Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Fr 04 Aug, 2017 12:39

@ Daniel P Rudin
Die Enttäuschung habe ich auf das autostereoskopischen Display bezogen, das RED mit "Holographic" einfach irreführend bezeichnet, da man das 3D Bild nur von Vorne und nicht von der Seite sehen wird, was aber bei einem Hologramm der Fall wäre.

Mal wieder geschicktes Marketing, technologisch gesehen aber im Jahre 2017 keine große Sache mehr.
Nur so mal zur Erinnerung, die ersten autostereoskopischen Display gab es schon vor knapp 30 Jahren mit dem Aufkommen der LCD-Technik. Die erste Smartphones (2011 bis 2013) mit so eine Display kann man dazu an einer Handy abzählen und die Testberichte sind sehr durchwachsen:
HTC EVO 3D
LG Electronics Optimus 3D
Sharp Aquos SH80F
Samsung Galaxy 3D

Nur der Nintedo-DS hat sich gut durchsetzen können, aber das hatte andere Gründe.

@Rush
Das Red damit den Markt von 3D-Handys in Bewegung bringen wird ist eher unwahrscheinlich, dafür fehlen ihnen auch schlichtweg die Produktionsmittel und das modulare Smartphones auch nicht so der Bringer sind, sieht man ganz gut am dem Moto Z Play und dem FairPhone. An der Sache mit der modularen Kamera für Smartphones haben sich schon größere Firmen wie Sony die Hände verbrannt. Die haben ja sogar ein APS-C Modul mit Wechselmount, der in der Theorie echt geil ist, in der Praxis aber leider zu viel Kinderkrankheiten mit sich bringt.

Das RED-Smartphone wird eher in die Kategorie "Schau mal her was ich das für ein geiles teure Handy habe" Erfolg haben, wenn es den lieferbar ist.
Zuletzt geändert von Valentino am Fr 04 Aug, 2017 14:59, insgesamt 2-mal geändert.




Daniel P Rudin
Beiträge: 65

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Daniel P Rudin » Fr 04 Aug, 2017 14:46

Valentino hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 12:39
@ Daniel P Rudin
Die Enttäuschung habe ich auf das autostereoskopischen Display bezogen, das RED mit "Holographic" einfach irreführend bezeichnet, da man das 3D Bild nur von Vorne und nicht von der Seite sehen wird, was aber bei einem Hologramm der Fall wäre.

Mal wieder geschicktes Marketing, technologisch gesehen aber im Jahre 2017 keine große Sache mehr.
Nur so mal zur Erinnerung, die ersten autostereoskopischen Display gab es schon vor knapp 30 Jahren mit dem Aufkommen der LCD-Technik. Die erste Smartphones (2011 bis 2013) mit so eine Display kann man dazu an einer Handy abzählen und die Testberichte sind sehr durchwachsen:
HTC EVO 3D
LG Electronics Optimus 3D
Sharp Aquos SH80F
Samsung Galaxy 3D

Nur der Nintedo-DS hat sich gut durchsetzen können, aber das hatte andere Gründe.

@Rush
Das Red damit den Markt von 3D-Handys in Bewegung bringen wird ist eher unwahrscheinlich, dafür fehlen ihnen auch schlichtweg die Produktionsmittel und das modulare Smartphones auch nicht so der Bringer sind, sieht man ganz gut am dem Moto Z Play und dem FairPhone. An der Sache mit der modularen Kamera für Smartphones haben sich schon größere Firmen wie Sony die Hände verbrannt. Die haben ja sogar ein APS-C Modul mit Wechselmount, der in der Theorie echt geil ist, in der Praxis aber leider zu viel Kinderkrankheiten mit sich bringt.

Das RED-Smartphone wird eher in die Kategorie "Schau mal her was ich das für ein geiles teure Handy habe" Erfolg haben, wenn es den lieferbar ist.
Nun, die Hologramme die ich aus der Realität kenne (seit den späten 70ern) musste man immer mehr oder weniger von Vorne ansehen. Die Photonen müssen ja irgendwie richtung Auge fliegen.. und die Nebelmaschine im Handy.. vieleicht was für ein Modul :-)

Ich denke mal, wir sind uns einig, dass die genannten Displays mit Ihren nachteilen (Kopfweh, Qualität etc.) nix taugten.. daher bin ich überzeugt, dass es sich hier nicht um einen weiteren Aufwasch des alten Zeugs handelt.. Dafür wäre Jim wohl kaum aus seinen 'Urlaub' zurückgekehrt :-)




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Fr 04 Aug, 2017 15:09

Das verwendete Display wird sehr wahrscheinlich höher auflösen und vielleicht noch die Augen des Betrachters tracken können, damit man den Inhalt dann aktiv anpassen kann.
So etwas ging schon vor fünf Jahren bei großen Flats und sollte jetzt auch in kleinerem Maßstab machbar sein.

