Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Manuell
Beiträge: 674

Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Manuell » Mo 19 Okt, 2020 14:15

Hallo,

ich überlege, wie ich meinen PC aufrüsten soll, um den Schritt zu 4K zu gehen.

PC:
Prozessor: i7-7700K CPU@4.20GHz
RAM: 16GB
Windows 10 64 Bit Version
Grafikkarte: Geforce GTX660

Ich möchte mit mehreren Blackmagic Production 4K Kameras in Prores 4k, oder UHD, oder was auch immer das ist, jedenfalls höher aufgelöst, als 1080p, filmen und dann in Davinci schneiden, leichte Farbkorrektur.

Ich nehme an der Flaschenhals ist die Grafikkarte, da Cuda in der aktuellen Davinci Version nicht mehr unterstützt wird.

Glaubt ihr es würde reichen eine neue Grafikkarte einzubauen? 1080er, rtx 2070

Zusätzlich RAM auf 32GB erhöhen, ist das überhaupt noch möglich mit dem i7?
ich würde gerne maximal 400,- Euro investieren. Es ließe sich ja auch mit Proxys arbeiten.
Die Frage ist halt, ob sich ein kleines Upgrade noch lohnt, oder besser alles neu, ist ja auch immer so ein Domino Effekt, wenn man eine Komponente aktualisiert, muss man eigentlich auch eine neue CPU kaufen, die besser passt, dann natürlich auch ein neues Mainboard, etc.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




Frank Glencairn
Beiträge: 12355

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 19 Okt, 2020 14:49

Manuell hat geschrieben:
Mo 19 Okt, 2020 14:15

..da Cuda in der aktuellen Davinci Version nicht mehr unterstützt wird.
Wie kommst du denn auf sowas?




Manuell
Beiträge: 674

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Manuell » Mo 19 Okt, 2020 14:59

von der gtx660.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




cantsin
Beiträge: 8231

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von cantsin » Mo 19 Okt, 2020 15:07

Manuell hat geschrieben:
Mo 19 Okt, 2020 14:59
von der gtx660.
AFAIK brauchst Du nur ein Treiberupdate. Die aktuelle Version von Resolve braucht einen neueren Nvidia-Treiber als die Vorgängerversionen.




srone
Beiträge: 9402

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von srone » Mo 19 Okt, 2020 15:49

cantsin hat geschrieben:
Mo 19 Okt, 2020 15:07
Manuell hat geschrieben:
Mo 19 Okt, 2020 14:59
von der gtx660.
AFAIK brauchst Du nur ein Treiberupdate. Die aktuelle Version von Resolve braucht einen neueren Nvidia-Treiber als die Vorgängerversionen.
nein die gtx660 machts nicht mehr in resolve, deren cuda version ist veraltet.
siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/CUDA#Unte ... Ctzte_GPUs.

@manuell

kauf dir eine rtx2070 und es wird rennen, ram dann vielleicht noch bei bedarf.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Manuell
Beiträge: 674

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Manuell » Mo 19 Okt, 2020 16:10

Ja so hab ich mir das auch schon überlegt, die RTX2070 kaufen, dann mal testen und sehr wahrscheinlich dann noch auf 32, oder 64gb RAm erhöhen, dann sollte ich doch noch einige Zeit mit dem i7 auskommen.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




Frank Glencairn
Beiträge: 12355

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 19 Okt, 2020 16:21

Resolve ist eigentlich relativ genügsam, was RAM betrifft, erst mal schauen, ob das was du hast überhaupt schon am Anschlag ist.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18484

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 19 Okt, 2020 17:16

Bei mir auch so gewesen, hatte vorher 16 und dann 32, hat Resolve quasi nicht interessiert, aber von 970 auf 1080 ganz gewaltig!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Manuell
Beiträge: 674

Re: Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt

Beitrag von Manuell » Mi 21 Okt, 2020 14:25

Danke nochmal für die Tipps, RTX2070 habe ich heute eingebaut und bin mit der Performance sehr zufrieden, also das war ein ordentlicher Sprung nach vorne. RAM mit 16gb werd ich wohl tatsächlich noch nicht zwingend upgraden müssen.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von Mediamind - Sa 6:36
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von roki100 - Sa 1:18
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von rush - Fr 23:45
» THE BOND - James Bond Fan-Film mit professionellen Actionszenen
von roki100 - Fr 23:36
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Fr 23:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 23:02
» Premiere CC Vorschau ruckelt bei 4K/60 h.265
von bigben24 - Fr 22:55
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von ChillClip - Fr 20:49
» m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
von srone - Fr 20:38
» Tamron kündigt 17-70mm 2.8 VC für APS-C an
von rush - Fr 20:24
» Carl Zeiss Contax - C/Y - M42 gesucht
von bteam - Fr 20:23
» Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
von roki100 - Fr 19:41
» Was denken sie über Matrix 4?
von rush - Fr 19:20
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von iasi - Fr 19:12
» Ein Licht für Straßenkinder
von 7River - Fr 18:21
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von TheGadgetFilms - Fr 15:27
» Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max
von iasi - Fr 14:16
» 8mm für die gute Laune.......
von dienstag_01 - Fr 13:39
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von TheGadgetFilms - Fr 12:43
» Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
von slashCAM - Fr 12:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von patfish - Fr 12:36
» Jürgen Thormann - Interview mit der Stimme von Michael Caine
von ruessel - Fr 11:13
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von huck - Fr 10:51
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von K.-D. Schmidt - Fr 9:19
» i5 2500k PC aufrüstbar?
von MrMeeseeks - Fr 2:23
» Wie viele Subpixel haben die Pixel auf dieser Darstellung?
von Phkor - Fr 0:10
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Do 23:44
» Dual Funk-Lavalier Set von Hollyland - LARK 150
von rush - Do 22:11
» Digitalisierung von VHS-C Kassetten
von Bruno Peter - Do 22:01
» Probleme mit RCM vs. CST
von AndySeeon - Do 20:49
» GoPro 6 oder 7 Zeitraffer und Stromversorgung
von Mantas - Do 20:12
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Do 19:59
» The Batman - Teaser Trailer
von Ziggy Tomcat - Do 18:06
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Do 16:39
» Video "smoother" gestalten
von benniAT - Do 16:11
 
neuester Artikel
 
THE BOND - Fan-Film mit Profi-Action

Der James Bond Fan-Kurzfilm "The Bond" wurde an einem Tag und mit geringem Budget abgedreht, doch der zentralen Kampfszene sieht man dies nicht an -- wie es gelang, die Action so gekonnt umzusetzen, hat uns das Camcore-Team verraten, neben weiteren Einzelheiten von der Produktion (shot on Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 + Hawk Anamorphoten). weiterlesen>>

Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII inkl. Objektiv zu gewinnen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...