Berliner67
Beiträge: 1

gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Berliner67 » So 10 Jan, 2021 12:08

Hallo Alle,
ich möchte in die private Videografie vielleicht ernsthaft einsteigen. Warum eine C200? Seit Jahren fotografiere ich mit Canon 5D3 und hochwertigen Canon-Objektiven. Da alle gezeigten Bilder aus RAW in Lightroom entwickelt werden, habe ich mir einen eigenen Qualitätsanspruch gebildet. Meine Website truck-trial-bilder.de zeigt dies recht gut. Was ich an Videocams im Netz so gesehen habe, kommt da erst die C200 ran, zumal mir der Autofokus wichtig ist. Die Technik soll mir die Freiheiten geben, meine Vorstellungen und Ansprüche umsetzen zu können.
Finanziell bin ich nun an einer gebrauchten C200 hängengeblieben.
1. Wie wichtig sind die Betriebsstunden?
2. Wo kann man die Betriebstunden anzeigen/auslesen? Im Manual habe ich dazu nichts gefunden.
3. In welchem Bereich sollten die Betriebstunden bei einemm Gebrauchtpreis von 3000 - 4000 € sein?
4. Gibt es Erfahrungen mit einem CFfast to SSD Adapter?

Besten Dank,
Euer Berliner67




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Mi 10 Nov, 2021 22:34

Hallo. Ich habe gerade eine C200 EF gebraucht gekauft. Im Org. Karton mit allem serienmäßigem Zubehör und 74 Betriebsstunden 3.949,00€. Ich wollte hier eigentlich fragen, wie kann ich in Prem Pro CS6 die MFX und MOV Dateien von der C200 einlesen und bearbeiten. Zu deiner rgae, findest Du unter System Setup>Std.mess zurück




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Mi 10 Nov, 2021 22:52

wie kann ich in Prem Pro CS6 die MFX und MOV Dateien von der C200 einlesen und bearbeiten.
ich denke mal gar nicht.
Jedenfalls vermutlich nicht nativ.
Welcher codec ist in den mxf files?
Du wirst wandeln müssen, aus meiner Sicht das beste Werkzeug dafür ist im Moment der
https://www.shutterencoder.com/en/




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Mi 10 Nov, 2021 23:10

Jörg hat geschrieben:
Mi 10 Nov, 2021 22:52
wie kann ich in Prem Pro CS6 die MFX und MOV Dateien von der C200 einlesen und bearbeiten.
ich denke mal gar nicht.
Jedenfalls vermutlich nicht nativ.
Welcher codec ist in den mxf files?
Du wirst wandeln müssen, aus meiner Sicht das beste Werkzeug dafür ist im Moment der
https://www.shutterencoder.com/en/
Ja leider. Ich habe schon konvertiert, teilweise nur noch die halbe Mb. Probiere mal den von dir. Wie finde ich den codec raus?




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Mi 10 Nov, 2021 23:14




Bluboy
Beiträge: 2296

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Bluboy » Mi 10 Nov, 2021 23:30




TomStg
Beiträge: 2561

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von TomStg » Do 11 Nov, 2021 07:59

jmueti hat geschrieben:
Mi 10 Nov, 2021 23:10
Ja leider. Ich habe schon konvertiert, teilweise nur noch die halbe Mb. Probiere mal den von dir. Wie finde ich den codec raus?
Bevor Du mit irgendeiner mehr oder weniger guten/schlechten Konvertierung Dein C200-Originalmaterial versaust, solltest Du Premiere CS6 endlich in Rente schicken und Dich nach einer aktuellen Schnittsoftware umsehen. DaVinci wäre dafür eine sehr gute Option - ohne konvertieren zu müssen.




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 09:24

Berliner 67
Ich habe gerade festgestellt, das man zwar die Betriebsstunden lesen kann, aber auch löschen, somit können die Angaben falsch sein. Das Äußere der Kam sagt schon viel aus. Umtausch ja auch möglich.