RED stellt sich halt gerne hin und versucht seinen Kunden glauben zu machen, das Sie was echt cooles in der Tasche haben und erwecken damit den Eindruck das diese Technologie von ihnen stammt.
Das diese aber meist schon seit ein paar Jahren existieren und RED diese nur noch miteinander verbindet, wird gerne verschwiegen.
So will RED seinen Kunden auf RED-User immer wieder weiß machen, das Sie ihre Sensoren selber herstellen bzw. "backen", was völliger Quatsch ist, den am Ende werden sie von einem entsprechenden Dienstleister hergestellt.
Das das RED natürlich nicht an die große Glocke hängt ist klar, den am Ende des Tages sind ihre Kameras gar nicht mehr so amerikanisch wie Sie er gerne nach Außen hin präsentieren und das wiederum würde sich mit ihrem Image und Marketing beißen.

Ein gutes Beispiel, die "spezielle" 3D-Audio Umwandlung des Hydrogen One für den Kopfhörer ist nichts Neues und dank dem aktuellen 360°/VR-Hype auch kein wirkliches Hexenwerk mehr. Die meisten Plugins wie z.B. FaceBook Spatial sind sogar frei verfügbar und können z. B. mit Veaper eingesetzt werden. Umsetzungen für Android gibt es auch einige.
Dabei sollte aber jedem klar sein, das man für ein echtes Raumgefühl mindestens vier virtuelle Schallquellen braucht und auch das beste Plugin aus Mono nicht den ursprünglichen Raumklang herzaubern kann.
Bin gerade am Testen von Ambesonic Mikrofonen und sogar diese sind immer nur eine Stütze für die Mischung, der Raum ensteht aber dann doch meist in der Mischung, die wie gesagt mindestens auch vier Kanälen bestehen sollte.

Der Grund das Jimi wieder da ist, wird eher daran liegen das ihm etwas langweilig geworden ist im Ruhestand und er auch gerne am Tisch der großen Mobiledevices-Hersteller mitspielen will ;-)




Daniel P Rudin
Beiträge: 65

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Daniel P Rudin » Fr 04 Aug, 2017 17:01

@Valentino

Hast du dir den Leia3d link angesehen den ich damals gepostet habe? Da stand einiges über die Technik drin.. nun ist ein platzhalter auf der Seite.. war wohl was dran ;-)

Glaub mir, die RED Kunden (nicht die Dampfplauderer im REDUser die es auch hier gibt) sind nicht halb so naiv wie du denkst.. keiner den es interessiert kommt auf die Idee das RED eine eigene FAB hat.. warum auch.. macht keinen Sinn.. Das Design des Sensors ist was eigenes.. haben ja damals nicht umsonst das Knowhow von DALSA ins Haus geholt..

Da ist ja auch nichts ehrenrühriges dran, Technologie von anderen zu lizensieren und weiterzuentwickeln / zu integrieren.. machen ja die meisten heutzutage so.. und trotzdem ist es ein XYZ Gerät.. ausnahmslos..

Beim Audio bin ich bei dir, sehe das auch skeptisch.. speziell weil ich schon seit über einem Jahr auf meinen OSSIC Kopfhörer warte.. anderes Thema :-)

Ob das wirklich so ein Traum ist, am Tisch der großen Mobiledevices-Hersteller mitspielen, ich habe da meine Zweifel..




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Fr 04 Aug, 2017 17:10

Valentino hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 15:09

So will RED seinen Kunden auf RED-User immer wieder weiß machen, das Sie ihre Sensoren selber herstellen bzw. "backen", was völliger Quatsch ist, den am Ende werden sie von einem entsprechenden Dienstleister hergestellt.
na also daran, dass die Sensoren zugeliefert werden, hat Red aus meiner Sicht nie einen Zweifel gelassen. Das war mir schon immer klar.
Ist ja auch nichts verwerfliches daran.
Deutsche Autos bestehen auch zu 3/4 aus Zuieferteilen.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Fr 04 Aug, 2017 17:20

Ich habe Red immer als eine Firma gesehen, die aktuelle technische Entwicklungen aufgreift und in ein Produkt verpackt.
Das Display hat Red nicht erfunden.
Die Rechenpower wird ebenfalls zugekauft.
...

Red nutzt das technisch Mögliche.
Ist doch gut und erfreulich.

- Ein Handy, das als Monitor genutzt werden kann. Das lag doch schon lange auf der Hand.
- Holo-Technik - nun wird sie also in einem Produkt verwendet.
- Ein Handy, das mit einem größeren Sensor ausgestattet wird. Auch das könnten andere machen, wenn sie wollten. Nun macht es eben Red.
...

