Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Obiban
Beiträge: 1

Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von Obiban » Di 02 Jul, 2019 08:30

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Derzeit besitze ich zwei verschiedene Computer, mit denen ich Videos schneiden möchte:

1. Einen Tower mit 16GB RAM, AMD Ryzen, Geforce 1060 GTX, Windows 10 und noch anderer Trödel. Wenn es wichtig ist, bitte in der Antwort hervorheben.

2. Einen Laptop mit Intel I7 7500, 16gb RAM und GEforce 1050 GTX

Auf beiden Rechner habe ich Magix Video Pro x installiert. Leider stürzt das Programm andauernd ab und es nutzt nur den CPU. Leider habe ich relativ wenig Ahnung, hardwaretechnisch. Aber ich suche ein Videoschnittprogramm, dass zusätzlich die Grafickkarte beim Exportieren und für den Preloadvorgang nutzt.

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Obivan




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Framerate25 » Di 02 Jul, 2019 09:08

Mein Zweitrechner hat ähnliche Config wie Dein Tower und rendert 4K flüssig raus, auch flüssiger Schnitt.

Tipp: wenn Du noch ne schnelle Festplatte hast (SSD/M.2) dann kostenlos Davinci Resolve installieren und den Rechner vorher vielleicht mal in der Betriebspartition entmüllen, das beim Start von Win der RAM nicht gleich dichtgeschoben wird.

Das sollte klappen. ;)

Ah, GraKa- Treiber noch aktualisieren. Für NVIDIA in Verbindung mit Win10 gibt es „Mediatreiber“. Der brachte bei mir noch etwas mehr Performance, im Vergleich zum „Gamingtreiber“.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von dienstag_01 » Di 02 Jul, 2019 10:09

Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Derzeit besitze ich zwei verschiedene Computer, mit denen ich Videos schneiden möchte:

1. Einen Tower mit 16GB RAM, AMD Ryzen, Geforce 1060 GTX, Windows 10 und noch anderer Trödel. Wenn es wichtig ist, bitte in der Antwort hervorheben.

2. Einen Laptop mit Intel I7 7500, 16gb RAM und GEforce 1050 GTX

Auf beiden Rechner habe ich Magix Video Pro x installiert. Leider stürzt das Programm andauernd ab und es nutzt nur den CPU. Leider habe ich relativ wenig Ahnung, hardwaretechnisch. Aber ich suche ein Videoschnittprogramm, dass zusätzlich die Grafickkarte beim Exportieren und für den Preloadvorgang nutzt.

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Obivan
Was ist das für ein Ryzen-Prozessor und welches Material verarbeitest du überhaupt?
Wie die CPU-Nutzung während der kritischen Prozesse (also z.B. mit Ruckeln) aussieht, kann man sich im Task Manager unter Leistung ansehen.




JoDon
Beiträge: 286

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von JoDon » Di 02 Jul, 2019 11:44

Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30
Lösen sich die Probleme, wenn ich auf ein anderes Programm umsteige oder brauche ich mehr Power?
Einfach ausprobieren, es kostet ja nichts: DaVinci Resolve




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Framerate25 » Di 02 Jul, 2019 11:52

Hm, mal noch über den Codec nachdenken. Wenn er Hochkomprimiert schneiden will?
Vielleicht nochmal per Proxy.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Bildstabilisator
Beiträge: 507

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Bildstabilisator » Di 02 Jul, 2019 13:30

Framerate25 hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 09:08
Für NVIDIA in Verbindung mit Win10 gibt es „Mediatreiber“. Der brachte bei mir noch etwas mehr Performance, im Vergleich zum „Gamingtreiber“.
Guter Hinwies, den ich mal bei mir auch anwenden werde. Vielen Dank für den Tipp.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




magni
Beiträge: 4

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von magni » Sa 17 Aug, 2019 21:52

Hallo,

wie wäre es mit der Software von:

corel videostudio ultimate 2019 oder Pinnacle Studio 23 Ultimate?

welches Programm mietet mehr?

und der mobilen Hardware dazu (momentaner Stand 15.8.19)

https://de.msi.com/Laptop/GL73-8SX/Specification

oder

https://www.alternate.de/Acer/Nitro-5-( ... ct/1539894

Generell stellt sich die Frage (gaming) Notebook, PC oder Mini PC?

Grüße




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von wolfgang » So 18 Aug, 2019 09:09

Weder das eine noch das andere Schnittprogramm, denn beides sind eher nur Einsteigerwerkzeuge. Musst aber du wissen mit was du dich wohl fühlst.

