechenden Effekt (oben beschrieben) vornehmen, qualitativ ist das grundsätzlich das gleiche wie mit Lumetri.
Wenn es mit dem Effekt nicht funktioniert, wird es wahrscheinlich am aufgenommenem Material liegen.




TomStg
Beiträge: 2290

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von TomStg » Di 14 Jul, 2020 06:55

Falls es in der Nachbearbeitung nichts bringt, musst Du Dich verstärkt um die Aufnahme kümmern.
Die C100 MK2 gibt per HDMI in 4:2:2 8 Bit extern aus. Auch wenn 10 Bit in diesem Fall noch besser wären, hilft das detailliertere Farbsampling bei der Aufnahme schon mal sehr.
Außerdem musst Du das Weiß exakter belichten - wie schon von kluster weiter oben beschrieben. Dabei sollte das Zebra eingeschaltet sein, um leichter die evtl. überbelichteten Bereiche erkennen und entsprechend die Belichtung reduzieren zu können.




Jott
Beiträge: 18800

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von Jott » Di 14 Jul, 2020 16:39

jmueti hat geschrieben:
So 12 Jul, 2020 23:48
Hallo, ich fotografiere/filme viel Störche. Sie sind nun mal überwiegend weiß. Diese Farbe ist sehr überstrahlt, so das an keine Konturen im weiß erkennen kann.
Deine Kamera hat Hilfen an Bord, um das zu vermeiden. Wie das erwähnte Zebra.

Ganz wichtig: manuell belichten, keinesfalls eine Automatik laufen lassen. Die schafft keine Störche. Ich stelle für so was das Zebra gerne auf 95%, dann passt's für weiße Objekte, wenn es gerade ein bisschen anschlägt. Ansonsten hat deine Kamera auch eine Waveform-Anzeige, oder? Korrekt belichten ist alles. Kannst ja üben, vielleicht mit einer Styroporplatte statt Storch in typischer Umgebung.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mi 15 Jul, 2020 09:56

TomStg hat geschrieben:
Di 14 Jul, 2020 06:55
Falls es in der Nachbearbeitung nichts bringt, musst Du Dich verstärkt um die Aufnahme kümmern.
Die C100 MK2 gibt per HDMI in 4:2:2 8 Bit extern aus. Auch wenn 10 Bit in diesem Fall noch besser wären, hilft das detailliertere Farbsampling bei der Aufnahme schon mal sehr.
Außerdem musst Du das Weiß exakter belichten - wie schon von kluster weiter oben beschrieben. Dabei sollte das Zebra eingeschaltet sein, um leichter die evtl. überbelichteten Bereiche erkennen und entsprechend die Belichtung reduzieren zu können.
Das werde ich mal probieren, sicherlich besser als hinterher korrigieren.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mi 15 Jul, 2020 10:31

Jott hat geschrieben:
Di 14 Jul, 2020 16:39
jmueti hat geschrieben:
So 12 Jul, 2020 23:48
Hallo, ich fotografiere/filme viel Störche. Sie sind nun mal überwiegend weiß. Diese Farbe ist sehr überstrahlt, so das an keine Konturen im weiß erkennen kann.
Deine Kamera hat Hilfen an Bord, um das zu vermeiden. Wie das erwähnte Zebra.

Ganz wichtig: manuell belichten, keinesfalls eine Automatik laufen lassen. Die schafft keine Störche. Ich stelle für so was das Zebra gerne auf 95%, dann passt's für weiße Objekte, wenn es gerade ein bisschen anschlägt. Ansonsten hat deine Kamera auch eine Waveform-Anzeige, oder? Korrekt belichten ist alles. Kannst ja üben, vielleicht mit einer Styroporplatte statt Storch in typischer Umgebung.
Das werde ich mal probieren, sicherlich besser als hinterher korrigieren.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mi 15 Jul, 2020 19:28

jmueti hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 10:31
Jott hat geschrieben:
Di 14 Jul, 2020 16:39


Deine Kamera hat Hilfen an Bord, um das zu vermeiden. Wie das erwähnte Zebra.

Ganz wichtig: manuell belichten, keinesfalls eine Automatik laufen lassen. Die schafft keine Störche. Ich stelle für so was das Zebra gerne auf 95%, dann passt's für weiße Objekte, wenn es gerade ein bisschen anschlägt. Ansonsten hat deine Kamera auch eine Waveform-Anzeige, oder? Korrekt belichten ist alles. Kannst ja üben, vielleicht mit einer Styroporplatte statt Storch in typischer Umgebung.
Das werde ich mal probieren, sicherlich besser als hinterher korrigieren.
Ok, mit Zebra werde ich was werden, die Waveform-Anzeige wird nur auf den Int. Monitor angezeigt. Ich arbeite aber nur mit einem großen Ext. Danke für deinen Tipp.