Es ist wie mit Nikon und dem Wunsche, wenigstens dieser Hersteller würde seine Knippsen für Cine-Raw aufschließen. Technisch ist´s ja schon längst kein Problem mehr.

Ein Monitor inkl. Raw-Kamera inkl. Telefon ... das würde ich wohl auch kaufen, wenn es dann mal zu haben ist und auch hält, was versprochen wird.




Darth Schneider
Beiträge: 795

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Darth Schneider » Fr 04 Aug, 2017 17:42



Also mir gefällt das Teil so weit sehr gut. Ist ja zwar nur ein Prototyp.
Wenn die Kamera hält was sie verspricht dann muss sich die Konkurenz im Kameramarkt warm anziehen. Vorallem Sony, Panasonic, Canon und Nikon. Speziell interessant wird es für Filmer wenn Red wirklich Zubehör Teile bringt mit verschiedenen Lensmounts und verschiedenen Sensoren.
Schaut euch das Video an. Bin gespannt auf andere Meinungen.
Gruss Boris




TonBild
Beiträge: 1558

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von TonBild » Fr 04 Aug, 2017 19:48

youtu.be/tQzqFbwWPSk

Das sieht jedenfalls sehr für Männer gemacht aus. Müsste gut aussehen wenn das ein Team-Mitglied beim Dreh plözlich herauszieht. Nur wo heraus, müsste noch geklärt werden, da es für die normalen Handytaschen wohl zu gross ist.
:-)
Zuletzt geändert von TonBild am Fr 04 Aug, 2017 21:59, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Fr 04 Aug, 2017 20:21

TonBild hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 19:48


Das sieht jedenfalls sehr für Männer gemacht aus. Müsste gut aussehen wenn das ein Team-Mitglied beim Dreh plözlich herauszieht. Nur wo heraus, müsste noch geklärt werden, da es für die normalen Handytaschen wohl zu gross ist.
:-)
Schieb mal ein Sony 6.4"-Handy in die Tasche oder heb es ans Ohr - größer ist das Red-Phone wohl auch nicht. :)




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Fr 04 Aug, 2017 21:44

Jungs das Video wurde schon auf der vorherigen Seite gepostet und das Doppelposting bläst hier nur den Thread unnötig auf.

@Daniel P Rudin
Klar habe ich gelesen und meine Äußerung hat sich auch eher auf die Gruppe der Reduser und Fanboys bezogen
iasi hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 17:20
- Ein Handy, das als Monitor genutzt werden kann. Das lag doch schon lange auf der Hand.
- Holo-Technik - nun wird sie also in einem Produkt verwendet.
- Ein Handy, das mit einem größeren Sensor ausgestattet wird. Auch das könnten andere machen, wenn sie wollten. Nun macht es eben Red.
Genau das meine ich das Red mit der Holotechnik sich ganz klar falsch ausdrückt, da es sich einfach nur um ein S3D Monitor und eben kein Holodisplay handelt, das es glaube ich auch noch nicht wirklich gibt. Aber einfach mal nachplaudern was der Häuptling so von sich gibt.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Fr 04 Aug, 2017 22:05

Valentino hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 21:44
iasi hat geschrieben:
Fr 04 Aug, 2017 17:20
- Ein Handy, das als Monitor genutzt werden kann. Das lag doch schon lange auf der Hand.
- Holo-Technik - nun wird sie also in einem Produkt verwendet.
- Ein Handy, das mit einem größeren Sensor ausgestattet wird. Auch das könnten andere machen, wenn sie wollten. Nun macht es eben Red.
Genau das meine ich das Red mit der Holotechnik sich ganz klar falsch ausdrückt, da es sich einfach nur um ein S3D Monitor und eben kein Holodisplay handelt, das es glaube ich auch noch nicht wirklich gibt. Aber einfach mal nachplaudern was der Häuptling so von sich gibt.
Wie kommt es eigentlich immer, dass du alles genau und besser weißt, als all die Leute da draußen, die mit solchen Nachrichten wie über die genutzte Display-Technik ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Und mal ehrlich: Da glaube ich doch eher dem Red-Häuptling, der das Teil in der Hand gehalten hat, als dir, der du deine Infos nur aus deinen Hirnwindungen presst.
Zumal: Es gibt wohl Leute, denen das Display gezeigt wurde - du bist aber eben keiner davon - und die scheinen einen neuen Seheinduck gehabt zu haben.

Dabei ist das Holo-Display für mich das uninteressanteste Feature des Hydrogen.

Wenn sie wirklich eine Kamera mit der angedeuteten Qualität und RedRaw integrieren würden, wäre das schon allein ein Kaufgrund.
Wenn man das Gerät dann auch noch als Monitor und zur Steuerung einer Red-Cam nuten kann, hätten wir schon weitere Kaufgründe.

