Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
JanHe
Beiträge: 464

Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von JanHe » Di 22 Okt, 2019 13:17

Guten Tag,

Ich kaufe mir gerade einen neuen Rechner für 1000 Euro mit einer GeForce 2060 Super und einem Ryzen 5 3600-CPU. Mit ca. 150-200 Euro oben drauf gäbe es auch Konfigurationen mit einer RTX 2070 Super und einem Ryzen 7 2700X. Momentan filme ich noch mit einer alten Canon EOS 550D, aber wer weiß, vielleicht auch bald mit einer modernen HD-Kamera. Fest steht nur eins: HD reicht mir völlig. Die besseren Grafikkarten erzielen im Vergleich mit den "schlechteren" (also z.B. 2070 Super VS 2060 Super) in den Benchmarks ihre Vorteile vor allem erst bei 2K und 4K. Da werden die Vorteile einer besseren Grafikkarte sehr schnell deutlich.

Ziel meines Kaufs ist, dass ich halt einfach lange etwas von dem Rechner habe. Ich will in diesem Sinne ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 3D (also Blender/Maya) probiere ich vielleicht mal wieder aus, aber das ist mehr ein Hobby. Ich weiß nicht, wie anspruchsvoll die "guten" Kameras in HD in Zukunft sein werden. Reichen da meine Grafikkarte und CPU aus?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

LG,
Jan
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




dienstag_01
Beiträge: 10679

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Okt, 2019 13:26

Ich halte die geplante Grafikkarte für den HD-Bereich für vollkommen over the top. Vor allem in Verbindung mit Premiere. Absolut gaga.




JanHe
Beiträge: 464

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von JanHe » Di 22 Okt, 2019 13:29

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:26
Ich halte die geplante Grafikkarte für den HD-Bereich für vollkommen over the top. Vor allem in Verbindung mit Premiere. Absolut gaga.
Okay, perfekt, dann fahre ich damit ja gut die nächsten Jahre und kann vielleicht sogar doch noch auf höhere Bildformate umsteigen, falls gewollt… :-)
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




dienstag_01
Beiträge: 10679

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Okt, 2019 13:31

JanHe hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:29
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:26
Ich halte die geplante Grafikkarte für den HD-Bereich für vollkommen over the top. Vor allem in Verbindung mit Premiere. Absolut gaga.
Okay, perfekt, dann fahre ich damit ja gut die nächsten Jahre und kann vielleicht sogar doch noch auf höhere Bildformate umsteigen, falls gewollt… :-)
Nö, wirste nicht können. Oder anders, kannste vielleicht, liegt aber nicht an der Grafikkarte. Die hilft dir da nämlich nicht ;)




JanHe
Beiträge: 464

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von JanHe » Di 22 Okt, 2019 13:38

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:31
JanHe hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:29

Okay, perfekt, dann fahre ich damit ja gut die nächsten Jahre und kann vielleicht sogar doch noch auf höhere Bildformate umsteigen, falls gewollt… :-)
Nö, wirste nicht können. Oder anders, kannste vielleicht, liegt aber nicht an der Grafikkarte. Die hilft dir da nämlich nicht ;)
Ich dachte die Grafikkarte sei hier der Faktor?
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




dienstag_01
Beiträge: 10679

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Okt, 2019 13:47

JanHe hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:38
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 13:31

Nö, wirste nicht können. Oder anders, kannste vielleicht, liegt aber nicht an der Grafikkarte. Die hilft dir da nämlich nicht ;)
Ich dachte die Grafikkarte sei hier der Faktor?
Aber niemals in dieser Größenordnung. Und wenn du so ein steinaltes Premiere nutzen willst, wie im anderen Thread beschrieben (CS4), dann müsste man erstmal nachschauen, ob das überhaupt von der Grafikkarte profitiert. Unabhängig davon, dass hier im Forum immer mal zu lesen ist, dass die alten Adobe Programme sich nicht mehr installieren lassen sollen. Aber darüber weiss ich nichts.
Die GPU unterstützt beim Rendern von Effekten, Decoding und Encoding wird von der Intel GPU auf Intel Prozessoren unterstützt. In aktuellen Versionen von Premiere. Sonst alles schön CPU ;)
(Andere Programme funktionieren anders)




JanHe
Beiträge: 464

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von JanHe » Di 22 Okt, 2019 14:53

Mmh, vielleicht hole ich mir dann doch nur einen 500 Euro-Rechner. Kann ja notfalls immer noch aufrüsten in ein paar Jahren und momentan habe ich gar nicht so hohe Bedürfnisse. Aber finde das mit CC einfach nur super dämlich. Kann doch nicht der einzige sein, der sich darüber aufregt? AE ist einfach alternativlos. Wenn man nach Alternativen zu AE sucht, gibt Google dazu "Free Video Flip and Rotate" an. :D :D :D
Premiere Pro ist natürlich ersetzbar, auch durch Freeware wie z.B. Lightworks. (Wobei ich schon häufig AE und Pr in Kombi benutzt habe über Dynamic Link.) Aber für AE alleine gibt es ja auch keine Studententarife…

