Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wer holt sich den Threadripper?  



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
DenK

Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von DenK » Fr 11 Aug, 2017 13:12

Frage steht im Titel.
Ich warte ja wie schon erwähnt schon seit längerem darauf mir eine neue Workstation zu bauen. Erst war Ich natürlich sicher dass es ein i9 wird, aber da waren die Test ja ziemlich katastrophal was Wärmeentwicklung angeht, sowohl beim CPU als auch bei den Mainboards.
Jetzt wo die Threadripper erhältlich sind bin Ich immernoch unsicher. Ich hatte noch nie einen AMD Prozessor, habe immer auf Intel gesetzt und wurde eigentlich nie enttäuscht. Dafür sind die Preise aber saftig. In meinem Kopf hat sich auch irgendwie "Intel + NVida" oder "AMD + AMD" festgesetzt, was die CPU und GPU Kombo angeht. Eine AMD GPU möchte Ich eigentlich keinesfalls haben.

Was mich jetzt noch nervt ist die geringe Auswahl an TR4 Mainboards für den Threadripper. Ich wäre gerne bei Asus geblieben, aber die bieten leider nur ein einziges TR4 Mainboard an, und das hat nur 6 x SATA. Das habe Ich jetzt bei meinem 3 Jahre alten Board schon und es ist mir definitiv zu wenig. 8 wäre mein Minimum. Verdammt teuer sind die TR4 Mainboards auch im Vergleich zum Intel Sockel.

Wie sieht es bei euch aus? hat jemand vor demnächst den Threadripper zu testen?




iasi
Beiträge: 10816

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von iasi » Fr 11 Aug, 2017 13:59

Ich denke auch darüber nach.
Übrigens ist eine AMD + Nvidia Kombination auch kein Problem.

Aber erst mal abwarten, bis sich der erste Ansturm gelegt hat.




DenK

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von DenK » Fr 11 Aug, 2017 15:19

Hier ist ein interessanter Test, unter anderem mit Creative Cloud Software:
http://www.tomshardware.com/reviews/amd ... 167-9.html

Man muss offensichtlich schon sehr genau abwägen zwischen Kernen und Takt.




freezer
Beiträge: 1075

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von freezer » Fr 11 Aug, 2017 15:56

Ich werde mir Anfang 2018 den Threadripper holen. Meine Workstations sind seit 2011 praktisch im Dauerbetrieb und mittlerweile in die Jahre gekommen.
Bis dahin sollte die neue Plattform stabil laufen und es eine gute Auswahl an Boards geben. Derzeit gibt es ja noch nicht mal passende Lüfter.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




DenK

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von DenK » Fr 11 Aug, 2017 16:11

Ja bei mir ist es zum Glück auch mehr wollen als müssen. Mein aktueller Rechner würde sicher noch für mindestens 1 Jahr passen. Aber alle 3 - 4 Jahre einen neuen finde Ich für mich vollkommen Ok. Mal sehen was da noch so alles kommt und wie sich die Preise entwickeln, und ob die neuen i9s die noch kommen höher getaktet werden.
Und ob das neue Windwos 10 evtl. mehr aus den Kernen rausholen kann: http://www.zdnet.de/88307733/microsoft- ... 6c638b49fd




Frank Glencairn
Beiträge: 6491

Re: Wer holt sich den Threadripper?  

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 11 Aug, 2017 16:36

freezer hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 15:56
Meine Workstations sind seit 2011 praktisch im Dauerbetrieb und mittlerweile in die Jahre gekommen.

Bin quasi in der selben Situation. Allerdings scheint mir der Zeitpunkt wirklich schlecht.

Entweder ich bleib bei Intel (was mir eigentlich das liebste wäre) - ist aber sauteuer, wenn man genug PCI Lanes haben will, und dann ist da noch die Hitze Problematik.
Oder ich nehm AMD, billiger aber ohne TB.

Aktuell wär der Sweetspot wohl der AMD 8kerner - oder eine ältere Intel Top-CPU, die wahrscheinlich bald im Preis fallen wird.

Ein i7-7820X, 8kerner geht gerade für gut 600 Öcken über den Tisch, ein i7-7740X, mit 4300 mhz für 350,-
Müsste man mal ausprobieren welcher für meinen Workflow mehr bringt. Außerdem könnte ich das gesparte Geld in 2 schnelle GPUs investieren




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » Fr 11 Aug, 2017 17:38

Ich hatte gestern Abend eigentlich schon meine Bestellung fertig, als ich dann auf heise gelesen habe, dass der TR 7950x bei AVX512 Operationen auf weniger als die Hälfte der i9-7900x Leistung abfällt, was vielleicht heute noch nicht so wichtig ist, aber spätestens bei CC 2018/2019 einen ziemlichen Leistungsschub für die Intel CPUs auslösen wird.

