cantsin
Beiträge: 6364

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von cantsin » Mo 11 Nov, 2019 19:24

-paleface- hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 17:03
Ich frage mich ab wann reden wir von einer EXTERNEN und einer INTERNEN Aufnahme?
BMD hat doch vor einiger Zeit diese SSD anbauten für die URSA verkauft.
Ist das schon extern?

Weil wenn ja, dann kann doch der Kamerahersteller ein RAW Update bauen, wo man über ein paar Pine dann halt einen Recorder anstecken kann. Der aber nicht so nervt wie so ein Atomos Monitor.
Das RED-Patent erstreckt sich auf jede Form der komprimierten RAW-Videoaufnahme, egal ob intern in der Kamera oder extern im Recorder. Genau deshalb blecht Atomos ja (wahrscheinlich kräftige) Lizenzgebühren an RED.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 11 Nov, 2019 19:27

cantsin hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 19:24
-paleface- hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 17:03
Ich frage mich ab wann reden wir von einer EXTERNEN und einer INTERNEN Aufnahme?
BMD hat doch vor einiger Zeit diese SSD anbauten für die URSA verkauft.
Ist das schon extern?

Weil wenn ja, dann kann doch der Kamerahersteller ein RAW Update bauen, wo man über ein paar Pine dann halt einen Recorder anstecken kann. Der aber nicht so nervt wie so ein Atomos Monitor.
Das RED-Patent erstreckt sich auf jede Form der komprimierten RAW-Videoaufnahme, egal ob intern in der Kamera oder extern im Recorder. Genau deshalb blecht Atomos ja (wahrscheinlich kräftige) Lizenzgebühren an RED.
Ja - so sieht es das Patentrecht nun einmal vor.




-paleface-
Beiträge: 2708

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von -paleface- » Mo 11 Nov, 2019 20:20

Hatte es verstanden das es nur um intern geht.

Und wenn man seine Kamera als Fotokamera verkauft?
Die halt 24fps in der Sekunde schafft? 😅
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Mo 11 Nov, 2019 21:29

es gibt doch eine Möglichkeit, nämlich, unkomprimiert zu speichern. BMD hat damals mit BMCC gut gestartet, alles intern auf einer SSD zu speichern. Dann braucht man sich nicht mehr um die SD, CF etc. Karten Gedanken machen bzw. ob die write Geschwindigkeit ausreicht... Die SSD ist schnell genug, um alles unkomprimiert zu speichern.

Oder habe ich was falsch verstanden?
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 11 Nov, 2019 21:33, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 11 Nov, 2019 21:33

roki100 hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:29
es gibt doch eine Möglichkeit, nämlich, unkomprimiert zu speichern. BMD hat damals mit BMCC gut gestartet, alles intern auf einer SSD zu speichern. Dann braucht man sich nicht mehr um die SD, CF etc. Karten Gedanken machen bzw. ob die Write Geschwindigkeit ausreicht... die SSD ist schnell genug, um alles unkomprimiert zu speichern.

Oder habe ich was falsch verstanden?
Da wäre wohl schon bei 4k 50fps das Limit erreicht.

6k 50fps?
Schau mal, welche Technik Arri hierfür auffahren muss.




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Mo 11 Nov, 2019 21:39

iasi hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:33

Da wäre wohl schon bei 4k 50fps das Limit erreicht.
Sicher? Siehe hier Beispiel: https://www.notebookcheck.com/Die-Micro ... 297.0.html
ist zwar zu teuer, doch bestimmt viel günstiger als MiniMags ;) Dennoch, 9GB/s reicht doch aus für mehr K und mehr FPS?

Also ich denke da muss irgendwo ende sein mit dem viele K's. Besser wäre doch ein besseres K (also RAW, pixelgröße usw.), vll. sollten sich alle auf 6K einigen, RAW intern auf SSD speichern, 120 FPS... und ende im Gelände... so geht es ja nicht gut weiter. Es kann ja nicht sein dass RED Patent wie ne Bremse wirkt.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 11 Nov, 2019 21:46

roki100 hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:39
iasi hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:33

Da wäre wohl schon bei 4k 50fps das Limit erreicht.
Sicher? Siehe hier Beispiel: https://www.notebookcheck.com/Die-Micro ... 297.0.html
ist zwar zu teuer, doch bestimmt viel günstiger als MiniMags ;) Dennoch, 9GB/s reicht doch aus für mehr K und mehr FPS?