Und da gibt es eben gar nichts vergleichbares auf dem Markt. Auch wenn es technisch sicherlich auch für andere machbar wäre.
Einen Vorteil kann Red hierbei jedoch ausspielen: RedRaw mit den vergleichsweise niedrigen Datenraten.




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Sa 05 Aug, 2017 15:20

Naja wenn du meinst das ich keine Ahnung von Displaytechnik habe, dann wird das so sein...

Wenn RED wirklich ein Holo-Display in das Gerät zaubert, dann bekommst ein Kasten Bier von mir und ich schreibe hier dann auch ganz klar das ich unrecht hatte. Wenn du daneben liegst kannst den Kasten Bier weglassen, dafür kommt der Zusatz "Iasis Aussage zum Hydrogen-One-Holo-Display ist falsch" unter diesen Beitrag. Biste dabei?
Als Definition für ein Hologramm nehmen wir den Wikipedia Hauptartikel zu Holografie und den Nebenartikel zum Volumendisplays.
Können uns auch gerne auf eines der vielen Fachbücher zu dem Thema einigen, die kannst du aber dann gerne heraussuchen.
Dann kann sich am Ende keiner raus reden, das er unter einem Hologramm etwas anderes verstanden hat.

Das was aber RED in das Smartphone verbauen wird, ist das schon erwähnte autoskopische LCD-Display.
Unter diesem Artikel findet man auch die Definition des Volumendisplay und mit etwas technischem Sachverstand wird man recht schnell verstehen das schon alleine Systembedingt nur das autoskopische Display für den im Video angesprochen "2D-Mode" in Frage kommt. Die Tatsache, das ja nur ein LCD-Panel im Mockup verbaut ist und man Systembedingt aber mehrere LCDs für ein Hologramm braucht sollte auch den letzten Zweifler klar machen, das RED beim Begriff "Holo-Display" nur etwas tief in die Marketing-Trickkiste greift, das Display aber halt kein echtes Hologramm wiedergeben kann.
Das letzte Argument, auch wenn man im Video es nur verschwommen von der Seite sieht, bei einem echten Hologramm müsste man ja die Seite des Hologramms verschwommen erahnen können, was aber nicht der Fall ist.




Jan Reiff
Beiträge: 1435

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Jan Reiff » Sa 05 Aug, 2017 17:39

Es ist nach wie vor höchstes Entertainment, wie die anführenden Red Hater Frank / Valentino viel Zeit damit verbringen, Posts über Red zu lesen, zu kommentieren, ein Produkt also schlechtzureden, das sie ja ohnehin weder kaufen noch gebrauchen werden.
Immerhin wird ein Geschäftsmann, der mehr Arbeitsplätze in seinem Leben geschafft hat als die beiden zählen können, liebevoll Jimi genannt.
Das ist doch versöhnlich.
Ach so: Arri ist super, Black Magic auch, und Apple ganz doof.
Wir wollen ja vollständig bleiben.

Mahlzeit !




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Sa 05 Aug, 2017 18:47

Da schreibt man mal was Sachliches und schon ist man ein "Hater", so einfach kann das Weltbild mancher Menschen sein.

Die Geschäftsführer großer Technologiekonzernen dieser Welt sind alles Philanthropen...
...weil Sie dafür bekannt sind, das Sie ihre Angestellten nicht ausbeuten oder ihnen gar die Gründung einer Gewerkschaft verbieten würden...
...weil Sie alles in ihren eigenen Land produzieren und nicht nur Zusammenbauen lassen...
...weil Sie einfach die besseren Menschen sind und mit Ehrlichkeit, Ehrgeiz und Nächstenliebe so reich geworden sind...
...weil Sie niemals Steuern hinter ziehen würden und damit das Sozialsystem ihres Lande um Milliarden betrügen würden...
...weil Sie mit einem großen Konto prinzipiell die besseren Menschen sind...

Einfach mal etwas weniger mit den Kameras und etwas mehr mit aktueller Politik beschäftigen.
Zuletzt geändert von Valentino am Sa 05 Aug, 2017 19:56, insgesamt 5-mal geändert.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Sa 05 Aug, 2017 18:55

Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 15:20
Naja wenn du meinst das ich keine Ahnung von Displaytechnik habe, dann wird das so sein...
Du weißt doch gar nicht, welche Art von Display Red denn nun verwendet.
Wie willst du denn dann darüber urteilen.

