cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 15:23

ruessel hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:16
Und nein, ich finde es nicht schlimm. Wer dachte schon, RED stellt eigene Bildsensoren her? Die dafür extrem sauberen Reinräume,Maschinen etc. kann so ein kleines Unternehmen nicht stemmen.
Die Frage ist, wer gegenteiliges behauptet oder geglaubt hat. Auch Arri wird seine Sensoren von einem OEM-Fertiger beziehen. Entscheidend ist hier höchstens, ob Sensoren von der Stange gekauft wurden (so, wie Blackmagic das bei den Pockets aus Kostengründen tut) oder ob der OEM hier für RED nach deren Vorgaben einen spezifischen Sensor designt hat, den es ausser in einer RED-Kamera nirgendwo gibt. Alles spricht bisher für letzteres.

Dass RED eigene Chips herstellt, können - mit Verlaub - doch nur Leute geglaubt haben, die auch an den Weihnachtsmann glauben...




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 15:29

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:23
Auch Arri wird seine Sensoren von einem OEM-Fertiger beziehen.
Nein. Zumindest gibt es keine die das behaupteten und beweise liefern. Und der Dr. Fussum (ist ein wichtiger Mann wenn es um CMOS geht) würde sich bezüglich der liste bei Emmy Awards, auch über Arri dann beschweren. Auch Canon, Sony war da in der Liste. Die einzigen die er in frage gestellt hat, war RED. Am ende gewann dann doch Arri.

So wie es aussieht, entwickelt Arri, Canon und Sony tatsächlich eigene Sensoren selbst.




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 15:33

roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:29
cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:23
Auch Arri wird seine Sensoren von einem OEM-Fertiger beziehen.
Nein. Zumindest gibt es keine die das behaupteten und beweise liefern.
Es ist immer wieder erstaunlich, mit welchem Brustton der Überzeugung Du hier in diesem Forum Falschinformationen verkündest....

Wikipedia:
"Alexa uses the ALEV series of image sensors manufactured by ON Semiconductor."

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Arri_Alexa




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 15:43

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:33
roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:29


Nein. Zumindest gibt es keine die das behaupteten und beweise liefern.
Es ist immer wieder erstaunlich, mit welchem Brustton der Überzeugung Du hier in diesem Forum Falschinformationen verkündest....

Wikipedia:
"Alexa uses the ALEV series of image sensors manufactured by ON Semiconductor."

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Arri_Alexa
Weiter lesen?

The Alexa's ALEV III image sensor has 3392×2200 effective pixels used for generating an image, 2880×2160 pixels are generally used for recording on the Alexa Studio and M in 4:3 mode, and 2880×1620 pixels are used for recording on the regular Alexa and other models in 16:9 mode, the rest of the sensor is used for lookaround in the viewfinder. Alternately the full sensor resolution may be employed in 'Open Gate' mode for resolution demanding situations.

Director Robert Tur with an Alexa-Plus camera equipped with an 18 mm Master Prime lens on the set of SIS.
The Alexa 65 uses the A3X sensor, which has a 54.12 mm x 25.59 mm active imaging area. It provides up to 6560x3102 'Open Gate' maximum recordable resolution.[9]

Ist der Sensor A3X nicht von Arri?

Bitte schau dir das video an sonst macht es kein Sinn darüber zu diskutieren.
Zuletzt geändert von roki100 am So 22 Sep, 2019 15:46, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 15:45

Was willst Du mit Deinen sinnfreien Zitaten sagen?

Auch der A3X-Sensor ist ein ALEV-Sensor und stammt daher aus On1-Fertigung: https://www.arri.com/en/learn-help/tech ... ev-sensors




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 15:51

Siehe bitte ab ca. 42:00:




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 15:54

roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:51
Siehe bitte ab ca. 42:00:
Ja, Arri kommuniziert also selbst, dass sie mit On1 als Mitentwickler und OEM zusammenarbeiten. QED.




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 15:55

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:54
roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:51
Siehe bitte ab ca. 42:00:
Ja, Arri kommuniziert also selbst dass sie mit On1 als Mitentwickler und OEM zusammenarbeiten. QED.
Es steckt also Arri Design, Entwicklung und Co. drin.

