Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Über Disk Speed Messung verwundert



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Cinemator
Beiträge: 551

Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Cinemator » Di 24 Nov, 2020 14:25

Ich arbeite momentan mit insgesamt 4 externen Speichermedien am iMac (late 2019, OS10.15.7), alle mit Thunderbolt (2 bzw. 3) und vom selben Hersteller.

Wundere mich über die Messwerte

1 x 4TB Thunderbolt2 (2014) 336/340 Mb/s
1 x 6TB Thunderbolt3 (2018) 115/117 Mb/s
1 x 6TB Thunderbolt3 (2019) 184/206 Mb/s
1 x 8TB Thunderbolt3 (2020) 208/228 Mb/s

Beim Blackmagic Disk Speed Test schneidet nun ausgerechnet die älteste Platte mit Thunderbolt2 am besten ab. Wie ist das zu erklären?
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




srone
Beiträge: 9662

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von srone » Di 24 Nov, 2020 14:34

du schreibst nichts, zu den verwendeten platten (raid, ssd, etc)?

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 3597

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von pillepalle » Di 24 Nov, 2020 14:35

Vermutlich teilen sich die drei TB3 Platten eine Thunderboldtlane. Steck' doch nur mal eine hinein und schaue ob sie dann schneller sind.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Mediamind
Beiträge: 986

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Mediamind » Di 24 Nov, 2020 14:39

Ich hatte einmal eine lahme Gurke als TB3 Gehäuse von Terramaster. Die Geschwindigkeit blieb auch hinter den Erwartungen zurück. ich habe das Ding zurück geschickt. Jetzt habe ich seit längerer Zeit ein Drobo, bin damit aber auch nicht wirklich zufrieden. Trotz Raid ist das auch eher lahm und unzuverlässig. Drobo kommt nun mit TB3 und Big Sure nicht klar und wird gar nicht erst erkannt.
Wenn man nicht gerade SSDs anschließt und auch keine ordentliche HW nimmt, ist das Ergebnis doch schnell ernüchternd. Welche Gehäuse nutzt Du denn? Und vor allem, was sind das für Platten?




Frank Glencairn
Beiträge: 12861

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Frank Glencairn » Di 24 Nov, 2020 15:51

Von Dobro und LaCie sollt man auch die Finger lassen.

Nur weil ein Drive TB hat, hießt es ja noch lange nicht, daß die Platte drin mithalten kann.
Ich kenne TB3 Drives mit ner Platte die gerade mal 80MB/sec her gibt, da hilf das TB Kabel dann auch nix.

Neulich hat einer gejammert, daß seine neu superschnelle externe SSD nur mit 110 MB/sec auf das lahme interne Laufwerk schreibt - kannste dir nicht ausdenken.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Cinemator
Beiträge: 551

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Cinemator » Di 24 Nov, 2020 16:27

Danke für Eure Antworten.

Ich fass mal zusammen: Die schnellste ist eine Raid0. Die anderen normal.
Zur Messung war jede einzeln am Mac. Gehäuse LaCie d2, innen Seagate.
SSD ist nur im Mac, die steht natürlich ganz anders da.
Welche Anbieter wären denn empfehlenswert (zu annehmbaren Preisen)?
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




Mediamind
Beiträge: 986

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Mediamind » Di 24 Nov, 2020 17:11

Ehrlich gesagt und da kann ich nur für mich sprechen: ich würde solche Lösung gar nicht mehr realisieren
Ich nutze 2 T5 SSD von Samsung und habe noch 2 weitere interne SSD, die ich mit einem günstigen Adapter über TB anschließe. Insgesamt habe ich also ein paar TB fürs Schneiden und Arbeiten. Wenn ich denn mehr Platz benötige nehme ich von Synology eine 5 Bay Diskstation mit 5 HD mit jeweils 8 TB. Zusätzlich habe ich noch weitere Diskstations als Redundanz. Steht alles im Keller. Das sind zwar "nur" GB LAN. Mein Arbeitsplatz ist damit allerdings lautlos. Den Drobo nutze ich nur fürs Zwischenspeichern, dann mache ich den Krawallbruder wieder aus. Aktuell läuft er nur noch über USB, nicht mehr über TB.
Ich würde mir nie wieder konventionelle Platten an den Arbeitsplatz stellen wollen.
Für mich funktioniert diese Lösung prima. Damit habe ich einerseits schnelles projektbezogenes Arbeiten, andererseits langsameren skalierbaren Speicher im Überfluss.




Jott
Beiträge: 18934

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Jott » Di 24 Nov, 2020 19:03

Samsung T5: ein Terabyte derzeit für 100 Euro. Was will man mehr?




