Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 3819

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Darth Schneider » So 10 Nov, 2019 14:13

Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 9654

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Nov, 2019 14:25

Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.

Wie schon gesagt ich habe keine Kunden die Platten verschlampen, und die kommen auch alle wieder, insofern existiert das Problem von Matthias für mich nicht. Aber jeder muß selbst wissen wie er das handhabt.




MK
Beiträge: 1352

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von MK » So 10 Nov, 2019 14:35

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 12:00
Taugen denn z.b. die Samsungs T5s auch zum Archivieren ?
Was ist besser Ssds oder herkömmliche Festplatten ?
War doch erst vor nicht all zu langer Zeit ein Thema dass SSDs je nach Lagertemperatur und Speicherzellentechnologie früher oder später Daten verlieren können wenn sie nicht hin und wieder mit Strom versorgt werden.

Die festgefressenen Festplattenlager bei konventionellen Festplatten auf Grund von Verharzung der Schmierstoffe sind allerdings Bullshit die sich irgendwelche Internet-Märchenerzähler mal ausgedacht haben. Es gab allerdings schon Platten (Seagate ST3000DM001 zum Beispiel) bei denen der Luftausgleichfilter auf Grund von schlechtem Material durch Alterserscheinungen zerbröselt ist und dadurch die Platte beschädigt hat.




vaio
Beiträge: 624

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von vaio » So 10 Nov, 2019 15:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:25
Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.
Wieder knapp vorbei. Der Computer ist der Herd, und die HDD bleibt eine Pfanne. Ein Herd ohne Pfanne und Kochtopf bringt einen genauso weit, wie ein Computer ohne Festspeicher (eingebaut oder Cloud). Sollte jetzt ein Hinweis zur Lagerung kommen, dann bitte bedenken, dass zubereitetes Essen nicht für Monate und Jahre gelagert wird. Ausser aus der Konserve. Aber gut dann wären wir wieder beim Archivmaterial...😉
Bietet "Pianist " etwa Konservenfutter an? Ich glaub es nicht.
Zurück in die Zukunft




klusterdegenerierung
Beiträge: 14278

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 16:56

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:13
Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
Öh, völlig dran vorbei?
Ich berechne Kunden keine Archivierung, nur wenn sie die Daten noch mal brauchen und ich sie irgendwie raus suchen und versenden muß, dann mache ich das natürlich nicht umsonst, aber wenn die Platte nur im Schrank liegt, kostet das natürlich nix.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1057

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 17:37

Wir berechnen fürs Archivieren auch nix. Das Urheberrecht liegt bei uns und somit machen wir mit „unserem“ Werk auch durchdachte Archivierung. Den Aufwand das Werk zu erstellen hat Kunde bezahlt und gut ist‘s.

Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.

Wenn sie wer zum Service am Kunden aufbewahrt ist das echte Dienstleistung- kein Muss.

Unsere Archive liegen auf HDD und einschichtig gebrannten DVD vor.

SSD hat keine nennenswerten Archiveigenschaften, noch nicht.
Building better Worlds




klusterdegenerierung
Beiträge: 14278

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 17:51

Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1057

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 18:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:51
Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
Ja das stimmt schon. Ganz richtig. Aber eben dessen Umstand geschuldet, ist es wichtig korrekte Verträge zu machen. In welchem die Dienstleistungen exakt definiert sind.

Und natürlich freut sich der Kunde wenn er nach Jahren anfragt:“ Duu, kannst Du mir dies und das nochmal per Link senden?“ Die Antwort kommt:“ Klaro, schick ich morgen raus!“

Aber nüchtern betrachtet müsste es nicht sein.

Das ist halt der Unterschied zwischen nüchterner Produktbetreuung und echter Dienstleistung.

Da freut sich der Kunde und alles ist gut. Im besten Fall kommt dann ne 5Sterne Googlerezession und ein Folgeauftrag. Wunderbar 😀
Building better Worlds




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» SKYWATCH - Hollywoodreifer SciFi-Kurzfilm mit Blender und Kickstarter
von Darth Schneider - Sa 5:09
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 2:55
» HFR-Bashing, mal wieder
von carstenkurz - Sa 1:43
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von R S K - Sa 1:13
» Ach, der fehlt mir wohl
von klusterdegenerierung - Sa 0:15
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Sa 0:14
» Sony FDR-Ax700 falsche Entscheidung??
von iMac27_edmedia - Sa 0:05
» SuperKarpata Trophy 2019 im TV
von Funless - Fr 23:57
» Würde ein Curved-Monitor das Videobild verzerren?
von aus Buchstaben - Fr 20:52
» Lehrreiche Geschichtsstunde zur Beschleunigung von After Effects
von Frank Glencairn - Fr 20:02
» Avid Nutzung mit NAS-System möglich?
von sternenberg - Fr 19:53
» Suche Tutorials zur visuellen Anzeige von Tonmischungen
von Auf Achse - Fr 18:51
» Was hält so ein Messing-Gewinde aus? Oder „wie bescheuert sind wir...?“
von aus Buchstaben - Fr 18:48
» Aputure 528KIT-WWS Flächenleuchten-Set mit 2x AL-528W und 1x AL-528S
von srone - Fr 18:23
» David Leitch filmt „epische“ Schneeballschlacht mit iPhone 11 Pro - inkl. Making of
von ZacFilm - Fr 17:29
» Selten so verwirrt gewesen!
von klusterdegenerierung - Fr 17:07
» BorisFX Sapphire 2020: bessere Performance, OCIO-Support und neuer FreeLens Effekt
von slashCAM - Fr 16:12
» WD Blue vs WD RED?
von aus Buchstaben - Fr 15:13
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von MrMeeseeks - Fr 14:41
» Videodateien schneiden/verbinden - komprimiert jedes Bearbeitungsprogramm so stark?
von fabchannel - Fr 11:09
» Export zu scharf
von -paleface- - Fr 11:05
» Nikon 10 Bit N-Log 3D LUT für Nikon Z6 u. Z7 zum freien Download da - ProRes RAW kostenpflichtig
von funkytown - Fr 10:51
» Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
von mash_gh4 - Fr 7:09
» Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung
von aus Buchstaben - Fr 0:25
» Test: Blackmagic Design Intensity Pro 4K - laut, aber fair?
von prime - Do 21:17
» ZCam - 4K60fps und 6K30fps ZRaw
von roki100 - Do 20:54
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Jörg - Do 19:30
» Nikon Z6 Firmware Update verfügbar
von Mediamind - Do 18:08
» ARD Lindengeldsackgasse
von dienstag_01 - Do 18:03
» No Time To Die - offizieller Trailer
von rgbKosmetiker - Do 17:47
» Objektiv reinigen... Was benutzt ihr?
von rgbKosmetiker - Do 17:45
» **BIETE** MacBook Pro 15"
von ksingle - Do 17:26
» Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019
von carstenkurz - Do 16:10
» Martin Scorceses „The Irishman“ ab heute auf Netflix. Hier Tutorialclip mit DOP Rodrigo Prieto
von cantsin - Do 14:47
» slashCHECK - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp
von ksingle - Do 14:15
 
neuester Artikel
 
SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

DeckLink 4K Extreme 12G

Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).