Frank Glencairn
Beiträge: 11389

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Frank Glencairn » Do 04 Jun, 2020 07:36

Niemand regt sich hier über irgendwas auf, wir diskutieren halt über die Specs.
Wenn dich das stört, dann solltest du vielleicht deinen eigenen Rat beherzigen:

Niemand wird gezwungen den Thread zu lesen.




Cinemator
Beiträge: 389

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Cinemator » Do 04 Jun, 2020 09:46

Der Budgetanbieter Meike kündigt auch schon die passende 6k Glaskollektion zur Komodo an
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




markusG
Beiträge: 1091

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von markusG » Do 04 Jun, 2020 10:36

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 06:46
Entweder hält man die Kunden für zu Blöd, mit mehr als 3 Qualitätsstufen umzugehen (over complicated concepts)
Warum nicht. Das machen ja auch andere erfolgreiche Hersteller (Apple *hust*). Spricht auch nichts gegen KISS Prinzip - siehe Arri, Blackmagic oder auch Leica. Aber gerade im Hinblick dass die Komodo auch sicher viele DSMC2 & Ranger Besitzer als B-Cam / C-Cam attraktiv macht finde ich das alles andere als intuitiv...

Gibt aber andere Dinge die mich mehr stören (würden).

@RUKfilms: mögliche Fallstricke zu indentifizieren hat nix mit aufregen zu tun. Das ist jetzt kein Fußballverein, sondern es geht um ein Werkzeug. Wenn das unter bestimmten Umständen Probleme bereitet sollte man das wissen, sonst hat man den Aufreger dann am Set...

Ich finde die Richtung jedenfalls gut die RED da einschreitet und würde mir a) auch künftig Revisionen* und b) eine alternative von Arri wünschen (ne ich habe nix geraucht :P).

(*nach Hydrogen/Raven/Scarlet vlt keine unberechtigte Sorge)




rush
Beiträge: 10569

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rush » Do 04 Jun, 2020 10:44

Bevor das Ding irgendjemand in der Hand hatte geschwiege den Footage verfügbar ist bleibt es aber bei (wilden) Spekulationen...

Ich finde es auch etwas überraschend das der Thread hier weiterhin so aktiv ist - bisher ist die Komodo doch weiterhin eher eine fiktive, da nicht erhältliche Kamera.

Interessant das etwa im Vergleich über einen möglichen A7s Nachfolger weit weniger rumort wird. Red scheint seine Marketing Hausaufgaben offenbar richtig zu machen - auch wenn es etwas nervt. Aber das ist okay für mich - man kann sich ja in den Thread reinklicken und oft mehrere Seiten überspringen ohne etwas wirklich wichtiges zu verpassen.

Slashcam wird ja vermutlich ein redaktionelles Update bringen wenn sich die Faktenlage stabilisiert und man wirklich sagen kann was der Nutzer am Ende für sein Geld bekommt.
keep ya head up




RUKfilms
Beiträge: 976

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von RUKfilms » Do 04 Jun, 2020 11:46

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 07:36
Niemand regt sich hier über irgendwas auf, wir diskutieren halt über die Specs.
Wenn dich das stört, dann solltest du vielleicht deinen eigenen Rat beherzigen:

Niemand wird gezwungen den Thread zu lesen.
gezwungen nicht lieber frank, aber ich lese ihn um für mich verwertbare infos zu finden, ausserhalb von reduser.
aber leider lese ich sehr viel mimimi und zum grössten teil nur negatives ohne das irgendwer hier jemals damit geshootet hat. klar, ist nicht möglich da es zuerst nur die limitierten farbvarianten zur auslieferung schaffen. deshalb wundert mich umso mehr der negative ton. also ich bin offen für die komodo, freue mich auf erste tests und dann wird sich zeigen ob sie meinen eigenen ansprüchen taugt oder nicht. es ist nunmal keine helium (was die erwartungen an die specs angeht) und ob der preis gerechtfertigt ist oder nicht ist ansichtssache. ist ja bei den MACs das gleiche.
lieber reich und gesund als arm und krank




j.t.jefferson
Beiträge: 843

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von j.t.jefferson » Do 04 Jun, 2020 11:48

Gibt schon Dynamik Range Test, bei dem die Kommodo genauso abschneidet wie die Helium....bzw sogar ein saubereres Bild erzeugt.

