Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Welches Notebook wird es denn nu?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Namurtik
Beiträge: 4

Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 15:20

Hallo an alle :)

da ich irgendwann mal gelernt habe, dass es in den meisten Fällen Sinn macht, selbstständig auf die Suche nach Antworten auf aufkommende Fragen zu gehen, bevor man sich mit einer Frage, die bereits 1000x gestellt wurde, an ein Forum wendet, habe ich genau dies getan und siehe da: ich weiß noch viel weniger, als zuvor :(
Je mehr ich mich mit der Thematik "Computertechnik" auseinandersetze, desto bewusster wird mir, dass ich schlichtweg zu blöd dafür bin :D
Jedenfalls bin ich auf der Suche nach einem max. 15" großen/kleinen Notebook, das ich zum Be- und Verarbeiten von Video- sowie Bildmaterial verwenden und für die Uni nutzen kann (unsere Bänke sind nicht besonders groß, sodass ein 17 Zoller einfach nicht in Frage kommt). Jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem... Ich habe lediglich 1000 Euronen, die ich dafür verwenden kann und auch das tut schon verdammt weh, allerdings konnte ich während meiner Recherche bereits feststellen, dass die Menschen neuerdings Geld schei*en und mickrige 1000 Euro gerade so reichen, um sich ein Notebook anzuschaffen, das sich auf dem Leistungsstand eines Commodore Computers befindet. Ich mein; EINTAUSEND EURO? Vor 6 Jahren habe ich mir für 400€ einen gebrauchten ASUS gekauft und -mit etwas Geduld- hat auch dieses Ding dafür gereicht, den einen oder anderen Clip zu verarbeiten oder das eine oder andere Pickelchen mit Photoshop zu entfernen.. Lange Rede, kurzer Sinn.. 1000€, Student, männlich, sucht Notebook für gemeinsame Nächte :)




cantsin
Beiträge: 3906

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 15:51

Du musst schon spezifizieren, mit was für Material und welchen Programmen Du arbeiten willst.

Wenn es um reinen Schnitt von üblichem HD-Material geht, bist Du z.B. mit einem Mittelklasselaptop und Edius gut bedient, eventuell auch mit dem billigsten Macbook und iMovie oder FCPX.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 16:15

Danke dir für deine schnelle Reaktion :)

Also ich habe mir eine Sony Alpha 6000 zugelegt und filme in XAVC S, Full HD und als Programm nutze ich die Adobe CC für Bildungseinrichtungen bzw. Studenten.




cantsin
Beiträge: 3906

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 18:36

Adobe CC ist leider nicht ganz anspruchslos bei der Hardware. (Ich gehe mal davon aus, dass es Dir vor allem um einfaches Schneiden + Titeln vielleicht mit gelegentlicher Farbkorrektur geht, aber nicht um komplexes Compositing, Grading und Motion Graphics/VFX.)

Ich würde da zu einem Gaming Laptop mit i5- oder i7-Mobil-CPU, Nvidia GTX-1050 oder besser, und 16GB RAM greifen, mindestens 1TB Plattenplatz und mindestens FullHD-Display. Günstige Modelle mit diesen Spezifikationen gibt's vor allem von Asus und Lenovo.

Du könntest aber auch Geld an der Hardware sparen und mit Edius- oder FCPX auf einem schwächeren Laptop schneiden, ggfs. mit Proxies. Vor allem Edius scheint da besonders genügsam zu sein und auf Durchschnittshardware sehr schnell zu performen. Das wissen die Edius- und FCPX-Experten hier im Forum allerdings besser.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 20:28

Danke auch dir für deine Antwort @cantsin,

ein bisschen was können sollte das Notebook schon. Auch das Colorgrading sollte kein Problem sein.




cantsin
Beiträge: 3906

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 21:09

Namurtik hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 20:28
ein bisschen was können sollte das Notebook schon. Auch das Colorgrading sollte kein Problem sein.
Dann wird es eng, auch wenn Dir Lumetri in Premiere CC sehr gute Werkzeuge bietet. Denn der Flaschenhals sind nicht nur Prozessor- und GPU-Leistung, sondern vor allem das Display, das gut genug sein muss für farbkritisches Arbeiten. Damit scheiden praktisch alle preiswerteren Laptops, aber auch alle Gamer-Laptops aus und Du landest in der 2000-Euro-Klasse des Macbook Pro oder vergleichbarer Geräte (Dell XPS, Thinkpad T, HP ZBook). Oder bei Laptops mit Desktop-Komponenten von Clevo/Schenker & Co, die aber auch nicht preiswerter sind.

Wir hatten die Diskussionen hier schon häufiger. Für Videobearbeitung auf Laptops muss man entweder Einschränkungen in Kauf nehmen oder viel Geld ausgeben.

