Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Obiban
Beiträge: 1

Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von Obiban » Di 02 Jul, 2019 08:30

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Derzeit besitze ich zwei verschiedene Computer, mit denen ich Videos schneiden möchte:

1. Einen Tower mit 16GB RAM, AMD Ryzen, Geforce 1060 GTX, Windows 10 und noch anderer Trödel. Wenn es wichtig ist, bitte in der Antwort hervorheben.

2. Einen Laptop mit Intel I7 7500, 16gb RAM und GEforce 1050 GTX

Auf beiden Rechner habe ich Magix Video Pro x installiert. Leider stürzt das Programm andauernd ab und es nutzt nur den CPU. Leider habe ich relativ wenig Ahnung, hardwaretechnisch. Aber ich suche ein Videoschnittprogramm, dass zusätzlich die Grafickkarte beim Exportieren und für den Preloadvorgang nutzt.

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Obivan




Framerate25
Beiträge: 900

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Framerate25 » Di 02 Jul, 2019 09:08

Mein Zweitrechner hat ähnliche Config wie Dein Tower und rendert 4K flüssig raus, auch flüssiger Schnitt.

Tipp: wenn Du noch ne schnelle Festplatte hast (SSD/M.2) dann kostenlos Davinci Resolve installieren und den Rechner vorher vielleicht mal in der Betriebspartition entmüllen, das beim Start von Win der RAM nicht gleich dichtgeschoben wird.

Das sollte klappen. ;)

Ah, GraKa- Treiber noch aktualisieren. Für NVIDIA in Verbindung mit Win10 gibt es „Mediatreiber“. Der brachte bei mir noch etwas mehr Performance, im Vergleich zum „Gamingtreiber“.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von dienstag_01 » Di 02 Jul, 2019 10:09

Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Derzeit besitze ich zwei verschiedene Computer, mit denen ich Videos schneiden möchte:

1. Einen Tower mit 16GB RAM, AMD Ryzen, Geforce 1060 GTX, Windows 10 und noch anderer Trödel. Wenn es wichtig ist, bitte in der Antwort hervorheben.

2. Einen Laptop mit Intel I7 7500, 16gb RAM und GEforce 1050 GTX

Auf beiden Rechner habe ich Magix Video Pro x installiert. Leider stürzt das Programm andauernd ab und es nutzt nur den CPU. Leider habe ich relativ wenig Ahnung, hardwaretechnisch. Aber ich suche ein Videoschnittprogramm, dass zusätzlich die Grafickkarte beim Exportieren und für den Preloadvorgang nutzt.

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Obivan
Was ist das für ein Ryzen-Prozessor und welches Material verarbeitest du überhaupt?
Wie die CPU-Nutzung während der kritischen Prozesse (also z.B. mit Ruckeln) aussieht, kann man sich im Task Manager unter Leistung ansehen.




JoDon
Beiträge: 255

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von JoDon » Di 02 Jul, 2019 11:44

Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30
Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?
Einfach ausprobieren, es kostet ja nichts: DaVinci Resolve




Framerate25
Beiträge: 900

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Framerate25 » Di 02 Jul, 2019 11:52

Hm, mal noch über den Codec nachdenken. Wenn er Hochkomprimiert schneiden will?
Vielleicht nochmal per Proxy.




Bildstabilisator
Beiträge: 486

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Bildstabilisator » Di 02 Jul, 2019 13:30

Framerate25 hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 09:08
Für NVIDIA in Verbindung mit Win10 gibt es „Mediatreiber“. Der brachte bei mir noch etwas mehr Performance, im Vergleich zum „Gamingtreiber“.
Guter Hinwies, den ich mal bei mir auch anwenden werde. Vielen Dank für den Tipp.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




magni
Beiträge: 4

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von magni » Sa 17 Aug, 2019 21:52

Hallo,

wie wäre es mit der Software von:

corel videostudio ultimate 2019 oder Pinnacle Studio 23 Ultimate?

welches Programm mietet mehr?

und der mobilen Hardware dazu (momentaner Stand 15.8.19)

https://de.msi.com/Laptop/GL73-8SX/Specification

oder

https://www.alternate.de/Acer/Nitro-5-( ... ct/1539894

Generell stellt sich die Frage (gaming) Notebook, PC oder Mini PC?

Grüße




wolfgang
Beiträge: 5870

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von wolfgang » So 18 Aug, 2019 09:09

Weder das eine noch das andere Schnittprogramm, denn beides sind eher nur Einsteigerwerkzeuge. Musst aber du wissen mit was du dich wohl fühlst.

Und gerade 4K braucht viel Leistung. Laptops sind hier deutlich schwächer.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Bruno Peter
Beiträge: 3683

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Bruno Peter » So 18 Aug, 2019 09:49

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 10:09
Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Obivan
Finde in meiner Glaskugel nicht, welche Kodierungen Du editieren willst, und mit welchen Programmsettings Du das machst?

Auf Magix Video Pro x würde ich da nicht setzen, eher auf EDIUS Pro 9 oder DaVinci Resolve Studio 16
und einen Intel Rechner(i7-9700K z.B., 32GB RAM und zusätzlicher NVIDEA-Graka 1060/1070 mit 8GB mindestens) mit HD-Graphics
für Hardware-GPU Unterstützung die im Bios dann auch aktiviert sein muss.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




magni
Beiträge: 4

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von magni » Mi 21 Aug, 2019 09:20

Hallo,

Deine Antwort bringt mich so nicht weiter!
Welches Programm sollte es denn sein?
Könnte anstatt 4k zu schneiden auch die einfache Komprimierung bearbeiten. Die Kamera nimmt ja zwei Formate zeitgleich auf.
Das Notebook ist halt mobil, deswegen auch die Idee mit Mini PC.