PS: hin und wieder Dreh ich auch mal mit Fotoknipsen und bin überrascht, dass die immer noch nicht die Dynamik von der ollen Epic-X hinbekommen und die Helium ist nochmal um ein Stück besser.




markusG
Beiträge: 1091

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von markusG » Do 04 Jun, 2020 12:09

rush hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 10:44
Ich finde es auch etwas überraschend das der Thread hier weiterhin so aktiv ist - bisher ist die Komodo doch weiterhin eher eine fiktive, da nicht erhältliche Kamera.
Das ist nicht nur hier so (der Hauptthread im Reduser-Forum hat zZt 530 Seiten...). Können natürlich auch einfach schweigen und das Forum dicht machen. Oder über das bisschen diskutieren das schon bekannt ist. Es bemängelt ja hier auch keiner Dinge über die noch nix bekannt ist wie Material oder Gehäusequalität, Lautstärke usw.




rideck
Beiträge: 283

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rideck » Do 04 Jun, 2020 14:02

@ j.t.jefferson
Dynamik Range Test, bei dem die Kommodo genauso abschneidet wie die Helium
Hast Du einen Link dazu? Klar die Helium muss ja auch 8k in einem 35mm Sensor packen. Drehe mal mit der SH1 oder der neuen 1DX MK III,
die kommen definitiv in den Bereich einer Epic-X oder drüber. Die meisten Fotokameras sind ja gar nichts aufs Filmen ausgelegt, warum wundern sich da die Leute?
Und wenn Du mal mit Material aus einer alten 5D gearbeitet hast, was mit Magic Lantern aufgezeichnet wurde, merkst Du was die Cams eigentlich können und wo sie
beschnitten werden.

BG




j.t.jefferson
Beiträge: 843

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 05 Jun, 2020 15:59

rideck hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 14:02
@ j.t.jefferson
Dynamik Range Test, bei dem die Kommodo genauso abschneidet wie die Helium
Hast Du einen Link dazu? Klar die Helium muss ja auch 8k in einem 35mm Sensor packen. Drehe mal mit der SH1 oder der neuen 1DX MK III,
die kommen definitiv in den Bereich einer Epic-X oder drüber. Die meisten Fotokameras sind ja gar nichts aufs Filmen ausgelegt, warum wundern sich da die Leute?
Und wenn Du mal mit Material aus einer alten 5D gearbeitet hast, was mit Magic Lantern aufgezeichnet wurde, merkst Du was die Cams eigentlich können und wo sie
beschnitten werden.

BG
hab letztens noch mit ner Mark 4 Fotos gemacht...hab parallel dazu "Fotos" mit der Helium und der Monstro gemacht....das ist n Weltenunterschied. Werde auch wenn ich Zukunft öfter Fotos machen sollte es mit der Red machen. Hat ja auch nen extra Foto Modus.

Insta Profil vom Jarred Land. mim Dynamikrange-Vergleich




j.t.jefferson
Beiträge: 843

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 05 Jun, 2020 17:43

Hier der Bild.