Frank Glencairn
Beiträge: 12861

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Frank Glencairn » Di 24 Nov, 2020 22:45

Bei mir haben einzelne Projekte sxhon mal 15-20 TB oder mehr, da brauche Ich mit SSDs erst gar nicht anfangen. Muß ich aber auch nicht, ein RAID aus 5 normalen Festplatte macht das locker, ohne dass ich auf irgendwas warten muss.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




pillepalle
Beiträge: 3597

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von pillepalle » Di 24 Nov, 2020 22:51

@ Frank

Aber der Raid5 dient dann doch nur zur Sicherheit. Du meinst man kann auch von normalen internen SATA HDDs schneiden? Ich hatte überlegt mir noch ein paar zusätzliche TB an SATA SSDs einzubauen. Könnte mal testen von meiner lahmen Platte zu schneiden...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 12861

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Nov, 2020 08:00

Mein internes Arbeits'RAID ist 0 nicht 5 - Sicherheit brauch ich da nicht, nur Speed, da die Daten ja sicher auf den Backups liegen. Sollte da mal was zicken (was in 20 Jahren nur zwei mal vorgekommen ist) spiel ich sie halt nochmal rüber. Geht sowieso meistens schneller als ein RAID 5 wieder herzustellen, und ist auch zuverlässiger.

Aktuell besteht das interne RAID aus 5 4GB Platten mit 7500 RPM an an einer PCI-SATA RAID-Karte. Das liefert locker 800GB/s - was für so ziemlich alles mehr als ausreichend ist.

Wer sowieso hauptsächlich mit stark komprimiertem Material arbeitet, der kann auch mit Bordanschlüssen und Windows Datenträgerverwaltung ein Softraid machen - langt immer noch locker.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Cinemator
Beiträge: 551

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Cinemator » Mi 25 Nov, 2020 08:27

@Frank
Du sagst, bei deinen Datenmengen brauchst du mit SSD gar nicht erst anzufangen. Sind es die hohen Kosten oder gibt es andere Gründe?
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 12861

Re: Über Disk Speed Messung verwundert

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Nov, 2020 08:36

Das Speicherplatz/Preisverhältnis ist halt eher suboptimal.
Überleg mal was 20TB SSD kosten würden. Für nur 500 Öcken bekomm ich 5 schnelle 4 TB Platten - dafür gibt's gerade mal eine 4 TB SSD.
Zumal mir der zusätzliche Speed, den ich durch SSD hätte, ja nix bringt - läuft ja mit den Festplatten bereits alles wie geschmiert.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
von slashCAM - Mo 20:15
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von Funless - Mo 19:57
» ton asynchron bei facebook live videos
von tunichgut - Mo 17:53
» Canon EOS M 50 MKII - Unglaublich aber wahr
von ruessel - Mo 17:24
» False Color genormt?
von lensoperator - Mo 17:23
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von Darth Schneider - Mo 15:16
» Rückwärts animieren
von buster007 - Mo 15:16
» Murmurations; Ornitographies project
von jogol - Mo 14:01
» Videoformat ändern beim Streaming 25/50 zu 30/60
von mash_gh4 - Mo 12:06
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von Franz86 - Mo 11:04
» Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...
von rush - Mo 10:23
» Handgriff Sony FS5 funktioniert nicht
von Blitzer234 - Mo 7:09
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - So 22:06
» Flim - die KI Suchmaschine für Filmstandbilder aus großen Kinofilmen
von iasi - So 21:38
» Workspace in Davinci Resolve
von Frank Glencairn - So 21:37
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Valentino - So 21:16
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von roki100 - So 18:27
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von iasi - So 16:43
» Verkaufe Z-CAM E2 4K Cinema Camera + SmallRig Cage
von cooolman - So 12:51
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von mash_gh4 - So 11:53
» Andrei Konchalovskya "DEAR COMRADES!" Trailer
von iasi - So 11:47
» Kameraempfehlungen
von Darth Schneider - So 9:09
» Zwei Spuren oder Kanäle durch MixPre 3
von pillepalle - So 7:20
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von mash_gh4 - So 1:40
» Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
von Sammy D - Sa 22:41
» Filmempfehlung: "A Sun"
von roki100 - Sa 21:09
» Ultralichtstark: Voigtländer 29mm / 1:0,8 Super Nokton asphärisch MFT vorgestellt
von fth - Sa 19:47
» DJI Ronin M
von Andromeda - Sa 19:33
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Mediamind - Sa 17:59
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von iasi - Sa 16:07
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Sa 14:38
» After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
von TomStg - Sa 7:07
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Sa 0:30
» Verkaufe Fotga Follow Focus System
von Medienwald - Fr 19:55
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...