Also ich denke da muss irgendwo ende sein mit dem viele K's. Besser wäre doch ein besseres K (also RAW, pixelgröße usw.), vll. sollten sich alle auf 6K einigen, RAW intern auf SSD speichern, 120 FPS... und ende im Gelände...
6k 50fps würden mir vollkommen ausreichen.




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Mo 11 Nov, 2019 21:55

iasi hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:46
roki100 hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 21:39


Sicher? Siehe hier Beispiel: https://www.notebookcheck.com/Die-Micro ... 297.0.html
ist zwar zu teuer, doch bestimmt viel günstiger als MiniMags ;) Dennoch, 9GB/s reicht doch aus für mehr K und mehr FPS?

Also ich denke da muss irgendwo ende sein mit dem viele K's. Besser wäre doch ein besseres K (also RAW, pixelgröße usw.), vll. sollten sich alle auf 6K einigen, RAW intern auf SSD speichern, 120 FPS... und ende im Gelände...
6k 50fps würden mir vollkommen ausreichen.
Eben, mir reicht auch ein gutes 1080p CinemaDNG und 23.98FPS aus :) Dennoch, wenn ich mir das Hong Kong Video anschaue, dann würde mir so was als Kamera für Gimbal oder Handheld völlig ausreichen.




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Nov, 2019 03:17

An Roki
Filmed with Zenmuse X7 steht im Beschreib. Ich denke das ist eine professionelle sehr kleine reine Drohnenkamera mit noch kleineren Wechsellinsen, (für die Dji Inspire 2)..Super 35mm mit 14 Blendenstufen. Gebaut für Filmproduktionen.

Nicht ganz ganz günstig was dir da schon zum filmen genügen würde....Drohne 12000 €, Kamera um die 3000 € (ohne, spezielle Mini Linsen:)
Da können unsere beiden BMD Pockets einpacken.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 12 Nov, 2019 03:30, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Di 12 Nov, 2019 03:24

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 03:17
Filmed with Zenmuse X7 steht im Beschreib. Ich denke das ist eine professionelle sehr kleine reine Drohnenkamera mit noch kleineren Wechsellinsen.
Gruss Boris
Siehe https://www.dji.com/de/zenmuse-x7

Die X7 nutzt einen Super 35 Sensor und die hohen Auslesegeschwindigkeiten unterstützen eine RAW-Ausgabe bei 6K/30 fps, sowie 3,9K/59,94 fps. Die Pixelgröße erreicht 3,91 µm , während die diagonale Länge des Sensors während der Aufnahme 26,6 mm beträgt. Ein Sensor dieser Größe bietet eine höhere Lichtempfindlichkeit und ganze 14 Blendstufen Dynamikumfang, was ein großer Sprung nach vorn von den 12,8 Blendstufen der Zenmuse X5S ist.
Bildschirmfoto 2019-11-12 um 03.29.42.png
Bildschirmfoto 2019-11-12 um 03.27.02.png
schon toll das ding. Gibt es leider nicht als Handheld Kamera.
Nicht ganz ganz günstig was dir da schon zum filmen genügen würde....Drohne 12000 €, Kamera um die 3000 € (ohne, spezielle Mini Linsen:)
Da können unsere beiden BMD Pockets einpacken.
Gruss Boris
Investierst noch ein paar tausend Euro für die Reise (schöne Orte, Großstädte usw.)... filmst alles, hast spaß, ladest dann das Video auf YouTube hoch...das ein paar mal wiederholen...und hast da Millionen Zuschauer wie dieser Typ da und mit der Zeit ist vll. auch deine Reise bezahlt....?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Nov, 2019 04:45