Freu mich aber am meisten auf den global shutter...bei strobo endlich Mal alles sehen oder wenn jemand ballert oder oder oder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 4224

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jun, 2020 18:49

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 07:36
Niemand regt sich hier über irgendwas auf, wir diskutieren halt über die Specs.
Wenn dich das stört, dann solltest du vielleicht deinen eigenen Rat beherzigen:

Niemand wird gezwungen den Thread zu lesen.
Also mir persönlich macht kein Spaß über RED sich aufzuregen (sind ja sowieso alles Kapitalisten und Betrüger und von mir bekommen die kein Cent). Aber über BMD zu meckern, uff, das macht mir echt viel spaß.... ;) Aber da Du, Rush, Darth Schneider & Co. digitale gute Kumpels seit, ist z.B. die BMPCC4K mit dem Alibaba Sensor, gleich wie ne Arri... ;)




iasi
Beiträge: 14919

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von iasi » Fr 05 Jun, 2020 19:13

Cinemator hat geschrieben:
Do 04 Jun, 2020 09:46
Der Budgetanbieter Meike kündigt auch schon die passende 6k Glaskollektion zur Komodo an
Ich will AF-Objektive für die Komodo.
Kompakt und leicht.
Und vor allem ohne die Notwendigkeit eines Anbaugerüstetes für eine mechanische Fokuslösung. Das Zeug passt und gehört heute ins Objektiv.




Saint.Manuel
Beiträge: 84

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Saint.Manuel » Fr 05 Jun, 2020 21:17

iasi hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 19:13
Ich will AF-Objektive für die Komodo.
Kompakt und leicht.
Und vor allem ohne die Notwendigkeit eines Anbaugerüstetes für eine mechanische Fokuslösung. Das Zeug passt und gehört heute ins Objektiv.
Ich habe an sich nichts gegen AF-Objektive, nutze selbst für das Filmen aber keine, da mir die manuelle Bedienung gefällt, mir bessere Kontrolle gibt und mir haptisch einfach mehr zusagt.
Hier ist es wahrscheinlich primär Geschmackssache/Gewohnheit und eher subjektiv, zu was man tendiert.
Dass dieses "Zeug" heute ins Objektiv gehört würde ich verneinen, insbesondere wenn es um den Cine-Bereich geht und auf den konzentriert sich ja RED hauptsächlich.
Hier spielt meiner Meinung nach handwerkliche Tradition eine Rolle und es geht weniger um den "Fortschritt" und das technisch Mögliche, sondern auch um das klassische Handwerk des DoP, Camera-Operator, Focus-Puller etc.

Man könnte es auch z.B. mit einem Bäcker vergleichen. Der stellt seit Ewigkeiten, wie andere Bäcker vor ihm, Brot auf eine bestimmte Art und Weise her.
Oder der Konditor, der seine Kuchen und Torten nach einem traditionellen Rezept zubereitet.
Auf der anderen Seite gibt es Backmischungen für Brote und Kuchen, fertige Backtriebmittel usw. die den Prozess beschleunigen und viele Vorteile bieten können, aber die Sache im Kern verändern und von der handwerklichen Tradition abrücken.

Es mag Kunden geben denen genügt, dass ein Brot aussieht wie ein Brot und in etwa so schmeckt wie man es von einem Brot erwartet. Genauso mit einem Kuchen. Der soll süß sein, schokoladig und am besten noch mit Sahne oben drauf. Auf der Anderen Seite gibt es aber die Kunden, die Wert auf die "alt bewährte" Form legen und die feinen Unterschiede erkennen können.

Ähnlich ist es doch auch bei Kameras und Film/Videoaufnahmen. Manch einer erkennt einen Unterschied zwischen einem Clip einer Cine- oder Filmkamera, kann Farbnuanchen schätzen und nimmt generell das visuelle direkter und bewusster wahr, während ein anderer ein überschärftes Bild auf seinem Fernseher als optimal betrachtet und Farben auf Sättigung 100% für schön erachtet.

Hier kommt es also auf die eigenen Wünsche und Gewohnheiten an. Wenn RED hier mit einem Autofokus-Feature punkten möchte, warum nicht.
Primär sehe ich eine RED aber im CINE-Segment und da ist traditionell kein AF im Einsatz. Aber der AF-Filmer hat ja genügend Alternativen, sollte dies ein Entscheidungskriterium darstellen.




