blueplanet
Beiträge: 1016

GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Di 17 Jul, 2018 08:19

...wenn man das Ende "verpasst" (verschlafen ;) hat?
D.h. wenn die Aufnahmen durch die Kamera beendet, die Frage nach der Erstellung der Sequenz kommt, jedoch unbeantwortet bleibt bzw. anschließend die GH5 in den standby-Modus fällt. Wenn nun das Wiedergabemenü aufgerufen wird, kann ich mir zwar die Einzelaufnahmen als Bildfolge abspielen lassen, jedoch nicht im Nachhineinen in der Kamera (!) eine Filmsequez erstellen lassen.
Hat einer von Euch eine Tastenkombi oder Einstellmöglichkeit, dies zu ändern, rückgängig zu machen?
Fand ich schon bei der GH4 immer ein bisschen nervig, dass man wirklich auf die Minute genau am Ende der Timelapse auf der Matte stehen muss, um die Videosequenz auch berechnen zu lassen.
Aber vielleicht gibt es einen Trick?! ;)

Danke und beste Grüße
Jens




Sammy D
Beiträge: 1165

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von Sammy D » Di 17 Jul, 2018 09:24

Du gehst ins Wiedergabe-Menue (nicht der Wiedergabe-Button!) > Time Lapse, waehlst die gewuenschte Zeitraffer (Rad links/rechts) aus und gehst am Bildschirm auf SET. Dort das Format auswaehlen und Ok.
So ging das auch schon bei der GH4. :)




blueplanet
Beiträge: 1016

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Di 17 Jul, 2018 09:46

...uff...ich danke Dir!! Werde ich so probieren. Wäre auch ein Ding gewesen, wenn das nicht ginge.
Aber auf das Wiedergabe-Menü bin ich nicht gekommen ;(
LG




Sammy D
Beiträge: 1165

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von Sammy D » Di 17 Jul, 2018 10:04

Gerne.

Wofuer brauchst du das eigentlich? Damit verschenkst du doch jedwede Korrekturmoeglichkeit in der Post. Gut, man hat immer noch die RAWs, aber trotzdem...




blueplanet
Beiträge: 1016

Re: GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?

Beitrag von blueplanet » Mi 18 Jul, 2018 08:13

...ja gute Frage ;)
Ich sag' mal so - in 90 Prozent der Fälle reicht die sehr gute (und schnelle!!) Timelapse-Funktion in der Kamera vollkommen aus. Korrekturen werden dann halt "nur" über den gesamten Clip gelegt, was ja im Grunde genauso im RAW-Converter mit Lightroom etc. vollzogen wird.
O.k. Aberration oder ggf. das Weg-Retuschieren von Lensflare sowie die freie Codecwahl geht out of the box natürlich nicht/kaum, aber wie gesagt, dass lässt sich fast immer "verschmerzen" zumal die Überblendfunktion und damit auch die Qualität in der GH-Serie kaum der von LRTimelapse und co nachsteht.
Klar kommt, käme man an der Stelle noch ein Stück weiter, aber kann, wenn das Timelapse in einem Filmprojekt integriert ist, auch schnell in punkto Farbkorrektur, Schärfe etc. übers Ziel hinausschießen - und es sieht am Ende einfach "unhomogen" aus.
Ein bisschen aufpasssen sollte man auch bei den fps. Die GH5 gibt bekanntermaßen Timelapse maximal 4K in 25fps aus. Hat man ein 50fps-Projekt, dann vielleicht doch lieber aus Lightroom oder Photoshop heraus wo alle Optionen zur Verfügung stehen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Microfon für Naturaufnahmen?
von bArtMan - So 11:56
» Bildgewaltig: Apollo 11 Mission in 8K - unveröffentlichtes 65mm Filmmaterial von 1969
von Auf Achse - So 11:35
» Kaufberatung 4K Camcorder für Natur- und Tieraufnahmen
von Jott - So 11:31
» Samplingrate Problem 48kHz > 44kHz
von Flashlight - So 10:59
» Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate
von Frank Glencairn - So 10:43
» Interlaced Ausgabe auf EIZO CG247X
von Lenny123 - So 9:19
» GH5s / Brennweite auslesen?
von rkm82 - So 9:06
» SmallHD FOCUS 7 Bolt: 1.000 nits heller 7" Funkmonitor
von slashCAM - So 8:14
» PINA in 3D
von Darth Schneider - So 6:52
» Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie
von Darth Schneider - So 6:40
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von pillepalle - So 2:54
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - So 2:34
» Kabelloses Audio an MKH8060
von pillepalle - So 2:08
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Sa 22:58
» Diverse Ebay Verkäufe
von klusterdegenerierung - Sa 21:41
» David Lynch Masterclass ist online - was lange währt, wird endlich gut?
von CandyNinjas - Sa 19:54
» Neuer Metabones Speedbooster speziell für die Pocket 4k
von AndySeeon - Sa 19:18
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Sa 17:32
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Sa 17:31
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Drushba - Sa 16:28
» Tangent Wave2 - Erfahrungsbericht?
von Fader8 - Sa 14:43
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Sa 13:45
» Wo Sachtler System FSB 8 T FT MS als Endkunde bestellen ?
von Bischofsheimer - Sa 8:51
» Suche µController Programmierer/In (Arduino, Raspberry o.ä.)
von DAF - Sa 8:08
» GOT (bts)
von DWUA b - Sa 7:33
» Nikon Z6 und Ninja V - wie UHD/60?
von Milesurfer - Sa 7:12
» Welchen Fernseher habt ihr?
von emu - Sa 7:11
» Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion
von kmw - Sa 6:54
» Video und Audio passen nicht zusammen
von carstenkurz - Sa 0:51
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von freezer - Fr 23:28
» Apollo 11 in 8k
von Auf Achse - Fr 17:16
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von Sammy D - Fr 14:45
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von domain - Fr 14:19
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Fr 12:18
» Rauschzeit
von Bildlauf - Fr 11:41
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.