Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s Forum



Die richtige SD Card für GH5?



... was nur diese speziellen Panasonic-Modellserien betrifft
Antworten
Cinemator
Beiträge: 103

Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Di 01 Mai, 2018 21:25

Ich lese viel verwirrendes über die richtige (beste) SD Card für die GH5.

Mit "richtig" meine ich, dass man mit der Card die maximale Performance, die die GH5 zu bieten hat, abrufen kann.

Mich würden mal Eure Meinungen/Erfahrungen dazu interessieren. Die angestrebte Größe wäre 128 GB. Der Preis sollte das beste Prei/Lei-Verhältnis am Markt widerspiegeln.

Gern Empfehlungen mit Markennamen und konkreter Typbezeichnung.

Danke.




rush
Beiträge: 8768

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von rush » Di 01 Mai, 2018 22:37

Neben Empfehlungen aus dem Forum könnte folgende Seite ein ganz brauchbarer Anhaltspunkt sein, auch wenn sie sich eher auf den Fotobereich beziehen...

https://www.cameramemoryspeed.com/panas ... -sd-cards/
keep ya head up




TheGadgetFilms
Beiträge: 701

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:21

Sandisk extreme Pro 300 Mbit/s. Hab sowohl 64gb als auch 128, läuft absolut perfekt alles.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:28

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:21
Sandisk extreme Pro 300 Mbit/s. Hab sowohl 64gb als auch 128, läuft absolut perfekt alles.
Ehrlich gesagt, würde ich keiner Empfehlung einer Person trauen, die MB/s und Mbit/s nicht unterscheiden kann ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 701

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:33

Entschuldigung tausendmal dass ich mich verschrieben habe, 100 Küsschen und Herzen an dich.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:35

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:33
Entschuldigung tausendmal dass ich mich verschrieben habe, 100 Küsschen und Herzen an dich.
Bissel knauserig geworden, oder ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 701

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:37

Ne ich wollte nur nett Antworten. Eigentlich gehe ich davon aus dass hier alle wissen worüber man redet, aber es gibt ja immer wen der nix zu tun hat und korintenscheißt ;)




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:43

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:37
Ne ich wollte nur nett Antworten. Eigentlich gehe ich davon aus dass hier alle wissen worüber man redet, aber es gibt ja immer wen der nix zu tun hat und korintenscheißt ;)
Irgendwie klingen deine Beleidigungen *herzlicher*. Scheinbar doch angepisst ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 701

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:52

Wenn du unbedingt drauf bestehst, wenn es dir besser geht, ja es pisst mich mächtig an dass mich irgendwer den ich nicht kenne im Internet korrigiert. Das versaut mir jetzt den ganzen Tag weil ich mir ständig überlege, was hast du diesem Menschen getan, wie kannst du allgemein ein besserer Mensch im Internet werden der jedem gefällt. Das sind so die Sachen die mich den ganzen Tag beschäftigen werden. Wie du merkst nehme ich mir gerade auch extra Zeit, hab der Crew gesagt sie sollen mal 2 Std pause machen, ich muss mich noch im Internet rechtfertigen. Aber vielleicht habe ich das ganze jetzt etwas aufgelockert und auch möglichst alles dafür getan, dass der Ersteller der Anfrage keine Lösungen mehr bekommt sondern beiwohnen darf, wie Leute belehrt werden.
Zieh dir mal den Stock raus Junge und versteh n bißchen mehr Spaß, das ist ja furchtbar.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:55

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:52
Wenn du unbedingt drauf bestehst, wenn es dir besser geht, ja es pisst mich mächtig an dass mich irgendwer den ich nicht kenne im Internet korrigiert. Das versaut mir jetzt den ganzen Tag weil ich mir ständig überlege, was hast du diesem Menschen getan, wie kannst du allgemein ein besserer Mensch im Internet werden der jedem gefällt. Das sind so die Sachen die mich den ganzen Tag beschäftigen werden. Wie du merkst nehme ich mir gerade auch extra Zeit, hab der Crew gesagt sie sollen mal 2 Std pause machen, ich muss mich noch im Internet rechtfertigen. Aber vielleicht habe ich das ganze jetzt etwas aufgelockert und auch möglichst alles dafür getan, dass der Ersteller der Anfrage keine Lösungen mehr bekommt sondern beiwohnen darf, wie Leute belehrt werden.
Zieh dir mal den Stock raus Junge und versteh n bißchen mehr Spaß, das ist ja furchtbar.
Ja, ich hab mir schon gleich gedacht, dass du ein ganz lockerer Typ bist ;)




TheMaschineOne
Beiträge: 43

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheMaschineOne » Mi 02 Mai, 2018 14:05

Viel Gesabbel um nichts, großartig!

Schau mal auf dieses Seite: https://www.speicherkarten.guru/-Kamera ... -Lumix-GH5

Ansonsten soll auch die Transcend SDXC/SDHC UHS-II: https://amzn.to/2rfQzQO sehr gut und vor allen Günstig sein.