“ARRI and ON Semiconductor have had a strong and collaborative relationship in the areas of product development and manufacturing for almost a decade”

Ich dachte erst es würde sich nicht um ALEV handeln :/
Zuletzt geändert von roki100 am So 22 Sep, 2019 15:59, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » So 22 Sep, 2019 15:59

Das Rad erfindet doch nicht jeder Fahrzeughersteller neu.

Er designt aber spezielle Räder für seine Fahrzeuge und lässt sie dann von einem Zulieferer fertigen.
Nichts anderes machen Red und Arri.

Sony hat noch eigene Sensorfertigung - und daraus bedient sich dann eben auch die Kameraabteilung. Aber ein Investor fordert aktuell die Abspaltung bzw. den Verkauf der Sensorsparte von Sony.

Dass sich Red erfahrene Entwickler holt, ist doch auch nichts ungewöhnliches - Erfahrung sammelt ein Entwickler in einer Firma - also war er zuvor bei einer anderen Firma.

Da ist doch letztlich an allem nicht viel dran. Belanglose 65 Minuten.




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 16:00

roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:55
Es steckt also Arri Design, Entwicklung und Co. drin.
Und das RED-Truther-Video liefert nicht einen Beweis, dass es bei den RED-/Forza Silicon-Sensoren nicht genauso gelaufen ist bzw. läuft.

So arbeitet ohnehin die ganze Elektronikindustrie, auch Apple, wenn die Sensoren für ihre iPhones einkaufen.




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 16:07

iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:59
Das Rad erfindet doch nicht jeder Fahrzeughersteller neu.

Er designt aber spezielle Räder für seine Fahrzeuge und lässt sie dann von einem Zulieferer fertigen.
das wird ja im Video doch nur bestätigt. Doch RED erzählte dem Kunden vorher, sie selbst seien die Entwickler von Räder, Bildschirme & Co. aber auch Firmware für Mag Minis usw. Und das geht sicherlich weiter....es kommt bestimmt Part 5 und es wird spannend. Ich habe zwar keine RED Kamera und kann mir auch das Ding nicht leisten, hätte ich aber eine, würde ich mich ein bisschen ärgern. ;))
Und das RED-Truther-Video liefert nicht einen Beweis, dass es bei den RED-/Forza Silicon-Sensoren nicht genauso gelaufen ist bzw. läuft.
Und warum hat der Dr.Fossum das in frage gestellt und sich aufgeregt? Wer das ist, siehe: https://ericfossum.com




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » So 22 Sep, 2019 16:29

roki100 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 16:07
iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:59
Das Rad erfindet doch nicht jeder Fahrzeughersteller neu.

Er designt aber spezielle Räder für seine Fahrzeuge und lässt sie dann von einem Zulieferer fertigen.
das wird ja im Video doch nur bestätigt. Doch RED erzählte dem Kunden vorher, sie selbst seien die Entwickler von Räder, Bildschirme & Co. aber auch Firmware für Mag Minis usw. Und das geht sicherlich weiter....
Stimmt ja auch. Custome-Design.

Auch wenn Audi die Räder nicht selbst fertigt, so entwirft Audi für seine Fahrzeuge die Räder, die dann ein Zulieferer fertigt.

Jinni.Tech baut diese Räder im übertragenen Sinne nach.
Doch Audi hatte die Entwicklungsarbeit, denn die Räder müssen zum Gesamtsystem passen - eben zum Auto.

Die Red Mags sind Teil eines Kamerasystems, dessen Entwicklung sehr aufwändig und kostspielig war.
Jinni.Tech baut die Mags nach und verlangt viel Geld für ihre Kopien, obwohl sie so gut wie keinen Entwicklungsaufwand hatten.

Es hatten schließlich viele Versucht eine 4k-Digi-CineCam auf den Markt zu bringen. Red hatte es geschafft - andere sind gescheitert. Und das sagt doch weit mehr über den Entwicklungsaufwand und die Kosten aus, als diese Videos.
Denkt doch mal, an die wirklich guten und spannenden Kameras, die vom Markt verschwunden sind.




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 17:03

iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 16:29
Die Red Mags sind Teil eines Kamerasystems, dessen Entwicklung sehr aufwändig und kostspielig war.
Ich kann auch hier, nur nochmal auf das Video Part 1 und 2 verweisen.

Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass 4K noch gar nicht gewünscht war, weil viele andere da nicht mitmachen wollten (oder ähnlich)? 4K ist doch heute noch, nicht zwingend erforderlich, so, als wäre der ganze Aufwand seitens RED/Forza etc. tatsächlich Sinnlos und nicht unbedingt ein Erfolg...




freezer
Beiträge: 1675

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von freezer » So 22 Sep, 2019 18:50

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:23
ruessel hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 15:16
Und nein, ich finde es nicht schlimm. Wer dachte schon, RED stellt eigene Bildsensoren her? Die dafür extrem sauberen Reinräume,Maschinen etc. kann so ein kleines Unternehmen nicht stemmen.
Die Frage ist, wer gegenteiliges behauptet oder geglaubt hat. Auch Arri wird seine Sensoren von einem OEM-Fertiger beziehen. Entscheidend ist hier höchstens, ob Sensoren von der Stange gekauft wurden (so, wie Blackmagic das bei den Pockets aus Kostengründen tut) oder ob der OEM hier für RED nach deren Vorgaben einen spezifischen Sensor designt hat, den es ausser in einer RED-Kamera nirgendwo gibt. Alles spricht bisher für letzteres.

Dass RED eigene Chips herstellt, können - mit Verlaub - doch nur Leute geglaubt haben, die auch an den Weihnachtsmann glauben...
Dann hat Ted Schilowitz wohl damals gelogen, als er sagte: "but surely the team started to come together and the engineering started proper just a little over two years ago and we built our own sensor with our own sensor team with our own sensor knowledge"
Im Video bei 44:16

Weiter bei 1:00:28
Ein Posting von Jannard auf cinematography.com (30.03.2010):
"But we also employ over 200 engineers developing sensors and electronics for our camera program. They are RED employees. I know for sure. I sign the checks. Everything EPIC and Scarlet is being core engineered internally."

Während Schilowitz im Interview bei 1:00:37 sagt:
"The core team of actually creation and figuring everything out is still very very small and very very nimble"

Im Video bei 20:06 Posting von Jannard 23.04.2013:
"RED has a large in house team of sensor designers and does not share sensor technology with any others."
und bei 20:54 schreibt er:
"While some of the companies you listed use outside sensor design companies... RED does not. As stated before, we have our own in-house team."

Auf cinematography.com am 30.06.2008:
"The Mysterium sensor was/is a fresh sheet of paper design owned and fabbed exclusively for RED. We did NOT buy an existing product or sensor design from any of the companies known for sensor sales and productions... IBM, Canon, Sony, Dalsa, Micron, Fill Factory... whatever. If we had, you would have seen the same sensor in some other camera! We have full-time sensor development staff at RED working on Mysterium X and the next generation sensor after that.

Im Video bei 39:38 fragt Dr. Eric R. Fossum (Erfinder des CMOS-Sensors) am 05.10.2012:
"Does RED Studios design its own sensors? If not, then it is sad that the design company is not on the list."

und "Do you mean design as in "Specify" or design as in circuit design, layout, parasitic capacitance, etc.? Oddly I have never met or heard of an image sensor designer who works for RED. That is why I ask."
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 3518

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von Darth Schneider » So 22 Sep, 2019 20:09

Wie auch immer, Red verkauft solide, sehr hochwertige Kameras und egal was wir hier schreiben oder was auf YouTube gepostet wird.
Wieviele von den Dingern sind morgen bei irgend einem Dreh Weltweit im Einsatz ?
Wahrscheinlich ziemlich viele.
Also was soll’s. Wir haben freie Marktwirtschaft, jede Firma darf verkaufen was und zu welchem Preis auch immer.
Gezwungen zum Kauf wird ja schliesslich niemand, bei der Werbung und bei Infos übertreiben, mal mehr oder weniger lügen, das machen doch eigentlich alle Hersteller.

Also ich bin für leben und leben lassen, und seien wir ehrlich, so eine Red Ranger Monstro 8K Kamera, oder auch schon schon eine relativ günstige, alte Red Raven, wäre und ist doch schon verdammt cool....egal wenn die mit billigem Chinaschrott gebaut worden sind. Würde ich mit Handkuss nehmen und mindestens 10, wenn nicht 20 Jahre drehen damit.

