Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Pianist
Beiträge: 6363

Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Sep, 2020 11:29

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Ich muss ja immer noch eine Kleinigkeit lösen, die sich aus dem Systemwechsel Anfang des Jahres ergeben hat. Früher hatte ich an der Avid Nitris ja alle möglichen Ein- und Ausgänge, so dass ich da alles anschließen konnte. Heute besteht mein Schnittsystem ja praktisch nur noch aus einem iMac und einem zweiten Monitor, der über Thunderbolt angeschlossen ist. Von diesem zweiten Monitor hätte ich gerne ein identisches Bild auf einem kleinen Monitor im Sprecherraum. Der vorhandene Monitor (immerhin 16:9) hat lediglich einen FBAS-Anschluss.

Nun frage ich mich: Gibt es eine kleine Box mit einem Thunderbolt-Eingang, die ich an den iMac anschließen kann, und wo dann parallel entweder ein Thunderbolt- oder ein HDMI-Ausgang (der Eizo-Monitor nimmt beides) sowie ein FBAS-Ausgang (PAL mit BNC-Stecker) rausgeht? Dann würde ich den vorhandenen kleinen Monitor weiternutzen. Alternative wäre ein Kästchen, wo Thunderbolt rein, und zweimal HDMI rausgeht. Dann würde ich einmal an den Eizo-Monitor und mit dem zweiten Signal rüber zum Sprecherraum gehen und einen neuen kleinen Monitor mit HDMI-Eingang beschaffen. Wobei ich nicht weiß, ob das über zehn Meter funktioniert.

Jetzt sehe ich gerade: Das Blackmagic-Kästchen "Ultra Studio 3G Monitor" macht ja genau das. Da scheint beides parallel rauszukommen, also HDMI und SDI. Verbindung zum iMac über Thunderbolt, mit einem kurzen HDMI-Kabel zum Eizo-Monitor, und mit einem langen BNC-Kabel zum Sprecherraum. Und anstatt einen neuen Monitor zu kaufen, würde ich dort für diese kurzen Zeiträume, wo ich das brauche, einfach meinen in Kürze eintreffenden Video Assist 7" 12G hinstellen. Einfach mit Kugelkopf auf einen Mikrofon-Tischfuß.

Klingt das nach einem Plan?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von acrossthewire » Mi 30 Sep, 2020 11:38

Pianist hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 11:29
Einfach mit Kugelkopf auf einen Mikrofon-Tischfuß.

Klingt das nach einem Plan?

Matthias
Ja aber der Tischfuß sollte schon von der schweren Sorte sein der 7G hat ordentlich Gewicht und er hat einen Lüfter der zwar nicht laut aber durchaus hörbar ist.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Pianist
Beiträge: 6363

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Sep, 2020 11:43

AH - danke, daran hatte ich nicht gedacht. Damit fällt das aus. Kennt jemand einen billigen Mini-Monitor mit SDI-BNC-Eingang? Oder einfach ein zweites Kästchen, um das HD-SDI nach PAL-FBAS zu wandeln und den alten Monitor weiternutzen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TomStg
Beiträge: 2229

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von TomStg » Mi 30 Sep, 2020 12:27

Pianist hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 11:43
Kennt jemand einen billigen Mini-Monitor mit SDI-BNC-Eingang?
Unser vielzitierter Feelworld 279 hat neben HDMI In/Out auch SDI In/Out.




Pianist
Beiträge: 6363

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Sep, 2020 12:34

279S! Das S ist wichtig! Ohne S kein SDI. Ok. dann nehme ich den. Vielen Dank!

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Pianist
Beiträge: 6363

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Sep, 2020 13:26

Jetzt habe ich gerade gelesen, dass das kleine BMD-Kästchen nur Videosignale aus Schnittsytemen rausgibt. Ich wollte aber das ganz normale Desktop-Videobild anzeigen lassen. So kann ich den Sprecherraum auch mal für eine Videokonferenz nutzen. Wie könnte denn so eine Lösung aussehen? Ich will einfach das Bild des linken Monitors 1:1 auf einem kleinen Monitor haben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Sammy D
Beiträge: 1773

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Sammy D » Mi 30 Sep, 2020 14:18

Mit zwei Adaptern geht das.

Du gehst mit einem USB3.1-auf-HDMI-Adapter aus dem Thunderbolt-Port des iMacs raus und in den Blackmagic BiDirectional-Micro-Converter in den HDMI-in. Aus diesem mit HDMI-out auf deinen HDMI-Monitor und mit SDI-out in den Sprecherraum.




prime
Beiträge: 956

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von prime » Mi 30 Sep, 2020 19:36

Der Video Assist kann auch von HDMI zu SDI wandeln.




Pianist
Beiträge: 6363

Re: Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Sep, 2020 19:39

Den hatten wir aber wegen des Lüfters ausgeschlossen.

Allerdings bin ich mal wieder total bekloppt gewesen - ich habe ja einen passenden Monitor, einen Siebenzöller von F&V. Der hat HDMI und SDI. Wieder eine Investition gespart... :-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 9:57
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von slashCAM - Di 9:39
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 8:17
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von gekkonier - Di 8:03
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von roki100 - Di 0:12
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:56
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von Dhira - Mo 21:05
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Funless - Mo 19:23
» *Biete* SONY A7III - Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Authoring Programm + Kapitelmarken Premiere 2020
von Bluboy - Mo 18:13
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
» Weit- und Ultraweitwinkel für BMMCC
von cantsin - Mo 16:11
» Intensity Pro Treiber?
von Bruno Peter - Mo 15:39
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Mo 15:30
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von Darth Schneider - Mo 15:27
» Adobe MAX 2020: ab morgen viele kostenlose Workshops rund um Video
von slashCAM - Mo 14:57
» Iphone am Ladegerät lassen?
von klusterdegenerierung - Mo 13:54
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - Mo 13:28
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von slashCAM - Mo 10:18
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von Funless - Mo 10:04
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von Darth Schneider - Mo 7:06
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von roki100 - Mo 6:59
» Eine für Alle(s)? - Panasonic stellt DC-BGH1 Cine-/ Streaming-/ Broadcast-/ Studio MFT-Boxkamera vor
von roki100 - Mo 6:54
» SmallHD Indie 7: 7" Kameramonitor mit 1.000 nits Helligkeit und SDI
von iasi - Mo 0:58
» Wie sichert Ihr eure Projekte?
von pillepalle - So 22:40
» Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?
von jenss - So 20:37
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von Paulrich - So 19:21
» (Windows Pcs) -> Was für eine "zusätzliche" HW verwendet Ihr (noch)? Decoder, Enqoder, SDI Output,...
von rdcl - So 19:01
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Darth Schneider - So 18:02
» François Truffaut in 9 Minuten
von ruessel - So 17:11
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...