Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
aus Buchstaben
Beiträge: 277

DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von aus Buchstaben » Mo 13 Jan, 2020 17:35

Hi
Welche Anforderungen hat DaVinci Resolve 16 auf das Display?
Beispiel unterstützter Farbraum und anderes?
Danke




mash_gh4
Beiträge: 3491

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 13 Jan, 2020 17:39

aus Buchstaben hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 17:35
Welche Anforderungen hat DaVinci Resolve 16 auf das Display?
am besten sollte es ein schirm sein, der nur s/w bzw. graustufen darstellen kann, da es leider resolve, im gegensatz zu fast allen anderen gängigen programmen, bis heute nicht geschafft hat, tatsächlich einigermaßen korrekte und in allen arbeitsmodi konsistente farben direkt am computerbildschirm darzustellen. :(




pillepalle
Beiträge: 2042

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von pillepalle » Mo 13 Jan, 2020 17:59

@ mash_gh4

Kann ich nicht so ganz nachvollziehen... bei mir sieht das Bild in Resolve eigentlich genau so aus wie später nach dem rendern. Mache zwar bisher fast alles nur in Rec709 und hab ein Rec709 Profil auf dem Bildschirm, aber das passt ziemlich gut.

VG




mash_gh4
Beiträge: 3491

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 13 Jan, 2020 18:16

pillepalle hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 17:59
...hab ein Rec709 Profil auf dem Bildschirm, aber das passt ziemlich gut.
in dem fall wird halt alles andere auf deinem computer falsch dargestellt, was ja auch nicht unbedingt jedermanns sache ist, wenn man neben resolve auch noch andere software benutzt od. z.b. neben dem video-bearbeiten auch fotos korrekt entwickeln will...

aber das ist ohnehin eine geschichte, die wir hier im forum schon derart oft durchgekaut haben, dass es in meinen augen wirklich keine sinn macht, eine weitere runde einzulegen.




cantsin
Beiträge: 7162

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von cantsin » Mo 13 Jan, 2020 18:20

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 17:39
aus Buchstaben hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 17:35
Welche Anforderungen hat DaVinci Resolve 16 auf das Display?
am besten sollte es ein schirm sein, der nur s/w bzw. graustufen darstellen kann, da es leider resolve, im gegensatz zu fast allen anderen gängigen programmen, bis heute nicht geschafft hat, tatsächlich einigermaßen korrekte und in allen arbeitsmodi konsistente farben direkt am computerbildschirm darzustellen. :(
Sorry, das wird langsam ein urbaner Mythos. Ja, frühere Versionen von Resolve waren nicht Color-managed, die heutigen Versionen sind es. Bei Linux und Windows muss man die Monitorausgabe in der Programmkonfiguration auf sRGB stellen, dann werden die im System kalibrierten Farbeinstellungen verwendet. Diese Information habe ich aus erster Hand von den beiden Resolve-Chefentwicklern bei der IBC 2019.

Auch in der Praxis ist die Farbdarstellung in der GUI-Vorschau von Resolve mit blossen Augen nicht zu unterscheiden von der von mpv beim Abspielen der rausgerenderten Dateien.




pillepalle
Beiträge: 2042

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von pillepalle » Mo 13 Jan, 2020 18:22

@ mash

Also bei mir kann ich das umschalten von Rec709 auf meine Hardwarekalibdierung für Fotos. Da war sogar unter anderem ein Rec 709-bt vorinstalliert. Scheint dann aber wohl die Ausnahme zu sein.

