Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
niggo04
Beiträge: 5

ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von niggo04 » Mi 24 Apr, 2019 12:30

Moin!!

Ich habe hier ein ATEM Television Studio HD und habe ein Signal das (gezwungener Maßen) in 1080i/50 kommt (das kann leider nicht verändert werden).

Als weiteres Signal muss ein PC angeschlossen werden, der eigentlich eine gute Grafikkarte drin hat (NVIDIA, ich weiß aber leider gerade auf die Schnelle nicht, welche). Die kann bei 1080i aber wohl nur 30Hz, bei 1080p kann sie auch z.B. 50Hz...

Kriege ich die Signale irgendwie zusammen ans Laufen? Soweit ich das überblicke, kann der ATEM ja kein Eingangssignal wandeln...? Oder muss ich den PC irgendwie auf 1080i/50 prügeln?

Danke für eure Hilfe!
n.




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von acrossthewire » Mi 24 Apr, 2019 12:36

Die meisten Grakas können auch 50i. Stell sie mal auf 25Hz bei interlaced.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




niggo04
Beiträge: 5

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von niggo04 » Mi 24 Apr, 2019 12:57

acrossthewire hat geschrieben:
Mi 24 Apr, 2019 12:36
Die meisten Grakas können auch 50i. Stell sie mal auf 25Hz bei interlaced.
Leider will sie wohl wirklich nur 30Hz. Zumindest lässt sich in dem NVIDIA-Tool nichts anderes einstellen...




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von acrossthewire » Mi 24 Apr, 2019 13:05

Ich weiß das ist manchmal echt ne Pest den richtigen Punkt zu finden. Check das mal eventuell bekommst du es damit hin.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




niggo04
Beiträge: 5

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von niggo04 » Mi 24 Apr, 2019 14:37

Moin!!

Danke für den Beitrag. Den Bereich hatte ich auch schon gefunden, allerdings kann ich da nicht das gewünschte einstellen.

Die Auflösung, die ich haben möchte, ist angeblich schn irgendwo vorhanden, ich kann sie aber nirgends auswählen...

Bild

Bild

LG n.




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von acrossthewire » Mi 24 Apr, 2019 14:41

niggo04 hat geschrieben:
Mi 24 Apr, 2019 14:37


Bild

LG n.
Und hier kannst du nicht interlaced statt progressiv auswählen?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




schroedingerskatze
Beiträge: 101

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von schroedingerskatze » Mi 24 Apr, 2019 14:46

Hi! Ich kenne das Problem sehr gut.

Falls auf dem Rechner Windows 10 läuft, probiere mal: Rechtsklick auf dem Desktop, dann in die Grafikkarten-Einstellungen und dann gibt es da in 99 Prozent aller Fälle schon eine VEREINFACHTE, ÜBERSICHTLICHE Nvidia/Intel-GUI mit einer relativ eindeutigen Interlace-Option!

Edit: Funktioniert mit einem Mac übrigens deutlich simpler ;-)
Zuletzt geändert von schroedingerskatze am Mi 24 Apr, 2019 14:54, insgesamt 2-mal geändert.




niggo04
Beiträge: 5

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von niggo04 » Mi 24 Apr, 2019 14:51

acrossthewire hat geschrieben:
Mi 24 Apr, 2019 14:41
niggo04 hat geschrieben:
Mi 24 Apr, 2019 14:37


Bild

LG n.
Und hier kannst du nicht interlaced statt progressiv auswählen?
Ja. Hatte ich sonst auch - habe ich beim Screenshot vergessen umzustellen... ;-)




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von acrossthewire » Mi 24 Apr, 2019 14:59

Und ist sie unter PC nicht zu finden? An diese Rechtsklick Desktop Nummer kann ich mich auch noch erinnern.
Ich schau später nochmal nach wenn ich an nem PC bin.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




niggo04
Beiträge: 5

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von niggo04 » Mi 24 Apr, 2019 15:33

Ich hab's unter dem Rechtsklick-Menü dann doch gefunden. Da bin ich dem Irrglauben aufgesessen, dass die NVIDIA-Software mehr kann, als die windowseigene Lösung... ;-)




schroedingerskatze
Beiträge: 101

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von schroedingerskatze » Mi 24 Apr, 2019 15:42

Du glaubst gar nicht, wie viele Leute daran verzweifeln und mit diesem Problem YouTube und Foren füllen ;-) Meistens kommen Menschen mit Wandlern und Scalern um die Ecke - ja, funktioniert alles. Aber die Antwort, die Grafikkarte des Rechners direkt Interlace ausgeben zu lassen, kommt meistens gar nicht erst. Und natürlich kann man jetzt wunderbar darüber diskutieren, welches Interlacing sauberer ist: das von dedizierten Hardware-Wandlern oder das der Grafikkarte. Für wichtige Zuspieler mag diese Diskussion noch ihre Berechtigung haben (aber sollte man diese dann nicht eh viel eher von einer MAZ abfahren?). Bei Präsentationen (was bei mir meistens der Fall bei einem PC-Anschluss ist), die zu 99,9% aus Text bestehen, ist das hingegen ziemlich egal.




