Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Neue Grafikkarte oder mehr RAM?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Videofilme
Beiträge: 6

Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 09:50

Hallo ihr,

erstmal ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen (cooles Forum, gerade erst endeckt)

MEIN PC:
- Windows 7 pro
- I7 7700
- 16 GB Ram / G.Skill 2400 DDR4
- Geforce GTX 950 / 2GB
- Premiere pro als Schnittprogramm


Ich möchte meinen Schnitt-Pc aufrüsten da mein Pc immer sagt bzw. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher - Schließen sie das Programm und den verlust von Daten zu vermeiden).
Abgesehen davon brauch ich auch einfach mehr performance.

Frage:

macht es mehr sind meinen Ram von 16 auf 32 GB zu erweitern oder wäre es sinnvoller eine neue Grafikkarte zu kaufen (beides wäe natürlich am besten aber soviel Budget ist nicht da)
Vielleicht auch einen Tipp welche Teile sinn machen. Ich dachte an die Geforce GTX 1060 6GB. Oder an eine Aufrüstung um 16GB auf 32 GB / G.SKill 2400`er. was wäre besser?

Ich danke für eure Hilfe
Entschuldigt die Rechtschreibfehler, bin gerade erst aufgestanden :D
beste Grüße




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 09:55

Ich habe so eine Meldung noch nie gesehen, daher würde ich erstmal den Workflow genauer anschauen.
Was für Material bearbeitest du?
Welche Programme laufen neben Premiere noch?




Videofilme
Beiträge: 6

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 10:00

hey, die Meldung kommt erst wenn das Programm viel zutun hat. Viele Efx und color grading ect on plus overlay.
ab und zu war noch Photoshop im Hintergund offen. Das ist vielleicht etwas viel.

Normales FullHD footage / 50Fps aus ner Canon 5d Mark3 bzw. auch SOny a7s




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Jörg » Mo 12 Mär, 2018 10:03

Erneuere die Grafikkarte, dein RAM ist ausreichend, wenn nicht zuviele Programme nebenbei laufen.
Das nutzt allerdings auch nur dann, wenn Premiere die verwendeten Effekte auch via Mercury Engine über die GPU rechnet.
3rd parties gehören nicht immer dazu!!
Zuletzt geändert von Jörg am Mo 12 Mär, 2018 10:04, insgesamt 1-mal geändert.




Videofilme
Beiträge: 6

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 10:04

Super danke für die Info. Die Auslastung vom RAm liegt beim Rendern bei 80/90% normal?




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Jörg » Mo 12 Mär, 2018 10:06

ich habe oben noch editiert.
Mir wäre die 80/90 % Auslastung nur für Premiere zu viel.




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 10:10

Ich würde mir mal die Speicherkonfiguration der Adobe Programme anschauen, vielleicht ist da was falsch eingestellt.
RAM ist eigentlich nicht zu wenig, die GPU reicht auch.

Man kann sich ja auch die RAM-Auslastung im Task-Manager anzeigen lassen.




mash_gh4
Beiträge: 2569

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 12 Mär, 2018 10:32

vorsichtshalber sollte man auch überprüfen, ob mit der fehlermeldung tatsächlich RAW (im sinne von hauptspeicher am mainboard) od. VRAM (=arbeitsspeicher der grafikkarte) gemeint ist. beides lässt sich mit jeweils unterschiedlichen programmen auch während des betriebs beobachten, um ggf. auch auf indirektem weg die tatsächliche ursache herauszufinden.




Videofilme
Beiträge: 6

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 10:34

Danke für euere hilfe.
Ich denke neue Grafikkate macht mehr sinn. Da ihr meintet das der RAm ausreichend sein sollte.
Da die auslastung im Schnitt beim ram nur bei 50 % liegt denke ich auch das könnte die grafikkarte sein / zu wenig leistung.

vielleicht verträgt sich der i7 mit der grafikkarte nicht richtig und bremst eher aus als zu helfen




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 10:40

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 10:34
Danke für euere hilfe.
Ich denke neue Grafikkate macht mehr sinn. Da ihr meintet das der RAm ausreichend sein sollte.
Da die auslastung im Schnitt beim ram nur bei 50 % liegt denke ich auch das könnte die grafikkarte sein / zu wenig leistung.