EDIT: Eine Alternative kann aber sein, sich einen preiswerten Laptop mit i5-CPU und Intel-Grafik zu kaufen, Edius für den reinen Schnitt zu verwenden und dann das Finishing mit Premiere (oder Resolve) auf einem Desktop zu machen. Die Schnittprojekte bzw. Timelines kannst Du zwischen den Programmen per XML austauschen.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 23:06

bei solchen Preisen vergeht einem ja beinah die Lust an einem solchen Hobby...
Natürlich möchte jede möglichst viel Geld verdienen, aber das sind wirklich unglaubliche Summen, die man scheinbar auf den Tisch legen muss...
Im Grunde möchte ich doch einfach nur ein paar tolle Clips von meiner Familie und meinen Freuden drehen, diese zusammenschneiden und schick einfärben, damit sie nach was aussehen. Ich habe doch nicht vor den nächsten Avatar oder Herr der Ringe zu drehen :D

Ich habe zum Beispiel ein Zenbook gefunden, welches in mein Budget passen würde. Wäre das eine Option, oder evtl doch lieber ein gebrauchtes Macbook Pro? Vielleicht aber dann doch etwas ganz anderes?

https://www.campuspoint.de/asus-edu-zen ... 10190.html




PowerMac
Beiträge: 7414

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von PowerMac » Di 13 Feb, 2018 00:03

Das Asus Zenbook hat keine dezidierte Grafikkarte. Ungeeignet!

Ich gebe dir jetzt mal einen guten Tipp:
https://www.mydealz.de/deals/msi-gl62mv ... os-1128452




Jost
Beiträge: 917

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Jost » Di 13 Feb, 2018 08:50

PowerMac hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 00:03
Das Asus Zenbook hat keine dezidierte Grafikkarte. Ungeeignet!

Ich gebe dir jetzt mal einen guten Tipp:
https://www.mydealz.de/deals/msi-gl62mv ... os-1128452
Guter Tipp, wenn 1000 Euro Schallgrenze sind, geht es nicht besser.




LIVEPIXEL
Beiträge: 148

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von LIVEPIXEL » Di 13 Feb, 2018 12:30

MSI GL62MVR 2018 Gaming Notebook 15,6" Full HD, Core i7-7700HQ, 8GB, 1TB, GTX 1060 6GB, FreeDOS

zuschlagen! SSD rein und los gehts,!
*************************




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
von Paralkar - Fr 17:31
» Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Söderberghs
von sottofellini - Fr 17:30
» Signal durch einen Switch veraendert?
von Sammy D - Fr 17:19
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von patrone - Fr 17:09
» Bemerkenswerte Hardware-Aufrüstung: PENTAX K-1 auf Mark II upgraden
von slashCAM - Fr 16:57
» Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"
von Frank Glencairn - Fr 16:56
» Macht 4k derzeit Sinn?
von vobe49 - Fr 16:30
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von JohannesM - Fr 16:16
» Reiserucksack für FS7 gesucht - Ideen? Erfahrung?
von Bergspetzl - Fr 16:15
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von FAndreas - Fr 14:50
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Fr 14:48
» Fehlerhafte Kapitelauswahl | nicht ausgewählte Pfeile sind zu sehen | Adobe Encore CS6
von user1922 - Fr 14:33
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von aponi2340 - Fr 14:28
» echt jetzt? HEILSTÄTTEN Trailer German Deutsch (2018)
von SeenByAlex - Fr 13:51
» Frage: dcp export fürs Kino
von technick86 - Fr 13:41
» Neu und lichtstark: Samyang XP 50mm F1.2 für EF-Mount
von Drushba - Fr 12:59
» Datum und Uhrzeit auf dem Computer einblenden - Panasonic HC-V777
von blueplanet - Fr 12:58
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von aponi2340 - Fr 12:28
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von 7River - Fr 10:54
» Tamron kündigt erstmals Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras an (28-75mm F/2.8)
von slashCAM - Fr 10:40
» 2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
von TonBild - Fr 9:35
» Sony HDR CX900 E mit sehr viel Sonderzubehör
von Rainer Müller - Fr 7:43
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von Paralkar - Do 17:58
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Helge Renner - Do 17:42
» Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen
von citrullin - Do 17:30
» Zhiyun CRANE PLUS: Probleme
von ksingle - Do 16:42
» Blackmagic Intensity Shuttle USB 3.0
von Wurzelkaries - Do 15:28
» Ist das Sinnvoll & möglich GH5 Speedbooster - Samyang
von cantsin - Do 14:46
» Ursa Mini Pro CFast Slot
von Irie_Guide - Do 14:27
» VJs +o. drehende Kamerassistenten gesucht Raum Nürnberg+Bundesweit
von Norddeich TV Produktion - Do 13:46
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Do 13:34
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Do 7:36
» Zagmachi - God´s Lament
von buster007 - Do 6:11
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von PowerMac - Mi 21:05
» Surround 7.1 - Welchen Dateityp wählen?
von walang_sinuman - Mi 18:19
 
neuester Artikel
 
Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Soderberghs

Steven Soderberghs auf dem iPhone gedrehter Unsane - mit der großartigen Claire Foy (The Crown) - lief soeben als Weltpremiere auf der Berlinale in Berlin und wir waren begeistert. Warum dieser Film so sehenswert ist und was ihn mehr noch auszeichnet als seine Entstehung auf dem iPhone im Folgenden: weiterlesen>>

Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"

Die Entstehung dieses Musikvideos dauerte laut den Machern rund ein Jahr und es zeigt, wie sich Neural Style Transfer und Optical Flow mittlerweile extrem sauber für Effekte einsetzen lassen. Auch die Eigenschaften der Selbstähnlichkeit von Deep Dream werden sehr hypnotisierend genutzt. Die Musik selbst ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber bietet auf jeden Fall eine beeindruckend exakte Performance. Wir sind eigentlich keine Fans von digitalem Grindcore, staunen bei aufgedrehten Lautsprechern trotzdem nicht schlecht. Energie hat das ganze jedenfalls. Zur Sicherheit wollen wir auch noch eine Epilepsiewarnung für dieses Video aussprechen.