Manuell
Beiträge: 686

Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von Manuell » Mo 25 Okt, 2021 00:31

Hallo zusammen.

Ich habe mir zu meiner Panasonic S1 jetzt noch die S5 gekauft, die ich mehr als Fotoapparat einsetzen möchte, aber auch als zweite Kamera für Konzerte und Theateraufnahmen.

Dazu möchte ich das Aufnahmelimit von 30 Minuten umgehen und auf einen externen Recorder aufzeichnen. Wozu würdet ihr ihr mir raten? Blackmagic 5 Zoll Video assist 12g, oder Atomos Ninja V 5 Zoll?

Kurze Erklärung warum ich ir keine zweite S1 gekauft habe, die S5 ist handlicher und leichter, möchte sie vermehrt zum Fotografieren nutzen und weniger Gewicht für meinen Gimbal ist auch praktisch. Dazu ist V-Log bereits freigeschaltet und das drehbare Display finde ich auch praktisch. Dazu ist sie dann doch um einiges günstiger als die S1, wodurch die Preisdifferenz den Kauf des Recorders abdeckt.
Geschnitten wird mit Davinci Resolve.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




cantsin
Beiträge: 9870

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von cantsin » Mo 25 Okt, 2021 00:36

Manuell hat geschrieben:
Mo 25 Okt, 2021 00:31
Geschnitten wird mit Davinci Resolve.
Der Blackmagic Video Assist gibt Dir die Möglichkeit, sowohl mit der S1, als auch mit der S5 BRAW [Blackmagic Raw] aufzuzeichnen (und ist insgesamt auch das robustere, aber teurere Gerät).

Das optionale ProRes Raw aus dem Ninja lässt sich in Resolve nicht verarbeiten.




pillepalle
Beiträge: 4588

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Okt, 2021 01:30

Cantsins Einwand mit ProRes RAW ist schon richtig. Fragt sich allerdings ob man längere Konzerte überhaupt in RAW aufzeichnen möchte, denn dann läppern sich auch die Datenmengen. Hier sprechen natürlich die günstigeren Festplattenspeicher eher für den Ninja. Außerdem bietet er neben normalem ProRes und DnxHR auch noch eine 10-bit H.265 (HEVC) Option für zusätzliche 99,-€, mit der eine gute Videoqualität mit geringen Datenraten möglich ist. Der Ninja ist eben eher Modular aufgebaut und man kann ihn mit verschiedenen Modulen erweitern.

Aber da muss man eben entscheiden was einem wichtiger ist. Wenn es BRAW sein soll, dann macht natürlich nur der Video Assist Sinn.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




cantsin
Beiträge: 9870

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von cantsin » Mo 25 Okt, 2021 02:33

pillepalle hat geschrieben:
Mo 25 Okt, 2021 01:30
Fragt sich allerdings ob man längere Konzerte überhaupt in RAW aufzeichnen möchte, denn dann läppern sich auch die Datenmengen.
Die Datenmengen von Braw sind bei ähnlicher visueller Kompressionsqualität gleich oder sogar einen Tick geringer als die von ProRes. Wenn man Konzerte in Clubs/auf Bühnen mit farbigem Mischlicht (oder schlimmer noch LED-Mischlicht) aufnimmt, hat Raw- bzw. 12bit-Video enorme Vorteile. - Wie ich erst kürzlich feststellen musste, als ich bei einer mit dem (eigentlich ausgezeichneten) internen 10bit-4:2:2-Codec der S1H aufgenommenen Konzert einen Farbstich entfernen musste.
Hier sprechen natürlich die günstigeren Festplattenspeicher eher für den Ninja.
An den VideoAssist gehen auch preiswerte USB-SSDs wie die Samsung T5 oder gewöhnliche SATA-SSDs in USB-Gehäusen, die das UAS-Protokoll beherrschen.




pillepalle
Beiträge: 4588

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Okt, 2021 03:25

@ cantsin

ProRes RAW ist von der Datenmenge auch kleiner als ProRes 422HQ, man hat da nur keine ganz kleinen Kompressionsraten. Ist jedenfalls beides noch deutlich größer als ein H.265 Codec. Und die Festplatte hat man dann natürlich auch noch als zusätzliches Gebamsel zum Recorder dran hängen. Wie gesagt, der Video Assist ist sicher ein guter Recorder und bietet BRAW, was in Verbindung mit Resolve natürlich super ist. Aber er hat eben auch ein paar Nachteile.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Darth Schneider
Beiträge: 9007

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Okt, 2021 07:07

Also ich habe keine S5, aber grundsätzlich gefällt mir der Video Assist etwas besser, wegen BRaw und nicht zuletzt auch wegen der Samsung S5 auf die man direkt aufnehmen kann. Ich hab schon solche.
Aber er ist schon eher auf der teuren Seite und der Ninja Screen ist mit 5,2 Zoll etwas grösser, aber nicht schwerer, günstiger und auch sehr toll….
Und ProRes RAW ist verbreiteter…
Ich nehm höchstwahrscheinlich für mich den günstigeren Ninja….Ich brauch ihn vorerst eh vor allem als Monitor. Die Recording Möglichkeit ist für mich nur Luxus und für später mal, wenn ev eine Kamera dazu kommen sollte…
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




-paleface-
Beiträge: 3518

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Okt, 2021 10:20

Ich nutze mal diesen Beitrag für eine Zusatz Frage.

Der Assist hat ja SDI.

Für den Ninja gibt es nur dieses Zusatz SDI Modul.