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mi 15 Jul, 2020 19:30

jmueti hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 09:56
TomStg hat geschrieben:
Di 14 Jul, 2020 06:55
Falls es in der Nachbearbeitung nichts bringt, musst Du Dich verstärkt um die Aufnahme kümmern.
Die C100 MK2 gibt per HDMI in 4:2:2 8 Bit extern aus. Auch wenn 10 Bit in diesem Fall noch besser wären, hilft das detailliertere Farbsampling bei der Aufnahme schon mal sehr.
Außerdem musst Du das Weiß exakter belichten - wie schon von kluster weiter oben beschrieben. Dabei sollte das Zebra eingeschaltet sein, um leichter die evtl. überbelichteten Bereiche erkennen und entsprechend die Belichtung reduzieren zu können.
Das werde ich mal probieren, sicherlich besser als hinterher korrigieren.
Es gibt 2xZebra, welches ist das rictige?




klusterdegenerierung
Beiträge: 19219

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 15 Jul, 2020 20:32

Passt das denn hier alles noch zusammen, eine C100 MKII und so garkeine Kentnisse im Berreich Belichtung und Co?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




freezer
Beiträge: 2272

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von freezer » Mi 15 Jul, 2020 21:21

jmueti hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 19:30
jmueti hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 09:56


Das werde ich mal probieren, sicherlich besser als hinterher korrigieren.
Es gibt 2xZebra, welches ist das rictige?
Du kannst beide Zebras unabhängig voneinander einstellen (den Schwellwert).
Darf ich Dir das Durchlesen des Kamera-Handbuches ans Herz legen? Dann wird Dir vieles klarer werden.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




jmueti
Beiträge: 46

Re: Sehr helle Lichter mit der C100 MKII

Beitrag von jmueti » Mi 15 Jul, 2020 23:08

freezer hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 21:21
jmueti hat geschrieben:
Mi 15 Jul, 2020 19:30


Es gibt 2xZebra, welches ist das rictige?
Du kannst beide Zebras unabhängig voneinander einstellen (den Schwellwert).
Darf ich Dir das Durchlesen des Kamera-Handbuches ans Herz legen? Dann wird Dir vieles klarer werden.
Ok, das Handbuch schweigt sich aber meistens über den Sinn einer Einstellung aus. Du hast mir aber geholfen, danke.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche Kopfhörer?
von markusG - Do 14:35
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Darth Schneider - Do 14:33
» Ist Vegas Pro 18 deutlich schneller geworden? (Upgrade von V15?)
von muesli - Do 14:31
» Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
von Darth Schneider - Do 14:17
» Erfahrungen mit NP-F zu V-Mount-Adaptern?
von cantsin - Do 14:17
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von micha2305 - Do 14:11
» Preiswerter Teleprompter?
von Oberleuchte - Do 14:00
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von Oberleuchte - Do 13:57
» Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare
von Bluboy - Do 13:48
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Do 13:33
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 12:57
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von Lorphos - Do 12:37
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von cantsin - Do 11:55
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von klusterdegenerierung - Do 11:35
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von Tscheckoff - Do 11:00
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 10:45
» Neue 4K-Camcorder von Canon: XA55, XA50, XA40 und Legria HF G50/G60 // NAB 2019
von Subbrmoh - Do 9:31
» Filmscanner für Super und normal 8
von Merlin2504 - Do 8:26
» Netflix vs HBO-GO vs Amazon Prime
von Frank Glencairn - Do 7:39
» Fragen zum guten Ton
von Frank Glencairn - Do 7:23
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
von patfish - Mi 22:39
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - Mi 22:12
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von rush - Mi 21:28
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von rush - Mi 20:58
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Mi 20:55
» Festplatten mieten
von elephantastic - Mi 20:03
» Renderzeiten
von dienstag_01 - Mi 17:32
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von suchor - Mi 17:28
» Home before dark & servant 2 Staffel
von motiongroup - Mi 16:27
» Workspace in Davinci Resolve
von pillepalle - Mi 15:11
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von Bluboy - Mi 14:52
» Facebook Live Streaming Probleme mit Streaming Schlüssel
von kulian - Mi 14:20
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mi 13:57
» Wie finde ich diesen Lut?
von roki100 - Mi 12:36
» Welches Videobearbeitungsprogramm für Anfänger
von Sesaic - Mi 12:01
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...