Sieht man dann die schönen Orte auch und kann die Ferien dann auch wirklich geniessen wenn man die ganze Zeit nur am filmen ist ?
Ich bezahle für die Ferien lieber selber und mach dafür wirklich Ferien.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Di 12 Nov, 2019 07:53

Da Filmt man doch sowieso :)




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Nov, 2019 08:23

Klar schon, aber wenn es dann so gut werden soll um das Material dann zu verkaufen, dann wird’s zur Arbeit....was mich gar nicht stören würde, aber manche Ehefrauen wollen nicht ständig ne Linse vor dem Gesicht....und mit den Kindern sollte Mann in den Ferien spielen, nicht sie filmen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 2549

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von roki100 » Di 12 Nov, 2019 08:32

Du weißt doch, Männer spielen doch mit der Kamera. ;)




Rick SSon
Beiträge: 892

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Rick SSon » Do 14 Nov, 2019 12:55

Wie kann man überhaupt so ein patent gewähren? Das is doch so als wuerde man „Butter-aufs-Brot-schmieren“ patentieren.

Ist in jedem Fall gleichzeitig nen Gewinn fuer BM. Internes ProRes Raw hätte BRAW sicherlich obsolet gemacht.

Naja. Muss ich weiter 10bit h265 recorden...




cantsin
Beiträge: 6364

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von cantsin » Do 14 Nov, 2019 12:59

Rick SSon hat geschrieben:
Do 14 Nov, 2019 12:55
Wie kann man überhaupt so ein patent gewähren? Das is doch so als wuerde man „Butter-aufs-Brot-schmieren“ patentieren.
Das U.S.-Patentamt ist berüchtigt dafür , Trivialpatente zu vergeben - wie z.B. Amazons Patent auf 1-Klick-Bestellung, das ja noch weitaus hirnrissiger ist als das RED-Patent.

Da handelt es sich ganz schlicht um wirtschaftsprotektionistische Maßnahmen. Und die fingen bei den Patentvergaben übrigens schon lange vor Trump an.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 15:41

iasi hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 19:23
Apple unterstützt Nvidia und somit RedRaw nicht.
RED wird seit 2012 unterstützt. Wüsste aber auch nicht was das mit Nvidia zu tun hätte, mal ganz davon abgesehen, dass RED bereits volle Metal 2 Unterstützung angekündigt hat, womit das Thema Nvidia sowieso irrelevant wird.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 25 Nov, 2019 16:20

R S K hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 15:41
iasi hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 19:23
Apple unterstützt Nvidia und somit RedRaw nicht.
RED wird seit 2012 unterstützt. Wüsste aber auch nicht was das mit Nvidia zu tun hätte, mal ganz davon abgesehen, dass RED bereits volle Metal 2 Unterstützung angekündigt hat, womit das Thema Nvidia sowieso irrelevant wird.

- RK
http://www.reduser.net/forum/showthread ... U-Decoding

Nix ist´s mit AMD und somit Apple.

Red hofft nicht umsonst, dass Apple nun auch nachzieht. Verhandlungsmasse hat Red ja nun.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 17:06

Ein Thread aus 2018 anführen. Bravo. 😂

3. Juni, 2019
“Apple’s new hardware will bring a mind-blowing level of performance to Metal-accelerated, proxy-free R3D workflows in Final Cut Pro X that editors truly have never seen before. We are very excited to bring a Metal-optimized version of R3D…” — Jarred Land, president, Red Digital Cinema


iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 16:20
Verhandlungsmasse hat Red ja nun.
LÖL!! Ja klar, weil RED auch so dumm ist die Nummer auf die Spitze zu treiben. Nur weil Apple ihre Petition schlecht formuliert hat, heißt das noch lange nicht, dass RED ziemlich dämlich dasteht wenn sich Apple (bzw. ihre scheinbar etwas unfähigen Anwälte) beim zweiten Anlauf ein wenig mehr anstrengen würden.

