Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Hardrain30
Beiträge: 498

Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von Hardrain30 » Fr 23 Okt, 2020 00:07

Hello zusammen,

nachdem ich mich ausgiebig informiert habe und auch ein wenig Kohle beiseite gepackt habe möchte ich mir einen Schenker Laptop zulegen- sog. Desktop Replacement

Es muss kein 17 Zoll sein, würde auch 15 Zoll gehen!

Ich drehe in 4k, 422, 10bit und 50/60fps.
Zur Zeit mit der Panasonic S5.
Nächstes Jahr evtl. Umstieg auf Canon R6 oder Sony A7s III dann auch mal mit 120fps.

In 8k werde ich nichts drehen.

Bevor ich bei 5000 Euro lande, wollte ich euch um Rat fragen.
Ich möchte einen Laptop, da ich keinen Platz in meiner Wohnung habe.
Ich werde das Ding also nicht mitschleppen und daher ist mir das Gewicht egal.

Ich werde mit Premiere oder Resolve schneiden. Bin Anfänger und werde jetzt keine mega Aufwendigen Affter Effekts machen.
Color Grading schon eher, mache eher Kurzfilme und Dokus.

Hier der Link wo ich mir das Ding bestelle, kann mir einer bitte so ein Ding mal konfigurieren so das es für mich passt.

Soll halt so sein, dass ich die nächsten paar Jahre nicht wieder ein neuen Laptop holen muss weil der zu lahm ist.

Danke jetzt schonmal!

https://bestware.com/de/schenker-dtr-17 ... figuration
Zuletzt geändert von Hardrain30 am Fr 23 Okt, 2020 01:07, insgesamt 1-mal geändert.




Hardrain30
Beiträge: 498

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von Hardrain30 » Fr 23 Okt, 2020 00:40

Oder ich hol mir das Teil hier von Lenovo. Ich preislich gut und ich könnte das Teil auch im Notfall doch mal mitschleppen. Oder meint ihr ich werde mit dem Ding nicht so glücklich?

https://www.cyberport.de/?DEEP=1C31-3QX&APID=4

Wobei habe gerade mal bei youtube geschaut, ist wohl nicht so wertig das Teil.

Also zwischen 3000-3500 EUR max. wäre so mein Budget. Gibt auch welche von MSI...der Lüfter soll aber wohl extrem laut sein.




pillepalle
Beiträge: 3599

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 05:44

Als Desktopersatz würde ich eher zum Schenker greifen. Der hat die bessere Kühlung, mehr Leistung und bietet mehr Platz. Außerdem ist ein 17 Zoll Monitor (als zweites Display) eher von Vorteil. Ich habe an meinem Laptop auch noch eine Cherry Tastatur angeschlossen, weil ich die angenehmer zum Tippen finde, als die flachen Tastaturen. Und bei mir hängt immer noch ein externer 10 bit Monitor mit dran. Mit der Kiste von Schenker wirst Du ein paar Jahre klar kommen.

Bei mir ist die Anschaffung des Laptops vier Jahre her (seinerzeit noch ein Vierkerner mit 4GB Quadro GPU und 64GB RAM ) und damals hatte ich noch nichts mit Film am Hut. Als ich mit Film anfing dachte ich auch erst, ich werde nichts weltbewegendes in dem Bereich machen, habe aber schnell festgestellt, das man doch öfter mal etwas Leistung braucht. Denoisen, Tracken, oder Fusion, kamen dann doch öfter zum Einsatz als erwartet. Im Filmbereich läuft die Kiste bei mir quasi immer auf Hochtouren. Deshalb habe ich mich auch entschlossen mir jetzt doch noch für Zuhause einen Desktop dazu zu holen um etwas Zeit zu sparen. Ein schneller Laptop ist eine feine Sache, aber man zahlt eben ungefähr 50%-70% mehr für den kleinen Formfaktor.

Hatte den Laptop zufällig gestern mal zum reinigen geöffnet (leider nur ein Handy Schnappschuss).
Bild

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Hardrain30
Beiträge: 498

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von Hardrain30 » Fr 23 Okt, 2020 11:35

Jetzt will mein Nachbar sein Mac Book Pro verkaufen. So gut wie neu, hatte eigentlich an Windows Notebook Rechner gedacht.

