Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Welches Notebook wird es denn nu?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Namurtik
Beiträge: 4

Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 15:20

Hallo an alle :)

da ich irgendwann mal gelernt habe, dass es in den meisten Fällen Sinn macht, selbstständig auf die Suche nach Antworten auf aufkommende Fragen zu gehen, bevor man sich mit einer Frage, die bereits 1000x gestellt wurde, an ein Forum wendet, habe ich genau dies getan und siehe da: ich weiß noch viel weniger, als zuvor :(
Je mehr ich mich mit der Thematik "Computertechnik" auseinandersetze, desto bewusster wird mir, dass ich schlichtweg zu blöd dafür bin :D
Jedenfalls bin ich auf der Suche nach einem max. 15" großen/kleinen Notebook, das ich zum Be- und Verarbeiten von Video- sowie Bildmaterial verwenden und für die Uni nutzen kann (unsere Bänke sind nicht besonders groß, sodass ein 17 Zoller einfach nicht in Frage kommt). Jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem... Ich habe lediglich 1000 Euronen, die ich dafür verwenden kann und auch das tut schon verdammt weh, allerdings konnte ich während meiner Recherche bereits feststellen, dass die Menschen neuerdings Geld schei*en und mickrige 1000 Euro gerade so reichen, um sich ein Notebook anzuschaffen, das sich auf dem Leistungsstand eines Commodore Computers befindet. Ich mein; EINTAUSEND EURO? Vor 6 Jahren habe ich mir für 400€ einen gebrauchten ASUS gekauft und -mit etwas Geduld- hat auch dieses Ding dafür gereicht, den einen oder anderen Clip zu verarbeiten oder das eine oder andere Pickelchen mit Photoshop zu entfernen.. Lange Rede, kurzer Sinn.. 1000€, Student, männlich, sucht Notebook für gemeinsame Nächte :)




cantsin
Beiträge: 4323

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 15:51

Du musst schon spezifizieren, mit was für Material und welchen Programmen Du arbeiten willst.

Wenn es um reinen Schnitt von üblichem HD-Material geht, bist Du z.B. mit einem Mittelklasselaptop und Edius gut bedient, eventuell auch mit dem billigsten Macbook und iMovie oder FCPX.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 16:15

Danke dir für deine schnelle Reaktion :)

Also ich habe mir eine Sony Alpha 6000 zugelegt und filme in XAVC S, Full HD und als Programm nutze ich die Adobe CC für Bildungseinrichtungen bzw. Studenten.




cantsin
Beiträge: 4323

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 18:36

Adobe CC ist leider nicht ganz anspruchslos bei der Hardware. (Ich gehe mal davon aus, dass es Dir vor allem um einfaches Schneiden + Titeln vielleicht mit gelegentlicher Farbkorrektur geht, aber nicht um komplexes Compositing, Grading und Motion Graphics/VFX.)

Ich würde da zu einem Gaming Laptop mit i5- oder i7-Mobil-CPU, Nvidia GTX-1050 oder besser, und 16GB RAM greifen, mindestens 1TB Plattenplatz und mindestens FullHD-Display. Günstige Modelle mit diesen Spezifikationen gibt's vor allem von Asus und Lenovo.

Du könntest aber auch Geld an der Hardware sparen und mit Edius- oder FCPX auf einem schwächeren Laptop schneiden, ggfs. mit Proxies. Vor allem Edius scheint da besonders genügsam zu sein und auf Durchschnittshardware sehr schnell zu performen. Das wissen die Edius- und FCPX-Experten hier im Forum allerdings besser.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 20:28

Danke auch dir für deine Antwort @cantsin,

ein bisschen was können sollte das Notebook schon. Auch das Colorgrading sollte kein Problem sein.




cantsin
Beiträge: 4323

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von cantsin » Mo 12 Feb, 2018 21:09

Namurtik hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 20:28
ein bisschen was können sollte das Notebook schon. Auch das Colorgrading sollte kein Problem sein.
Dann wird es eng, auch wenn Dir Lumetri in Premiere CC sehr gute Werkzeuge bietet. Denn der Flaschenhals sind nicht nur Prozessor- und GPU-Leistung, sondern vor allem das Display, das gut genug sein muss für farbkritisches Arbeiten. Damit scheiden praktisch alle preiswerteren Laptops, aber auch alle Gamer-Laptops aus und Du landest in der 2000-Euro-Klasse des Macbook Pro oder vergleichbarer Geräte (Dell XPS, Thinkpad T, HP ZBook). Oder bei Laptops mit Desktop-Komponenten von Clevo/Schenker & Co, die aber auch nicht preiswerter sind.

