Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Kaantastic
Beiträge: 4

Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Kaantastic » Di 25 Jul, 2017 01:09

Ich wäre sehr dankbar für einenn professionellen Rat.
Vor mir liegen 30 Hi8mm Kasetten die ich digitalisieren möchte.

Dafür habe ich 2 Optionen:
1. Option
Die Filme über meine Sony CCD TR820E via Elgato Video Capture USB stick verbinden (S-Video Stecker) und dann das andere Ende per USB mit meinem iMAC.
Sieht beim abspielen super aus aber im MPEG4 ist die Qualität nicht mehr so schön- Vielleicht kann man da noch einiges mit iMovie rausholen

2. Optio
Die Filme über meine Sony CCD TR820E mit der Sony DCR PC120E verbinden, die dann das Digitalisieren übernimmt und diese via Firewire Kabel mit dem iMac verbinden. Allerdings brauche ich dann noch einige Adapter für den iMac...

Welche Option ist besser, wo bekomme ich eine bessere Qualität?

Danke im voraus für Eure Hilfe.

Kaantastic




Jott
Beiträge: 12367

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Jott » Di 25 Jul, 2017 07:06

3. Option

Sony Digital 8-Camcorder mit DV-Ausgang leihen oder kaufen/wieder verkaufen. Cassetten rein, mit FireWire zu Thunderbolt-Kabel an den Mac, mit fcp oder iMovie automatisch einlesen, fertig.




Kaantastic
Beiträge: 4

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Kaantastic » Fr 28 Jul, 2017 10:51

Danke für die Antwort bzgl Option 3.
Könnt Ihr mir helfen mit meier Frage bzgl Option 1 oder 2?
Digitalisieren über video capture USB oder die Hi8 Kamera an die DCR-PC120E anzuschliessen und darüber digitalisieren?


Kaantatestic




Skeptiker
Beiträge: 3790

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Skeptiker » Fr 28 Jul, 2017 12:39

Nur ein kurzer Hinweis:

Der "Elgato Video Capture USB Stick" nimmt nur in 640 x 480 auf.

Wenn Du die PAL DV Auflösung von 720 x 576 (PAL ohne DV ist im Prinzip 768 x 576) haben möchtest (z. B. weil da evtl. eine DVD als Option wartet), ist die Firewire-Variante per Sony DCR PC120E DV Out die bessere.

Falls Dein Mac TB 2 hat, müsste der Apple TB 2 auf Firewire Adapter genügen (war mal 'ne Zeitlang - wie andere Apple Adapter - preisreduziert).

Falls Dein Mac TB 3 hat, benötigst Du den TB 3 <-> TB 2 Adapter zusätzlich und verbindest die beiden dann.

Soweit die Hardware. Ob's dann mit der Software (Mac OS / QuickTime / iMovie) auch klappt, wäre zu testen.




Kaantastic
Beiträge: 4

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Kaantastic » Fr 28 Jul, 2017 13:14

Hi Skeptiker,
vielen Dank, super Hinweis.
Dann ist das Digitalisieren über die DCR PC120E auf jedenfall die bessere Wahl. Ich habe nur nicht verstanden, was Du meinst mit "(z. B. weil da evtl. eine DVD als Option wartet)".
Am Ende möchte ich die Filme als MPGEG 4 speichern und dann über iMovie bearbeiten.
Ziel ist es die bestmögliche Qualität aus dem Original Hi8mm Kasetten zu erreichen..
Jetzt brauche ich den richtigen Adapter für den iMac :-)




Skeptiker
Beiträge: 3790

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Skeptiker » Fr 28 Jul, 2017 13:40

Kaantastic hat geschrieben:
Fr 28 Jul, 2017 13:14
.. Ich habe nur nicht verstanden, was Du meinst mit "(z. B. weil da evtl. eine DVD als Option wartet)" ..
Die 720 x 576 sind passend zur Erzeugung einer DVD.

Deine Aufnahme per Firewire wird (normalerweise) als .mov (mit DV Codec) gespeichert.
Für eine DVD würde man nach MPEG-2 konvertieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video

Aber Du möchtest ja in MPEG-4 bearbeiten (Eine Option wäre: als DV bearbeiten - geht/ging sehr flüssig - und am Ende dann als MPEG-4 speichern).

Dein eingelesenes DV-MOV ist übrigens interlaced (statt 25 Vollbilder sind es 50 Halbbilder, jeweils 2 ineinander verhakt. Vorteil: höhere Bewegungsauflösung mit 50 unterschiedlichen 'Snapshots' pro Sekunde. Nachteil: Bei schnellen Bewegungen können die Hallbilder als Halbbilder sichtbar werden - gezähnte Bildkanten! Abhilfe: Beim finalen Herausrechnen 'progressive' wählen bzw. 'de-interlace').

Viel Erfolg!




Jott
Beiträge: 12367

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Jott » Fr 28 Jul, 2017 16:05

Kaantastic hat geschrieben:
Fr 28 Jul, 2017 13:14
Am Ende möchte ich die Filme als MPGEG 4 speichern und dann über iMovie bearbeiten.
Das ist Unfug, du denkst um die Ecke. Direkt mit iMovie via FireWire einlesen, dann ist die Qualität 1:1 DV (aus besagtem Digital8-Camcorder) und nichts anderes, so bearbeitest du auch. Ausgeben kannst du dann dein Werk, wie du willst. Aber schon vor dem Schnitt das Material zu MPEG 4 kaputt machen? Bitte nicht.