Der würde das Teil für 2800 EUR abgeben. Werde ich damit glücklich? Final Cut wäre auch okay für mich, da bin ich offen.

Sorry für das hin und her...aber es ist halt nicht wenig Kohle die hier „rausschmeise“ :)

Das wäre das Teil

Apple Mac Book Pro
16" Bildschirm / Spacegrey / Mod. 2020
i9 2,3 GHz, 8-Core
32 GB RAM
1 TB SSD
8 GB Radeon 5500




pillepalle
Beiträge: 3599

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 11:46

Womit Du glücklich wirst ist schwer zu sagen, aber ich würd's nicht machen. Hat ne lahme GPU und da lässt sich auch nichts mal eben nachrüsten. Außerdem Adaptersalat, weil er nur USB-C/TB3 Ports hat.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




DeeZiD
Beiträge: 635

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von DeeZiD » Fr 23 Okt, 2020 12:20

Würde auch dringend vom Macbook abraten. Mit der GPU wirst du nicht glücklich.




Hardrain30
Beiträge: 498

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von Hardrain30 » Fr 23 Okt, 2020 13:24

pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 11:46
Womit Du glücklich wirst ist schwer zu sagen, aber ich würd's nicht machen. Hat ne lahme GPU und da lässt sich auch nichts mal eben nachrüsten. Außerdem Adaptersalat, weil er nur USB-C/TB3 Ports hat.

VG

Verstehe! Danke für die Tipps!
Jetzt weiss ich allerdings nicht wie ich mein Schenker Laptop ausrüsten soll!

Budget um die 3000-3500. Kann einer mal so ein Ding bitte für mich konfigurieren.

Hier der Link nochmal:
https://bestware.com/de/schenker-dtr-17 ... figuration




pillepalle
Beiträge: 3599

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 13:47

Ich persönlich würde lieber die richtige RTX2070 Super nehmen statt die Refresh Version für 270,-€ weniger. Vielleicht auch den i9-10900 (kostet 88,-€ mehr) und 32GB RAM. Dann kommst Du genau auf 3500,-€. Wenn's günstiger werden soll, vielleicht mit wenig RAM nehmen und nachträglich selber dazu kaufen (findet man auf dem freien Markt oft günstiger als angeboten), oder eben den i7-10700K. Dann sparst Du auch nochmal knapp 90,-€. Lieber am Prozessor sparen als an der GPU. Ist meine Meinung...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




MrMeeseeks
Beiträge: 1147

Re: Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 23 Okt, 2020 13:53

Hardrain30 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:24
pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 11:46
Womit Du glücklich wirst ist schwer zu sagen, aber ich würd's nicht machen. Hat ne lahme GPU und da lässt sich auch nichts mal eben nachrüsten. Außerdem Adaptersalat, weil er nur USB-C/TB3 Ports hat.

VG

Verstehe! Danke für die Tipps!
Jetzt weiss ich allerdings nicht wie ich mein Schenker Laptop ausrüsten soll!

Budget um die 3000-3500. Kann einer mal so ein Ding bitte für mich konfigurieren.

Hier der Link nochmal:
https://bestware.com/de/schenker-dtr-17 ... figuration
Es kommt dich wesentlich günstiger wenn du einen Clevo Barebone kaufst und CPU und Ram selber aufrüstest. Die Clevo Dinger werden auch von Schenker eingekauft, sind also quasi die identischen Geräte.

AMD AM4 12 oder 16 Kern CPU rein und fertig. Die werden zwar auf 65watt gedrosselt, bieten aber noch immer die bessere Leistung als alles was Intel zu bieten hat.

Einfach mal hier durchlesen.

https://www.computerbase.de/forum/threa ... 0.1963739/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von rush - Do 13:54
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von Jott - Do 12:41
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Wie unbedeutend...
von StanleyK2 - Do 11:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» PL Mount Adapter / Umbau
von Frank Glencairn - Do 10:34
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Media Offline
von oove2 - Mi 20:08
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von prime - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von cantsin - Mi 16:12
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:50
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 9:06
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
» DIJ teasert neue Drohne
von srone - Di 19:00
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von ksingle - Di 18:15
» FiLMiCs Cubiform soll Videoeffekte deutlich beschleunigen
von TheBubble - Di 16:06
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...