Die Alle machen zuerst einmal einfach sehr tolle Bilder und dazu kommt die genial durchdachte Bedienung, die Menüführung, die Flexibilität und das Design, das alleine ist doch schon mindestens die Hälfte des Preises wert...Sorry aber ich denke wirklich so.



Die BMd Kameras sind auch, sehr toll, aber eben nicht so geil vom Design her, und nicht so durchdacht mit dem ganzen Zubehör, nicht so robust und zuverlässig und nicht so bequem.
Aber genau nur darum sind die Reds halt viel, viel, teuerer.
Luxus war schon immer, ist und wird immer, sehr viel teurer bleiben.
Irgendwelche Einwände...?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 22 Sep, 2019 21:03, insgesamt 4-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2204

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 20:54

Überhaupt keine Einwände, die Kameras gefallen mir auch. Mir gefällt schon die alte RED ONE MX. Die Kamera wiegt aber mindestens 5, 6 KG.




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » So 22 Sep, 2019 20:58

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 16:00
Und das RED-Truther-Video liefert nicht einen Beweis, dass es bei den RED-/Forza Silicon-Sensoren nicht genauso gelaufen ist bzw. läuft.
Es gibt eine Aussage im Video von RED-Chef, da gibt er ganz klar zu den ersten Sensor haben sie direkt eingekauft.

Hier der direkte Link.
Zuletzt geändert von prime am So 22 Sep, 2019 21:18, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 3518

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von Darth Schneider » So 22 Sep, 2019 21:13

Ist doch scheiss egal ob der Sensor nun im Ofen selbst gebacken worden ist, oder von Aliens vom Mars gekauft worden ist, oder von einem besoffenem Idiot irgendwo auf einer Müllhalde gefunden worden ist.
Hauptsache die Kamera macht am Schluss schöne Bilder und ist einfach zu bedienen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » So 22 Sep, 2019 21:18

@Darth darum geht es in diesen Thread gar nicht ;-P




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » So 22 Sep, 2019 21:29

prime hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:18
@Darth darum geht es in diesen Thread gar nicht ;-P
Doch - darum geht´s.

Das Video erinnert an das Zeug, das Leute hochladen, die glauben, die Medien seien alle parteiische Lügenverbreiter und die Wahrheit müsse ans Licht.
Da kommen dann auch solche "Videocollagen" zusammen - gelinde formuliert.




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » So 22 Sep, 2019 21:38

iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:29
Doch - darum geht´s.

Das Video erinnert an das Zeug, das Leute hochladen, die glauben, die Medien seien alle parteiische Lügenverbreiter und die Wahrheit müsse ans Licht.
Da kommen dann auch solche "Videocollagen" zusammen - gelinde formuliert.
Bla bla - ehrlich, du hast die bisherigen Videos von den Typen nicht gesehen oder nicht verstanden.

Er stellt nur die Aussagen von RED-Mitarbeitern der Realität gegenüber, es kann sich dann jeder selbst eine Meinung bilden. Den Typen geht es doch gar nicht mehr um die "Wahrheit", der schiesst nur mit allen was er hat um RED zu schaden.




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » So 22 Sep, 2019 21:45

prime hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:38
iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:29
Doch - darum geht´s.

Das Video erinnert an das Zeug, das Leute hochladen, die glauben, die Medien seien alle parteiische Lügenverbreiter und die Wahrheit müsse ans Licht.
Da kommen dann auch solche "Videocollagen" zusammen - gelinde formuliert.
Bla bla - ehrlich, du hast die bisherigen Videos von den Typen nicht gesehen oder nicht verstanden.

Er stellt nur die Aussagen von RED-Mitarbeitern der Realität gegenüber, es kann sich dann jeder selbst eine Meinung bilden. Den Typen geht es doch gar nicht mehr um die "Wahrheit", der schiesst nur mit allen was er hat um RED zu schaden.
Ja - genau so machen es z.B. die Rechten in ihren Videos auch.

Realität? Ne! Eher manipulativer Schrott.