Hat man damit Delay oder nicht? Also lohnt es sich das gegenüber der HDMi Variante?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




pillepalle
Beiträge: 4588

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Okt, 2021 10:27

Ich glaube das ist eher eine Frage der verfügbaren Ports, die man haben möchte. Das SDI Modul ist auch ein Cross Konverter, mit dem man HDMI zu SDI wandeln kann und umgekehrt. Zumindest habe ich noch nirgendwo etwas von großen Geschwindigkeitsunterschieden gehört. Aber nagel mich darauf nicht fest :) Schon bei HDMI hängt die Verzögerung stark vom verwendeten Codec ab.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Manuell
Beiträge: 686

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von Manuell » Mo 25 Okt, 2021 13:20

Danke für die Antworten, ich tendiere zum Video Assist, vielleicht dann sogar in der 7 Zoll Variante.
Die S5 habe ich heute zum ersten Mal in der Hand, schon verrückt wieviel kleiner und leichter sie dann ist, im Vergleich zur S1, liegt aber auch gut in der Hand.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




MrMeeseeks
Beiträge: 1353

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 25 Okt, 2021 13:41

Ist die Größe der S5 gegenüber einer S1 wirklich relevant wenn man sich dann noch einen großen, schweren und vor allem nicht leisen 7 zoll Video Assist auf die Kamera schnallt?

Die S5 brauch auch noch einen Cage um den Micro HDMI->HDMI Adapter zu fixieren. Das nervt mich persönlich am meisten...dieser schwachsinnige Micro HDMI Port.




Manuell
Beiträge: 686

Re: Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5

Beitrag von Manuell » Mo 25 Okt, 2021 13:52

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 25 Okt, 2021 13:41
Ist die Größe der S5 gegenüber einer S1 wirklich relevant wenn man sich dann noch einen großen, schweren und vor allem nicht leisen 7 zoll Video Assist auf die Kamera schnallt?

Die S5 brauch auch noch einen Cage um den Micro HDMI->HDMI Adapter zu fixieren. Das nervt mich persönlich am meisten...dieser schwachsinnige Micro HDMI Port.
Beim Fotografieren brauche ich den Monitor ja nicht, es geht mir eher um Konzerte und Theateraufnahmen, da hab ich eh ein großes Stativ, an welches ich den Monitor montiere.
Ich habe schon eine Video assist 5 Zoll, den ersten damals, habe ihn auch nur als Monitor benutzt und oft war er mir etwas zu klein. An den 7 Zöller käme ich für 880,- Euro, das wäre also nicht so sehr viel teurer als der 5 Zöller.

Ja mit dem Micro HDMI bin ich auch noch etwas besorgt.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kompaktes 2x Makro-Objektiv: Laowa 85mm f/5.6 2x Ultra Macro APO vorgestellt
von slashCAM - Di 9:18
» Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P
von 7River - Di 7:43
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 7:10
» Francisco el Grande, Madrid, Spanien
von Darth Schneider - Di 6:48
» Neuer Tausendsassa von Blackmagic - URSA Broadcast G2
von Darth Schneider - Di 6:29
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von cantsin - Di 2:33
» Wie kann ich meinen Schnittcomputer noch optimieren?
von Riki1979 - Di 0:08
» KI malt jetzt aufs Wort - Nvidia GauGAN2
von Hayos - Mo 22:21
» Was hörst Du gerade?
von Jörg - Mo 22:07
» Panasonic HC-X1500
von Mediamind - Mo 21:57
» 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot
von iasi - Mo 21:24
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von rush - Mo 20:30
» Bidirektionalität bei hybriden Live-Veranstaltungen
von Franz86 - Mo 20:25
» Softbox - Materialfrage
von Sammy D - Mo 20:10
» 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen
von srone - Mo 18:58
» Tascam Portacapture X8: Tragbarer 8-Spur Audiorecorder mit 4x XLR und 32Bit-Float
von slashCAM - Mo 17:51
» Verkrümmungsstabilisierung: Optimale HW ?
von soulbrother - Mo 17:39
» Premiere Elements Stabilisieren 4K 30fps klappt nicht
von Crazy Horse - Mo 17:00
» Verkaufe Tiffen Steadicam Pilot V-Lock und AA
von borisangelis - Mo 16:47
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von teichomad - Mo 15:50
» In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days) — Caleb Ranson
von Map die Karte - Mo 15:03
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von pillepalle - Mo 14:02
» Mikro für Kirche
von Franz86 - Mo 13:56
» Crane 3s external power source
von Sammy D - Mo 13:49
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Mo 12:24
» Verkaufe Zhiyun Crane 2s Pro Package
von FeSeHa - Mo 12:14
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Mo 12:08
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:14
» Apple Macbook Air M1 entäuscht (vs. Windows i7-8700k & GTX1070Ti)
von koeniglois - Mo 9:35
» Produkt des Jahres
von Darth Schneider - Mo 6:46
» "Tommy B." im Kino - einige Details dazu
von cineco - So 17:53
» Nachvertonung von Geräuschen - Blick hinter die Kulissen eines Naturfilmers
von Darth Schneider - So 15:28
» UPDATE 5: Black Week und Cyber Monday Rabattaktionen speziell für Filmer 2021
von slashCAM - So 13:36
» Blackmagic 4k mini Studio Camera inkl. Cage
von acrossthewire - So 12:57
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - So 12:06
 
neuester Artikel
 
Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

Route 4 - Doku über Seenot-Rettung

Am 24.11 feiert Route 4 in ausgewählten deutschen Kinos seine Premiere. Für diesen Film wurde ein Seenotrettungsschiff von einem Mediateam 15 Monate lang begleitet. Wir konnten den Machern von Boxfish hierzu im Vorfeld schon ein paar Fragen stellen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...