Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
tomroo
Beiträge: 3

Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von tomroo » Sa 19 Okt, 2019 11:28

Hallo,


Ich habe mir gestern den Monitor gekauft: Samsung C32f391FWU.

Er hängt via HDMI an einer Black Magic Infinity Karte.

Ich möchte ihn als Vorschau Monitor für Video Schnitt nutzen (mit Avid). Diese Lösung ist günstiger (200€) als ein TV-Gerät anzuschließen. Ausserdem ist das VA Panel in diesem Display sehr farbtreu.
Bislang hatte ich einfach einen HD-Fernseher genutzt. Der kommt mit allen Ausgabeformaten Avid/infinity zurecht. Allerdings sind die Farben da nicht wirklich verlässlich. Klar, ist ja auch kein teures, eingemessenes Broadcast Profigerät.

Deswegen also das recht gute Samsung Display. Dachte ich. Aber:

Filme mit 1080/50i Projekten laufen problemlos. Aber 1080 25p geht nicht (Bildschirm schwarz, Meldung ungeeigneter Modus)

Gibt es hier jemand technisch versierten, der weiss, warum dieser Monitor kein HD mit 25 Vollbildern unterstützt? Aber 50 Halbbilder? Hat das was mit den 60 Hz zu tun?

Muss den Monitor wohl leider zurückschicken, obwohl er mir eigentlich gut gefällt.

Könnt ihr mir Alternativen empfehlen, die versch. Projekt Modi anzeigen können?


Danke für Tipps,

Thomas




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » Sa 19 Okt, 2019 20:27

Woran es jetzt genau liegt, kann ich natürlich nicht sagen (hast du alle Eingangssignal-Modi am Monitor getestet, solltest du tun), aber prinzipiell muss ein Monitor für deinen Workflow mit 50Hz umgehen können, das ist richtig. Da aber 50i funktioniert, spricht das nicht unbedingt dafür, dass der Samsung das nicht kann. Vielleicht liegt es an etwas anderem, immerhin scheinst du ja ein Broadcast Signal auszugeben.




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von carstenkurz » Sa 19 Okt, 2019 20:41

Warum soll ein allgemeiner Computermonitor 1080p25 unterstützen? Die 50i unterstützt er eingangsseitig, weil er einen HDMI Eingang hat. Wie er die tatsächlich darstellt, wäre noch ne andere Frage.

- Carsten
and now for something completely different...




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » Sa 19 Okt, 2019 21:03

carstenkurz hat geschrieben:
Sa 19 Okt, 2019 20:41
Warum soll ein allgemeiner Computermonitor 1080p25 unterstützen? Die 50i unterstützt er eingangsseitig, weil er einen HDMI Eingang hat. Wie er die tatsächlich darstellt, wäre noch ne andere Frage.

- Carsten
Bei einem Computermonitor, der 50Hz kann, würde ich immer zuerst davon ausgehen, dass er die 50Hz als Vollbild in 25p verarbeiten kann. Dass er die auch noch interlaced entgegen nehmen kann, wäre in meinen Augen ein Schritt weiter. Aber da hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht.




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von carstenkurz » Sa 19 Okt, 2019 23:22

Wie gesagt, die HDMI Eingänge erzwingen üblicherweise eine 50i/60i Option, vermutlich auch 720p50 (neben HDCP und YCbCr/limited range). Alles darüber hinaus ist Kür. Natürlich kann man sich fragen, warum ein Monitor nicht einfach jede Bildrate bis 60p unterstützt. Aber die Scaler unterliegen eben je nach Gerät gewissen technischen Einschränkungen, selbst wenn die nur softwaretechnischer Art sind und man sich nur ein paar EDID Einträge sparen wollte. Wäre ein lustiges Experiment, ob er echte 24p aus z.B. nem Bluray-Player kann. Ich denke, nein.


- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Sa 19 Okt, 2019 23:42, insgesamt 2-mal geändert.




srone
Beiträge: 9194

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von srone » Sa 19 Okt, 2019 23:27

warum sollte ein avid kein 25p als psf signal verpackt oder in einer entsprechenden timeline, ausgeben können, damit wäre alles gelöst...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von carstenkurz » Sa 19 Okt, 2019 23:42

Ja, die Wechselwirkungen aus Avid-Monitoring und Intensity Settings wären nochmal zu verifizieren. Grundsätzlich kann man 1080p25 ja auch sauber als 1080p50 ausgeben. Das ist ggfs. nicht 100% vergleichbar mit echtem 1080p25 - andererseits, auf welches reale Ziel hin wäre echte 1080p25 Ausgabe schon erstrebenswert, wo gibts das schon in der Realität, also als physisches Signal?