Als würde BMW ein ganz neues Fahrzeug vorstellen und sagen, unter der Motorhaube sei ein ganz moderner Motor.
Fängst du dann etwa auch an, über diesen Motor zu urteilen?
Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 15:20
Wenn RED wirklich ein Holo-Display in das Gerät zaubert, dann bekommst ein Kasten Bier von mir und ich schreibe hier dann auch ganz klar das ich unrecht hatte. Wenn du daneben liegst kannst den Kasten Bier weglassen, dafür kommt der Zusatz "Iasis Aussage zum Hydrogen-One-Holo-Display ist falsch" unter diesen Beitrag. Biste dabei?
Als Definition für ein Hologramm nehmen wir den Wikipedia Hauptartikel zu Holografie und den Nebenartikel zum Volumendisplays.
Können uns auch gerne auf eines der vielen Fachbücher zu dem Thema einigen, die kannst du aber dann gerne heraussuchen.
Dann kann sich am Ende keiner raus reden, das er unter einem Hologramm etwas anderes verstanden hat.
Begrifflichkeiten bringen uns nicht sehr weit.
Du kannst aber in einigen Monaten sehr gerne die Aussage vom Red-Häuptling überprüfen - das tue ich dann auch.

The Holographic Display.
It is incredible. It is multi-view (4-view) as compared to stereo 3D (2-view). Watching shocked faces light up when people see it is really motivating. There is no good way to describe it until you see it. Hopefully we will get some skeptics eyes on it soon… then they can tell you.

Our display is technology you haven’t seen before. It is not lenticular, which is inferior tech in every way, has been tried many times before and failed for good reason. (see Amazon 3D Fire, LG Optimus, etc). Lenticular display dramatically lowers resolution, cannot be turned off for standard 2D content, only works in one direction (usually landscape), has color crosstalk… to name just a few issues. My bet is that other “big” companies will try to re-package lenticular 3D displays with eye-tracking in response to our program. Don’t fall for it.


Im Moment ist es aber schlicht nicht möglich ein Urteil zu fällen.
Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 15:20
Das was aber RED in das Smartphone verbauen wird, ist das schon erwähnte autoskopische LCD-Display.
Woher nimmst du denn diese Information?

Wie oben schon gesagt: Unter der Haube steckt ein Motor. Und du behauptest nun einfach mal, es könne nur ein Diesel sein.
Also da nehme ich doch lieber die Aussage des Herstellers, der von technology you haven’t seen before spricht und messe ihn dann an diesen Worten, wenn die Motorhaube dann mal geöffnet und erste Fahreindrücke veröffentlich wurden.




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Sa 05 Aug, 2017 19:05

Lenke bitte nicht vom Thema ab, es geht um Displaytechnik und nicht um Verbrennungsmotoren.
Die Fakten dazu kannst auf Wikipedia und jedem besseren Standardwerk zu dem Thema nachlesen.
Auf den 4-View lasse ich mich auch noch ein, aber ein Hologramm ist meist von fünf Seiten zu betrachten und idealerweise von sechs Seiten, was aber technisch nur sehr schwer machbar ist.
Meine Vermutung ist, das das Display nicht nur horizontale Rastelinsen sondern auch vertikale besitzt und somit halt in jeder Position ein S-3D liefern kann.

Die zwei oberen Kameras am Hydrogen One sprechen auch eher für diese Display+Eyetraking-Technologie, die aber auch kein echtes Hologramm darstellt auch wenn hier der Hersteller den Begriff dafür benutzt und das CGI-Bild den Eindruck erwecken soll:

Mit etwas Zeitaufwand könnte man sogar mal schauen was gerade so für autoskopisches 3D Displays in der Zollgröße verfügbar sind.

Noch ein letztes Argument, der Preis für 1.200 Euro lässt sich kein Holo-Display+ARM CPU herstellen.
Zuletzt geändert von Valentino am Sa 05 Aug, 2017 19:46, insgesamt 2-mal geändert.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Sa 05 Aug, 2017 19:18

Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 19:05
Lenke bitte nicht vom Thema ab, es geht um Displaytechnik und nicht um Verbrennungsmotoren.
Die Fakten dazu kannst auf Wikipedia und jedem besseren Standardwerk zu dem Thema nachlesen.
Auf den 4-View lasse ich mich auch noch ein, aber ein Hologramm ist meist von fünf Seiten zu betrachten und idealerweise von alles sechs Seiten, was aber technisch nur sehr schwer machbar ist.

Mit etwas Zeitaufwand könnte man sogar mal schauen was gerade so für autoskopisches 3D Displays in der Zollgröße verfügbar sind.

Noch ein letzte Argument, der Preis für 1.200 Euro lässt sich kein Holo-Display+ARM CPU herstellen.
Du urteilst auf einer unzureichenden Informationsbasis.
Das kann schon gar nicht objektiv sein.

Du bist zudem ja schon auf das Bild mit dem Motor hereingefallen, wenn du von Verbrennungsmotoren sprichst. Da kannst du zwar auch bei Wikipedia nachlesen, nur hast du ja noch nicht mal die Info, ob es sich denn überhaupt um einen Verbrennungsmotoren handelt.

