justanoname
Beiträge: 2

Kaufberatung/Detailfrage: Welches Objektiv (Version) für die GH4

Beitrag von justanoname » Sa 07 Apr, 2018 18:28

Hi zusammen,

ich bin Fabian und noch ganz neu hier im Forum und bin ziemlicher Anfänger im Bereich filmen und würde mich über Rat zu einer konkreten Frage sehr freuen.
Vor kurzem habe ich mir eine GH4 gekauft, die mir als preiswerter Einstieg erschien, um mich ein bisschen im Bereich Bewegtbild auszuprobieren.
Als Objektiv habe derzeit ein Lumix 20 1,7 Pancake, das mir aufgrund seiner Kompaktheit gut gefällt (z.B. für Reisen), aber natürlich zum manuellen fokussieren völlig ungeeignet ist. Außerdem teste ich ein Voigtlander Nokton 25mm, das sich zwar leichter fokussieren lässt und mehr Freistellungspotential bietet, aber irgendwie wünsche ich mir doch etwas mehr Flexibilität was die Brennweite angeht. Hauptsächlich plane ich Street, Reportage und kleinere Interview-Szenen zu filmen.

Nun habe ich mir natürlich das hochgepriesene Sigma 18-35 samt Speedbooster ebenfalls angeschaut, bin aber noch unschlüssig ob dies die richtige Wahl ist, und für welche Option Nikon/Canon ich mich entscheiden sollte.
Der Hintergrund: Ich habe bereits je Menge Nikon-Foto-Equipment. Die Objektive (17-55, 2.8; 50, 1.4; 85, 18.8) würde ich – wenn sinnvoll – ebenfalls über den Speedbooster adaptiert gerne weiterverwenden.
Das Problem, und hier brauche ich euren Rat: Eigentlich wird ja immer empfohlen, die Canon-Version des Speedbosters samt Sigma-EF-Version zu kaufen, da dann eine elektronische Blendensteuerung vorhanden ist. Das ist für mich zwar nicht unbedingt der entscheidende Faktor, denn der Vorteil, das ich meine Nikkore adaptieren kann, würde überwiegen. Unsicher bin ich nun aber, ob es nicht auch deshalb sinnvoll ist, die Canon-Version des Sigmas zu erwerben, da sich diese an viele andere hochwertige Video-Kameras mit EF-Mount anbringen lässt. Falls ich also irgendwann über ein Update oder Systemwechsel nachdenke, wäre dies sicher die bessere Alternative, oder wie seht ihr das?

Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar. hab mir jetzt lange den Kopf zerbrochen, komme aber alleine nicht weiter.




-paleface-
Beiträge: 2292

Re: Kaufberatung/Detailfrage: Welches Objektiv (Version) für die GH4

Beitrag von -paleface- » So 08 Apr, 2018 00:11

Kauf das wo du die meisten Objektive von hast.

BYTHEWAY verkaufe ich den Nikon F Speedbooster für die Gh4 ;-)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




MrMeeseeks
Beiträge: 515

Re: Kaufberatung/Detailfrage: Welches Objektiv (Version) für die GH4

Beitrag von MrMeeseeks » So 08 Apr, 2018 00:50

Der Vorteil der Canon Version ist dass sie auch den Autofokus unterstützt, der ist leider nur ziemlich unbrauchbar. Persönlich empfinde ich den Blendenmitnehmer bei der Nikon Version wesentlich besser.
Weiterer Vorteil der Nikon Version ist der geringere Preis. Vorteil der Canon Version wäre wiederum bei einer GH5 die automatische Einstellung der Brennweite für den Stabi, was aber bei deiner GH4 völlig wegfällt, daher egal.

Falls Interesse besteht hätte ich ein neues Sigma 18-35 + 0,71 Nikon Speed Booster für 720€ abzugeben. :D.




justanoname
Beiträge: 2

Re

Beitrag von justanoname » So 08 Apr, 2018 10:11

Danke für eure Rückmeldung!

Lässt sich denn die Nikon-Version des Simas sinnvollerweise auf EF adaptieren (ich weiß das es solche Adapter gibt), wenn ich irgendwann entscheiden sollte, das System zu wechseln, oder macht das nicht so viel Sinn?

Und eine andere Frage: Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich irgendwann auf die GH5 oder ähnlich upgrade. Dann wäre EF wegen dem Bildstabi also schon sinnvoll, was?

LG




-paleface-
Beiträge: 2292

Re: Kaufberatung/Detailfrage: Welches Objektiv (Version) für die GH4

Beitrag von -paleface- » So 08 Apr, 2018 11:10

Ja kannst du Adaptieren.
ABER diese Adapter RInge sind...semigeil.
Irgendwann fangen die an sich zu lockern. Für Foto egal...aber wenn du für Film schärfe ziehst nervt das.
Daher immer so wenig wie möglich zwischen Objektiv und Kamera haben.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




MrMeeseeks
Beiträge: 515

Re: Re

Beitrag von MrMeeseeks » So 08 Apr, 2018 14:52

justanoname hat geschrieben:
So 08 Apr, 2018 10:11


Und eine andere Frage: Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich irgendwann auf die GH5 oder ähnlich upgrade. Dann wäre EF wegen dem Bildstabi also schon sinnvoll, was?

LG
Du musst nur die Brennweiten Einstellung auf einen Knopf legen und kannst sie so jederzeit in einer Sekunde ändern.

Habe die Einstellung auch immer bei einer Brennweite belassen weil der Zoom-Bereich ohnehin recht klein ist, nie einen Unterschied bemerkt.




schroedingerskatze
Beiträge: 85

Re: Kaufberatung/Detailfrage: Welches Objektiv (Version) für die GH4

Beitrag von schroedingerskatze » Mo 09 Apr, 2018 14:16

Hi! Gestattet, dass ich mich hier auch einhake: ich nutze mein Sigma 18-35 an der GH5 mit passivem Adapter ohne Glas, da mir der 2-fach-Crop bei vielen meiner überwiegend sitzenden Interviewpartner entgegenkommt. Wenn ich nun doch mal auf die Schulter umsattle, schalte ich natürlich die IBIS hinzu. Um dafür nicht ständig die Brennweite neu einstellen zu müssen, bleibe ich zumeist bei 35mm oder ziehe allenfalls mal ein kleines Stück auf. Bei welcher Festeinstellung betreibt ihr denn in so einem Fall die IBIS? 18? 35? Irgendwas dazwischen? 24 als „Mittelwert“? 18mm als Brennweite bei 35mm als Wert für IBIS wirkt in meinen Augen zu unruhig.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 9:48
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Darth Schneider - Fr 9:17
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von Mediamind - Fr 8:22
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von motiongroup - Fr 7:55
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Frank B. - Fr 7:25
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Heraisto - Fr 6:05
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 22:37
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.