Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
videofreak52
Beiträge: 29

Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?

Beitrag von videofreak52 » So 14 Okt, 2018 10:40

Hallo Leute,

ich habe mir die Canon gx-10 gegönnt. 4k mit 50p. Die Aufnahmen sind super, aber mein bisheriger PC (8 Jahre alt) geht in die Knie. Logisch.
Ich arbeite mit Edius 8.1.
Ein neuer Rechner ist also fällig. Ich möchte nicht groß schrauben, also etwas von der Stange.
Könnt ihr was empfehlen? Budget so um 1500,- Euro.

Gruß
videofreak52
System: i7 860, 8GB RAM, 1 ssd, 2 HDD, ATI Radeon 5700, Windows 10 (64bit)




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von Skeptiker » So 14 Okt, 2018 13:07

videofreak52 hat geschrieben:
So 14 Okt, 2018 10:40
Hallo Leute,

ich habe mir die Canon gx-10 gegönnt. 4k mit 50p. Die Aufnahmen sind super, aber mein bisheriger PC (8 Jahre alt) geht in die Knie. Logisch.
Ich arbeite mit Edius 8.1. ...
Alternativ zu einem neuen Computer könnte man es mit Wandlung (evtl. als Batch über Nacht) in ein schnittfreundliches (aber Datenraten-intensives) Intermediate-Format versuchen.
Kandidaten: Apple ProRes (eher für Mac zu empfehlen), Avid DNxHR (Codecs kostenlos), Grass Valley (Canopus) Codecs (falls 4K/50p-fähig), die ja bei Edius bereits an Bord sein müssten.

Weitere Alternative:
Externen Recorder per HDMI an die Kamera anschliessen, z. B. den neuen Atomos Ninja V - der hat ProRes und Avid DNxHR eingebaut - beides auch für 4K 50p.
Achtung: Kleiner Lüfter eingebaut - evtl. beachten, falls in der Nähe ein Mikrofon in ruhiger Umgebung aufnehmen soll.




Jott
Beiträge: 18306

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von Jott » So 14 Okt, 2018 14:49

Wie wär‘s mit einem Proxy-Workflow, wenn der Rechner zu alt ist? Bietet inzwischen nicht nur fcp x, sondern auch Premiere und andere inclusiv Edius. Ist zwar nichts für richtig harte Männer, spart aber Technikausgaben und führt am Schluß zum exakt genauso hochwertigen Ergebnis.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von wolfgang » So 14 Okt, 2018 16:00

Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 10743

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von rush » So 14 Okt, 2018 16:01

Warum in aller Welt sind diese Kisten denn so überzogen teuer?

Fast baugleich von den Komponenten findet man unzählige Angebote, z.b. in der Bucht... oder auch Marken-Komplettsysteme wie die ThinkStation P330 die es ohne dedizierte Nvidia Karte z.b. schon für rund 1200€ gibt. DIrekt bei lenovo konfigurierbar oder auch über Händler...
https://www.lapstars.de/lenovo-thinksta ... 03ege.html
Fehlen nur noch 1-2 Harddrives und dann gehts los - bei Bedarf halt noch zusätzliche eine GraKa rein optional.

Ansonsten halt direkt Iwas mit i7-8700K (mit quicksync technik zur edius-beschleunigung) und einem guten Lüfter/WaKü, min 16GB RAM, 500GB SSD als Systemplatte + HDD und dann gehts praktisch auch schon los...
Je nach Anbieter sollte das locker in Dein <1500€ Budget passen - zum zocken ggfs. auch noch eine GTX GraKa von Nvidia dazu - für Edius selbst bringt die dagegen aktuell eher wenig. Aber dafür sind Cuda fähige Karten in anderen Anwendungen hin und wieder bevorzugt.

Wenn Du noch etwas warten kannst: i9-9900K.. der sollte theoretisch in den nächsten Wochen, vermutlich eher Monaten verfügbar sein - allerdings deutlich teurer als man den 8700K bekommt.
keep ya head up

Zuletzt geändert von rush am So 14 Okt, 2018 16:18, insgesamt 1-mal geändert.




videofreak52
Beiträge: 29

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von videofreak52 » So 14 Okt, 2018 16:16

Das mit der proxy-Bearbeitung klingt ja nicht schlecht.
Ich habe mal versucht, einen 4k-clip in edius nur zu rendern. Abbruch: "zu wenig Speicherressourcen" .
Bei Versuch, in 4k zu exportieren, stürzt edius ab.
Setze ich die Projekteinstellungen auf HD, dann klappt es (auch das Exportieren).
Ich habe 8 GB Arbeitsspeicher. Zu wenig?
System: i7 860, 8GB RAM, 1 ssd, 2 HDD, ATI Radeon 5700, Windows 10 (64bit)




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von wolfgang » So 14 Okt, 2018 19:37

Überzogen teuer? Finde ich nicht, wenn jemand nicht selbst Schrauben will kosten die Stunden halt was. Nur mit den Komponentenkosten kann man das nicht vergleichen. Oder arbeitest du umsonst?
Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 10743

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von rush » So 14 Okt, 2018 19:46

Das Netz ist halt voller Angebote... da muss sich ein deutlich teureres Angebot schon entsprechend mit bestimmten Features oder Komponenten abheben.
Das kann ich bei dem von dir verlinkten Angebot jedoch nicht sehen.

