Panasonic S1 / GH4 / GH5 / GH5s Forum



GH5 und Walimex/Samyang



... was nur diese speziellen Panasonic-Modellserien betrifft
Antworten
Bildlauf
Beiträge: 165

GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Do 31 Okt, 2019 12:42

Moin, ich bin ja nun auf lichtstarke Festbrennweiten umgestiegen, was sehr effektiv ist ist dunkleren Gefilden mit der GH5 und auch besser aussieht (Zunächst Objektive mit MFT Mount von Walimex/Samyang)

Ich überlege nun in einen Speedbooster zu investieren, wahrscheinlich die Canon Variante.

Ich bleibe mal bei f auch wenn es um Walimex und t Stops geht.
Nun ist es so, das dieser Speedbooster die Lichtstärke um f1.0 erhöhen soll. Habe aber auch gehört nur f0.4
Da kursieren verschiedene Angaben.

Ich habe nun zwei Walimex/Samyang Objektive im Blick mit Canon Mount, die bei Lichtstärke jeweils f1.4 liegen.

Das würde ja bedeuten, dass ich damit auf eine Lichtstärke von f1.4 - f1.0 = f0.4 käme. Das wäre ja nochmal ein guter Zugewinn.

Ich weiß schon, dass Objektive mit Blendenregulierung über den Body durch den metabones nicht unter 0.9 gehen können. Aber die Blende von Walimex ist ja stufenlos und mechanisch am Objektiv selber einzustellen (Blende wird ja auch nicht im Display angezeigt, da keine Kommunikation)

Das würde für mich bedeuten dass meine Rechnung stimmt? Ich hätte dann Offenblende f0.4? Also Speedbooster und das f1.4 Objektiv zusammen?
Und weiß jemand wieviel Blende man vom Speedbooster nun definitiv geschenkt bekommt?

Nur um sicher zu gehen bevor ich bestelle.




TomStg
Beiträge: 2215

Re: GH5 und Walimex/Samyangmac Dich mal bei Wickipedia mit der Blendenteihe vertraut,

Beitrag von TomStg » Do 31 Okt, 2019 13:26

Bildlauf hat geschrieben:
Do 31 Okt, 2019 12:42
Das würde ja bedeuten, dass ich damit auf eine Lichtstärke von f1.4 - f1.0 = f0.4 käme. Das wäre ja nochmal ein guter Zugewinn.
Mach Dich mal bei Wickipedia mit der Blendenreihe vertraut. Eine Blende weiter offen bedeutet nicht, -1 zu subtrahieren.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Do 31 Okt, 2019 13:37

Das kann ich bei Zeiten mal machen, aber zu was für einer effektiven Blendenzahl komme ich dann?

Also Speedbooster Canon XL und Walimex/Samyang mit Offenblende f1.4 in Kombination?
habe da nichts gefunden, wie gesagt kurze Info von jemandem der es aus dem Stehgreif weiß, wäre nett :-)

Zumindest habe ich ja keine Bremse durch den Body, da ich die Blende am Objektiv mechanisch einstelle.

Noch ein Tick mehr Licht durch das neue Setup, und die GH5 ist die wirklich perfekte Kamera :-)




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Do 31 Okt, 2019 13:54

Und noch ein Frage dazu....

Es wird gesagt der Look verändere sich mit dem Speedbooster positiv, häufig bezogen auf die Unschärfe. Ich bin mit dem Look der GH5 wirklich sehr, sehr glücklich, insbesondere in Kombination mit den Walimex, die sind nicht so extrem scharf und irgendwie "künstlerischer", "wärmer", "analoger", "mehr vintage"
Die Panasonic's sind tlw. zu scharf finde ich. Kommt natürlich auf die Anwendung an. Ich filme viele Konzerte und Musikvideos, da sind die Panasonic nicht so geeignet, hingegen aber bei sachlichen Aufträgen bzw. Imagefilmsachen.

Aber der Speedbooster, macht der den Look "noch besser", abgesehen von der mehr Unschärfe? "Vollformatiger", was immer das auch heißt? Analoger? edler? künstlerischer? irgendwie so, oder nur mehr Lichtstärke und Bokeh, aber sonst bleibt der MFT Look erhalten?

Youtube hilft nicht, da alles komprimiert und kaufen, probieren und zurücksenden finde ich nicht so gut




Sammy D
Beiträge: 1754

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Sammy D » Do 31 Okt, 2019 14:25

Bildlauf hat geschrieben:
Do 31 Okt, 2019 13:37
Das kann ich bei Zeiten mal machen, aber zu was für einer effektiven Blendenzahl komme ich dann?

