-paleface-
Beiträge: 3773

GH6 ProRes

Beitrag von -paleface- » Fr 20 Mai, 2022 18:17

Hallo,

hat einer von euch schon mal das ProRes von der GH6 benutzt?

Hab das 6K ProRes gehen das UHD 400Mbits antreten lassen:
Ich finde das Prores rauschiger, es hat weniger Weitwinkel und irgendwie ne andere Kontrastkurve.
Also irgendwie kein Pluspunkt... oder übersehe ich was?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




cantsin
Beiträge: 10974

Re: GH6 ProRes

Beitrag von cantsin » Fr 20 Mai, 2022 22:48

-paleface- hat geschrieben:
Fr 20 Mai, 2022 18:17
Hab das 6K ProRes gehen das UHD 400Mbits antreten lassen:
Ich finde das Prores rauschiger,
Das wäre durchaus ein Vorteil, denn das bedeutet, dass das Signal weniger stark kameraintern prozessiert/gefiltert ist.




-paleface-
Beiträge: 3773

Re: GH6 ProRes

Beitrag von -paleface- » Sa 21 Mai, 2022 09:57

cantsin hat geschrieben:
Fr 20 Mai, 2022 22:48
-paleface- hat geschrieben:
Fr 20 Mai, 2022 18:17
Hab das 6K ProRes gehen das UHD 400Mbits antreten lassen:
Ich finde das Prores rauschiger,
Das wäre durchaus ein Vorteil, denn das bedeutet, dass das Signal weniger stark kameraintern prozessiert/gefiltert ist.
Guter Punkt. Hab ich vorher gar nicht so gesehen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 11421

Re: GH6 ProRes

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Mai, 2022 08:01

Ich denke das wäre der Fall (ein Vorteil) wenn das ProRes mit 4:4:4 mit 12 Bit kommen würde, bei 4:2:2 mit 10 Bit ist das Material ja logischerweise eh schon ziemlich stark komprimiert…
Das entrauschen in Post kostet dann zusätzlich DR….

Also wäre es doch eigentlich bei der Gh6 sinnvoller wenn das ProRes out of Camera erstmal weniger rauschen würde…
Finde ich jetzt zumindest.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 11015

Re: GH6 ProRes

Beitrag von roki100 » Di 24 Mai, 2022 18:08

Entrauschen in Post kostet DR?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11421

Re: GH6 ProRes

Beitrag von Darth Schneider » Mi 25 Mai, 2022 18:53

Kommt darauf an wie, womit und wie stark man das Entrauschen macht.
Aber zu viel Rauschen schon in der Kamera bedeutet doch eh weniger DR, weil wenn es rauscht hat man eigentlich falsch belichtet, ganz einfach zu wenig Licht, oder einen für die Kamera unvorteilhaften ISO Wert für die entsprechenden Lichtverhältnisse gewählt.
Das kostet doch immer DR, eigentlich schon vor dem drücken von Rec…;)

Ich denke ProRes HQ ist sehr gut, aber nicht wirklich wenn man in Post viel spielen muss, oder will, da ist BRaw (für mich) ganz klar im Vorteil, und auch sonst, mit 12 Bit.
Ich nutze nur manchmal ProRes, setze dann höchstens noch ein Lut, wenn ich weiss ich muss sonst gar nix in Post mit Resolve farblich oder so anpassen..

Ich habe zumindest das Gefühl das BRaw sieht einfach irgendwie besser aus, und es ist halt zusammen mit Resolve viel flexibler.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung und bezogen nur auf meine Pocket zusammen mit Resolve.

Mit der Gh6 zusammen mit FinalCut oder Premiere verhält sich das ProRes womöglich ganz anders…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 11015

Re: GH6 ProRes

Beitrag von roki100 » Mi 25 Mai, 2022 19:25

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 25 Mai, 2022 18:53
Ich denke ProRes HQ ist sehr gut, aber nicht wirklich wenn man in Post viel spielen muss, oder will, da ist BRaw (für mich) ganz klar im Vorteil, und auch sonst, mit 12 Bit.
BRAW wird kameraintern ein wenig entrauscht und DR ändert sich dabei nicht.