vielleicht verträgt sich der i7 mit der grafikkarte nicht richtig und bremst eher aus als zu helfen
Da ist eher der Wunsch der Vater des Gedankens ;)




Videofilme
Beiträge: 6

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 10:42

auch ja, im grunde wäre halt wichtig zu wissen was mehr bringt wie oben gefragt.
MEHR RAM oder BESSERE GRAFIKKARTE da die 950`er mit 2GB anscheinend zu schwach ist.
Der Großteil hier meinte RAM reicht, deshalb denke ich das die G.K. zu lame ist :)




Jost
Beiträge: 1097

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Jost » Mo 12 Mär, 2018 10:46

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 10:04
Super danke für die Info. Die Auslastung vom RAm liegt beim Rendern bei 80/90% normal?

Definitiv zu hoch. Da ist etwas nicht in Ordnung.
Wenn Du Windows 10 haben solltest, wird Dir im Taskmanager angezeigt, welches Programm wie viel Ram beansprucht. Man kann das nach Größe ordnen lassen.
Alle Ram-Fresser-Programme schließen. Auf jeden Fall den Internet-Browser.
https://praxistipps.chip.de/fehlermeldu ... iden_27374
Aber wie dienstag_01 schon schrieb: Das wird nicht das Problem sein.

Die Grafikkarte kannst Du mit dem kostenlosen GPU-Z überwachen.




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 10:48

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 10:42
auch ja, im grunde wäre halt wichtig zu wissen was mehr bringt wie oben gefragt.
MEHR RAM oder BESSERE GRAFIKKARTE da die 950`er mit 2GB anscheinend zu schwach ist.
Der Großteil hier meinte RAM reicht, deshalb denke ich das die G.K. zu lame ist :)
Die GPU ist für HD auf keinen Fall zu lahm. Die Fehlermeldung lässt auch überhaupt nicht auf Speicherprobleme der GPU schließen.
Also wird es etwas anderes sein. Man könnte versuchen, den Fehler einzugrenzen/zu provozieren. Man kann natürlich auch solange einkaufen gehen, bis es passt ;)




mash_gh4
Beiträge: 2569

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 12 Mär, 2018 10:57

Jost hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 10:46
Die Grafikkarte kannst Du mit dem kostenlosen GPU-Z überwachen.
das wollte ich auch gerade vorschlagen.

eigentlich müsste aber auch unter windows bei der trieber-installation irgendwas im sinn von "nvidia-smi" mitinstalliert worden sein, mit dem man bei diesem hersteller gewöhnlich auf das management interface derartiger karten zugreifen kann.

das ist u.a. auch deshalb wichtig, um die karten nach derartigen groben fehlern ohne neustart des systems ausreichend resetten zu können.

edit:
hab gerade gesehen, dass das ohnehin unter windows ganz gleich wie bei linux gelöst ist:
https://developer.nvidia.com/nvidia-sys ... -interface




Videofilme
Beiträge: 6

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Videofilme » Mo 12 Mär, 2018 14:00

Hey ihr, ich hab mal screenshots von der auslastung gemacht.
Das sieht garnicht sooo schlecht aus denke ich.

- FULLHD Footage
- LUT & Overlays & Filmconvert

WORK:
Bild


RENDERN:
Bild

Das problem mit dem Arbeitsspeicher kam vorhin wieder. es kommt selten aber es ist kein grund zu finden




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 14:22

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 14:00
Hey ihr, ich hab mal screenshots von der auslastung gemacht.
Das sieht garnicht sooo schlecht aus denke ich.

- FULLHD Footage
- LUT & Overlays & Filmconvert

WORK:
Bild


RENDERN:
Bild

Das problem mit dem Arbeitsspeicher kam vorhin wieder. es kommt selten aber es ist kein grund zu finden
Vielleicht ist der Arbeitsspeicher auch defekt? Vielleicht mal Memtest oder - falls es zwei Module sind - mal jeweils eins rausziehen. Schwierig. Komischer Fehler.




blueplanet
Beiträge: 852

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von blueplanet » Mo 12 Mär, 2018 15:40