Jott
Beiträge: 17946

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Jott » Fr 05 Jun, 2020 21:24

Zwischen den Zeilen liest man, dass es sich lediglich um einen Push Focus via Touch Screen handelt. Hilfreich. Von Tracking AF à la Canon oder Sony ist aber nicht die Rede. Dürfte die umworbene Zielgruppe sowieso in der Überzahl als Igitt betrachten, insofern würde ich mal lieber keine Hoffnungen auf so was in einer RED-Kamera setzen.




srone
Beiträge: 8825

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von srone » Fr 05 Jun, 2020 21:35

streaming und vlogging, noch ne netzwerkbuchse/w-lan an die kommodo und wir haben die perfekte influencer cam...:-)

ich würde mir noch "obsession pink" als farbe wünschen, passend zum nagellack...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 14919

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von iasi » Fr 05 Jun, 2020 21:51

@Saint.Manuel

Der Fokus-Puller dreht doch meist auch nur am Rad seiner Fernbedienung und steuert damit den E-Motor des FF.

Leider gibt es noch keine Cine-Optiken mit aufs Filmen ausgelegten AF-Stellmotoren.
Ich will auch nicht eine automatische Scharfstellung, sondern manuelle Scharfstellung über die internen Stellmotoren.

Gewohnheiten zu überwinden ist immer eine Hürde, aber sie sollten technische Entwicklungen nicht aufhalten.

Was ich an der Komodo schätze, sind die Größe und das Gewicht, die sich auch auf das ganze Drum-herum auswirkt. Es braucht kein Stativ, auf das man auch einen Autoreifen legen könnte. Es braucht keinen Kran, der auch baustellengeeignet wäre. Es braucht kein Exoskelett für das Stabi-System. ...
Dann noch der Global Shutter.
Dabei liefert die Komodo auch noch eine Auflösung, die ich für das 4k-Zielformat als ideal empfinde.

Wenn die Komodo einen ähnlichen DR bietet, wie die Helium, dann reicht mir das völlig.
Roll-off, Hautton etc. sind letztlich subjektiv, wie ein Beispiel auf reduser, mit zwei gegensätzlichen Einschätzungen mal wieder zeigt.

Wenn BMD eine Kamera in Größe und Form der Komodo mit Global Shutter bringen würde, ...
ZCam bietet keine internen Codecs, die mit RedRaw auch nur im Enferntesten mithalten können.
Die Kinefinity Edge bietet leider auch nur ProRes-Raw und leider keinen Global Shutter. Dafür hat sie u.a. die Dual-SSD-Lösung und den internen ND. Und sie bietet erstaunliche 60fps bei 8k DCI. Dafür kostet sie dann aber eben auch doppelt so viel.




rideck
Beiträge: 283

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rideck » Fr 05 Jun, 2020 22:55

@ j.t.jefferson
Na wenn er es auf seinem Instagram postet ;) Fotografiere mal mit einer Sony oder Nikon, die liegen ziemlich nahe an der Helium.
Zum Fotografieren würde ich keine Red verwenden, aber jedem das seine.




iasi
Beiträge: 14919

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von iasi » Sa 06 Jun, 2020 05:50

Endlich mal etwas Aussagekräftiges:



12,800 ISO, 6K, 48 fps, 1/48

I applied NR in DaVinci resolve on the right half of the image so you could see what kind of noise reduction could be implemented on such an extreme ISO shot.