Ich bräuchte eigentlich dringend einen neuen Rechner, aber jetzt bin ich doch wieder unsicher ... irgendwie war die Entscheidungsfindung früher doch wesentlich einfacher.




iasi
Beiträge: 10816

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von iasi » Sa 12 Aug, 2017 09:22

TK1971 hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 17:38
Ich hatte gestern Abend eigentlich schon meine Bestellung fertig, als ich dann auf heise gelesen habe, dass der TR 7950x bei AVX512 Operationen auf weniger als die Hälfte der i9-7900x Leistung abfällt, was vielleicht heute noch nicht so wichtig ist, aber spätestens bei CC 2018/2019 einen ziemlichen Leistungsschub für die Intel CPUs auslösen wird.

Ich bräuchte eigentlich dringend einen neuen Rechner, aber jetzt bin ich doch wieder unsicher ... irgendwie war die Entscheidungsfindung früher doch wesentlich einfacher.
Ich lese bei Wikipedia:
Die zahlreichen Erweiterungen des Befehlssatzes der x86-Architektur führen dazu, dass kommerzielle Softwarehersteller (die den Quellcode ihrer Applikationen nicht an die Kunden ausliefern) solche Erweiterungen gar nicht oder nur mit großer Verzögerung in ihre Programme einbauen. Die Nutzung dieser Erweiterungen bleibt damit überwiegend auf selbst entwickelte oder Open-Source-Programme beschränkt.


Wer sagt denn, dass es bei CC 2018/2019 einen ziemlichen Leistungsschub geben wird?




freezer
Beiträge: 1075

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von freezer » Sa 12 Aug, 2017 09:23

Nach meinen Recherchen zum Thema AVX-512 denke ich, dass AVX-512 in Adobe Software noch lange keine große Rolle spielen wird. Um AVX zu nutzen, muss man tief in die Assemblerkiste greifen und man kann auch nicht so einfach die Kompatibilität zu älteren Prozessoren abschneiden, derzeit ist SSE immer noch der kleinste gemeinsame Nenner. Möchte man alle Varianten von SSE2-4 über AVX bis AVX-512 hin nutzen, dann muss man das auch in der Programmierung aufwendig berücksichtigen.
Und bei vielen Dingen bringt AVX-512 nur ein kleines Leistungsplus von 5-10%.
Dort wo AVX-512 viel bringt ist oft auch GPU-Beschleunigung sinnvoll einsetzbar und CUDA oder OpenCL sind ungleich einfacher zu implementieren.

Zumindest ist das das Ergebnis meiner persönlichen Recherche dazu.

EDIT:
x265 soll angeblich ordentlich von AVX-512 profitieren, da wird es gerade implementiert.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » Sa 12 Aug, 2017 15:46

@iasi: Niemand sagt, das es den geben wird, aber ich weiss aus meinem persönlichen Umfeld, dass zumindest zwei große Firmen im Audiobereich AVX512 noch in diesem Jahr implementieren werden. Wenn die Funktionen so einen brachialen Vorteil bringen, wäre Adobe ja dumm wenn sie dies nicht täten. Aber klar, ich habe da keine Infos und betreibe da auch nicht mehr, als Kaffeesatzleserei.

@freezer: GPU-Encoding ist in vielen Fällen vielleicht einfacher, aber bei den Plugins, die CPU-lastig sind, ist AVX512 natürlich auch nicht sehr schwierig zu implementieren.




Frank Glencairn
Beiträge: 6491

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 12 Aug, 2017 21:37

"btachiale" Vorteile sind selten geworden.

Früher hab ich immer erst ne neue Workstation gebaut, wenn die mindestens 50% schneller war als die alte.
Das ist nur mit ner neuen CPU Generation kaum noch zu machen, da muss man schon mehrere überspringen.




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » Sa 12 Aug, 2017 21:48

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 21:37
"btachiale" Vorteile sind selten geworden.