Also Speedbooster Canon XL und Walimex/Samyang mit Offenblende f1.4 in Kombination?
habe da nichts gefunden, wie gesagt kurze Info von jemandem der es aus dem Stehgreif weiß, wäre nett :-)
...
Der XL-Booster von Metabones bringt dir laut Specsheet 1 1/3 (eine und eine Drittel) Blenden Lichtgewinn.

Ausgehend von f1.4 landest du mit einer Blende bei f1.0 und bei f0.9 mit einem Drittel.




beiti
Beiträge: 5002

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von beiti » Do 31 Okt, 2019 22:31

Der Speedboster XL hat einen Faktor von 0,64. Der gilt für Brennweite und Blendenzahl.
Also z. B. aus einem f2,8/100mm wird ein f1,8/64mm. Oder aus einem f1,4/50mm wird ein f0,9/32mm.

Diese Rechnung gilt für die physikalischen Eigenschaften der jeweiligen Objektiv-Speedbooster-Kombination.
Wenn man die Verwirrung komplett machen will, könnte man jetzt noch die passenden KB-Äquivalente berechnen...
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Sa 02 Nov, 2019 22:34

Ich denke das Investment lohnt sich.

- Canon Mount EF Objektive nutzen können
- noch etwas mehr Lichteinfall
- ggf. anderer, je nach Anwendung alternativ nutzbarer Look
- bessere Festbrennweitenabstufung möglich (Kombi aus Canon Mount und MFT Mount) und dann auch Nutzung von starkem Weitwinkel, was bei nur MFT ja schwierig ist wegen Crop.


@Sammy D
@beiti

Danke für die Info!




rush
Beiträge: 10741

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von rush » So 03 Nov, 2019 18:51

Die Nikon Variante könnte in der Summe ggfs auch eine gute Option sein - da man eh komplett manuell unterwegs ist gibt es dahingehend auch keine Nachteile.

Ob es der teure Speedbooster werden muss oder es nicht gar der bezahlbare Viltrox-Klon tut wäre ebenfalls zu überlegen - insbesondere wenn Du nicht auf das letzte Quentchen Schärfe Wert legst -> Stichwort Charakter...

Finally zu den Walimexen/Samyangs... Da gibt es teilweise auch Gläser die für Aps-C gerechnet sind - diese sind dann u.U. nicht wirklich Speedy-tauglich.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 716

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Mediamind » Mo 04 Nov, 2019 10:09

rush hat geschrieben:
So 03 Nov, 2019 18:51
Die Nikon Variante könnte in der Summe ggfs auch eine gute Option sein - da man eh komplett manuell unterwegs ist gibt es dahingehend auch keine Nachteile.

Ob es der teure Speedbooster werden muss oder es nicht gar der bezahlbare Viltrox-Klon tut wäre ebenfalls zu überlegen - insbesondere wenn Du nicht auf das letzte Quentchen Schärfe Wert legst -> Stichwort Charakter...

Finally zu den Walimexen/Samyangs... Da gibt es teilweise auch Gläser die für Aps-C gerechnet sind - diese sind dann u.U. nicht wirklich Speedy-tauglich.
Dafür gibt es doch unterschiedliche Speedbooster. Der Klassiker ist doch das Sigma ART 18-35 f:1.8 für APS-C mit Speedi.




MrMeeseeks
Beiträge: 1019

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 04 Nov, 2019 10:27

rush hat geschrieben:
So 03 Nov, 2019 18:51
Die Nikon Variante könnte in der Summe ggfs auch eine gute Option sein - da man eh komplett manuell unterwegs ist gibt es dahingehend auch keine Nachteile.
Spätestens wenn du ein Zoom nutzt (Sigma 18-35) ist der größte Nachteil die manuelle Einstellung der Brennweite. Ohne genaue Angabe ruckelt und zuckelt der Stabi stark rum. Da hat man schnell die Nase voll wenn man bei jeder Drehung am Ring die Brennweite umstellen muss.




rush
Beiträge: 10741

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von rush » Mo 04 Nov, 2019 10:50

Okay habe keine GH5 - entsprechend auch keinen Stabi und kann diese Verhalten daher nicht einschätzen...