Der Global Shutter und auch der DR sowie die Auflösung überzeugen.
Ob das Rauschen noch akzeptabel ist, hängt wohl vom Motiv und den subjektiven Anforderungen ab. Ich muss immer an The Mission denken, bei dem Chris Menges bei einigen Einstellungen das Negativ (Agfa XT 320, Eastman 125T 5247) wohl auch noch pushen musste.
Zuletzt geändert von iasi am Sa 06 Jun, 2020 07:01, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Jun, 2020 06:31

@roki
Moment mal....
Ich vergleiche die 4K Pocket nie mit einer Arri, und vergöttere die Kamera weder wegen ihrem ihren Alibaba Sensor noch wegen etwas anderem.
...Bist nicht eher du der, der seine Kamera, mit dem Fairchild Sensor immer wieder, bis zum geht nicht mehr bis zum Himmel lobt ?
Und schon, mit heftigem Kontern abwinkst wenn ich nur wage zu behaupten das die neue 4K Pocket, ganz bestimmt gleich gut wie die Original Pocket ist ?
Nur mal so zum drüber nach denken...;-)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 11389

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 06 Jun, 2020 07:13

Saint.Manuel hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:17
Wenn RED hier mit einem Autofokus-Feature punkten möchte, warum nicht.
Was den AE betrifft würde ich meine Erwartungen da nicht zu hoch hängen - so wie ich es verstanden habe, handelt es sich lediglich um einen Push-Focus wie bein den BM Kameras. Wer sich schwer tut selbst die Schärfe zu ziehen, für den ist die Komodo wahrscheinlich nicht die richtige Kamera.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Jun, 2020 07:16

Hier sind noch ein paar Komodo Schnipsel.
Sehen schon cool aus die Aufnahmen....sind aber auch sehr schöne Flugzeuge...

@Frank
Wobei der Push Autofokus bei der Pocket schon manchmal praktisch ist, z.b. im hellen Sonnenlicht, vor der Aufnahme, um schnell, halb Blind, den Fokus zu finden. Und ausserdem dann kann mein 12jähriger Sohn auch damit filmen...)
Es ist nur Schade das BMD es nicht schafft, das die Kamera etwas langsamer, nicht so ruckartig, gleichmässiger scharf stellt.
Ev kann das die Komodo ja besser. Meine 8 Jahre alte Sony kann das mit dem Autofokus viel besser.
Gerade bei Cine Cams die ja nur auf schöne Bildqualität getrimmt sind, ist es doch blöd wenn die Automatik Funktionen einbauen die man für die Aufnahme dann gar nicht richtig nutzen kann....Irgend wie finde ich das sinnlos.

Das wäre wie ein Auto mit Autopilot der dann einfach nicht wirklich funktioniert...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 17946

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Jott » Sa 06 Jun, 2020 08:38

Früher hatten Viral-Promoter noch die Eier, mit Pre Production-Kameras etwas Sinnvolles umzusetzen (wie Laforet für Canon).




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Jun, 2020 08:47

Warum filmt dann der Jarred nicht damit, oder zeigt sie uns, genauer im Detail ?
Hat der kein Spass an seinen eigenen Kisten ?

Unglaublich hübsche Kamera, muss ich schon sagen...wenn ich das Geld jetzt einfach so übrig hätte....



Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Mantas
Beiträge: 603

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Mantas » Sa 06 Jun, 2020 10:06

Saint.Manuel hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:17
Hier kommt es also auf die eigenen Wünsche und Gewohnheiten an. Wenn RED hier mit einem Autofokus-Feature punkten möchte, warum nicht.
Primär sehe ich eine RED aber im CINE-Segment und da ist traditionell kein AF im Einsatz. Aber der AF-Filmer hat ja genügend Alternativen, sollte dies ein Entscheidungskriterium darstellen.
Naja, das eine ist Traditionshandwerk, das andere Technologie, was nicht aufzuhalten ist.

Wer nicht an AF glaubt, sollte mal sich im Fotobereich umsehen.

Auch der Traditionelle Focuspuller muss nicht ersetzt werden, AF kann seine Arbeit um vielfaches besser machen.




rush
Beiträge: 10569

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rush » Sa 06 Jun, 2020 10:16

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 08:47
Warum filmt dann der Jarred nicht damit, oder zeigt sie uns, genauer im Detail ?
Hat der kein Spass an seinen eigenen Kisten ?