Früher hab ich immer erst ne neue Workstation gebaut, wenn die mindestens 50% schneller war als die alte.
Das ist nur mit ner neuen CPU Generation kaum noch zu machen, da muss man schon mehrere überspringen.
Das sehe ich genauso, allerdings waren die Intel CPUs bis Anfang dieses Jahres nur wirklich wenig schneller als meine alte 3930 Gurke. Der TR1950x wäre beim direkten Vergleich bis zu 220% schneller. wenn alle CPUs genutzt würden. Bei Single Thread Nutzung wären es aber auch nur 15% und dafür würde ich dann natürlich keine 2000 Euro ausgeben, für 220% auf der anderen Seite ... sofort ;-)

http://cpu.userbenchmark.com/Compare/In ... 1487vs3932




Frank Glencairn
Beiträge: 6491

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 12 Aug, 2017 22:21

Das kommt halt auch immer ganz auf den individuellen Workflow an.

Ich arbeite hauptsächlich mit Resolve, und raw aus BM, Arri und Red.
Bei BM und Arri raw langweilt sich die CPU zu tode, bei Red Material macht sich jeder Kern mehr bemerkbar.

Wer mit komprimierten Codecs arbeitet, hat mehr von einer fetten CPU, bei mir bringt ne GPU mehr, viel mehr Gewinn.

Wenn ich mit AE arbeite schaut's wieder ganz anders aus.

Ich find's momentan echt schwierig, ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis rauszuarbeiten.
Ich warte mal die ersten Resolve Benchmarks ab, weil die generischen genauso wenig Aussage für meine Zwecke haben, wie Spiele Benchmarks.

Aber ich schätze mal, daß ich bei einem schnellem Topmodell der letzten Generation landen werde.




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » Sa 12 Aug, 2017 22:31

Ich nutze hauptsächlich Premiere, AE und Cubase. Cubase habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr an die Grenze gebracht, insofern bleiben die beiden anderen. Premiere scheint mit wenigen, hoch getakteten Kernen schneller zu laufen, was für einen 7820er sprechen würde, wenn die Probleme mit den 2066er Boards nicht wären, AE wiederum mag viele Kerne, was wiederum für den Threadripper spricht. Da ich fast nur noch mit XAVC-i Material aus der FS7 arbeite, was unter Premiere mit meinem aktuellen System ziemlich viele Probleme mit sich bringt, würde ich meine Hardware schon gerne zügig upgraden, aber da sowieso noch gar keine Kühler für den TR erhältlich sind, wie es scheint, werde ich auch noch mal was warten und nebenher die Benchmarks checken.




iasi
Beiträge: 10816

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von iasi » Sa 12 Aug, 2017 22:47

16 Kerne und 32 Threads sind wirklich ein ziemlicher Schritt.
Zumal man auch einige GPUs flott anbinden kann.

Dabei takten die Kerne nicht gar so niedrig, wie die bisherigen Workstation CPUs.

Man sollte sich also einen flotten Rechner zusammenstellen können.
Bleibt zu hoffen, dass z.B. Adobe auch Nutzen aus den vielen Kernen und GPUs zieht.

Noch ein wenig abwarten, bis die (inoffizielle) Beta-Phase vorbei ist und alles stabil läuft. Dann könnten auch die Preise etwas gefallen sein - geht dann auch auf Weihnachten zu.




Alf_300
Beiträge: 6877

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Alf_300 » So 13 Aug, 2017 04:54

Ich bin auch seit geraumer Zeit auf der Suche, leider mit mäßgem Erfolg.

Favorit ist derzeit der 7900X (LGA 2066)

Nervig ist USB 3.1

Gibts da Erfahrungen mit dem Adaptern ?




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » So 13 Aug, 2017 05:09

Alf_300 hat geschrieben:
So 13 Aug, 2017 04:54
Ich bin auch seit geraumer Zeit auf der Suche, leider mit mäßgem Erfolg.

Favorit ist derzeit der 7900X (LGA 2066)

Nervig ist USB 3.1

Gibts da Erfahrungen mit dem Adaptern ?
Hey ALF ;-)

Wenn Intel, würde ich ja eher den 7820er nehmen, aber die Überhitzungsproblematik beim LGA2066 hat mich zum TR1950x getrieben.




Alf_300
Beiträge: 6877

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Alf_300 » So 13 Aug, 2017 06:34

Dass die X Processoren gerne etwas warm werden sehe ich an meinem 980X

AMD 1950X ?