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » So 22 Sep, 2019 21:52

Ok nochmal:
In diesen Thread geht es eindeutig um die Aussagen von RED und die Realität über den Urpsrung ihrer SSDs (und inzw. auch anderer Komponenten). Es geht nicht darum ob die Kameras tolle Bilder machen oder nicht. Es geht genau darum wo die Sachen herkommen und was RED behauptet wo sie herkommen. Raffe nicht was daran so schwer zu verstehen ist und was der Vergleich mit Videos von Rechten damit zu tun haben soll? Kannst es gerne als manipulativen Schrott deklarieren.

Aber ist ohnehin müßig mit dir irgendeine sinnvolle Diskussion zu führen.. wie man in zahlreichen anderen Threads hier sieht.




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » So 22 Sep, 2019 22:02

prime hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:52
Ok nochmal:
In diesen Thread geht es eindeutig um die Aussagen von RED und die Realität über den Urpsrung ihrer SSDs (und inzw. auch anderer Komponenten). Es geht nicht darum ob die Kameras tolle Bilder machen oder nicht. Es geht genau darum wo die Sachen herkommen und was RED behauptet wo sie herkommen. Raffe nicht was daran so schwer zu verstehen ist und was der Vergleich mit Videos von Rechten damit zu tun haben soll? Kannst es gerne als manipulativen Schrott deklarieren.

Aber ist ohnehin müßig mit dir irgendeine sinnvolle Diskussion zu führen.. wie man in zahlreichen anderen Threads hier sieht.
Wenn du wirklich nicht erkennst, wie diese Art von Videos funktionieren, ist eine Diskussion wirklich schwierig.
Versuch doch mal den Aufbau dieses Videos zu analysieren.




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » So 22 Sep, 2019 22:34

iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 22:02
Wenn du wirklich nicht erkennst, wie diese Art von Videos funktionieren, ist eine Diskussion wirklich schwierig.
Versuch doch mal den Aufbau dieses Videos zu analysieren.
Wozu? Der Aufbau des Videos ist also entscheidend für die Komponenten die (z.B.) in einen RED minimag stecken? Linus von LTT hat doch den Aufbau bestätigt. Er hat zwei Videos zu dem Thema.

Die Aussagen von RED dazu sind natürlich kompletter bullshit.

Die Art wie das Video aufgebaut ist und die Dinge präsentiert werden ändert nix an den harten verifizierbaren Fakten, das beweist auch die sehr schwammige und vorsichtige Antwort von RED bzgl. des ersten Videos.

Daher sag ich es nochmal, du hast es nicht verstanden - macht nix.




Darth Schneider
Beiträge: 3518

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von Darth Schneider » So 22 Sep, 2019 22:50

Boys take it easy.
Fakt ist:
Es ändert sich doch absolut nichts an den Red Kameras, ganz egal ob der Red CEO jetzt behauptet er habe den Sensor innerhalb von 20 Jahren selber entwickelt, oder ob er mit dem CEO von Arri einen Samba tanzt...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 22 Sep, 2019 22:52, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » So 22 Sep, 2019 22:52

prime hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 20:58
Hier der direkte Link.
Eben transkribiert: Der ex-RED-Mitarbeiter sagt, dass sie den Sensor der RED ONE eingekauft haben und dass sie den Sensor exklusiv hatten.

Der Neuigkeits- oder Aufdeckungswert ist der gleiche wie z.B. der, dass Apples Retina-Displays gar nicht von Apple stammen (und trotz des Apple-Markennamens nicht von Apple entwickelt wurden), sondern von Samsung.

Sorry, ich halte ja auch wenig von RED und seiner Firmenpolitik (wie dem compressed RAW-Patent), aber das hier ist einfach nur Kinderkram und Blödsinn. Man kann hieraus auch keine wirklichen Falschaussagen von RED ableiten, s.o.. Wenn sie den Sensor exklusiv hatten, können sie ihn als RED-Produkt bewerben, so, wie es jeder andere Hersteller (egal ob in der Elektronik-, Auto- oder sonstigen Industrie) mit Exklusiv-Komponenten von Zulieferern auch macht.




iasi
Beiträge: 13311

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von iasi » Mo 23 Sep, 2019 06:33

prime hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 22:34
iasi hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 22:02
Wenn du wirklich nicht erkennst, wie diese Art von Videos funktionieren, ist eine Diskussion wirklich schwierig.
Versuch doch mal den Aufbau dieses Videos zu analysieren.
Wozu? Der Aufbau des Videos ist also entscheidend für die Komponenten die (z.B.) in einen RED minimag stecken? Linus von LTT hat doch den Aufbau bestätigt. Er hat zwei Videos zu dem Thema.

