Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wie wichtig ist Quicksync?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
TheBubble
Beiträge: 1527

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von TheBubble » Fr 27 Nov, 2020 21:05

mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 18:56
die leute nutzen ja oft auch ALL-I aufzeichnung, die ein vielfaches der aufzeichnungsbandbreite verschlingt, aber in wahrheit nur bei sehr viel bewegung im bild tatächlich besser als long-GOP abschneidet. in sehr vielen fällen ist diese wahl aber vielmehr kontraproduktiv.
Irgendwann wurde eben verbreitet, dass eine hohe Datenrate besser ist. Das ist schön einfach zu verstehen und klingt auch logisch. Falsch ist es nicht, nur ist die Realität eben viel komplizierter, wenn man verschiedene Codecs vergleicht.




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 27 Nov, 2020 21:14

mash_gh4 hat geschrieben:die leute nutzen ja oft auch ALL-I aufzeichnung, die ein vielfaches der aufzeichnungsbandbreite verschlingt, aber in wahrheit nur bei sehr viel bewegung im bild tatächlich besser als long-GOP abschneidet. in sehr vielen fällen ist diese wahl aber vielmehr kontraproduktiv.
Kontraproduktiv bedeutet ja, dass etwas unnütz und dem Erreichen des Ziels sogar schädlich ist, was ist denn an einem All-I-Codec kontraproduktiv?




TheBubble
Beiträge: 1527

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von TheBubble » Fr 27 Nov, 2020 21:24

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:14
Kontraproduktiv bedeutet ja, dass etwas unnütz und dem Erreichen des Ziels sogar schädlich ist, was ist denn an einem All-I-Codec kontraproduktiv?
Wenn man die Vorteile von ALL-I nicht nutzt, könnte man durch temporale Kompression eine bessere Qualität erreichen, bei gleichzeitig geringerer Datenmenge. In dem Fall ein doppelter Vorteil ohne Nachteil.




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 27 Nov, 2020 21:30

TheBubble hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:24
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:14
Kontraproduktiv bedeutet ja, dass etwas unnütz und dem Erreichen des Ziels sogar schädlich ist, was ist denn an einem All-I-Codec kontraproduktiv?
Wenn man die Vorteile von ALL-I nicht nutzt, könnte man durch temporale Kompression eine bessere Qualität erreichen, bei gleichzeitig geringerer Datenmenge. In dem Fall ein doppelter Vorteil ohne Nachteil.
Mit dem Adjektiv kontraproduktiv würde ich Nachteile verbinden, daher meine Nachfrage.




TheBubble
Beiträge: 1527

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von TheBubble » Fr 27 Nov, 2020 21:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:30
TheBubble hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:24

Wenn man die Vorteile von ALL-I nicht nutzt, könnte man durch temporale Kompression eine bessere Qualität erreichen, bei gleichzeitig geringerer Datenmenge. In dem Fall ein doppelter Vorteil ohne Nachteil.
Mit dem Adjektiv kontraproduktiv würde ich Nachteile verbinden, daher meine Nachfrage.
Ich habe ihn so verstanden, dass ALL-I in vielen Standardsituationen gegenüber GOP nachteilig ist. Was im Prinzip auch stimmt.




dienstag_01
Beiträge: 10789

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 27 Nov, 2020 21:47

TheBubble hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:45
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:30

Mit dem Adjektiv kontraproduktiv würde ich Nachteile verbinden, daher meine Nachfrage.
Ich habe ihn so verstanden, dass ALL-I in vielen Standardsituationen gegenüber GOP nachteilig ist. Was im Prinzip auch stimmt.
Dann nenn doch mal die Nachteile.




TheBubble
Beiträge: 1527

Re: Wie wichtig ist Quicksync?

Beitrag von TheBubble » Fr 27 Nov, 2020 21:56

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 27 Nov, 2020 21:47
Dann nenn doch mal die Nachteile.
Speicherplatzverbrauch, ggf. sogar niedrigere Qualität, siehe oben. Das reicht doch an Nachteilen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fragen zum guten Ton
von Darth Schneider - Do 6:22
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von Darth Schneider - Do 6:03
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Do 5:40
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Do 5:15
» Netflix vs HBO-GO vs Amazon Prime
von roki100 - Do 0:37
» Filmscanner für Super und normal 8
von wokoenig - Mi 23:25
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
von patfish - Mi 22:39
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - Mi 22:12
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von rush - Mi 21:28
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von rush - Mi 20:58
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Mi 20:55
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 20:13
» Festplatten mieten
von elephantastic - Mi 20:03
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von SonyTony - Mi 19:53
» Welche Kopfhörer?
von Jan - Mi 19:52
» Erfahrungen mit NP-F zu V-Mount-Adaptern?
von Sammy D - Mi 19:47
» Renderzeiten
von dienstag_01 - Mi 17:32
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von suchor - Mi 17:28
» Home before dark & servant 2 Staffel
von motiongroup - Mi 16:27
» Workspace in Davinci Resolve
von pillepalle - Mi 15:11
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von Bluboy - Mi 14:52
» Facebook Live Streaming Probleme mit Streaming Schlüssel
von kulian - Mi 14:20
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mi 13:57
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von roki100 - Mi 13:32
» Wie finde ich diesen Lut?
von roki100 - Mi 12:36
» Welches Videobearbeitungsprogramm für Anfänger
von Sesaic - Mi 12:01
» K-TEk hat seine KlassicPro Boompole Serie überarbeitet.
von pillepalle - Mi 11:18
» Prozessoren und Grafikkarten - Mobile CPU- und GPU-Trends im ersten Halbjahr 2021
von slashCAM - Mi 11:18
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von Huitzilopochtli - Mi 10:58
» Canon HF100 inkl. Fisheye
von Malik - Mi 10:50
» Nach 2030: »Kulturfrequenzen« im Funkloch?
von ruessel - Mi 10:05
» SUCHE Walimex/Samyang VDSLR Objektive EF-Mount
von ksingle - Mi 9:34
» Bildfehler in Videos (Moiree?) / Panasonic G9 + Leica 12-60mm
von Tscheckoff - Mi 7:46
» Empfehlung: The Serpent (neue BBC-Serie)
von Darth Schneider - Mi 7:24
» Resolve 17.0 Beta 7 ist raus
von Frank Glencairn - Mi 6:09
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...