Vor 20 Jahren hatte ich mal einrn AMD und dass erste was ich zu sehen bekam war - Dieses Programm erfordert einen Intel

;-)




iasi
Beiträge: 10816

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von iasi » So 13 Aug, 2017 10:33

Alf_300 hat geschrieben:
So 13 Aug, 2017 06:34


Vor 20 Jahren hatte ich mal einrn AMD und dass erste was ich zu sehen bekam war - Dieses Programm erfordert einen Intel

;-)
ja - vor 20 Jahren

... einst führten die Britten "Made in Germany" als Warnhinweis ein - ganz so wie heute "Made in China" ... vor 120 Jahren ...
Die Zeiten ändern sich ...




motiongroup
Beiträge: 2232

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von motiongroup » So 13 Aug, 2017 11:23

Das kommt halt auch immer ganz auf den individuellen Workflow an.
so ist es... wer sich die speziellen Benchmarks genauer ansieht wird schnell merken das egal ob nun Intel oder Amd mit den Core 10 aufwärts in maximal 20 % der Anwendungen die 4Core Garde von Intel schlägt..

besonders im Content Creation Bereich sind bei h264 und h265 die 4 Core i7 und Xeons ab der 5en Generation durch die Integration der Qsync Engine besser aufgestellt..
Das sich das im Redenbetrieb egal in welchen Bereich anders darstellt sei außer Zweifel gesehen..

Das mit Resolve 14 aktuelle Beta ein imac 5k 2017 einen 12Core Imac egal ob NMP oder Käsereibe mit D700 oder NV 1080 verbläst, ist ein Zeichen das die Entwickler gefordert sind und nicht immer alles an den zu Verfügung stehenden Cores festzumachen ist..

Amd schaffte es leider nicht die THB in ihre Infrastruktur einzupflegen und auch wenn es immer wieder als Pillepalle von den ach so schlauen Spezialisten der angeblichen HW Szene als totes Geleise hin gestellt wird... THB ist leider Angekommen auch wenn sich USB anschickt sich als ausreichend schnell zu präsentieren..

AMD ist da, aber nicht dort wo die meisten es erwarten.. WKST in speziellen Anwendnungsfällen nicht aber im Desktop für Bildbearbeitung bspw.. Egal op Ryzen oder Threadripper, sie sind beide weit weg von Intels 4Kernern aber es sei angemerkt, auch die Intel 9i Serie bekleckert sich sich da nicht mit Ruhm.




iasi
Beiträge: 10816

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von iasi » So 13 Aug, 2017 11:59

Das klingt immer gerade so, als seien die Dual-Sockel-Workstation oder gar die mit 4 CPUs rausgeschmissenes Geld gewesen, denn ein einfacher 4-Kern-Intel hätte es auch getan.

aber:

bei 12:35




TomStg
Beiträge: 1672

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TomStg » So 13 Aug, 2017 12:01

TK1971 hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 22:31
Da ich fast nur noch mit XAVC-i Material aus der FS7 arbeite, was unter Premiere mit meinem aktuellen System ziemlich viele Probleme mit sich bringt, würde ich meine Hardware schon gerne zügig upgraden, ...
Bring einfach Dein offenbar vermurkstes System in Ordnung.

UHD 50p mit XAVC-I aus meiner FS7 läuft sogar auf meinen MacBook Pro von Mitte 2014 völlig problemlos - einschließlich Lumetri-Effekt.




Alf_300
Beiträge: 6877

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Alf_300 » So 13 Aug, 2017 12:21

Iassi

Stimmt die Zeiten ändern sich,

heutzutsge kriegst Du das Betriebssystem nur noch wenn Du den Microsoft Werbekanal mietest.

Das gilt allerdings nicht für AMD die machen nach wie vor tolle Chips für Mobil-Telefone.




motiongroup
Beiträge: 2232

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von motiongroup » So 13 Aug, 2017 14:32

Das klingt immer gerade so, als seien die Dual-Sockel-Workstation oder gar die mit 4 CPUs rausgeschmissenes Geld gewesen, denn ein einfacher 4-Kern-Intel hätte es auch getan.
Bingo weil es wie Frank auch schon angemerk hatte immer auf die Anwendung an kommt.. und die 4Kerner tun das schon seit Jahren und das ohne Probleme..




TK1971
Beiträge: 130

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von TK1971 » Mo 14 Aug, 2017 04:19

TomStg hat geschrieben:
So 13 Aug, 2017 12:01
TK1971 hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 22:31
Da ich fast nur noch mit XAVC-i Material aus der FS7 arbeite, was unter Premiere mit meinem aktuellen System ziemlich viele Probleme mit sich bringt, würde ich meine Hardware schon gerne zügig upgraden, ...
Bring einfach Dein offenbar vermurkstes System in Ordnung.
Danke!!!

Dein konstruktiver Beitrag war unglaublich hilfreich.




Alf_300
Beiträge: 6877

Re: Wer holt sich den Threadripper?