Kaantastic
Beiträge: 4

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Kaantastic » Fr 11 Aug, 2017 11:39

Hi,

ich bin am verzweifeln. Habe mehrere Firewire Kabel gekauft uns ausprobiert, ich kann die Sony DCR 120 E nicht über Firewire mit dem iMAC anschliessen. Der Mac erkennt die Kamera nicht.
Jetzt bleibt nur der Umweg über einen PC aber ob sich der ganze Aufwand lohnt???
Letztendlich wollte ich alle Hi8 Filme von einer TR820E über DV-In der Sony DCR 120 E am Rechner digitalisieren weil ich davon ausgegangen bi dass die Qualität besser wird als über einen USB A/D Wandler. Des Weiteren habe ich ja auch Filme MiniDV Filme die irgendwie in den Rechner kommen müssen....
Also, Alternative PC kaufen, oder eine andere MiniDV Kamera mit DV In.


Arrrrrrrgggg


Kaantastic




Alf_300
Beiträge: 6581

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Alf_300 » Fr 11 Aug, 2017 11:46

So eins auch schon probiert ?




Jott
Beiträge: 12367

Re: Brauche Hilfe beim Digitalisieren: USB Konverter oder via DV Eingang?

Beitrag von Jott » Fr 11 Aug, 2017 14:46

Kaantastic hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 11:39
ich kann die Sony DCR 120 E nicht über Firewire mit dem iMAC anschliessen. Der Mac erkennt die Kamera nicht.
Welche Software verwendest du denn, in der die Kamera nicht erkannt wird? Was machst du genau?

Das Einlesen geht auf jeden Fall, sofern der FireWire-Ausgang der alten Kamera nicht kaputt ist. Das wäre der einzige Grund zum Verzweifeln.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
von Peppermintpost - Fr 0:32
» Wenn einen das eigene Projekt nervt?
von klusterdegenerierung - Fr 0:09
» Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
von Tobias Claren - Do 23:24
» VERKAUFT Sony HDR-AS100V Full HD
von Jörg - Do 22:48
» Star Wars - Obi-Wan Kenobi bekommt eigenen Kino-Film
von Benutzername - Do 22:47
» 50$ Camcorder vs RED
von klusterdegenerierung - Do 22:04
» LG zeigt weltgrößten OLED Video-Wall: 50 x 14 Meter
von TheBubble - Do 22:00
» MiniDV-Kassetten von Sony DCR-PC1e auf Macbook pro importieren
von TheBubble - Do 21:32
» Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
von dampfspektakel - Do 21:16
» Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
von Darth Schneider - Do 20:54
» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
von TheGadgetFilms - Do 19:34
» Die Drohne als automatischer Kameramann
von dosaris - Do 18:25
» Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
von Wellfilm - Do 17:19
» Welche Festplatten für Postproduktion, Schnitt, Datensicherung/Backup?
von Frances - Do 17:07
» Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
von Alf_300 - Do 16:14
» Filme schneiden und neu zusammenfügen
von Alf_300 - Do 15:55
» Verkaufe: Manfrotto Studiostativ Mini Salon 190
von ksingle - Do 15:03
» Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
von slashCAM - Do 14:06
» Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
von Valentino - Do 13:07
» Snapchat Crowd Surf -- automatische, User-generierte Multicam-Konzertaufnahmen
von Auf Achse - Do 12:15
» Ultra HD 4K Timelapse / Zeitraffer mit kostenloser Software erstellen (VirtualDub & x264vfw)
von kabauterman - Do 11:18
» Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
von klusterdegenerierung - Do 10:05
» Revolution zu ende ... Evolution beginnt
von domain - Do 9:03
» Objektiv für Blackmagic Ursa Mini 4k
von cantsin - Do 1:06
» Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
von Jost - Mi 23:50
» BIETE # Tascam Dr-40
von visabo - Mi 19:48
» 5K Videobearbeitung neuer PC wie Konfigurieren?
von Manfred Pfefferle - Mi 18:59
» Unscharf/Scharf Blende in der Post Wie?
von mash_gh4 - Mi 18:32
» 4K Monitor mit 10Bit bis 500,- Euro
von mash_gh4 - Mi 17:56
» Drei Sets Funkstrecken | Saramonic / K&F Concept
von dersuperpro1337 - Mi 17:43
» How To Make A Blockbuster Movie Trailer
von Darth Schneider - Mi 17:20
» Renderer ausgegraut CC2017
von blickfeld - Mi 16:58
» GH5 Pixel-Binning, Line Skipping oder Supersampling bei FHD?
von mash_gh4 - Mi 15:51
» Gimbal auf Steadycam?
von mash_gh4 - Mi 15:40
» Betriebsstunden? Wichtig?
von ZacFilm - Mi 15:39
 
neuester Artikel
 
Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8

Noch nie war es so spannend im Einstiegsbereich professioneller Kameras wie gerade jetzt: Canon EOS C200, Panasonic AU-EVA1, Ursa Mini Pro 4.6K, Sony FS7 MKII, GH5, etc .... Genau in diesem Segment konkurrieren der Sachtler ACE XL und der Manfrotto Nitrotech N8 Fluidkopf miteinander - beide mit einer max. Traglast von 8 kg. Welcher Stativkopf ist für welchen Einsatz besser geeignet: Hier unser Pro&Contra. weiterlesen>>

Seitenwechsel: Vom Regisseur zum Schauspieler

Der Dokumentarfilmregisseur und Kameramann Kai Ehlers berichtet, wie es sich anfühlt, plötzlich als Schauspieler vor der Kamera zu stehen und was man dabei über den Umgang mit Schauspielern als Regisseur lernen kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
How To Make A Blockbuster Movie Trailer

Der Titel hält, was er verspricht. Die ironische Krönung wäre eine Auslieferung des Clips als AFX-Template...