Die Aussagen von RED dazu sind natürlich kompletter bullshit.

Die Art wie das Video aufgebaut ist und die Dinge präsentiert werden ändert nix an den harten verifizierbaren Fakten, das beweist auch die sehr schwammige und vorsichtige Antwort von RED bzgl. des ersten Videos.

Daher sag ich es nochmal, du hast es nicht verstanden - macht nix.
Hast du denn wirklich jemals gedacht, dass in den RedMags SSDs stecken, die Red selbst entwickelt und gebaut hat?
Also mir war schon immer klar, dass da stinknormale SSDs drinstecken und dafür die RedMag-Preise sehr hoch sind.

Wenn eine Firma ein Kamerasystem entwickelt, kauft sie von der kleinsten Schraube bis zum Sensor alles zu - von Zulieferen.
Aufwändig und teuer ist dabei die Entwicklung dieses Gesamtsystems. Die Preise der Einzelteile spielen dabei keine Rolle.

Und das Video?
Mir hatte neulich jemand einen Link zu einem genauso aufgebauten Video geschickt, das "zeigte" wie die "Lügenmedien" und die "Politik" uns alle belügen.
Es war genau so eine Aneinanderreihung von "harten verifizierbaren Fakten" mit ebensolcher Dauerkommentierung.
Ein anderes solches Video zeigte anhand solcher "harten verifizierbaren Fakten", dass die Erde flach ist und wir auch belogen werden.




ruessel
Beiträge: 5656

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von ruessel » Mo 23 Sep, 2019 09:05

Es ändert sich doch absolut nichts an den Red Kameras, ganz egal ob der Red CEO jetzt behauptet er habe den Sensor innerhalb von 20 Jahren selber entwickelt, oder ob er mit dem CEO von Arri einen Samba tanzt...
Oh doch. Das bedeutet, andere Hersteller haben auch Zugriff auf diesen verwendeten Sensor und könnten wesentlich "billiger" verkaufen. Für RED könnte in Zukunft alles sich ändern..... man wird sehen ob die Firma in 5 Jahren überhaupt noch existiert. Ich denke an den schwachen Vergleich mit Digital Bolex und der Ankündigung der BMPCC.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




cantsin
Beiträge: 6177

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von cantsin » Mo 23 Sep, 2019 09:36

ruessel hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:05
Es ändert sich doch absolut nichts an den Red Kameras, ganz egal ob der Red CEO jetzt behauptet er habe den Sensor innerhalb von 20 Jahren selber entwickelt, oder ob er mit dem CEO von Arri einen Samba tanzt...
Oh doch. Das bedeutet, andere Hersteller haben auch Zugriff auf diesen verwendeten Sensor und könnten wesentlich "billiger" verkaufen.
Nein, das ist hast Du missverstanden. Selbst in dem Video wird klar gesagt, dass die erste Generation des Sensor von RED zwar eingekauft, aber mit Exklusivrecht verwendet wurde. Die späteren Generationen waren Gemeinschaftsentwicklungen von RED und dem Sensorhersteller. In allen Fällen gibt's die Sensoren nicht auf dem freien Markt bzw. nicht für dritte Parteien.




ruessel
Beiträge: 5656

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von ruessel » Mo 23 Sep, 2019 09:49

Na dann, bleibt alles so wie es ist.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Frank Glencairn
Beiträge: 9413

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 09:49

Als ob das was neues wäre, daß Forza die RED Sensoren herstellt, das wurde im Red Forum schon vor 10 Jahren rauf und runter diskutiert.




nic
Beiträge: 1982

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von nic » Mo 23 Sep, 2019 10:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:49
Als ob das was neues wäre, daß Forza die RED Sensoren herstellt, das wurde im Red Forum schon vor 10 Jahren rauf und runter diskutiert.
Und ich dachte immer, dass Jarred die eigenhändig im Feuer des Schicksalsberges aus Einhornhorn gießt. Wie ich getäuscht wurde...




prime
Beiträge: 655

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von prime » Mo 23 Sep, 2019 12:11

Die meisten Hersteller verlieren einfach kein Wort über die Herkunft ihrer Komponenten sofern nicht hilfreich oder notwendig. Bei RED (spezifisch die RED ONE) haben die ganz klar kommuniziert "Unser Sensor, unser Sensordesign und von unseren Team". Das ist jetzt zumindest eindeutig widerlegt und nicht nur immer dieses "Seit bla bla Jahren bekannt, wusste jeder".