Wir hatten die Diskussionen hier schon häufiger. Für Videobearbeitung auf Laptops muss man entweder Einschränkungen in Kauf nehmen oder viel Geld ausgeben.

EDIT: Eine Alternative kann aber sein, sich einen preiswerten Laptop mit i5-CPU und Intel-Grafik zu kaufen, Edius für den reinen Schnitt zu verwenden und dann das Finishing mit Premiere (oder Resolve) auf einem Desktop zu machen. Die Schnittprojekte bzw. Timelines kannst Du zwischen den Programmen per XML austauschen.




Namurtik
Beiträge: 4

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Namurtik » Mo 12 Feb, 2018 23:06

bei solchen Preisen vergeht einem ja beinah die Lust an einem solchen Hobby...
Natürlich möchte jede möglichst viel Geld verdienen, aber das sind wirklich unglaubliche Summen, die man scheinbar auf den Tisch legen muss...
Im Grunde möchte ich doch einfach nur ein paar tolle Clips von meiner Familie und meinen Freuden drehen, diese zusammenschneiden und schick einfärben, damit sie nach was aussehen. Ich habe doch nicht vor den nächsten Avatar oder Herr der Ringe zu drehen :D

Ich habe zum Beispiel ein Zenbook gefunden, welches in mein Budget passen würde. Wäre das eine Option, oder evtl doch lieber ein gebrauchtes Macbook Pro? Vielleicht aber dann doch etwas ganz anderes?

https://www.campuspoint.de/asus-edu-zen ... 10190.html




PowerMac
Beiträge: 7433

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von PowerMac » Di 13 Feb, 2018 00:03

Das Asus Zenbook hat keine dezidierte Grafikkarte. Ungeeignet!

Ich gebe dir jetzt mal einen guten Tipp:
https://www.mydealz.de/deals/msi-gl62mv ... os-1128452




Jost
Beiträge: 1070

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von Jost » Di 13 Feb, 2018 08:50

PowerMac hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 00:03
Das Asus Zenbook hat keine dezidierte Grafikkarte. Ungeeignet!

Ich gebe dir jetzt mal einen guten Tipp:
https://www.mydealz.de/deals/msi-gl62mv ... os-1128452
Guter Tipp, wenn 1000 Euro Schallgrenze sind, geht es nicht besser.




LIVEPIXEL
Beiträge: 153

Re: Welches Notebook wird es denn nu?

Beitrag von LIVEPIXEL » Di 13 Feb, 2018 12:30

MSI GL62MVR 2018 Gaming Notebook 15,6" Full HD, Core i7-7700HQ, 8GB, 1TB, GTX 1060 6GB, FreeDOS

zuschlagen! SSD rein und los gehts,!
Netter Gruß
*************




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Fr 23:34
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - Fr 23:07
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von maiurb - Fr 22:03
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Fr 19:38
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Fr 11:42
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Sammy D - Do 18:06
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
» Suche gute Alternative für iZotope Spectral Denoiser!
von Riki1979 - Do 15:11
» Magic Lantern deinstalliert??
von dienstag_01 - Do 14:11
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von brendan - Do 12:46
» Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
von slashCAM - Do 11:54
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von 3Dvideos - Do 11:37
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von klusterdegenerierung - Mi 22:16
» Kaufberatung Objektive Sony A6000
von klusterdegenerierung - Mi 19:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Mi 17:04
» Paris Wandering (pointcloud test)
von slashCAM - Mi 15:42
» GoPro Hero3 Black mit viel Zubehör
von Jack43 - Mi 12:35
» CTO Filter Acryl/Plexi in 1x1 am Markt?
von andieymi - Mi 11:30
» [BIETE] Canon EOS C300 EF
von filmart - Mi 10:06
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.