Siehe auch: https://alikgriffin.com/best-memory-car ... sonic-gh5/

Oder auch: http://www.cameramemoryspeed.com/panaso ... -sd-cards/


MfG




Cinemator
Beiträge: 103

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Mi 02 Mai, 2018 17:02

Danke schon mal für gute Antworten und Links. Es geht vorrangig ums Filmen, nicht Fotografieren.
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.

Ich höre jedoch, dass nicht die maximalen MB/s entscheidend sind, sondern die minimalen.
Die Kennung V60 oder V90 ist z.B. das Merkmal dafür. Ist da wirklich was dran? Oder
ist das nur Marketing, um die Preise zu pushen?

Vielleicht kann ja der eine oder andere noch mal seine persönlichen Erfahrungen kundtun
- mit konkreter Empfehlung wie von TGgF.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 17:34

Cinemator hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:02
Danke schon mal für gute Antworten und Links. Es geht vorrangig ums Filmen, nicht Fotografieren.
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.

Ich höre jedoch, dass nicht die maximalen MB/s entscheidend sind, sondern die minimalen.
Die Kennung V60 oder V90 ist z.B. das Merkmal dafür. Ist da wirklich was dran? Oder
ist das nur Marketing, um die Preise zu pushen?

Vielleicht kann ja der eine oder andere noch mal seine persönlichen Erfahrungen kundtun
- mit konkreter Empfehlung wie von TGgF.
V60, V90 etc. sind sogenannte Video Speed Classes, die Bezeichnung gibt MB/s an. Die höchste Videodatenrate der GH5 ist - glaube ich (habse nich) 400mbit/s, das durch 8 sind 50MB/s, also reicht V60. Hab keine Erfahrung, kann aber so lala rechnen ;)

Edit: gab vor kurzem einen ganzen Thread zum Thema SD Card und Datenrate.




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Sammy D » Mi 02 Mai, 2018 17:56

Bei der SanDisk 300 hatte ich schon mal Ausfaelle bei 400Mbit, vor allem raschen Bewegungen im Bild.

Seit ich die Angelbird-SDs (https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd-1761/) habe, keine Probleme mehr. Meine absoluten Favoriten!




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 19:42

Sammy D hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:56
Bei der SanDisk 300 hatte ich schon mal Ausfaelle bei 400Mbit, vor allem raschen Bewegungen im Bild.

Seit ich die Angelbird-SDs (https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd-1761/) habe, keine Probleme mehr. Meine absoluten Favoriten!
Einem 400mbit/s-Stream ist es eigentlich relativ gleichgültig, ob da ein Sprinter oder eine Briefmarke drauf ist. Bewegung im Bild kann also nicht der Grund für Ausfälle sein.




TheMaschineOne
Beiträge: 43

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheMaschineOne » Mi 02 Mai, 2018 20:57

Cinemator hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:02
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.
Ich habe beide Karten, funktioniert ohne Probleme, Video und Foto.
Hatte zuerst die SanDisk und bin dann über die Tenscend gestolpert weil ich mehr Speicher brauche.
Wenn die Kohle egal ist, dann nimm eher die SanDisk, der vertraue ich irgendie mehr. Bisher erst einen Ausfall einer SanDisk und der war mechanischer Natur, alle Daten ließen sich retten, nur Schreiben ging nicht mehr da der Kopierschutzschieber sich gelöst hat. Ansosnten bestimmt 20 Karten verschiedener Größe, machen täglich ihren Job.

Wenn du keine Hochrisiko Sachen machst oder eher so Freizeitsachen, dann reicht die Transcend. Die kann man günstig mal nachkaufen sollte die aufgeben.


MfG




Cinemator
Beiträge: 103

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Sa 05 Mai, 2018 08:25

Danke für Eure Antworten. Das hat mich weitergebracht. Habe SanDisk 300 und Transcend bestellt.




phreak
Beiträge: 62

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von phreak » So 11 Nov, 2018 00:02

Ich Klinke mich mal kurz ein. Welche SD Karte würdet ihr empfehlen, wenn nicht in 4K aufgenommen wird, sondern in MP4 (LPCM, FHD 40/60fps)? Ich habe noch eine SanDisk Extreme PRO 64 GB übrig, reicht die?




GaToR-BN
Beiträge: 37

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von GaToR-BN » Fr 21 Dez, 2018 13:17

phreak hat geschrieben:
So 11 Nov, 2018 00:02
Ich Klinke mich mal kurz ein. Welche SD Karte würdet ihr empfehlen, wenn nicht in 4K aufgenommen wird, sondern in MP4 (LPCM, FHD 40/60fps)? Ich habe noch eine SanDisk Extreme PRO 64 GB übrig, reicht die?
Aber einfach einige Minuten laufen lassen und möglichst wilde Bewegungen durchführen. Bei den günstigeren Karten klappt bei mir Alles außer die 400 mbps.
Habe mir gerade noch eine Kingston Canvas React 128 für 32 Euro für den Notfall geholt. Die hat kann Schreiben im Reader zwischen 46.000 - 66.000 kb/s und hat bei mir im Test mit 150-200 mbps keine Aussetzer gehabt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von TK1971 - Mo 4:14
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Giftpilz - Mo 2:10
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Mo 1:59
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 0:36
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.