Grüße




wolfgang
Beiträge: 5870

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von wolfgang » Mi 21 Aug, 2019 12:34

Hier wurden doch einige gute Werkzeuge genannt: Edius, Resolve, Adobe, Vegas und sicher noch ein paar mehr. Fallweise gibts kleine Versionen oder sogar Gratisversionen. Suchs dir aus.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Alf302
Beiträge: 195

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von Alf302 » Mi 21 Aug, 2019 12:50

Für 4K Videoschnitte und Intel I7@7500 gibts keine Empfehlung, ausser den PC den Erfordernissen anpassen




rush
Beiträge: 9462

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von rush » Mi 21 Aug, 2019 13:03

Alf302 hat geschrieben:
Mi 21 Aug, 2019 12:50
Für 4K Videoschnitte und Intel I7@7500 gibts keine Empfehlung, ausser den PC den Erfordernissen anpassen
Nicht vergessen: der i7 7500 hat hinten noch ein U und ist ein mobiler Dual-Core - kein Quad-Core wie man vermeintlich annehmen könnte.
Die Desktop-Variante ist der i5-7500 ohne U - welcher dann auch als Quad-Core daherkommt und entsprechend mehr Leistung hat:

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 1274vs3648

Je nachdem was Du so für Material verarbeitest würde ich mal eine EDIUS Testversion empfehlen... damit habe ich seit Jahren auch auf älteren Systemen eigentlich ganz vernünftig arbeiten können, inklusive der damals noch exotischen AVCHD Derivate aka h.264.

Tendenziell vermute ich das der Desktop-Ryzen stärker sein dürfte - aber das kannst Du ja einfach mal mit entsprechenden Tools auslesen oder in der PC Info nachgucken.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
von MrMeeseeks - So 15:23
» HitFilm Express 13 -- kostenloses Schnitt- und VFX-Programm aktualisiert
von slashCAM - So 14:03
» LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
von Alf302 - So 13:50
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von klusterdegenerierung - So 13:27
» [Biete] DJI Mavic Air mit extrem viel Zubehör und Polfilter Set
von klusterdegenerierung - So 13:07
» Das Kollaborations-Tool Frame.io zeigt sich in Version 3.5 auf der // IBC 2019
von slashCAM - So 13:06
» Edius 822 zeigt grünes Vorschaubild - funktioniert nicht mehr
von vaio - So 12:49
» Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
von srone - So 12:12
» SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
von iasi - So 12:03
» ISLANDIA
von klusterdegenerierung - So 9:55
» BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
von roki100 - So 8:50
» Watchmen
von Darth Schneider - So 7:36
» Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen
von mash_gh4 - So 1:36
» Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019
von Rick SSon - So 0:17
» Neue Cinema Optiken von Sony - FE C 16-35mm T3.1 G // IBC 2019
von rush - So 0:07
» Spitzen Konversation
von klusterdegenerierung - Sa 23:09
» Gibt es einen finish look?
von klusterdegenerierung - Sa 23:04
» Spiegellose Fujifilm X-A7 Kamera mit neuem APS-C Sensor und hellem Dreh-und Klappdisplay vorgestellt
von Jan - Sa 20:21
» VHS Digitalisieren
von Michael_ - Sa 20:16
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta 3 // IBC 2019
von Bruno Peter - Sa 18:17
» Orbiter: ARRI´s bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019
von TomWI - Sa 17:36
» Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
von wolfgang - Sa 17:14
» Aputure 300X Bicolor Punktlicht
von pillepalle - Sa 16:03
» Behind the scenes. Der große Fotofaden.
von nic - Sa 13:29
» „Twin Peaks: from Z to A“ BluRay Komplettbox ab Dezember im Handel
von klusterdegenerierung - Sa 12:18
» Probleme bei Audio-Import
von xyz-video - Sa 11:20
» Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
von dustdancer - Sa 10:04
» Videoton vermulmt - welche Software zum korrigieren?
von fabchannel - Sa 9:57
» Sony PXW-FX9 - Konzept der FS7 jetzt mit Vollformat Sensor // IBC 2019
von Bergspetzl - Sa 8:13
» Sony FS7 Nachfolger "FX9" in den Startlöchern
von rush - Sa 7:43
» He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
von MrMeeseeks - Fr 23:17
» Usage Anzeige in resolve
von Jörg - Fr 23:13
» Tentacle Sync Track E - Minirecorder mit Timecode
von cantsin - Fr 23:03
» Neues zu ProREs RAW
von Jott - Fr 22:42
» Editpage dauernd ausgegraut?
von klusterdegenerierung - Fr 19:27
 
neuester Artikel
 
Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

Orbiter: ARRIs bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019

Nach der erfolgreichen Einführung der Skypanel Flächenleuchten hat ARRI jetzt einen gerichteten, hellen LED-Scheinwerfer namens Orbiter vorgestellt der Dank neuem Quick Lighting Mount im Verbund mit Projektionsoptiken/Lichtformern und diversen Vorsätzen sehr unterschiedliche Lichtformungen zulässt. Und dies mit der besten Licht- und Farbqualität aller bisheriger ARRI Lichtengines weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).