Dann muss ich meinen iMac jetzt doch behalten zum Videoschnitt? Alles so kompliziert…
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




dienstag_01
Beiträge: 10679

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Okt, 2019 15:27

JanHe hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 14:53
Mmh, vielleicht hole ich mir dann doch nur einen 500 Euro-Rechner. Kann ja notfalls immer noch aufrüsten in ein paar Jahren und momentan habe ich gar nicht so hohe Bedürfnisse. Aber finde das mit CC einfach nur super dämlich. Kann doch nicht der einzige sein, der sich darüber aufregt? AE ist einfach alternativlos. Wenn man nach Alternativen zu AE sucht, gibt Google dazu "Free Video Flip and Rotate" an. :D :D :D
Premiere Pro ist natürlich ersetzbar, auch durch Freeware wie z.B. Lightworks. (Wobei ich schon häufig AE und Pr in Kombi benutzt habe über Dynamic Link.) Aber für AE alleine gibt es ja auch keine Studententarife…

Dann muss ich meinen iMac jetzt doch behalten zum Videoschnitt? Alles so kompliziert…
Auf jeden Fall ist das alles sehr material- und softwareabhängig. Was bei der einen Kombination viel bringt, entfaltet bei der anderen Null Wirkung.
Wenn es keinen wirklich triftigen Grund zum Wechsel gibt, dann vielleicht beim iMac bleiben. Oder z.B. Resolve testen - da kenne ich die Schnittfunktionen aber eher überhaupt nicht.




JanHe
Beiträge: 464

Re: Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?

Beitrag von JanHe » Di 22 Okt, 2019 15:40

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 15:27
JanHe hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 14:53
Mmh, vielleicht hole ich mir dann doch nur einen 500 Euro-Rechner. Kann ja notfalls immer noch aufrüsten in ein paar Jahren und momentan habe ich gar nicht so hohe Bedürfnisse. Aber finde das mit CC einfach nur super dämlich. Kann doch nicht der einzige sein, der sich darüber aufregt? AE ist einfach alternativlos. Wenn man nach Alternativen zu AE sucht, gibt Google dazu "Free Video Flip and Rotate" an. :D :D :D
Premiere Pro ist natürlich ersetzbar, auch durch Freeware wie z.B. Lightworks. (Wobei ich schon häufig AE und Pr in Kombi benutzt habe über Dynamic Link.) Aber für AE alleine gibt es ja auch keine Studententarife…

Dann muss ich meinen iMac jetzt doch behalten zum Videoschnitt? Alles so kompliziert…
Auf jeden Fall ist das alles sehr material- und softwareabhängig. Was bei der einen Kombination viel bringt, entfaltet bei der anderen Null Wirkung.
Wenn es keinen wirklich triftigen Grund zum Wechsel gibt, dann vielleicht beim iMac bleiben. Oder z.B. Resolve testen - da kenne ich die Schnittfunktionen aber eher überhaupt nicht.
10 fps bei Counter Strike mit niedrigsten Grafikeinstellungen und niedrigster Auflösung, bei zu vielen Tabs sind auch die Browserinhalte etwas langsam, Premiere Pro reagiert häufig nur verzögert darauf, wenn ich z.B. den Zeitindikator verschiebe und Effekte in After Effects sind teils etwas mühselig umzusetzen, weil ich erst die Vorschau rendern muss. Hauptmotivation ist aber schon, dass ich halt keine Spiele auf dem Mac spielen kann, sowohl wegen der Auswahl wie auch den System-Anforderungen.

Wenn das mit dem Schnitt zu kompliziert ist auf Windows, hole ich mir halt einen 500 Euro-Rechner, der dann nur für Spiele ist. Ich denke, alles darunter wird die nächsten Jahre nicht überstehen. (Aber Aufrüstung ist vielleicht dann doch möglich? Brauche ja auch nicht überall höchste Settings, Hauptsache flüssiges Bild. Muss mich nochmal erkundigen…)
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von R S K - So 13:56
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - So 13:51
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Asjaman - So 11:05
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - So 10:28
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 9:45
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von prime - Sa 17:55
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von klusterdegenerierung - Sa 16:55
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
» instagram zickt beim video upload.
von Cinemator - Sa 14:12
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von roki100 - Sa 14:01
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von prime - Sa 13:18
» ND Filter Look
von Jörg - Sa 12:58
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von MichaelQuack - Sa 12:39
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jott - Sa 12:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von ruessel - Sa 11:05
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Axel - Sa 9:24
» HD Schnittlaptop bis 500 Euro
von 3Dvideos - Sa 9:24
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von Darth Schneider - Sa 4:57
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 21:57
» Wie wichtig ist Quicksync?
von TheBubble - Fr 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 20:58
» Klassische VJ-Kamera (Sony) oder Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k?
von Darth Schneider - Fr 20:24
» Pixco Speed Booster für Minolta MD Objektiv auf Fujifilm X in OVP.
von srone - Fr 17:40
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Fr 14:28
» 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen
von Jott - Fr 13:42
» FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
von scrooge - Fr 12:24
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von slashCAM - Fr 10:15
» Samuel L. Jackson: "Enslaved - Auf den Spuren des Sklavenhandels"
von Darth Schneider - Fr 5:40
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...