Beitrag von Alf_300 » Mo 14 Aug, 2017 06:41

TK1971
einen XAVC-I thread hatten wie schon mal am 18.April.

Leider ohne Endergebnis, weil kein Demomaterial vorhanden war.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Design: Neue Konverter, 8K Decklink-Karte und Micro Camera Updates
von Jott - Mo 12:46
» Welches ist der beste EVF?
von -paleface- - Mo 12:35
» Wie realistische Schlägerei für Kurzfilm inszenieren?
von Trixer - Mo 10:00
» AE rendern ist sooo langsam geworden
von bigben24 - Mo 9:39
» Apogee MiC Plus: USB-Mikrofon mit Kopfhörerausgang
von slashCAM - Mo 9:27
» Neuer Schnittrechner
von Jörg - So 22:01
» Vimeo unterstützt ab sofort HDR und 8K
von slashCAM - So 16:57
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von Spawnie - So 15:36
» Hat jemand den Epson Perfection 2580 Photo Scanner?
von klusterdegenerierung - So 12:15
» BlueScreen Hilfe: Wie Bereiche wirkungsvoll schützen?
von Jott - So 11:56
» HXR-NX100: Focus spinnt beim Zoomen... nach Neustart Fehler nicht mehr aufgetreten
von pixelschubser2006 - So 11:39
» AVCHD Video exportieren (interlaced oder progressiv)
von beiti - So 8:57
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von Paralkar - So 3:14
» Suche Camcorder Canon HV20
von joje - So 1:08
» atem television studio hd Programm Ausgang funktioniert nicht
von The LowWhistler - Sa 20:10
» Biete diverses Video Equipment: Bilora 936 Stativ, 7" Monitor, Camsuite für PDW700, V-Mount Adapter, Sennheiser...
von camerastilo - Sa 19:47
» Farbiges Licht?
von srone - Sa 19:39
» Streetview, langsamer laufen?
von Jott - Sa 17:49
» Rhino Slider mit Rhino Motion + Arc
von thalerst - Sa 16:03
» Crashtest: Schulterkamera im Auto
von r.p.television - Sa 15:00
» Suche Sound Effekte Bibliothek
von Starshine Pictures - Sa 14:29
» Premiere Notebook für 2000€
von Paralkar - Sa 14:11
» FCPX und GH5 Material (Long Gop 10 bit) ruckelt in der Bearbeitung
von R S K - Sa 11:52
» Welcher Atomos (o. Alternative) f. Nikon D850?
von Osey - Sa 10:20
» Sony CCD v6000e Hi8 - Sucherbild flimmert
von Darth Schneider - Sa 8:15
» Multicam: Atomos Sumo VS Convergent Design Apollo
von MBM - Sa 0:25
» Erkennungsprobleme: Stummer Adapter an GH4
von srone - Fr 22:02
» ARRI liefert SkyPanel S360C aus
von slashCAM - Fr 21:40
» Macbook 2017 - 10bit?
von Paralkar - Fr 21:18
» Lilliput 7 Zoll Field Moni für 170€
von klusterdegenerierung - Fr 20:28
» Aufnahmen von Hi8 auf PC überspielen
von arteurope - Fr 19:44
» Alternative zum MoviePlayer ?
von Sammy D - Fr 19:13
» Einstieg Blackmagic Production 4k
von izanagi - Fr 15:17
» Probleme mit AF Marcotec und Kundendienst/ Garantiefall
von wolf.himmler - Fr 12:11
» Hilfe beim Kauf einer gebrauchten MAZ
von K.-D. Schmidt - Fr 11:32
 
neuester Artikel
 
Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1

Wir haben die mit Spannung erwartete Panasonic EVA1 einem ausführlichen Praxistest unterzogen: Wie sehen die Skintone-Fähigkeiten der EVA1 aus? Wie weit kommt man bei einem Nachtdreh mit Available Light und dual native ISO? Wie ist das Handling vom Stativ und der Schulter? Welches Zubehör macht Sinn? Wo sehen wir die Stärken und Schwächen der Panasonic EVA1? weiterlesen>>

Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten

Wir haben bereits eine Einschätzung zur Bildqualität der Panasonic AU-EVA1 fertig und wollen euch die ersten Ergebnisse nicht vorenthalten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
SAINT PETERSBURG IN FILM

Super-Cuts kann jeder -- aber die Bildauswahl selbst nachdrehen? So geschehen hier: klassische Filmszenen nach St. Petersburg versetzt und nachgespielt. Das ist echter cinastischer Enthusiasmus.