Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



CPU/GPU Premiere



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
maiurb
Beiträge: 482

CPU/GPU Premiere

Beitrag von maiurb » Mo 25 Nov, 2019 09:20

Hallo,

habe neulich meinen Rechner etwas aufgerüstet und erneuert.
Zum Einsatz kommt die Grafikkarte "ASUS GeForce® GTX 1060 Turbo 6GB".

Ich habe mal ein Bild vom Taskmanager angehängt.

Ist es normal, dass die CPU so hoch und die GPU sehr niedrig ist?
Habe doch extra eine recht schnelle Grafikkarte angeschafft.
Im Vergleich zur alten Karte, läuft die Verarbeitung in Premiere nicht schneller, als vorher.
---
GPU.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




CoreliaH
Beiträge: 14

Re: CPU/GPU Premiere

Beitrag von CoreliaH » Fr 29 Nov, 2019 10:52

https://helpx.adobe.com/at/premiere-pro ... e-pro.html

Ich hatte mich auch beim Tausch auf die 1070er gewundert und deutlich mehr Auslastung erwartet. Ich hatte dazu gelesen, dass es bei PR normal sei, die CUDA Engine eben nur ein kleiner Teil der Graka ist und es wohl auch an der Architektur von PR liegt. PR nutzt die GPU hauptsächlich für die Beschleunigung der Programmoberfläche, prerendering, inkl. ein paar Filter und wenige Effekte.




TomStg
Beiträge: 2082

Re: CPU/GPU Premiere

Beitrag von TomStg » Fr 29 Nov, 2019 11:13

Hier kann man sich schlau machen, wie Premiere auf einer echten Timeline arbeitet. Je nach Material und verwendeten Effekten kann es ein sehr unterschiedliches Verhalten geben.
Und immer beachten: Premiere benutzt beim Decodieren, dh zur Darstellung auf der Timeline ausschließlich die CPU. Erst beim Encodieren, dh beim Exportrendern der Timeline unterstützt die GPU je nach verwendeten Effekt - vorausgesetzt, dass die GPU in Premiere auch erkannt und aktiviert ist

The Timeline of a real Adobe Premiere Project
https://www.studio1productions.com/Arti ... chmark.htm




Jörg
Beiträge: 7570

Re: CPU/GPU Premiere

Beitrag von Jörg » Fr 29 Nov, 2019 12:09

Gazu noch ein Bildchen, wie sich auslastung auswirkt, wenn man globale und Videoeffekte nutzt, die die GPU tangieren.

cuda.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 9852

Re: CPU/GPU Premiere

Beitrag von dienstag_01 » Fr 29 Nov, 2019 12:51

Nochmal zusammengefasst für Premiere:
- Cuda nutzt die GPU zur Effektberechnung bei der Vorschau und der Ausgabe
- decodiert (für das Abspielen des Videos) wird auf der CPU, für h264 und h265 neuerdings auf der iGPU (heißt Quicksync, betrifft nicht alle Formate)
- encodiert (für die Ausgabe) wird auf der CPU, für bestimmte Formate auch auf der iGPU (h264, h265)

(Programmoberfläche, darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht)

Das heißt, eine leistungsfähigere GPU bringt einen Gewinn ausschließlich bei der Effektberechnung (nicht bei allen Effekten), wenn es da eh schon in Echtzeit läuft, kann man die Investition hinterfragen.
Wenn man viel mit hochkomprimierten Files arbeitet, macht wohl eher ein Prozessor mit iGPU Sinn.




maiurb
Beiträge: 482

Re: CPU/GPU Premiere

Beitrag von maiurb » Fr 29 Nov, 2019 14:03

Ok, dass erklärt auch meine Prozesse im Bild, bei der Ausgabe des Videos.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von motiongroup - Mo 8:01
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Kranich - Mo 7:52
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von Darth Schneider - Mo 7:39
» SUCHE SONY -BVM 24-32 CRT MOnitor
von Pianist - Mo 7:06
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von acrossthewire - Mo 0:13
» Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
von M48UP - So 22:28
» SD Karte wieder erstellen
von Doc Brown - So 22:00
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von srone - So 21:51
» Eishöhle ausleuchten
von Achim Dunker - So 21:27
» Magie: Kerze an und aus
von s.holmes - So 20:32
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).