Träum weiter.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 25 Nov, 2019 17:15

R S K hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:06
Ein Thread aus 2018 anführen. Bravo. 😂
“Apple’s new hardware will bring a mind-blowing level of performance to Metal-accelerated, proxy-free R3D workflows in Final Cut Pro X that editors truly have never seen before. We are very excited to bring a Metal-optimized version of R3D…” — Jarred Land, president, Red Digital Cinema


iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 16:20
Verhandlungsmasse hat Red ja nun.
LÖL!! Ja klar, weil RED auch so DUMM ist die Nummer auf die Spitze zu treiben. Nur weil Apple ihre Petition schlecht formuliert hat, heißt das noch LANGE nicht, dass RED ziemlich dämlich dasteht wenn sich Apple (bzw. ihre scheinbar etwas unfähigen Anwälte) beim zweiten Anlauf ein wenig mehr anstrengen.

Träum weiter.
Du bist zwar nicht auf dem Laufenden, willst anderen aber was erklären. Bemerkenswert.

Das Red-Patent bleibt gültig. Nun kann Apple sich überlegen, wie es mit ProRes-Raw weitergehen soll. ;)
Jarred hat es ja sehr diplomatisch formuliert - aber eben doch auch deutlich: Red erwartet ein Quid pro quo.
Da kann dann der Telefonbauer sich noch so aufplustern, soll es mit ProRes-Raw etwas werden, müssen sie Red nun entgegenkommen.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 17:21

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
Nun kann Apple sich überlegen, wie es mit ProRes-Raw weitergehen soll. ;)
Hä? Was genau sollte sich jetzt FÜR APPLE, von PRraw mal ganz abgesehen, ändern?? 😄



Jarred hat es ja sehr diplomatisch formuliert - aber eben doch auch deutlich: Red erwartet ein Quid pro quo.
Schön wenn man alles frei in allem hineininterpretieren kann wie es einem am besten zusagt.


iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
… der Telefonbauer…
😂… wer schon mit so einer Kinderkacke kommen muss, da sieht man schnell wie es um Wissen und Expertise (und vor allem Motiv) steht.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 17:22

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
Nun kann Apple sich überlegen, wie es mit ProRes-Raw weitergehen soll. ;)
Hä? Was genau sollte sich jetzt FÜR APPLE, von PRraw mal ganz abgesehen, ändern?? 😄


iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
Jarred hat es ja sehr diplomatisch formuliert - aber eben doch auch deutlich: Red erwartet ein Quid pro quo.
Schön wenn man alles frei in allem hineininterpretieren kann wie es einem am besten zusagt.


iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
… der Telefonbauer…
😂… wer schon mit so einer Kinderkacke kommen muss, da sieht man schnell wie es um Wissen und Expertise (und vor allem Motiv) steht.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 25 Nov, 2019 17:26

R S K hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:22
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
Nun kann Apple sich überlegen, wie es mit ProRes-Raw weitergehen soll. ;)
Hä? Was genau sollte sich jetzt FÜR APPLE, von PRraw mal ganz abgesehen, ändern?? 😄
Nix ist´s mit ProRes-Raw in Kameras.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 17:49

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:26
Nix ist´s mit ProRes-Raw in Kameras.
Wie auch JETZT schon? Liest (und verstehst) du auch was du schreibst, ja? Was eine „Änderung” ist weißt du?

Und? Bedeutet genauso, dass B„RAW” auch nie wirklich RAW sein wird. Und nun?




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 25 Nov, 2019 18:24

R S K hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:49
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:26
Nix ist´s mit ProRes-Raw in Kameras.
Wie auch JETZT schon? Liest (und verstehst) du auch was du schreibst, ja? Was eine „Änderung” ist weißt du?

Und? Bedeutet genauso, dass B„RAW” auch nie wirklich RAW sein wird. Und nun?
Tja - die Änderung könnte sein, dass Red wie schon bei Sony bei der internen Aufnahme auch ProRes-Raw ausbremst. Da kann Apple dann noch so sehr mit seinem Börsenwert und seinen Mrd. winken - das hatte bei Sony auch nichts genutzt.