Unglaublich hübsche Kamera, muss ich schon sagen...wenn ich das Geld jetzt einfach so übrig hätte....



Gruss Boris
Unglaublich wie man über 10 Minuten eine Kamera auspacken und darüber labern kann ohne das Teil auch nur einmal einschalten zu wollen.. hat der einen nicht lauffähigen Mockup erworben? So ein Affentheater....
Ich habe das Video nur durchgeskipped weil ja nichts passiert außer da sich über den Body aufgegeilt wird *gähn*
keep ya head up




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von pillepalle » Sa 06 Jun, 2020 10:20

Bei Red weiss man eben, Vorfreude ist die schönste Freude 🙃

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




rush
Beiträge: 10569

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rush » Sa 06 Jun, 2020 10:36

iasi hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:51

Wenn BMD eine Kamera in Größe und Form der Komodo mit Global Shutter bringen würde, ...
Ich hoffe nicht - oder wenn dann zumindest auch noch parallel Kameras die wie Kameras aussehen und sich auch so bedienen lassen.

Klein und minimalistisch ist nicht immer automatisch auch gut - aufm Stativ wird es irgendwann schwer solch einen Kasten im Lot zu halten je nach verwendeter/montierter Optik, Mattebox, FF...

Als B Cam oder aufm Gimbal und so okay - da mag sich die Komodo gut machen und wohlfühlen. Aber als A Cam wird man sie doch genauso riggen und erweitern um damit sinnvoll arbeiten zu können... Für einige künstlerische Bilder oder Aufnahmen aus dem Handschuhfach ist das womöglich zweitrangig - aber realistisch betrachtet ist der kleine Kasten ja nur in der Theorie auch klein und kompakt.
keep ya head up




rdcl
Beiträge: 1023

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von rdcl » Sa 06 Jun, 2020 10:53

rush hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 10:36
iasi hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:51

Wenn BMD eine Kamera in Größe und Form der Komodo mit Global Shutter bringen würde, ...
Ich hoffe nicht - oder wenn dann zumindest auch noch parallel Kameras die wie Kameras aussehen und sich auch so bedienen lassen.

Klein und minimalistisch ist nicht immer automatisch auch gut - aufm Stativ wird es irgendwann schwer solch einen Kasten im Lot zu halten je nach verwendeter/montierter Optik, Mattebox, FF...

Als B Cam oder aufm Gimbal und so okay - da mag sich die Komodo gut machen und wohlfühlen. Aber als A Cam wird man sie doch genauso riggen und erweitern um damit sinnvoll arbeiten zu können... Für einige künstlerische Bilder oder Aufnahmen aus dem Handschuhfach ist das womöglich zweitrangig - aber realistisch betrachtet ist der kleine Kasten ja nur in der Theorie auch klein und kompakt.
Ich habe ehrlich gesagt Zweifel, wie gut sich die Komodo auf Gimbals machen wird. Und auf welchen vor allem.




Funless
Beiträge: 3872

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von Funless » Sa 06 Jun, 2020 11:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 07:16
Hier sind noch ein paar Komodo Schnipsel.
Sehen schon cool aus die Aufnahmen....sind aber auch sehr schöne Flugzeuge...
Also ich muss gestehen, dass ich diese Aufnahmen jetzt nicht besonders beeindruckend finde. Gut der fehlende RS Effekt beim Take-off ist zwar „nett“ aber ehrlich gesagt weiß man doch heutzutage mittlerweile wie man mit RS Kameras umzugehen hat um keine extreme Bildverzerrung zu bekommen. Die Zeiten in denen GS das einzig Wahre ist, ist IMHO längst vorbei.