Vermutlich käme man heutzutage mit einer TFT-Glotze weiter, die müssen im Grunde 1080p24 unterstützen, und dann wäre es wirklich recht ungewöhnlich, wenn die 25p nicht auch gingen.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am So 20 Okt, 2019 00:01, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9194

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von srone » Sa 19 Okt, 2019 23:52

wie absurd das auch erscheint, i geht imnmer, deswegen psf (progressive segmented frames), p in i verpackt...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » So 20 Okt, 2019 00:02

carstenkurz hat geschrieben:
Sa 19 Okt, 2019 23:22
Wie gesagt, die HDMI Eingänge erzwingen üblicherweise eine 50i/60i Option, vermutlich auch 720p50 (neben HDCP und YCbCr/limited range). Alles darüber hinaus ist Kür. Natürlich kann man sich fragen, warum ein Monitor nicht einfach jede Bildrate bis 60p unterstützt. Aber die Scaler unterliegen eben je nach Gerät gewissen technischen Einschränkungen, selbst wenn die nur softwaretechnischer Art sind und man sich nur ein paar EDID Einträge sparen wollte. Wäre ein lustiges Experiment, ob er echte 24p aus z.B. nem Bluray-Player kann. Ich denke, nein.


- Carsten
Das ist falsch, bei Monitoren erzwingt ein HDMI Eingang keine Annahme von interlaced Signalen. Kann man sich bei verschiedenen Test auf prad.de ansehen.
Für TVs ist das natürlich anders.




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von carstenkurz » So 20 Okt, 2019 00:08

HDMI MUSS interlaced entgegen nehmen können.
Sofern der Hersteller das HDMI Logo auf das Ding pappen will. Ebenso wie HDCP und YCbCr.

Möglicherweise hast Du 'erzwingen' hier falsch verstanden. Ich schrieb nicht 'HDMI erzwingt Interlaced', sondern 'erzwingt eine 50i/60i Option'. Natürlich kann man über HDMI sowohl interlaced als auch progressive übertragen. Aber interlaced muss eben auch unterstützt sein (ist an DVI oder VGA nicht der Fall).

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am So 20 Okt, 2019 00:13, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » So 20 Okt, 2019 00:13

carstenkurz hat geschrieben:
So 20 Okt, 2019 00:08
HDMI MUSS interlaced entgegen nehmen können. Sofern der Hersteller das HDMI Logo auf das Ding pappen will. Ebenso wie HDCP und YCbCr.

Möglicherweise hast Du 'erzwingen' hier falsch verstanden. Natürlich kann man über HDMI sowohl interlaced als auch progressive übertragen. Aber interlaced muss eben auch unterstützt sein.

- Carsten
https://www.prad.de/testberichte/test-m ... fqu/7/#DVD
Schau bei DVD




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von carstenkurz » So 20 Okt, 2019 00:28

Ich kann das wegen Adblocker nur unzusammenhängend lesen. Aber wenn da ein Monitor mit HDMI Eingängen kein Interlaced darstellen kann, dann ist das eben die berühmte Ausnahme von der Regel. Wer eine Multimedia-Schnittstelle einbaut die kein Interlaced kann, ist halt erstens blöd und darf zweitens das HDMI Logo nicht verwenden. Steht hier drin, und das Dokument ist von 2003...

https://web.archive.org/web/20170826113 ... -specs.pdf


Der vom TE thematisierte Monitor hat wohl einen umschaltbaren PC/AV Modus für HDMI und DP. Vielleicht ändert sich da auch nochmal was. Die Tabelle der unterstützen Signaltimings im Handbuch macht allerdings nicht viel Hoffnung. Aber wäre nicht das erste Gerät, das sich nicht am eigenen Handbuch orientiert.

- Carsten
and now for something completely different...