R S K
Beiträge: 1258

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von R S K » Mo 25 Nov, 2019 18:41

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 18:24
Da kann Apple dann noch so sehr mit seinem Börsenwert und seinen Mrd. winken…
Newsflash: BILLION.

Und bei welcher APPLE KAMERA wird gerade ausgebremst? Ach ja…

🙄

Aber klar. Und wenn es tatsächlich jemals um irgendwelche Lizenzkosten gehen würde, das könnte sich Apple natürlich niemals leisten. Aber so blöde wäre sogar der „diplomatische Jarred” nicht es darauf ankommen zu lassen… bei deren paar Millionen Nischen-Hütte.




Jott
Beiträge: 16671

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Jott » Mo 25 Nov, 2019 21:49

Wie ist das eigentlich mit der ProRes raw-DJI? Werden da Lizenzen an RED abgedrückt, oder greift das Patent nicht, weil die Kamera unter der Drohne baumelt, der Recorder aber im Body sitzt - einem anderen quasi?

Könnte dann so was wie der Osmo auch am Patent vorbeirutschen?

Nur so ein Gedanke.




cantsin
Beiträge: 6364

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von cantsin » Mo 25 Nov, 2019 21:57

Jott hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 21:49
Wie ist das eigentlich mit der ProRes raw-DJI? Werden da Lizenzen an RED abgedrückt,
Davon kann man ausgehen. Aber da DJI keine westliche börsennotierte Firma ist, bleibt das deren Betriebsgeheimnis.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Mo 25 Nov, 2019 22:12

R S K hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 18:41
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 18:24
Da kann Apple dann noch so sehr mit seinem Börsenwert und seinen Mrd. winken…
Newsflash: BILLION.

Und bei welcher APPLE KAMERA wird gerade ausgebremst? Ach ja…

🙄

Aber klar. Und wenn es tatsächlich jemals um irgendwelche Lizenzkosten gehen würde, das könnte sich Apple natürlich niemals leisten. Aber so blöde wäre sogar der „diplomatische Jarred” nicht es darauf ankommen zu lassen… bei deren paar Millionen Nischen-Hütte.
Und trotz der Billion findet sich z.B. nicht viel bei Apples Streaming-Dienstchen. :)

Wollte Apple nach dem Eimer nicht gar die ganze (kleine) MacPro-Abteilung schließen.
Apple ist eben nun mal vor allem ein Telefon- und Uhren-Bauer.

ProRes-Raw würde Apple sicherlich gerne verbreitet sehen. Und du als Apple-Fan solltest doch wissen, welche Kameras interne ProRes-Raw-Aufzeichnung bekommen sollen. ;)




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Darth Schneider » Di 26 Nov, 2019 07:49

Blödsinn
Apple ist kein Uhren und Telefon bauer.
Apple baut ausschliesslich Computers und Software, und falls Dir das entgangen sein sollte, die iPhones und iWaches sind auch nichts anderes als kleine Computer....
Die machen Uhren.

https://www.oris.ch/

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




prime
Beiträge: 679

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von prime » Di 26 Nov, 2019 15:20

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 17:15
Das Red-Patent bleibt gültig. Nun kann Apple sich überlegen, wie es mit ProRes-Raw weitergehen soll. ;)
Es wird so weitergehen wie bereits, intern nein - mit externen Rekorder ja (da ATOMOS bereits dafür zahlt). Könnte den Kameraherstellern zunächst ja mal ohnehin recht sein, keine weiteren Kosten an die Konkurenz, man kann mit PRAW werben und wenn es irgendwann mal doch intern gehen sollte ohne viel rechtlichen Streit dann kann man den Leuten wieder was neues verkaufen.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Di 26 Nov, 2019 16:11

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 26 Nov, 2019 07:49
Blödsinn
Apple ist kein Uhren und Telefon bauer.
Apple baut ausschliesslich Computers und Software, und falls Dir das entgangen sein sollte, die iPhones und iWaches sind auch nichts anderes als kleine Computer....
Die machen Uhren.

https://www.oris.ch/

Gruss Boris
Den Großteil des Umsatzes und Gewinns erzielt Apple mit den Telefonen (Umsatz 33,4 Milliarden US-Dollar), den Uhren und den Diensten (12,5 Milliarden US-Dollar).
Gerade der Workstation-Bereich ist doch nur ein kleines Anhängsel.
Umsatz mit allen Mac-Computer: 7 Milliarden US-Dollar

Dabei ist noch nicht mal vom Gewinn die Rede, wo es sogar nochmal extremer aussieht.




