Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
landocalrissian
Beiträge: 1

Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von landocalrissian » Di 10 Jul, 2018 15:02

Hallo Zusammen.

meine Anforderungen sind kurz und knapp. :) :)

ich habe den Auftrag, ein knapp 15-Minütiges Video zu schneiden, welches sowohl 4K- aber auch HD-Rohdaten beinhaltet.
Mein Notebook kommt damit sehr gut klar (I7, 16GB Ram, interne SSD)

Einziger Knackpunkt. Meine interne SSD hat einfach zu wenig Kapazität ;-) und ich möchte meine"Arbeitsdaten" nach Außen verlagern am besten auch direkt auf externen Festplatten schneiden.
Da ich ohnehin demnächst viele Folgeprojekte starten werde, fasse ich gerade ein Raid5-System mit USB3.0 ins Auge. (Auch wurde dies oft hier im Forum empfohlen, da eine Platte scheinbar zu wenig Leistung bringt) Meine erste Überlegung war erst eine größere SSD zu verbauen.

Ich kenne mich nicht gut aus, und die Sache soll effizient funktionieren. Auch habe ich nur USB3-Anschlüsse an meinem Notebook.

Daher liebäugele ich gerade mit folgendem System:


Was sagen die Experten. Ansonsten bin ich sehr froh, über Links und Input für eine schnelle Lösung?

Vielen Dank um Voraus und schöne Grüße aus der Pfalz :)
Lando




Mediamind
Beiträge: 220

Re: Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von Mediamind » Di 10 Jul, 2018 15:25

Nimm eine Samsung T5 mit 500 GB oder besser 1 TB. Die von Dir vorgeschlagene Raidlösung hatte ich ganz kurzfristig im Einsatz. Hat mich nicht überzeugt. Ich bin dann zum Drobo gewechselt. Mit einer T5 ist man jedoch schneller als mit diesen Lösungen unterwegs. Ich komme am Macbook Pro auf ca. 460 MB/s.




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von Paralkar » Di 10 Jul, 2018 17:37

Raid macht schon Sinn auf Dauer, n Raid 5 is sicherer als "nur" eine Festplatte/ SSD. DIe USB 3.0 Raids sind leider nicht so schnell, Thunderbolt Raids können mit den richtigen Platten die 500 mbyte/s knacken und da gehen sich mit 4 Platten auch gut 12-15 TB Nutzspeicher aus.

Wenns aber klein und kompakt sein soll, nimm Samsung 1 TB SSD, gehen gebraucht für 180 Euro über tisch dazu noch ein Inateck Festplattengehäuse mit USB 3.0 und du knackst die 380 Mbyte in der Sekunde,

Is halt die Fragen, bist du damit viel unterwegs oder nur an einem Platz?
DIT/ digital Colorist/ Photographer




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von dienstag_01 » Di 10 Jul, 2018 17:43

Für normal komprimiertes Material braucht es weder ein Raid, noch eine SSD. Normale Festplatte reicht aus. Anders gesagt, was Sinn macht, ist von der Datenrate des Materials abhängig.




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von Paralkar » Di 10 Jul, 2018 17:58

Dann musst du es spiegeln also n Raid 1 oder manuell, also mehr Arbeit oder auch ein Raid, ein Raid 5 macht da auf Dauer einfach mehr Sinn

Wenn du 5 TB backupen willst brauchst du 2 Festplatten also 10 TB, bei nem Raid 5 brauchst du nur 5 TB, bei der selben Sicherheit/ Parität, das eine Platten ausfallen kann (bei Raid 6 sogar 2 Platten die ausfallen können), außerdem kannst du n Raid hochskalieren, einfach weitere Platten rein, falls Slots frei sind und das ganze ohne dann aufzuteilen, weil es als ein Laufwerk gesehen wird.

Das Sharkoon Raid is beispielsweise kostengünstig und ganz in Ordnung, USB 3.0, mit mein normalen 4 TB Platten komm ich auf 180-200 Mbyte/s (glaube Toshiba). Vielleicht würde da mit besseren Festplatten (WD Black) oder so mehr gehen. Habs auch schon auf Produktionen dabei gehabt, easy to use, bisschen groß und unhandlich fürn Transport, ghet aber auch

Wenn es wirklch nur um Transportplatte geht, dann einfach ne simple 2,5" HDD, easy, günstig, schnell genug für komprimiertes Material, egal ob 4 oder 2k. Solangs kein compressed Raw oder uncompressed Raw is geht das alles

Grüße
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Frank Glencairn
Beiträge: 8265

Re: Suche zeitnah externes Raid-System oder Festplatte für Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 10 Jul, 2018 17:59

1. Von was für Material/Codec reden wir hier genau? 4k und HD Rohdaten kann alles mögliche sein.
2. Wie viele Daten sind das denn in TB?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von carstenkurz - Fr 19:51
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Funless - Fr 19:43
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von iasi - Fr 17:57
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von cantsin - Fr 17:12
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Fr 16:43
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Fr 16:36
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von slashCAM - Fr 14:16
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von Skeptiker - Fr 13:54
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von TonBild - Fr 10:47
» ERGO Kurzfilm
von manuelk - Fr 10:24
» Künstliche Intelligenz erschafft realistische Gesichter
von tom - Fr 10:09
» Passion für Lost Places
von Auf Achse - Fr 9:01
» DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
von Jott - Fr 8:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 23:21
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von Benutzername - Do 22:53
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jörg - Do 22:26
» NIKKOR Z 24-70mm f/2.8 S
von rush - Do 21:46
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von 3Dvideos - Do 20:39
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.