blueplanet
Beiträge: 835

GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Di 17 Jul, 2018 08:19

...wenn man das Ende "verpasst" (verschlafen ;) hat?
D.h. wenn die Aufnahmen durch die Kamera beendet, die Frage nach der Erstellung der Sequenz kommt, jedoch unbeantwortet bleibt bzw. anschließend die GH5 in den standby-Modus fällt. Wenn nun das Wiedergabemenü aufgerufen wird, kann ich mir zwar die Einzelaufnahmen als Bildfolge abspielen lassen, jedoch nicht im Nachhineinen in der Kamera (!) eine Filmsequez erstellen lassen.
Hat einer von Euch eine Tastenkombi oder Einstellmöglichkeit, dies zu ändern, rückgängig zu machen?
Fand ich schon bei der GH4 immer ein bisschen nervig, dass man wirklich auf die Minute genau am Ende der Timelapse auf der Matte stehen muss, um die Videosequenz auch berechnen zu lassen.
Aber vielleicht gibt es einen Trick?! ;)

Danke und beste Grüße
Jens




Sammy D
Beiträge: 897

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von Sammy D » Di 17 Jul, 2018 09:24

Du gehst ins Wiedergabe-Menue (nicht der Wiedergabe-Button!) > Time Lapse, waehlst die gewuenschte Zeitraffer (Rad links/rechts) aus und gehst am Bildschirm auf SET. Dort das Format auswaehlen und Ok.
So ging das auch schon bei der GH4. :)




blueplanet
Beiträge: 835

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Di 17 Jul, 2018 09:46

...uff...ich danke Dir!! Werde ich so probieren. Wäre auch ein Ding gewesen, wenn das nicht ginge.
Aber auf das Wiedergabe-Menü bin ich nicht gekommen ;(
LG




Sammy D
Beiträge: 897

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von Sammy D » Di 17 Jul, 2018 10:04

Gerne.

Wofuer brauchst du das eigentlich? Damit verschenkst du doch jedwede Korrekturmoeglichkeit in der Post. Gut, man hat immer noch die RAWs, aber trotzdem...




blueplanet
Beiträge: 835

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Mi 18 Jul, 2018 08:13

...ja gute Frage ;)
Ich sag' mal so - in 90 Prozent der Fälle reicht die sehr gute (und schnelle!!) Timelapse-Funktion in der Kamera vollkommen aus. Korrekturen werden dann halt "nur" über den gesamten Clip gelegt, was ja im Grunde genauso im RAW-Converter mit Lightroom etc. vollzogen wird.
O.k. Aberration oder ggf. das Weg-Retuschieren von Lensflare sowie die freie Codecwahl geht out of the box natürlich nicht/kaum, aber wie gesagt, dass lässt sich fast immer "verschmerzen" zumal die Überblendfunktion und damit auch die Qualität in der GH-Serie kaum der von LRTimelapse und co nachsteht.
Klar kommt, käme man an der Stelle noch ein Stück weiter, aber kann, wenn das Timelapse in einem Filmprojekt integriert ist, auch schnell in punkto Farbkorrektur, Schärfe etc. übers Ziel hinausschießen - und es sieht am Ende einfach "unhomogen" aus.
Ein bisschen aufpasssen sollte man auch bei den fps. Die GH5 gibt bekanntermaßen Timelapse maximal 4K in 25fps aus. Hat man ein 50fps-Projekt, dann vielleicht doch lieber aus Lightroom oder Photoshop heraus wo alle Optionen zur Verfügung stehen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Olaf Kringel - So 17:04
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - So 13:09
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - So 12:24
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von CandyNinjas - So 10:24
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Sa 18:50
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.