Jott
Beiträge: 16671

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von Jott » Di 26 Nov, 2019 16:59

Echt rührend, wie du dich um den viertgrößten PC-Hersteller der Welt sorgst! :-)




DV_Chris
Beiträge: 3126

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von DV_Chris » Di 26 Nov, 2019 20:29

Apple hat PRR entwickelt und Atomos hat es als erstes Unternehmen implementiert.

Für andere Hersteller wird die Implementierung nun wohl teurer, weil Apple sich die Zahlungen an RED so wieder zurückholt. Normale kaufmännische Logik.

Nach 20 Monaten ist noch nicht viel bei PRR passiert, weshalb man gespannt sein kann, was auf der NAB gezeigt wird.

Persönlich glaube ich nicht, dass ein wirklich relevanter Kamerahersteller PRR implementieren wird, zumal es auch schon unter 4.000 Euro Geräte gibt mit 4:2:2 und 10Bit. Das reicht den meisten.




iasi
Beiträge: 13630

Re: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Beitrag von iasi » Di 26 Nov, 2019 20:42

Jott hat geschrieben:
Di 26 Nov, 2019 16:59
Echt rührend, wie du dich um den viertgrößten PC-Hersteller der Welt sorgst! :-)
Ich sorg mich nicht um die Apfel-Firma - von denen hab ich keine Aktien. :)
Deren Börsenwert verlangt aber eben doch auch sehr hohe Gewinnmargen, den die PC-Abteilung - und da dann auch die Apfel-Workstation-Bauer erst mal liefern müssen.

Einen Börsenwert von 1 Billion erreicht man nicht, wenn man bei 7 Mrd.Umsatz 10% Gewinn erzielt. Wenn also ein Bereich schwächelt, wird er sehr schnell abgewickelt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von Lord Nick - Do 18:04
» Kameras als Investitionsmodell?
von iasi - Do 17:52
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von rush - Do 17:28
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von tom - Do 17:23
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Do 16:29
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von mash_gh4 - Do 15:23
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
» slashCAM Highlights 2019: Welche Kameras haben uns besonders begeistert?
von slashCAM - Do 14:06
» DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
von aus Buchstaben - Do 13:57
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Do 13:50
» Wie Animationen realistisch wurden: Die Erfindung des Rotoscopings
von Bergspetzl - Do 10:53
» Kleine Drohne für Indoor-Flug gesucht
von ksingle - Do 10:17
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von TomStg - Do 9:59
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von dosaris - Do 9:40
» Drohne mit Drohne filmen?
von Auf Achse - Do 9:30
» Mahlzeit
von manfred52 - Do 9:14
» Analog Fernsehen per IP streamen
von aus Buchstaben - Do 0:47
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:23
» Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten
von aus Buchstaben - Mi 23:58
» HD-Videos verteilen
von aus Buchstaben - Mi 23:31
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Konsument - Mi 22:35
» Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
von rush - Mi 21:59
» Canon HF G10 Dual-Slot-Aufzeichnung
von Frank Zappa - Mi 21:39
» Action Cam OHNE Mikrofon
von aus Buchstaben - Mi 20:18
» Messevideo: Erste Aufnahmen mit dem SIRUI Anamorphoten 50mm 1.33x f1.8 // IBC 2019
von Funless - Mi 20:16
» Schnittliste für Sender aus AVID
von dienstag_01 - Mi 20:02
» MacBook Air 2017... welches NLE für Rohschnitt 1080i50
von pixelschubser2006 - Mi 19:15
» Kompakte Panasonic oder Sony
von vobe49 - Mi 19:06
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).