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » So 20 Okt, 2019 00:37

carstenkurz hat geschrieben:
So 20 Okt, 2019 00:28
Ich kann das wegen Adblocker nur unzusammenhängend lesen. Aber wenn da ein Monitor mit HDMI Eingängen kein Interlaced darstellen kann, dann ist das eben die berühmte Ausnahme von der Regel. Wer eine Multimedia-Schnittstelle einbaut die kein Interlaced kann, ist halt erstens blöd und darf zweitens das HDMI Logo nicht verwenden. Steht hier drin, und das Dokument ist von 2003...

https://web.archive.org/web/20170826113 ... -specs.pdf

- Carsten
Wenn eine Monitorschnittstelle interlaced kann, was dann wegen fehlendem Deinterlacer im Monitor mehr als bescheiden aussieht, nützt das auch niemanden was.
Aber zurück zum Thema, hier geht es um 25p. Monitore, die das können, kann man, wie gesagt auf prad.de finden.




tomroo
Beiträge: 3

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von tomroo » So 20 Okt, 2019 11:27

Danke für Eure Erläuterungen!
Ich habe jetzt mal das avid Projekt auf 720 /25p umgestellt. Und dann zeigt der Monitor wieder ein Bild. Interessant, nützt natürlich nichts, weil dann alles so gerendert wird.
Ist schade, dass Avid da nicht unterscheidet zwischen Projekt Settings und Video Ausgabe.
Da Vinci Resolve macht das besser. Da kann ich Ausgabe 1080/50i wählen - egal was für eine Grösse oder Framerate das Projekt hat - und habe immer ein Bild.

Nur zum Verständnis: ein PC Monitor unterscheidet sich von einem Fernseher - abgesehen von Tuner und Lautsprecher -
nur darin, dass das TV noch einen Chip hat, der mehrere Formate verarbeitet und skaliert (denn auch ein UHD Signal stellt ein HD TV runterskaliert dar) ?




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz

Beitrag von dienstag_01 » So 20 Okt, 2019 11:41

tomroo hat geschrieben:
So 20 Okt, 2019 11:27
Danke für Eure Erläuterungen!
Ich habe jetzt mal das avid Projekt auf 720 /25p umgestellt. Und dann zeigt der Monitor wieder ein Bild. Interessant, nützt natürlich nichts, weil dann alles so gerendert wird.
Ist schade, dass Avid da nicht unterscheidet zwischen Projekt Settings und Video Ausgabe.
Da Vinci Resolve macht das besser. Da kann ich Ausgabe 1080/50i wählen - egal was für eine Grösse oder Framerate das Projekt hat - und habe immer ein Bild.

Nur zum Verständnis: ein PC Monitor unterscheidet sich von einem Fernseher - abgesehen von Tuner und Lautsprecher -
nur darin, dass das TV noch einen Chip hat, der mehrere Formate verarbeitet und skaliert (denn auch ein UHD Signal stellt ein HD TV runterskaliert dar) ?
Also, wenn du eine Vorschau auf deinem Monitor unabhängig vom Projektformat willst, so wie es dir an Resolve gefällt, was aber genauer betrachtet relativ sinnlos ist, dann gehe den simpelsten aller Wege und verzichte auf die BM Karte und gebe direkt über die normale Grafikkarte aus. Vielleicht kannst du da den Ausgang auch auf 50Hz einstellen. Wenn du allerdings das Monitoring im Projektformat haben willst, musst du dich um einen Vorschaumonitor kümmern, der dieses Format kann, ganz einfach.
Prinzipiell können TVs nicht mehr Formate als Monitore verarbeiten, eher andere.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von krodelin - So 0:27
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Sa 23:55
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - Sa 23:28
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 21:23
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Neuer Bürostuhl
von TooMuchCoffeeMan - Sa 20:42
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Sa 18:57
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 18:37
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von cantsin - Sa 18:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Sa 18:20
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von ruessel - Sa 18:19
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von zoomart - Sa 17:48
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Sa 17:11
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Sa 17:09
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von hexeric - Sa 17:04
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von R S K - Sa 12:55
» [BIETE] Canon EOS M + EF-M 22mm f2 + EF-M 18-55mm f3.5-5.4 + Cage + drei Akkus
von Funless - Sa 12:49
» [BIETE] Sony RX10 II (Cybershot DSC-RX10 M2) + L-Bracket und 7 Akkus
von Funless - Sa 12:45
» Petition für ProRes RAW in Resolve
von R S K - Sa 12:37
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Sa 12:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 12:26
» GH5: suche conversion LUTs
von binto - Sa 12:00
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...