Der Preis muss immer im Verhältnis zu den Stückzahlen betrachtet werden.
Heute bekomme ich eine GH5 mit 4k/10bit für 2000€. Sicherlich hieß es früher auch mal, dass so etwas für den Preis nicht machbar sei.




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Sa 05 Aug, 2017 19:26

Schau dir das Video an das ich noch dazu einfügt habe, so ein Display mit Eyetracking für mehrere Betrachter gab es in groß schon vor Jahren mal auf der Siggraph.

Das die Definition von Hologrammen auf Wikipedia und den verlinkten Fachartikel den wissenschaftlichen Standard entsprechen ist aber schon bewusst oder hast du sie erst gar nicht gelesen?

Und hier mal einer der versprochen Facharbeiten zu dem Thema, aus einer ganz unseriösen Quelle für Wissenschaftliches Arbeiten, deswegen kostet er auch nur schlappe 40Euro und Ihre Quellen nennen die auch noch. Echt verrückt diese Wissenschaftler.
https://link.springer.com/article/10.10 ... .03(2012)2
Zuletzt geändert von Valentino am Sa 05 Aug, 2017 19:39, insgesamt 2-mal geändert.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Sa 05 Aug, 2017 19:37

Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 19:26
Schau dir das Video an das ich noch dazu einfügt habe, so ein Display mit Eyetracking für mehrere Betrachter gab es in groß schon vor Jahren mal auf der Siggraph.

Das die Definition von Hologrammen auf Wikipedia und den verlinkten Fachartikel den wissenschaftlichen Standard entsprechen ist aber schon bewusst oder hast du sie erst gar nicht gelesen?
"so ein Display" ...
nochmal: Du weißt doch gar nicht, welche Art von Display Red benutzt.

Es geht auch nicht um wissenschaftliche Standards sondern um technische Entwicklungen.

Du denkst, du könntest über den Inhalt einer verschlossenen Schachtel urteilen. Was ist so ein Urteil wohl wert? Sicherlich gibt es bei Wikipedia auch Artikel über Schachteln und umschlossenen Raum. Das macht es aber eben nicht gehaltvoller.




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » Sa 05 Aug, 2017 19:40

...weil du mit den Fachartikeln nichts anfangen kannst probiere es mal damit:
http://jedipedia.wikia.com/wiki/Hologramm

...und nein ich behaupte es nicht felsenfest sondern es sind auch bei mir Vermutungen, die auf den genannten Fakten basieren.

Für mich waren Wissenschaft und technische Entwicklung immer zwei untrennbare Begriffe, aber du wirst mir bestimmt gleich erklären warum das nicht so ist.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Sa 05 Aug, 2017 21:15

Valentino hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 19:40
...weil du mit den Fachartikeln nichts anfangen kannst probiere es mal damit:
http://jedipedia.wikia.com/wiki/Hologramm

...und nein ich behaupte es nicht felsenfest sondern es sind auch bei mir Vermutungen, die auf den genannten Fakten basieren.

Für mich waren Wissenschaft und technische Entwicklung immer zwei untrennbare Begriffe, aber du wirst mir bestimmt gleich erklären warum das nicht so ist.
Die Wissenschaft kann nicht abschätzen, welche Produkte sich letztlich konkret aus ihren Erkenntnissen wirklich entwickeln werden.

De Digitaltechnik könne das Negativ niemals voll ersetzen, hieß es mal.
WWW - in den 80ern war wohl niemandem klar, was sich da entwickelt. Auch wenn die wissenschaftlichen Grundlagen schon bekannt waren.

Als Steadycam-Aufnahmen alle überraschen (Bsp. Wolfen) dachte noch niemand an Gimbals oder Drohnen.

Die ersten Digital-Film-Kameras kosteten 6-stellige Beträge - aber sie konnten weniger, als eine heutige Cam im 3-stelligen Preissegment.

Technische Entwicklung nutzen längst bekannte wissenschaftliche Erkenntnisse.

Genau das tut Red seit Beginn.
Da wird das Rad nicht neu erfunden - es wird weiter entwickelt - es wird auf dem aktuellten technischen Stand zur Marktreife und zur Produktionsreife gebracht.




7nic
Beiträge: 883

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von 7nic » Sa 05 Aug, 2017 21:22

Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » Sa 05 Aug, 2017 21:38

7nic hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 21:22
https://en.m.wikipedia.org/wiki/LEIA_Inc
genau - was ich sagte:
"There has been very little innovation in the basic physics for making 3-D images since early in the 20th century. This new display is transforming a technology that’s been around for 100 years." - MIT Technology Review, 2013

Eigentlich ist dieses Holo-Display für mich eh nur ein Gimmik - anderes am Hydrogen ist für mich weit wichtiger.




ffm
Beiträge: 88

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von ffm » Sa 05 Aug, 2017 23:14

Iasi. Was ist denn wichtiger für dich?