Exklusivität kann man auch anders ausdrücken aber das war nicht gewollt denke ich mal.

Retina ist nur ein Markenname von Apple für Displays mit hoher Pixeldichte, gab es vorher auch schon (zumindest in Form von Computerdisplays). Apple tut nicht so als ob sie das Displaypanel selbst hergestellt hätten. Für das Marketing reicht es wenn sie sagen können: Hier ist das neue iPhone mit einen super-duper hochaufgelösten Display - es ist das beste Display was wir in einen iPhone eingebaut haben. Fertig.




nic
Beiträge: 1982

Re: Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags

Beitrag von nic » Mo 23 Sep, 2019 12:15

prime hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 12:11
Die meisten Hersteller verlieren einfach kein Wort über die Herkunft ihrer Komponenten sofern nicht hilfreich oder notwendig. Bei RED (spezifisch die RED ONE) haben die ganz klar kommuniziert "Unser Sensor, unser Sensordesign und von unseren Team". Das ist jetzt zumindest eindeutig widerlegt und nicht nur immer dieses "Seit bla bla Jahren bekannt, wusste jeder".
Haben sie? Wo, wann und wie?! Ab dem M-X haben sie das behauptet. Beim Mysterium habe ich immer nur von Exklusivität gelesen oder gehört...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von pillepalle - So 7:30
» Tja, wohl alles nicht so einfach...
von DWUA y - So 6:39
» Funkstrecke Audio
von Blackbox - So 2:44
» Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz
von dienstag_01 - So 0:37
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von srone - So 0:02
» Kann man die Übersteuerung etwas eliminieren?
von srone - Sa 23:32
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Kintaro360 - Sa 21:31
» Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
von Kamerafreund - Sa 19:32
» Umfrage: Schneidest du Videos mobil am Laptop?
von 3Dvideos - Sa 18:15
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von vaio - Sa 16:54
» Bessere Fotos
von Sammy D - Sa 16:26
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von roki100 - Sa 15:23
» Atomos Inja Inferno
von Peter Friesen - Sa 13:38
» Am Avid / blackmagic Community 4k Samsung Monitor bleibt schwarz
von tomroo - Sa 11:41
» Tokina stellt neu designtes Tokina ATX-i 11-16mm F2.8 CF Zoom für APS-C (S35) Kameras (Nikon F und Canon EF) vor
von iasi - Sa 11:18
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von -paleface- - Sa 10:18
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von iasi - Sa 9:34
» ***BIETE*** Panasonic GH5S + Panasonic 12-35mm 2.8 + DMW-XLR1-Mikrofonadapter
von Aloko - Fr 23:30
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 23:26
» Resolve 16 / Fusion Trainingsvideos für Anfänger
von Jörg - Fr 21:53
» Skydio 2.0 Drohne: Eine ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic 2
von carstenkurz - Fr 20:54
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - Fr 19:17
» DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
von klusterdegenerierung - Fr 19:11
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von roki100 - Fr 19:02
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von Dieter_Wilke - Fr 18:57
» JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!
von Jott - Fr 16:49
» Font gesucht
von Jörg - Fr 16:39
» Welcher Vorschau-Monitor für UltraStudio?
von Jörg - Fr 16:37
» Imagefilm mit Vorgabe: Verrückt, bescheuert, anders..was hätte ich besser machen können?
von karl-m - Fr 15:01
» Filmscanner für Super und normal 8
von Schleichmichel - Fr 13:03
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Kamerafreund - Fr 11:08
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Fr 8:09
» How To Install GTA V
von Benutzername - Do 23:33
» Obere Clips auf untere Spur strecken?
von klusterdegenerierung - Do 21:43
» Jeden Tag Fenster wo anders!
von klusterdegenerierung - Do 20:56
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).