Und gerade 4K braucht viel Leistung. Laptops sind hier deutlich schwächer.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Bruno Peter
Beiträge: 4078

Re: Gutes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt

Beitrag von Bruno Peter » So 18 Aug, 2019 09:49

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 10:09
Obiban hat geschrieben:
Di 02 Jul, 2019 08:30

Das ruckelt dann nämlich oft, gerade bei 4k Videoschnitt. Das macht dann keinen Spaß die Videos zu schneiden.

Obivan
Finde in meiner Glaskugel nicht, welche Kodierungen Du editieren willst, und mit welchen Programmsettings Du das machst?

Auf Magix Video Pro x würde ich da nicht setzen, eher auf EDIUS Pro 9 oder DaVinci Resolve Studio 16
und einen Intel Rechner(i7-9700K z.B., 32GB RAM und zusätzlicher NVIDEA-Graka 1060/1070 mit 8GB mindestens) mit HD-Graphics
für Hardware-GPU Unterstützung die im Bios dann auch aktiviert sein muss.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




magni
Beiträge: 4

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von magni » Mi 21 Aug, 2019 09:20

Hallo,

Deine Antwort bringt mich so nicht weiter!
Welches Programm sollte es denn sein?
Könnte anstatt 4k zu schneiden auch die einfache Komprimierung bearbeiten. Die Kamera nimmt ja zwei Formate zeitgleich auf.
Das Notebook ist halt mobil, deswegen auch die Idee mit Mini PC.

Grüße




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von wolfgang » Mi 21 Aug, 2019 12:34

Hier wurden doch einige gute Werkzeuge genannt: Edius, Resolve, Adobe, Vegas und sicher noch ein paar mehr. Fallweise gibts kleine Versionen oder sogar Gratisversionen. Suchs dir aus.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Alf302
Beiträge: 234

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von Alf302 » Mi 21 Aug, 2019 12:50

Für 4K Videoschnitte und Intel I7@7500 gibts keine Empfehlung, ausser den PC den Erfordernissen anpassen




rush
Beiträge: 10769

Re: Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?

Beitrag von rush » Mi 21 Aug, 2019 13:03

Alf302 hat geschrieben:
Mi 21 Aug, 2019 12:50
Für 4K Videoschnitte und Intel I7@7500 gibts keine Empfehlung, ausser den PC den Erfordernissen anpassen
Nicht vergessen: der i7 7500 hat hinten noch ein U und ist ein mobiler Dual-Core - kein Quad-Core wie man vermeintlich annehmen könnte.
Die Desktop-Variante ist der i5-7500 ohne U - welcher dann auch als Quad-Core daherkommt und entsprechend mehr Leistung hat:

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 1274vs3648

Je nachdem was Du so für Material verarbeitest würde ich mal eine EDIUS Testversion empfehlen... damit habe ich seit Jahren auch auf älteren Systemen eigentlich ganz vernünftig arbeiten können, inklusive der damals noch exotischen AVCHD Derivate aka h.264.

Tendenziell vermute ich das der Desktop-Ryzen stärker sein dürfte - aber das kannst Du ja einfach mal mit entsprechenden Tools auslesen oder in der PC Info nachgucken.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z6 und Z7 Nachfolger Präsentation am 14.10.2020
von rush - Do 0:07
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von rush - Mi 23:51
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 23:36
» Filmlicht-Glühbirne Aputure Accent B7C / Alternativen
von pillepalle - Mi 23:28
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - Mi 21:54
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von alibaba - Mi 20:26
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von handiro - Mi 20:10
» Premiere "Unscharf Maskieren" Fehler
von TheGadgetFilms - Mi 20:00
» Passion für Lost Places
von nicecam - Mi 19:42
» Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?
von Pianist - Mi 19:39
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von prime - Mi 19:28
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:05
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Mi 19:05
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von freezer - Mi 18:55
» ACHTEL 9×7 - 65 Megapixel Motion Picture Camera (18K)
von freezer - Mi 18:50
» Loriot: Superscope
von nicecam - Mi 18:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 15:53
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Darth Schneider - Mi 15:12
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Mi 14:28
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Jott - Mi 13:46
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von cantsin - Mi 12:28
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von TomStg - Mi 12:22
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von MrMeeseeks - Mi 12:08
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von ChristophM163 - Mi 10:01
» Zoom PodTrak Podcast Studio P8: Professionelles Podcasten mit bis zu 7 Teilnehmern
von slashCAM - Mi 8:24
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von carstenkurz - Mi 1:42
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von Jost - Di 23:12
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...