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 09:25

TomStg hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 07:59
jmueti hat geschrieben:
Mi 10 Nov, 2021 23:10
Ja leider. Ich habe schon konvertiert, teilweise nur noch die halbe Mb. Probiere mal den von dir. Wie finde ich den codec raus?
Bevor Du mit irgendeiner mehr oder weniger guten/schlechten Konvertierung Dein C200-Originalmaterial versaust, solltest Du Premiere CS6 endlich in Rente schicken und Dich nach einer aktuellen Schnittsoftware umsehen. DaVinci wäre dafür eine sehr gute Option - ohne konvertieren zu müssen.
Danke für deinen Tipp. Schau ich mir an. Welche von Resolve 17 und Resolve Studio 17 sollte man nehmen?




TomStg
Beiträge: 2561

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von TomStg » Do 11 Nov, 2021 09:55

Die Studio Version kostet ca 270 Euro, die einfache Version ist kostenlos.
Probiere erst mal die kostenlose Version. Falls sie Dir gefällt und Du mehr Funktionen brauchst, kannst Du immer noch die Studio Version kaufen.




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 10:12

TomStg hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 09:55
Die Studio Version kostet ca 270 Euro, die einfache Version ist kostenlos.
Probiere erst mal die kostenlose Version. Falls sie Dir gefällt und Du mehr Funktionen brauchst, kannst Du immer noch die Studio Version kaufen.
ok




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Do 11 Nov, 2021 10:35

Thomas rät
Falls sie Dir gefällt und Du mehr Funktionen brauchst, kannst Du immer noch die
Studio Version kaufen.
Falls du dich für die Studioversion entscheidest, hier tauchen immer mal wieder
günstige Angebote für Lizenzen auf.




srone
Beiträge: 10095

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von srone » Do 11 Nov, 2021 16:43

ten thousand posts later...




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 18:09

srone hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 16:43
zb hier...;-)

viewtopic.php?f=8&t=153948#p1111043

lg

srone
Danke für den Tipp




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 18:12

Jörg hat geschrieben:
Mi 10 Nov, 2021 22:52
wie kann ich in Prem Pro CS6 die MFX und MOV Dateien von der C200 einlesen und bearbeiten.
ich denke mal gar nicht.
Jedenfalls vermutlich nicht nativ.
Welcher codec ist in den mxf files?
Du wirst wandeln müssen, aus meiner Sicht das beste Werkzeug dafür ist im Moment der
https://www.shutterencoder.com/en/
Sh. Anhang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Do 11 Nov, 2021 19:33

also wandeln...




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Do 11 Nov, 2021 20:23

Jörg hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 19:33
also wandeln...
Geht mir zu viel verloren. Ich teste mal DaVinci Free




dienstag_01
Beiträge: 11372

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von dienstag_01 » Do 11 Nov, 2021 21:02

jmueti hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 20:23
Jörg hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 19:33
also wandeln...
Geht mir zu viel verloren. Ich teste mal DaVinci Free
Da würde ich doch auch gleich mal Canon RAW lite testen.




srone
Beiträge: 10095

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von srone » Do 11 Nov, 2021 22:14

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 21:02
jmueti hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 20:23


Geht mir zu viel verloren. Ich teste mal DaVinci Free
Da würde ich doch auch gleich mal Canon RAW lite testen.
in verbindung mit resolve gerne, aber zu erwarten, dass die alte cs6 das nativ liest, wäre vermessen...;-)

lg

srone
ten thousand posts later...




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Do 11 Nov, 2021 22:25

Geht mir zu viel verloren.
ich denke, da geht gar nichts verloren, kommt halt auf deine Einstellungen bei der Zielvorgabe an.
bei Bedarf kannst du gerne mal einen Schnipsel hochladen, dann wird man eine gute Lösung finden...

Aber natürlich ist es zu empfehlen, die CS6 dann mal in Rente zu schicken.