Wenn man GH6 ProRes nachträglich entrauscht, ändert sich DR überhaupt nicht. Ich kenne das auch von Ninja V in Verbindung mit G9. Wenn man VLOG einschaltet und mit NinjaV in ProRes aufnimmt, dann rauscht es ein bisschen mehr als wenn ich direkt/kameraintern in (VLOG) h264 aufnehme. Beim nachträgliches entrauschen wird DR überhaupt nicht beeinträchtigt.

ISO Wert beeinflusst DR (ist bei RAW doch auch so), aber doch nicht das beschien rauschen mit nativem ISO Wert? Das es rauscht, das zeigt eben, dass ProRes kameraintern nicht modifiziert wird und das ist gut so.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11421

Re: GH6 ProRes

Beitrag von Darth Schneider » Mi 25 Mai, 2022 20:00

Ich mag es nun mal viel lieber wenn das Material schon kameraintern entrauscht ist,
dann habe ich etwas mehr Zeit für die kreativen Dinge die mir viel mehr Spass machen…;)

BRaw ist gar kein echtes RAW, genau so wie ProRes ja logischerweise auch nicht.
Also warum es dann genau so behandeln wollen wie echtes RAW ?
Das ergibt für mich als Amateur nur wenig Sinn.

Also warum nicht diese Dinge der Kamera überlassen ?
Bei meiner Cam hat mich das Rauschen jedenfalls eigentlich nur gestört wenn ich selber was falsch gemacht habe…

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Potato Jet & Michael Bay
von klusterdegenerierung - Di 8:26
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Axel - Di 8:21
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Di 7:33
» Wie wählt Netflix seine Kameras aus? Ein Blick hinter die Kulissen des Netflix Messlabor
von Frank Glencairn - Di 7:15
» Suche 3D-Camcorder JVC GY-HMZ 1
von Romius - Mo 22:41
» DV Minikassetten mit Canopus EZDV Easy auf Festplatte übertragen, wie geht ihr vor?
von RaiVideo - Mo 22:33
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 21:55
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von roki100 - Mo 21:48
» Inspirierende Bücher und Videos zu Storytelling und Editing?
von berlin123 - Mo 21:23
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von iasi - Mo 19:31
» FilmLight: Awards für Color Grading
von rkunstmann - Mo 18:53
» Erste Beta Firmware OS5 bringt neue Funktionen für alle SmallHD Monitore
von slashCAM - Mo 18:36
» »Call to Europe« 470 bis 694 MHz sind in Gefahr!
von ruessel - Mo 17:09
» Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
von ruessel - Mo 16:20
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 16:15
» Super 8 scan verbessern
von MOS - Mo 15:33
» Umfrage: Wenn Geld keine Rolle spielt - welche DSLM?
von slashCAM - Mo 14:54
» BIETE: Metabones Speed Booster an für Canon EF auf MFT / M43 für Blackmagic, Lumix GH3, 4, 5, 6, etc,)
von Adrian1232000 - Mo 10:11
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von godehart - Mo 10:03
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von andieymi - Mo 9:43
» Hilfe! Streifen im Bild (kein Flicker)
von prime - Mo 9:02
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von ruessel - Mo 6:10
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - So 23:16
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 20:16
» Fundament(al) erneuert - 4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X
von tommy823 - So 20:07
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 19:15
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 19:07
» Suche Erfahrung mit Slypod Pro
von klusterdegenerierung - So 18:44
» Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxistest - inkl. Sennheiser HD 25 Vergleich
von pillepalle - So 18:39
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - So 16:29
» Nicht mehr nur Pro: Sony baut wieder Consumer-Monitore
von slashCAM - So 10:48
» footage eindampfen
von roki100 - So 1:36
» Wieviel Rechner für Topgun Schnitt
von berlin123 - Sa 21:03
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Sa 20:40
» Übersicht der Schoeps Mikrofonverstärker für's Colette System
von freezer - Sa 16:58
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>