Als die Gabe Lands an die Filmerwelt sehe ich das Kommödchen (derzeit) jedenfalls nicht, dafür ist mir persönlich das obige Footage zu „gewöhnlich“, bzw. bekommt man mit jeder aktuellen (und günstigeren) BMD auch so hin.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




j.t.jefferson
Beiträge: 843

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von j.t.jefferson » Sa 06 Jun, 2020 17:16

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 07:13
Saint.Manuel hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:17
Wenn RED hier mit einem Autofokus-Feature punkten möchte, warum nicht.
Was den AE betrifft würde ich meine Erwartungen da nicht zu hoch hängen - so wie ich es verstanden habe, handelt es sich lediglich um einen Push-Focus wie bein den BM Kameras. Wer sich schwer tut selbst die Schärfe zu ziehen, für den ist die Komodo wahrscheinlich nicht die richtige Kamera.
Noch....wurde von Anfang an gesagt, dass es niemals zum Release funktionieren wird die aber dran arbeiten...Daumen drücken




RUKfilms
Beiträge: 976

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von RUKfilms » Sa 06 Jun, 2020 17:38

rdcl hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 10:53
rush hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 10:36


Ich hoffe nicht - oder wenn dann zumindest auch noch parallel Kameras die wie Kameras aussehen und sich auch so bedienen lassen.

Klein und minimalistisch ist nicht immer automatisch auch gut - aufm Stativ wird es irgendwann schwer solch einen Kasten im Lot zu halten je nach verwendeter/montierter Optik, Mattebox, FF...

Als B Cam oder aufm Gimbal und so okay - da mag sich die Komodo gut machen und wohlfühlen. Aber als A Cam wird man sie doch genauso riggen und erweitern um damit sinnvoll arbeiten zu können... Für einige künstlerische Bilder oder Aufnahmen aus dem Handschuhfach ist das womöglich zweitrangig - aber realistisch betrachtet ist der kleine Kasten ja nur in der Theorie auch klein und kompakt.
Ich habe ehrlich gesagt Zweifel, wie gut sich die Komodo auf Gimbals machen wird. Und auf welchen vor allem.
dazu gibts auch einen link auf reduser (skateboardsquenz).
lieber reich und gesund als arm und krank




iasi
Beiträge: 14919

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von iasi » Sa 06 Jun, 2020 19:37

rush hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 10:36
iasi hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:51

Wenn BMD eine Kamera in Größe und Form der Komodo mit Global Shutter bringen würde, ...
Ich hoffe nicht - oder wenn dann zumindest auch noch parallel Kameras die wie Kameras aussehen und sich auch so bedienen lassen.

Klein und minimalistisch ist nicht immer automatisch auch gut - aufm Stativ wird es irgendwann schwer solch einen Kasten im Lot zu halten je nach verwendeter/montierter Optik, Mattebox, FF...

Objetivstützen braucht es sowieso ab einer bestimmten Gewichtsklassen. Ansonsten gilt: Größer geht immer.
Ich will keinen Baum mit verkabeltem Schmuck. Ich will auch keinen FF-Anbau.
Es wird schlicht Zeit, dass den technischen Entwicklungen auch bei Cine-Cams endlich mal Einlass gewährt wird.
Bei langen Brennweiten ist ein Stabi im Objektiv und vielleicht auch ein Remote-Stabivkopf einfach hilfreich. Dann gelingt z.B. auch ein Schwenk wie beim Vorspann vom Der letzte Mohikaner noch sauberer.
Intern verbaute Fokusmotoren sind zudem weit besser und spielfreier zu verwirklichen, als jeder angeflanschte FF.
Wichtig wäre dann eine verzögerungsfreie Steuerung via WiFi.
Ich hab gestern mal wieder There will be blood angesehen. Bei einer Ranfahrt auf Day-Lewis gelang das Schärfeziehen auch nicht perfekt - da fragt man sich, ob´s ein morderner AF vielleicht sogar noch besser gemeistert hätte bzw. der Mann/die Frau am Rad es mit internen Fokusmotoren nicht leichter gehabt hätten.




markusG
Beiträge: 1091

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von markusG » Sa 06 Jun, 2020 20:47

Funless hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 11:26
Also ich muss gestehen, dass ich diese Aufnahmen jetzt nicht besonders beeindruckend finde.
Ja finde ich auch. Genau wie der Superbowl Spot. Sieht mega "video" mäßig aus, ich schätze da müssen wir einfach noch bissl warten bis es Rohdateien gibt...