VG




mash_gh4
Beiträge: 3491

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 13 Jan, 2020 18:36

cantsin hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 18:20
Sorry, das wird langsam ein urbaner Mythos. Ja, frühere Versionen von Resolve waren nicht Color-managed, die heutigen Versionen sind es. Bei Linux und Windows muss man die Monitorausgabe in der Programmkonfiguration auf sRGB stellen, dann werden die im System kalibrierten Farbeinstellungen verwendet. Diese Information habe ich aus erster Hand von den beiden Resolve-Chefentwicklern bei der IBC 2019.
so ungefähr sollte es bei heutigen programmen tatsächlich funktionieren!

im falle von resolve ist das aber leider noch immer nicht der fall!
die jeweilige interne verarbeitung bzw. farbdarstellung in der edit- und color-page des programms weist weiterhin deutlich messbare unterschiede auf, und auch die voreinstellungen sehen keine möglichkeit vor, mehrere monitore, die ja alle unterschiedliche korrekturen benötigen, vernünftig zu berücksichtigen.

ich muss allerdings gestehen, dass ich diese probleme in letzter zeit nur mehr ganz am rande mitverfolge, weil ich es einfach für eine inakzeptable frechheit halte, dass die vollbilddarstellung über die grafikkarte in der freien version nicht verfügbar ist. das ist eine derart einscheidende einschränkung bzw. künstliche benachteiligung gegenüber der anderen "werbegeschenk"-aus/beigabe, dass man sie einfach nicht hinnehmen sollte, ohne sich langsam nach alternativen umzusehen...




aus Buchstaben
Beiträge: 277

Re: DaVinci Resolve 16 - Anforderungen an das Display?

Beitrag von aus Buchstaben » Mo 13 Jan, 2020 19:14

Ich benutzte sowieso nur ein Kalibriertes Display für Farbkorrektur die anderen Displays sind "nur" für die normalen tätigkeiten da.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Jost - Mo 20:08
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von cantsin - Mo 19:53
» Monitor für Kamera
von Jost - Mo 18:31
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - Mo 18:30
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von mash_gh4 - Mo 14:07
» Eure ersten Gehversuche?
von ruessel - Mo 14:03
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinealta 81 - Mo 12:22
» ProRes RAW für die Panasonic S1H verzögert sich- trotzdem Firmware-Update 2.0
von DeeZiD - Mo 10:51
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von slashCAM - Mo 10:51
» Teleprompter mit Autocue und Voice Control Deutsch
von pillepalle - Mo 10:48
» THE FAKE ARRI TRINITY
von roki100 - Mo 9:00
» unreal engine
von roki100 - Mo 8:10
» Günstige gebrauchte Einsteiger-DSLR oder Camcorder für Live-Video gesucht
von markusG - Mo 0:00
» Neue Dell Precision 5000er und 7000er mobile Workstations: kompakter und leistungsstärker
von Kamerafreund - So 22:41
» "Die Nacht kennt kein Ufer" Spielfilm-Projekt ohne Budget, ohne Crew
von 3Dvideos - So 21:40
» Was schaust Du gerade?
von dienstag_01 - So 21:32
» Playback-Cache verliert BEIM ABSPIELEN seine Daten
von Salcanon - So 18:31
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - So 16:29
» Z Camera E1-mini Erfahrung ?
von mash_gh4 - So 16:23
» Pocket 4K Talentcell Akku
von Peter Friesen - So 15:50
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von nedag - So 14:23
» postproktion, software, programm, unterwegs, motorrad, schnell
von klusterdegenerierung - So 12:36
» Media offline, suche Lösung!
von klusterdegenerierung - So 11:22
» Suche Smallrig 1743 - 15mm Rod Clip Arri Rosette
von rush - So 10:56
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 10:49
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von alibaba - So 9:18
» Einstellungen: GH5 mit PortKeys BM5 5.2 - Hilfe!
von amezzo - So 3:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - So 1:16
» G9 Sucher und 120fps?
von roki100 - Sa 21:25
» UFC / Boxing
von roki100 - Sa 20:57
 
neuester Artikel
 
AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

Canon EOS C300 Mark III in der Praxis

Im zweiten Teil unseres Canon EOS C300 Mark III Praxis-Tests schauen wir uns den Dual Pixel AF, RAW vs MXF, die Dual Gain Funktion und die Ergonomie genauer an. Und abschließend gibts natürlich auch unser Fazit: Hat die Canon EOS C300 Mark III das Zeig zur neuen S35 Referenz im Doku-Bereich ? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.