Jan Reiff
Beiträge: 1435

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Jan Reiff » Sa 05 Aug, 2017 23:57

Also ich will damit eigentlich nur SMS schreiben können.
Das sind mir die 1500 Dollar schon wert, und neben meinem Red Altar kommt die Dockstation auf einem "J" Sockel. Der Sockel hat auch Pfeile drauf damit weiss wo der Slot ist.
Wenn das Hydrogen lädt gehe ich zu meinem Apple Altar und nehme solange das iphone natürlich, für das ich auch 4 Tage vor dem Apple Store gezeltet habe.

So. Muss weiter Wikipedia lesen, was mir Red da so verkauft hat, diese amerikanischen Schlingel aber auch ...




ffm
Beiträge: 88

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von ffm » So 06 Aug, 2017 00:20

Hallo Jan, ehrlich gesagt interessiert mich deine Meinung.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » So 06 Aug, 2017 00:21

ffm hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 23:14
Iasi. Was ist denn wichtiger für dich?
1. What we will have is a modular system that adds image quality well beyond any other camera short of our professional cameras.
2. das Teil auch als Kameramonitor nutzen zu können




ffm
Beiträge: 88

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von ffm » So 06 Aug, 2017 00:28

Danke.




ZacFilm
Beiträge: 115

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von ZacFilm » So 06 Aug, 2017 00:33

Weiß nicht, aber bin ich der einzige, den sowas nur mäßig in Spannung versetzt? Herr der Ringe war auch in 2K 24P 2D auf einem alten Computerbildschirm so ein Erlebnis für mich, dass ich es nie vergessen werde, und wenn ich jetzt einen Hasen in 3D durchs Bild hoppeln sehe, dann... weiß ich nicht, aber allzu viel Emotionales erlebnis erwarte ich jetzt nicht... Wow-Effekt ist gegeben, klar, aber mehr? Und ich habe keine Lust, alles in "real-3D" in Nuke machen zu müssen... :-)




Valentino
Beiträge: 4416

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Valentino » So 06 Aug, 2017 14:07

7nic hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 21:22
https://en.m.wikipedia.org/wiki/LEIA_Inc
Danke dir Nic für den Artikel. Wenn RED wirklich so ein Display verbauen wird Hut ab, das Wort Hologramm fällt aber in der Beschreibung nur bei der IDE für Unity, sonst ist immer auch nur von 3D die Rede und genau darum geht es mir ja die ganze Zeit.
RED wird bestimmt ein super Smartphone mit echt abgefahrenen 3D Display auf den Markt bringen, die Wiedergabe eins echten Hologramm, wie man es aus diversen Filmen und Prototypen kennen, wird aber auch mit dem Hydrogen One nicht möglich sein.
Gerade bei dem im Artikel beschriebenen 60 Grad Blickwinkel sollte das auch endlich Iasi klar sein.




Darth Schneider
Beiträge: 795

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Darth Schneider » So 06 Aug, 2017 14:17

Das Display finde ich eher Nebensache. Ich bin auf die Kamera und deren Möglichkeiten und was für Zubehör red dafür bringen wird gespannt.




iasi
Beiträge: 10677

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von iasi » So 06 Aug, 2017 15:34

Valentino hat geschrieben:
So 06 Aug, 2017 14:07
7nic hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 21:22
https://en.m.wikipedia.org/wiki/LEIA_Inc
Danke dir Nic für den Artikel. Wenn RED wirklich so ein Display verbauen wird Hut ab, das Wort Hologramm fällt aber in der Beschreibung nur bei der IDE für Unity, sonst ist immer auch nur von 3D die Rede und genau darum geht es mir ja die ganze Zeit.
RED wird bestimmt ein super Smartphone mit echt abgefahrenen 3D Display auf den Markt bringen, die Wiedergabe eins echten Hologramm, wie man es aus diversen Filmen und Prototypen kennen, wird aber auch mit dem Hydrogen One nicht möglich sein.
Gerade bei dem im Artikel beschriebenen 60 Grad Blickwinkel sollte das auch endlich Iasi klar sein.
Gar nichts ist klar.
Nun ist es für dich also plötzlich zu 100% sicher, dass diese Display-Technik verwendet wird.

Wenn du aber den Artikel genau studierst, dann steht da eben
In April 2016, LEIA Inc announced a partnership with Technology and Media group Altice to release a holographic smartphone in the European market by end of 2017.

Interessant sind dabei die beiden fett markierten Infos.
1. Auch hier ist die Rede von holographic.
2. Altice - ein niederländisches Unternehmen

Also bitte nicht immer diese vorschnellen Urteile ohne jegliche Infos.




Jott
Beiträge: 12367

Re: RED Hydrogen One: Android-Handy für 1195 Dollar mit Holographischem Display, Kamera u.a.

