Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Darth Schneider » So 10 Nov, 2019 14:13

Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 12327

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Nov, 2019 14:25

Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.

Wie schon gesagt ich habe keine Kunden die Platten verschlampen, und die kommen auch alle wieder, insofern existiert das Problem von Matthias für mich nicht. Aber jeder muß selbst wissen wie er das handhabt.




MK
Beiträge: 1440

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von MK » So 10 Nov, 2019 14:35

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 12:00
Taugen denn z.b. die Samsungs T5s auch zum Archivieren ?
Was ist besser Ssds oder herkömmliche Festplatten ?
War doch erst vor nicht all zu langer Zeit ein Thema dass SSDs je nach Lagertemperatur und Speicherzellentechnologie früher oder später Daten verlieren können wenn sie nicht hin und wieder mit Strom versorgt werden.

Die festgefressenen Festplattenlager bei konventionellen Festplatten auf Grund von Verharzung der Schmierstoffe sind allerdings Bullshit die sich irgendwelche Internet-Märchenerzähler mal ausgedacht haben. Es gab allerdings schon Platten (Seagate ST3000DM001 zum Beispiel) bei denen der Luftausgleichfilter auf Grund von schlechtem Material durch Alterserscheinungen zerbröselt ist und dadurch die Platte beschädigt hat.




vaio
Beiträge: 645

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von vaio » So 10 Nov, 2019 15:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:25
Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.
Wieder knapp vorbei. Der Computer ist der Herd, und die HDD bleibt eine Pfanne. Ein Herd ohne Pfanne und Kochtopf bringt einen genauso weit, wie ein Computer ohne Festspeicher (eingebaut oder Cloud). Sollte jetzt ein Hinweis zur Lagerung kommen, dann bitte bedenken, dass zubereitetes Essen nicht für Monate und Jahre gelagert wird. Ausser aus der Konserve. Aber gut dann wären wir wieder beim Archivmaterial...😉
Bietet "Pianist " etwa Konservenfutter an? Ich glaub es nicht.
Zurück in die Zukunft




klusterdegenerierung
Beiträge: 18419

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 16:56

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:13
Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
Öh, völlig dran vorbei?
Ich berechne Kunden keine Archivierung, nur wenn sie die Daten noch mal brauchen und ich sie irgendwie raus suchen und versenden muß, dann mache ich das natürlich nicht umsonst, aber wenn die Platte nur im Schrank liegt, kostet das natürlich nix.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 17:37

Wir berechnen fürs Archivieren auch nix. Das Urheberrecht liegt bei uns und somit machen wir mit „unserem“ Werk auch durchdachte Archivierung. Den Aufwand das Werk zu erstellen hat Kunde bezahlt und gut ist‘s.

Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.

Wenn sie wer zum Service am Kunden aufbewahrt ist das echte Dienstleistung- kein Muss.

Unsere Archive liegen auf HDD und einschichtig gebrannten DVD vor.

SSD hat keine nennenswerten Archiveigenschaften, noch nicht.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




klusterdegenerierung
Beiträge: 18419

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 17:51

Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 18:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:51
Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
Ja das stimmt schon. Ganz richtig. Aber eben dessen Umstand geschuldet, ist es wichtig korrekte Verträge zu machen. In welchem die Dienstleistungen exakt definiert sind.

Und natürlich freut sich der Kunde wenn er nach Jahren anfragt:“ Duu, kannst Du mir dies und das nochmal per Link senden?“ Die Antwort kommt:“ Klaro, schick ich morgen raus!“

Aber nüchtern betrachtet müsste es nicht sein.

Das ist halt der Unterschied zwischen nüchterner Produktbetreuung und echter Dienstleistung.

Da freut sich der Kunde und alles ist gut. Im besten Fall kommt dann ne 5Sterne Googlerezession und ein Folgeauftrag. Wunderbar 😀
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von nachtaktiv - Di 0:12
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von arf - Di 0:04
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von TheBubble - Mo 23:48
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Mo 23:34
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von TheBubble - Mo 23:31
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» TV spielt MP4 nicht ab
von pillepalle - Mo 23:02
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von roki100 - Mo 21:11
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 21:01
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mo 19:18
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von Frank Glencairn - Mo 15:59
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von slashCAM - Mo 12:30
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - So 19:41
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - So 19:20
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von Rwalther - So 17:34
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...