...ganz pragmatisch gefragt: bei welchem workflow (Arbeitschritt) in Premiere kommt diese Meldung? Z.B. bei der "Verkrümmungsstabilisierung" ?
Ggf. müsstest Du nach dieser Meldung das Projekt speichern, das Programm schließen oder gar den Rechner neustartet. 16GB Arbeitsspeicher sind -im Prinzip- aber eben nur im Prinzip für Premiere genug. Hier ist auch entscheidend wieviel Cache in diesem Moment auf dem Arbeitslaufwerk noch frei ist - also die Partition wo deine ganzen Renderdateien, Projektdateien, Video-/Audiovorschau (Medien-Cache) liegen. Wenn das voll ist kommt auch die Meldung "Arbeitsspeicher voll" ;)
Aus eigener Erfahrung reichen im Extremfall (!) selbst 32GB Speicher nicht. Erst nachdem ich jetzt 64GB im System habe (ca. 45GB NUR für Premiere reserviert), kam diese Meldung nie mehr.
Das ist wirklich Anwendungs/Tool abhängig. Der eine wird vielleicht häufiger damit konfrontiert, eine andere vermutlich nie...




Jost
Beiträge: 1097

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Jost » Mo 12 Mär, 2018 16:07

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 14:00
Hey ihr, ich hab mal screenshots von der auslastung gemacht.
Das sieht garnicht sooo schlecht aus denke ich.

- FULLHD Footage
- LUT & Overlays & Filmconvert

WORK:
Bild


RENDERN:
Bild

Das problem mit dem Arbeitsspeicher kam vorhin wieder. es kommt selten aber es ist kein grund zu finden
Drei Fragen vorweg:
Du arbeitest mit 4k oder 1080p?
Mehr als 30 Bilder die Sekunde?
Lief der PC schon mal klaglos mit Premiere, oder tauchte schon immer "Speichermangel" auf?

GPU-Ram:
Der Nvidia-Inspector ist nicht aussagekräftig. Er zeigt VDRAM nicht an. Wenn der GPU-Speicher voll ist, hat die Grafikkarte nichts zu tun.
Darum GPU-Z. Es zeigt die Speicherauslastung an.

DDR4-Ram:
Im UEFI prüfen, ob das Ram-Profil aktiviert ist. Das nennt sich XMP. Dann werden Deine Ram-Riegel automatisch mit dem richtigen Takt betrieben. Das Abspeichern nicht vergessen.

Dann Wise Memory Optimizer laufen lassen: https://www.pcwelt.de/downloads/Wise-Me ... 97871.html
Dann Mem-Test.
Neu testen
Dann die Ram-Riegel von den Mainboard-Slots 1/3 auf 2/4 umstecken, um einen Mainboard-Defekt auszuschließen.

Letzte Möglichkeit: Die große Lösung.
UEFI-Mainboard-Update
Dann neues Windows 10 Pro aus der Bucht und den PC neu aufsetzen
Alle Treiber manuell neu installieren
Zuletzt geändert von Jost am Mo 12 Mär, 2018 16:18, insgesamt 1-mal geändert.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Peppermintpost » Mo 12 Mär, 2018 16:17

brauchst nix kaufen, nur handbuch lesen ;-)
guckst du screenshot.
stell dein ram einfach mal auf 10-12gb und gut is
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Peppermintpost » Mo 12 Mär, 2018 16:20

das war quatsch - anders herum - andere runter drehen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Enigma
Beiträge: 30

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Enigma » Mo 12 Mär, 2018 17:31

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 09:50
da mein Pc immer sagt bzw. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher - Schließen sie das Programm und den verlust von Daten zu vermeiden).
Diese Fehlermeldung deutet darauf hin, dass das Laufwerk mit dem Betriebssystem oder andere Laufwerke voll sind. Das Betriebssystem Laufwerk sollt immer ca. 20% freie Kapazitiät haben. Schau mal nach. Sonst grössere Harddisk/SSD kaufen.




dienstag_01
Beiträge: 8600

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Mär, 2018 19:55

Enigma hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 17:31
Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 09:50
da mein Pc immer sagt bzw. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher - Schließen sie das Programm und den verlust von Daten zu vermeiden).
Diese Fehlermeldung deutet darauf hin, dass das Laufwerk mit dem Betriebssystem oder andere Laufwerke voll sind. Das Betriebssystem Laufwerk sollt immer ca. 20% freie Kapazitiät haben. Schau mal nach. Sonst grössere Harddisk/SSD kaufen.
Das würde erklären, wieso ich diese Fehlermeldung nicht kenne ;)




mash_gh4
Beiträge: 2569

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 12 Mär, 2018 22:01

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 19:55
Das würde erklären, wieso ich diese Fehlermeldung nicht kenne ;)
und was versteht man jetzt unter "Arbeitsspeicher"?