Beitrag von Jott » So 06 Aug, 2017 16:05

7nic hat geschrieben:
Sa 05 Aug, 2017 21:22
https://en.m.wikipedia.org/wiki/LEIA_Inc
Die Leia 3D-Website, wo deren Display genau beschrieben wurde (nahezu wortgleich mit den RED-Texten), ist seit kurzem nicht mehr erreichbar. Da war Jim wohl auf Shopping-Tour, auf dem Rückweg von Apple.

Auch hierzu ist der Link ist tot (aus dem Wikipedia-Artikel):

"Altice group and LEIA Inc announce strategic partnership to bring 3D Holographic smartphone to consumer" (PDF). Altice Group. Altice Group. 23 May 2016."




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
von Peppermintpost - Fr 0:32
» Wenn einen das eigene Projekt nervt?
von klusterdegenerierung - Fr 0:09
» Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
von Tobias Claren - Do 23:24
» VERKAUFT Sony HDR-AS100V Full HD
von Jörg - Do 22:48
» Star Wars - Obi-Wan Kenobi bekommt eigenen Kino-Film
von Benutzername - Do 22:47
» 50$ Camcorder vs RED
von klusterdegenerierung - Do 22:04
» LG zeigt weltgrößten OLED Video-Wall: 50 x 14 Meter
von TheBubble - Do 22:00
» MiniDV-Kassetten von Sony DCR-PC1e auf Macbook pro importieren
von TheBubble - Do 21:32
» Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
von dampfspektakel - Do 21:16
» Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
von Darth Schneider - Do 20:54
» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
von TheGadgetFilms - Do 19:34
» Die Drohne als automatischer Kameramann
von dosaris - Do 18:25
» Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
von Wellfilm - Do 17:19
» Welche Festplatten für Postproduktion, Schnitt, Datensicherung/Backup?
von Frances - Do 17:07
» Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
von Alf_300 - Do 16:14
» Filme schneiden und neu zusammenfügen
von Alf_300 - Do 15:55
» Verkaufe: Manfrotto Studiostativ Mini Salon 190
von ksingle - Do 15:03
» Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
von slashCAM - Do 14:06
» Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
von Valentino - Do 13:07
» Snapchat Crowd Surf -- automatische, User-generierte Multicam-Konzertaufnahmen
von Auf Achse - Do 12:15
» Ultra HD 4K Timelapse / Zeitraffer mit kostenloser Software erstellen (VirtualDub & x264vfw)
von kabauterman - Do 11:18
» Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
von klusterdegenerierung - Do 10:05
» Revolution zu ende ... Evolution beginnt
von domain - Do 9:03
» Objektiv für Blackmagic Ursa Mini 4k
von cantsin - Do 1:06
» Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
von Jost - Mi 23:50
» BIETE # Tascam Dr-40
von visabo - Mi 19:48
» 5K Videobearbeitung neuer PC wie Konfigurieren?
von Manfred Pfefferle - Mi 18:59
» Unscharf/Scharf Blende in der Post Wie?
von mash_gh4 - Mi 18:32
» 4K Monitor mit 10Bit bis 500,- Euro
von mash_gh4 - Mi 17:56
» Drei Sets Funkstrecken | Saramonic / K&F Concept
von dersuperpro1337 - Mi 17:43
» How To Make A Blockbuster Movie Trailer
von Darth Schneider - Mi 17:20
» Renderer ausgegraut CC2017
von blickfeld - Mi 16:58
» GH5 Pixel-Binning, Line Skipping oder Supersampling bei FHD?
von mash_gh4 - Mi 15:51
» Gimbal auf Steadycam?
von mash_gh4 - Mi 15:40
» Betriebsstunden? Wichtig?
von ZacFilm - Mi 15:39
 
neuester Artikel
 
Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8

Noch nie war es so spannend im Einstiegsbereich professioneller Kameras wie gerade jetzt: Canon EOS C200, Panasonic AU-EVA1, Ursa Mini Pro 4.6K, Sony FS7 MKII, GH5, etc .... Genau in diesem Segment konkurrieren der Sachtler ACE XL und der Manfrotto Nitrotech N8 Fluidkopf miteinander - beide mit einer max. Traglast von 8 kg. Welcher Stativkopf ist für welchen Einsatz besser geeignet: Hier unser Pro&Contra. weiterlesen>>

Seitenwechsel: Vom Regisseur zum Schauspieler

Der Dokumentarfilmregisseur und Kameramann Kai Ehlers berichtet, wie es sich anfühlt, plötzlich als Schauspieler vor der Kamera zu stehen und was man dabei über den Umgang mit Schauspielern als Regisseur lernen kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
How To Make A Blockbuster Movie Trailer

Der Titel hält, was er verspricht. Die ironische Krönung wäre eine Auslieferung des Clips als AFX-Template...