Zum Thema Fokus...es gibt ja gewisse Gründe wieso sich das noch nicht durchgesetzt hat. Nichtsdestotrotz: Autofokusmotoren in Objektiven sind ja inzwischen sehr verbreitet, und zumindest im Falle von Canon ist ja scheinbar auch das zweckentfremden der Motoren für manuelles Focus Pulling möglich, zumindest mit EF. Vielleicht gibt es ja bald von Aperture auch einen Adapter mit Wireless, so wie den hier:






iasi
Beiträge: 14919

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von iasi » Sa 06 Jun, 2020 21:23

Funless hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 11:26

Also ich muss gestehen, dass ich diese Aufnahmen jetzt nicht besonders beeindruckend finde. Gut der fehlende RS Effekt beim Take-off ist zwar „nett“ aber ehrlich gesagt weiß man doch heutzutage mittlerweile wie man mit RS Kameras umzugehen hat um keine extreme Bildverzerrung zu bekommen. Die Zeiten in denen GS das einzig Wahre ist, ist IMHO längst vorbei.

Da es noch keine GS-Cams mit ordentlichem DR gab, können die Zeiten wohl kaum vorbei sein.

Zeig mal, wie du so etwas mit einer RS-Cam filmst, ohne die bekannten Probleme zu bekommen.




cantsin
Beiträge: 7407

Re: RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst

Beitrag von cantsin » Sa 06 Jun, 2020 21:25

"The KOMODO was RED’s answer for creating a much better crash action cam. They wanted to solve a problem at the high end where GoPro wasn’t creating a good enough image to be intercut with other cameras. KOMODO certainly evolved from that original concept, but it still has managed to maintain a small footprint."

https://www.newsshooter.com/2020/06/06/red-komodo-qa/

Bin gespannt, was die Kamera - abgesehen von Global Shutter, R3D und Gehäuse - wirklich von einer BM Pocket oder Zcam unterscheiden wird.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von dienstag_01 - Di 1:27
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Funless - Di 1:21
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von klusterdegenerierung - Di 1:16
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 1:09
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von dienstag_01 - Di 1:06
» Empfehlung: Junun (PT Anderson, gedreht mit Blackmagic Pocket)
von cantsin - Mo 23:24
» Fieldmonitor im Videomodus Schwarz
von Tscheckoff - Mo 23:01
» Sony PXW-FS5 ggf mit Kit-Objektiv (Sony SELP18105G)
von MrPoseidon - Mo 22:38
» Kinefinity Terra 4K bekommt ProRes 4444 und 4444XQ Aufnahme
von teichomad - Mo 20:52
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von Jörg - Mo 20:36
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von klusterdegenerierung - Mo 20:17
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von MrMeeseeks - Mo 19:37
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jellocheck - Mo 19:29
» Kein Bild beim Einfügen einer MTS Datei
von pkirschke - Mo 19:08
» Sony HDR FX1
von Jott - Mo 16:43
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - Mo 16:03
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von matthy30 - Mo 15:59
» Philips 278M1R: UltraHD 27" Monitor mit 89% Adobe RGB
von slashCAM - Mo 15:02
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 11:33
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Mo 11:17
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jott - Mo 9:37
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - Mo 8:51
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mo 8:36
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von DAF - Mo 8:19
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von TomWI - Mo 7:37
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Mo 4:57
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...