Im Gegensatz ist die Nikon Variante des 18-35ers bei mir jedoch "nahezu" parfokal - die EF Version dagegen hielt adaptiert die Schärfe überhaupt nicht und war jedesmal völlig daneben beim Aufzoomen. Daher bin ich doch bei der Nikon Version geblieben weil mir dieses Verhalten mehr liegt.
keep ya head up




MrMeeseeks
Beiträge: 1019

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 04 Nov, 2019 11:14

Bei einer Kamera ohne Stabi ist das natürlich völlig egal, da würde ich sogar den Blendenring bevorzugen. Die Sache mit dem parfokal ist beim Sigma 18-35 von Linse zu Linse unterschiedlich. Bei mir was das Objektiv erst mit einem Metabones Canon EF Speed Booster parfokal, habe das auch schon von anderen gelesen.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Di 05 Nov, 2019 10:26

rush hat geschrieben:
So 03 Nov, 2019 18:51
Die Nikon Variante könnte in der Summe ggfs auch eine gute Option sein - da man eh komplett manuell unterwegs ist gibt es dahingehend auch keine Nachteile.

Ob es der teure Speedbooster werden muss oder es nicht gar der bezahlbare Viltrox-Klon tut wäre ebenfalls zu überlegen - insbesondere wenn Du nicht auf das letzte Quentchen Schärfe Wert legst -> Stichwort Charakter...

Finally zu den Walimexen/Samyangs... Da gibt es teilweise auch Gläser die für Aps-C gerechnet sind - diese sind dann u.U. nicht wirklich Speedy-tauglich.

Ja ich überlege nochmal mit dem Nikon Speedbooster.

Ich fokussiere nur noch manuell und nur Festbrennweiten, daher habe ich keine Stabiprobleme, halt nur beim Linsenswitch immer neu die Brennweite einstellen, aber das passt.

Wegen des Viltrox, ja Schärfe muss nicht ultimativ sein, gerade im Musikbereich sieht es schön aus, wenn nicht rattenscharf. Aber für andere Aufträge ist dann doch Schärfe und weniger künstlerischer Look gefragt. Wichtig ist nur dass der Viltrox gut aussieht, Scharf ist nicht der wichtigste Aspekt, aber "nicer Look".

Ich habe bislang drei Brennweiten (schon mit Pana-Crop multipliziert): 24, 100, 170. Ich muss noch die Lücke zwischen 24 und 100 abdecken mit ein bis zwei Objektiven, obwohl es bislang auch so gut ging.....
Zuletzt geändert von Bildlauf am Di 05 Nov, 2019 10:33, insgesamt 1-mal geändert.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Di 05 Nov, 2019 10:31

[/quote]
Dafür gibt es doch unterschiedliche Speedbooster. Der Klassiker ist doch das Sigma ART 18-35 f:1.8 für APS-C mit Speedi.
[/quote]


Ich habe mal Sigmas probiert und die haben mir nicht so zugesagt. So vom Look her.
Art 18 bis 35, Das soll sehr überscharf sein in der Kombi, Slashcam hat in einem Bericht darüber auch aufgeklärt.

Das Pana 12mm Summilux und die beiden Walimex, mit denen bin ich sehr zufrieden. Ich denke ich bleibe bei den Marken zunächst. Walimex ggf. mit Speedbooster.
Das 12 Pana Summilux ist zwar auch sehr scharf, sieht aber trotzdem filmisch aus.


Aber alles natürlich Geschmacksfrage.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: GH5 und Walimex/Samyang

Beitrag von Bildlauf » Di 05 Nov, 2019 10:39

Wegen Stabi, GH5 ist keine Steadycam. Stabi ist aber super und bislang arbeite ich immer noch ohne zusätzliche Stabilisierung. Manchmal kann es wobbeln. Man muss halt wirklich ruhig führen und das üben. In der Post kriegt man mit Nachstabilisierung noch was hin. Aber tlw. werden bestimmte kamershakes eher verstärkt, so dass ein Wobbeln/Verzerrung fast über das ganze Bild geht....
Da das Wobbeln in den Ecken ist, kann man ggf. etwas croppen. Kommt auf Projekt an, ob wirklich schlimm.
das Wobbeln fällt mir übrigens auch bei Fernsehkameras auf, die zb Sendungen wie "PS Profis" oder Reality Sendungen filmen, als Beispiele.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Huitzilopochtli - Do 18:52
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Drushba - Do 18:28
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Drushba - Do 18:11
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Huitzilopochtli - Do 17:59
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Frank Glencairn - Do 17:22
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Bluboy - Do 17:02
» Benötige 4K 60fps
von morre90 - Do 16:19
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von carstenkurz - Do 14:41
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von MLJ - Do 14:09
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...