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von Sammy D » Di 18 Feb, 2020 15:29

Ich schreibs mal hier rein, ohne ein neues Thema zu eröffnen.

Kann das ATEM TV Studio mittlerweile verschiedene Framerates handlen? In den Update-Release-Notes konnte ich nichts finden, habe aber vielleicht was übersehen.

Hintergrund: ich habe mir das ATEM Mini gekauft. Dies kann eben verschiedene Framerates und Auflösungen konvertieren, aber ich will nun auch Multiview, was nur über unsägliche Adapterkonstellationen möglich ist.

Vielen Dank.




acrossthewire
Beiträge: 672

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von acrossthewire » Di 18 Feb, 2020 15:33

Sammy D hat geschrieben:
Di 18 Feb, 2020 15:29
Ich schreibs mal hier rein, ohne ein neues Thema zu eröffnen.

Kann das ATEM TV Studio mittlerweile verschiedene Framerates handlen? In den Update-Release-Notes konnte ich nichts finden, habe aber vielleicht was übersehen.

Hintergrund: ich habe mir das ATEM Mini gekauft. Dies kann eben verschiedene Framerates und Auflösungen konvertieren, aber ich will nun auch Multiview, was nur über unsägliche Adapterkonstellationen möglich ist.

Vielen Dank.
Das ist sehr kryptisch was Du schreibst. Auch nach mehrmaligem Lesen wird mir dein Anliegen nicht klar.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




xandix
Beiträge: 541

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von xandix » Di 18 Feb, 2020 16:43

Sammy D hat geschrieben:
Di 18 Feb, 2020 15:29
Kann das ATEM TV Studio mittlerweile verschiedene Framerates handlen? In den Update-Release-Notes konnte ich nichts finden, habe aber vielleicht was übersehen.
NEIN
Sammy D hat geschrieben:
Di 18 Feb, 2020 15:29
Hintergrund: ich habe mir das ATEM Mini gekauft. Dies kann eben verschiedene Framerates und Auflösungen konvertieren, aber ich will nun auch Multiview, was nur über unsägliche Adapterkonstellationen möglich ist.
Der ATEM Mini ist eine neue Hardware-generation.
Der kann das.
Der ATM TVS HD nicht.
Da musst du den ATEM TVS Pro 4K kaufen.
Oder warten bis BM was neues rausbringt.
Gruss
Andreas

ATEM TVS, Smart Scope Duo, Datavideo HDR55, Datavideo ITC100, Canon XA25, JVC HM200, Sony A6400, MI Sphere, Feiyutech AK2000, Behringer DEQ2496, Behringer SRC2496, Rode NTG2, Sennheiser MKH 416, Sennheiser MKH 406, Rode NTG4+




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50

Beitrag von Sammy D » Di 18 Feb, 2020 17:24

acrossthewire hat geschrieben:
Di 18 Feb, 2020 15:33
...

Das ist sehr kryptisch was Du schreibst. Auch nach mehrmaligem Lesen wird mir dein Anliegen nicht klar.

Sorry, ich dachte, das wird im Zusammenhang mit dem o.g. Problem klar.

Es geht darum, dass, wenn Input-Quellen mit unterschiedlicher Auflösung/Framerate am ATEM Mini hängen, dieses ein systemweites Up-/Downscaling beherrscht, d.h. alle Inputs werden auf eine definierte Auflösung/Framerate konformt.
Z.B. ein iPad, welches nur 1080p@60 ausgibt und eine Kamera mit 1080p@30 kann man beides als 1080p@30 ausgeben.

Das ging/geht am ATEM TV scheinbar nicht.

Jedoch würde ich gerne alle Inputs am ATEM Mini auf einmal überwachen können (Multiview). Dies kann wiederum das Mini nicht, aber eben das ATEM TV. Und Multiview lässt sich nur über Umwege auf dem Mini realisieren. Dies wollte ich vermeiden und das Mini gegen das TV Studio tauschen.

Xandix hat die Antwort bereits geliefert. Danke dafür.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Darth Schneider - Do 6:52
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von dosaris - Mi 23:25
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - Mi 20:46
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von pixler - Mi 20:17
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Mi 17:08
» TATI
von Darth Schneider - Mi 16:31
» A Million Ways to die in the West.
von 7River - Mi 15:37
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von klusterdegenerierung - Mi 15:09
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Mi 14:39
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von Manuell - Mi 14:25
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Mi 13:52
» gopro hero 9 black
von xk3zk3 - Mi 13:50
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von xk3zk3 - Mi 13:48
» BIETE ZHIYUN WEEBILL LAB 3 axis Handheld Gimbal Stabilizer
von xk3zk3 - Mi 13:46
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von srone - Mi 12:31
» UV-C-Boxer für Geräte-Desinfektion am Set
von ruessel - Mi 9:52
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von ruessel - Mi 8:51
» Alternative Remote App für Sony Kameras - Camoodoo
von klusterdegenerierung - Mi 8:33
» Ford Bronco (2021) - Preview
von RUKfilms - Mi 7:30
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Mi 0:55
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:44
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...