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Fr 12 Nov, 2021 08:06

srone hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 22:14
dienstag_01 hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 21:02

Da würde ich doch auch gleich mal Canon RAW lite testen.
in verbindung mit resolve gerne, aber zu erwarten, dass die alte cs6 das nativ liest, wäre vermessen...;-)

lg

srone
Ja, das ist mein Ziel. Aber im Augenblick ist mein Budget erschöpft. Die Karten sind ganz schön teuer.




jmueti
Beiträge: 66

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von jmueti » Fr 12 Nov, 2021 08:12

Jörg hat geschrieben:
Do 11 Nov, 2021 22:25
Geht mir zu viel verloren.
ich denke, da geht gar nichts verloren, kommt halt auf deine Einstellungen bei der Zielvorgabe an.
bei Bedarf kannst du gerne mal einen Schnipsel hochladen, dann wird man eine gute Lösung finden...

Aber natürlich ist es zu empfehlen, die CS6 dann mal in Rente zu schicken.
Na ja, mit der C100 und Premiere habe ich gut und gerne gearbeitet. *.MXF kann ich hier nicht hochladen.




Jörg
Beiträge: 9272

Re: gebrauchte C200, Betriebsstunden

Beitrag von Jörg » Fr 12 Nov, 2021 09:02

.MXF kann ich hier nicht hochladen.
das würde über einen filehoster wie Wetransfer gehen.
Na ja, mit der C100 und Premiere habe ich gut und gerne gearbeitet.
natürlich ging das gut.
state of the art...2010
deswegen mein tip mit dem wandeln, wenn man nun so leidenschaftlich beim Gewohnten bleiben will.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX - wie machen wir das?
von Frank Glencairn - Do 13:37
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von freezer - Do 13:25
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 13:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Do 12:43
» DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
von klusterdegenerierung - Do 12:11
» Zoom H4nPro mit Sennheiser XS Wireless Digital Lavalier Set verbinden
von srone - Do 12:08
» Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P
von Darth Schneider - Do 11:58
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von slashCAM - Do 11:45
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von holger_1 - Do 11:15
» Film Grain in Resolve mit eigenen Fotoemulsionen simulieren
von slashCAM - Do 10:00
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Darth Schneider - Do 9:51
» Bidirektionalität bei hybriden Live-Veranstaltungen
von Franz86 - Do 8:31
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Do 5:31
» Crane 3s external power source
von mick1114 - Mi 19:42
» 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen
von iasi - Mi 19:21
» Videomasken einfach per Beschreibung definieren durch neuen KI-Algorithmus
von lensoperator - Mi 19:16
» Bild jittert nach DVD Authoring // DVD Styler
von Bluboy - Mi 18:20
» HASSELBLAD Masters 2021
von iasi - Mi 15:58
» Tonaufnahme in einer Halle?
von klusterdegenerierung - Mi 14:45
» Wie bringe ich eine Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX?
von PrincipeAzzurro - Mi 13:49
» DJI Mini2 Fly More Combo wie Neu! 1 Monat alt, 1 Stunde Flugzeit
von Bilderbeweger - Mi 13:04
» Apple Macbook Air M1 entäuscht (vs. Windows i7-8700k & GTX1070Ti)
von Schwermetall - Mi 10:46
» Sony stellt wegen Chipmangel die Produktion von Sony Alpha 7 II, Alpha 6100/6400 und PXW-Z190 ein
von slashCAM - Mi 10:36
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Funless - Mi 9:42
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Jott - Mi 8:29
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von cantsin - Mi 7:06
» Versteht den jemand?
von klusterdegenerierung - Mi 6:59
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von klusterdegenerierung - Di 21:51
» Vikings: Valhalla — Jeb Stuart
von iasi - Di 21:02
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von klusterdegenerierung - Di 20:52
» MPAA - Der Filmproduktionscode
von tom - Di 19:30
» 23.976 zu 25 fps konvertieren. Wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Di 17:26
» KI berechnet Videoclip aus Bildsequenz - ADOP
von slashCAM - Di 12:00
» Neu: Kostenlose LUTs für Blackmagic Color Science Gen 5
von freezer - Di 11:08
» Fuji X T4 Firmware update
von Jörg - Di 10:03
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...