ich kann derart irreführende fehlermeldungen, wie man sie speziell in übersetzten ausgaben immer wieder antrifft, überhaupt nicht ausstehen...

verwende deswegen auch lieber gleich englische locale und deutsche tastatureinstellungen. auf diese weise findet man zu den ausgegebenen fehlermeldungen auch immer deutlich mehr treffer bzw. sinnvolle hinweise im netz.




Rick SSon
Beiträge: 735

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Rick SSon » Mo 12 Mär, 2018 23:15

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 09:50
Hallo ihr,

erstmal ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen (cooles Forum, gerade erst endeckt)

MEIN PC:
- Windows 7 pro
- I7 7700
- 16 GB Ram / G.Skill 2400 DDR4
- Geforce GTX 950 / 2GB
- Premiere pro als Schnittprogramm


Ich möchte meinen Schnitt-Pc aufrüsten da mein Pc immer sagt bzw. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher - Schließen sie das Programm und den verlust von Daten zu vermeiden).
Abgesehen davon brauch ich auch einfach mehr performance.

Frage:

macht es mehr sind meinen Ram von 16 auf 32 GB zu erweitern oder wäre es sinnvoller eine neue Grafikkarte zu kaufen (beides wäe natürlich am besten aber soviel Budget ist nicht da)
Vielleicht auch einen Tipp welche Teile sinn machen. Ich dachte an die Geforce GTX 1060 6GB. Oder an eine Aufrüstung um 16GB auf 32 GB / G.SKill 2400`er. was wäre besser?

Ich danke für eure Hilfe
Entschuldigt die Rechtschreibfehler, bin gerade erst aufgestanden :D
beste Grüße
Moin,

kann zumindest bei mir berichten, das Premiere mit 16GB schon beim öffnen eines mittelgroßen Projektes gestreikt hat während ich After Effects offen hatte (wollte mir fix das footage für ne ani aus dem Projekt rendern). Seitdem ich 32 drin habe, schnurrt alles wie ein Kätzchen.

Deine Graka is allerdings auch nicht gerade Sahne, denke schon das du da mindestens auf ne 1060 gehen solltest. Allerdings sind die Grakapreise momentan über jeder Schmerzgrenze. Meine GTX 1080 ti kostet aktuell fast 250€ mehr als letztes Jahr im September ... Die könnte ich jetzt wahrscheinlich mit Gewinn verscherbeln :-D




TonBild
Beiträge: 1812

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von TonBild » Di 13 Mär, 2018 00:31

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 09:50
. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher -
Premiere 2018?




TonBild
Beiträge: 1812

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von TonBild » Di 13 Mär, 2018 00:31

Videofilme hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 09:50
. ein Warnhinweis kommt (zu wenig Arbeitsspicher -
Premiere 2018?




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Neue Grafikkarte oder mehr RAM?

Beitrag von Alf_300 » Di 13 Mär, 2018 02:58

Es steht nichte von den verwendeten Festplatten im Thread,
Blind würde ich mal sagen mindesten 20% Frei, plus 4x Projektgröße müßte reichen..

Bei verwendung von Win10 würde ich fragen ob diese Fehlermeldung auch schon vor dem Meltdown/Spectre Patch war.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 15:09
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 15:01
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von funkytown - Di 15:00
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von didah - Di 14:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Di 13:52
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» DNxHD SQ oder HQ?
von dienstag_01 - Di 12:52
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von -paleface- - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von iasi - Di 12:28
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Di 11:19
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» Venedig - ein weiterer Film
von Bruno Peter - Di 8:28
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 0:07
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von macaw - Mo 22:28
» Suche gute Audiorecorder-App für Android Smartphone
von beiti - Mo 20:51
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Mo 19:12
» Kann man RHINOCAMERA trauen?
von tom - Mo 19:07
» Suche preisgünstiges Richtmikrofon für Birding u.ä.
von Skeptiker - Mo 18:24
» Mein großer Filterfragen Thread
von -paleface- - Mo 17:52
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)