Ich habe nicht umsonst die P330 Workstation ins Spiel gebracht die man vom Händler für weniger Asche bei nahezu vergleichbaren Komponenten bekommen kann... und die schraubt Dir auch jemand zusammen. Worauf willst Du also hinaus?

Das Budget im Eingangspost war bei um 1500€ angesiedelt und bei deinen Links geht es erst ab >2000€ los... ist eben fraglich ob das zielführend ist.
Ich würde für die dort aufgerufenen Kurse jedenfalls nicht fündig werden... aber das mag Geschmäckle sein ;)
keep ya head up




DV_Chris
Beiträge: 3189

Re: Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?

Beitrag von DV_Chris » So 14 Okt, 2018 22:17

Im Preis des Fachhändlers ist in der Regel folgendes inkludiert:

- Wissen um das perfekte Zusammenspiel der Komponenten
- Assembling, Installation und Systemoptimierung
- After Sale Support (Telefon, Mail, Teamviewer)
- Rascher Garantieablauf ev. mit Vorabtausch




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von wolfgang » Mo 15 Okt, 2018 18:10

rush hat geschrieben:
So 14 Okt, 2018 19:46
Das Netz ist halt voller Angebote... da muss sich ein deutlich teureres Angebot schon entsprechend mit bestimmten Features oder Komponenten abheben.
Das kann ich bei dem von dir verlinkten Angebot jedoch nicht sehen.

Ich habe nicht umsonst die P330 Workstation ins Spiel gebracht die man vom Händler für weniger Asche bei nahezu vergleichbaren Komponenten bekommen kann... und die schraubt Dir auch jemand zusammen. Worauf willst Du also hinaus?

Das Budget im Eingangspost war bei um 1500€ angesiedelt und bei deinen Links geht es erst ab >2000€ los... ist eben fraglich ob das zielführend ist.
Ich würde für die dort aufgerufenen Kurse jedenfalls nicht fündig werden... aber das mag Geschmäckle sein ;)
Du das ist allerdings ein Edius Fachhändler, der seine Geräte auch auf Edius ausrichtet. Mir ist das ja egal, ich bin bei dem nicht beteiligt und nicht mal Kunde. Aber irgendwas von der Stange zu nehmen ist halt auch nicht immer optimal.
Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 10743

Re: schnittrechner für 4k 50p

Beitrag von rush » Mo 15 Okt, 2018 18:36

wolfgang hat geschrieben:
Mo 15 Okt, 2018 18:10

Du das ist allerdings ein Edius Fachhändler, der seine Geräte auch auf Edius ausrichtet. [...] Aber irgendwas von der Stange zu nehmen ist halt auch nicht immer optimal.
Nur beim Fachhändler zu kaufen ist für den Geldbeutel jedoch auch nicht immer optimal ;-)
Ich kaufe mein Motoröl bspw. auch mal bei 'ner alternativen Werkstatt und nicht zwingend beim Vertragshändler wo derselbe Liter Markenöl einfach mal spürbar und fühlbar teurer ist... aber da muss eben jeder seinen eigenen Mittelweg finden.

Und was an den dortigen PC's jetzt speziell auf "Edius" ausgerichtet sein soll würde mich dann schon auch mal interessieren... bis auf die korrekte quicksyncfähige CPU sehe ich da auf den ersten Blick ehrlich gesagt: wenig... lasse mich aber gern eines Besseren belehren und möchte auch gewiss nichts schlecht machen oder dergleichen.

Ich bin dort auch kein Kunde - denke aber das man mit Blick auf's veranschlagte Budget von 1500€ halt auch an anderer Stelle ein sehr vergleichbares und gutes System bekommen kann mit dem man hervorragend Edius @4k 50p nutzen kann.

Den Vorteil des Fachhändlers würde ich eher nur dann sehen, wenn er bei mir um die Ecke ist sodass ich im Problemfall rasche Hilfe bekomme oder mir gar im Vorfeld mal was demonstrieren lassen kann, idealerweise mit selbst mitgebrachten Videomaterial um zu gucken was möglich ist.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
» Neuronale Kompression zum Ausprobieren HiFiC- High-Fidelity Generative Image Compression
von tom - Di 10:53
» 4K BenQ schon wieder schrott!
von Grubi - Mo 22:50
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von hellcow - Mo 22:15
» WQHD Monitor mit 144hz, 10bit und gutem Farbraum
von kroxx - Mo 21:33
» Drehen mit Minderjährigen - Ohne Bewilligigunsbescheid?
von dosaris - Mo 19:26
» Die GoPro Hero 9 ist offiziell mit 5K-Sensor, kräftigerem Akku und neuem Lens Mod
von Schleichmichel - Mo 16:51
» Kaufberatung Livestream
von zid - Mo 15:36
» Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
von Bergspetzl - Mo 10:46
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Mo 10:13
» Atom One SSM 500: 500 fps in HDR
von ruessel - Mo 10:08
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...