Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s Forum



4/3 Rumors - the new GH5s



... was nur diese speziellen Panasonic-Modellserien betrifft
Antworten
blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 10:29

EVA-1 = 8000€, GH5(S) = 2300€ ;) Meinste wirklich... ? ;))




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 10:33

matt82 hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 09:58
UHD 60p 4:2:2 10 bit + gleicher Body wie die GH5.
...zumindest das sollte auch mit einer GH5 (gern auch aufpreispflichtig...upps) machbar sein...




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 10:58

Ich denke auch, dass die GH5s MFT sein wird, wenn sie denn kommt, da sich ja das Gehäuse in seiner Größe nicht ändern soll. Aber ansonsten (ich hab ja schon weiter oben mal drüber gesponnen) bin ich da bei rush. Ich denke, dass die EVA-1 ein Testballon in ein neues System sein könnte. Panasonic selbst scheint unzufrieden mit MFT zu werden. Mit der G9 stellt man der GH5 ein Gerät zur Seite, das fotomäßig die Schwächen der GH5 ausbügeln soll und mit der GH5s soll nun noch eine Kamera kommen, die die Schwächen der GH5 im Lowlightbereich beseitigen soll. Da hätte man dann drei Kameras, alle in MFT, alle im ähnlichen Preisbereich und alle recht zeitnah beieinander rausgebracht (das verhält sich parallel zu Sonys Philosophie um die A7er-Reihe).

Sony und Fuji pennen aber auch nicht und bringen auf APS-C Basis sehr gute Geräte raus, die bei Filmern und Fotografen gleichermaßen gut ankommen. Beide Firmen liefern übrigens noch Groß-Sensorformate oberhalb von APS-C.

Offensichtlich hat APS-C ggü. MFT doch deutlichere Vorteile, als man auf den ersten Blick meinen möchte. Immerhin hat APS-C bei Sony die ca. 1,65 fache Sensorfläche von MFT. Das dürfte nicht zu unterschätzen sein. Nicht unbedingt jetzt im Sinne einer großen Tiefenschärfediskrepanz, sondern einfach deshalb, weil man entweder mehr gleichgroße (schärfer) oder gleichviele größere (lichtempfindlicher) Sensel darauf unterbringen kann. APS-C wird also immer im Vorteil sein.
Ich fände es keineswegs abwegig, an Panasonics Stelle über ein weiteres System in APS-C nachzudenken (Vorbote EVA-1?). MFT kann ja weiter laufen. Aber dauerhaft rennen sie sich damit, glaube ich, fest, wenn sie kein größeres Format ins Portfolio nehmen.




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 11:22

...ich sehe das ganz pragmatisch und ich hoffe, Panasonic ebenso ;) Wer MTF möchte, damit "zufrieden" ist, kauft GH5 und Konsorten.
Wer APS-C möchte, gibt bei Panasonic dafür viel Geld aus oder bekommt es preiswerter und nicht unbedingt so viel schlechter bei Sony und Co. Und wem das alles zu "poplig" ist, der kauft sich 'ne RED ;))




cantsin
Beiträge: 4228

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von cantsin » Mo 18 Dez, 2017 12:05

rush hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 10:20
S35 ist nochmal 'nen Müh größer und der EF-Mount einfach unheimlich verbreitet... insofern gar nicht mal so doof von Pana zumindest bei der EVA darauf zu setzen.
Was produktstrategisch absolut sinnvoll wäre, ist eine MFT-Kamera oberhalb der heutigen GH5 und unterhalb der EVA, die durch größere/empfindlichere Sensorpixel bzw. mehr Dynamikumfang die Vlog-Kurve optimal ausfüllt.

Bei der GH5 bleiben ja laut Slashcam-Test der obere Wertebereich von 10bit-Vlog ungenutzt, weil der Sensor zuwenig Dynamik liefert - so dass man bei GH5-Vlog effektiv nur 9bit erhält. (Das hätte sich nur vermeiden lassen, wenn es für die GH5 ein maßgeschneidertes Log gäbe, das dann aber nicht mehr zum Standard-Vlog kompatibel wäre.) Wenn der GH5s-Sensor eine Blende mehr Dynamik bringt, hätte man eine optimale (oder zumindest bessere) Kamera für einen Vlog-Workflow.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 12:26

blueplanet hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 11:22
...ich sehe das ganz pragmatisch und ich hoffe, Panasonic ebenso ;) Wer MTF möchte, damit "zufrieden" ist, kauft GH5 und Konsorten.
Wer APS-C möchte, gibt bei Panasonic dafür viel Geld aus oder bekommt es preiswerter und nicht unbedingt so viel schlechter bei Sony und Co. Und wem das alles zu "poplig" ist, der kauft sich 'ne RED ;))
Du siehst das möglicherweise zu eingeengt auf Video. Aber die GH5 ist eigentlich ein Fotoapparat. Die Zielgruppe ist nicht identisch mit der einer EVA-1 oder einer RED-Cam.
Wenn die GH5 nicht so eine gute Videokamera wäre und nicht diese hochwertigen Codecs mitbrächte, würde sie wahrscheinlich kaum einer kaufen. Das ist das Pfund von Panasonic ggü. seinen Mitbewerbern, dass die Kamera mit den hochwertigen Codecs ausgestattet ist. MFT ist es sicher nicht. Aber natürlich kann man mit dem Gesamtpaket GH5 "zufrieden" sein. Sie macht ihr Ding und sie macht es gut, zumindest wenn man Filmer ist.




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 12:49

Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 12:26
Du siehst das möglicherweise zu eingeengt auf Video.
...stimmt! Ertappt! ;)) Für mich war die GH4 noch nie und die GH5 gerade so - ein Fotoapparat. Sie sieht für mein Verständnis nur äußerlich danach aus ;)) bzw. finde ich das handling einfach besser als jede "stinknormale" Videokamera und in gewissen Situationen sogar um einiges besser als Henkelmänner. Ich glaube, das ist auch ein Hauptargument, weshalb sie gerade im semiprof. gern genommen wird. Aber - natürlich kann man auch damit fotografieren und das ist wiederum ein unschlagbares Argument, wenn man wenig Zeit und Gelegenheit für einen Equipmentwechsel hat. Mit reinen Videokameras oder Henkelmännern kann man das noch viiiel schlechter. Insofern macht ihre "Fotoschwäche", und ja, da vorallem das MFT-Format, mehr Boden gut als es verliert. Insofern wird sich niemand der ersthaft eine EVA oder eine RED auf dem Schirm hat, für eine GH5 weder als Video- und/aber erst recht nicht als Fotoapparat interessieren. Und das bringt uns zum Ursprung der Diskussion - weshalb sollte Panasonic noch mehr know-how dort hineinstecken und versuchen, damit die eigenen Produkte von vorn zu überholen - wenn's im Prinzip gut läuft?




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 13:41

blueplanet hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 12:49
... wenn's im Prinzip gut läuft?
Solange es das tut, ist alles o.k. Ja, du hast Recht und bestätigst ja auch, was ich sagte, wenn man die GH5 zum filmen will, macht man im Moment im semiprofessionellen und gehobenen Amateur- Bereich nichts falsch.
Deshalb fragte ich auch weiter oben, warum eigentlich Panasonic nicht die rumorende GH5s, die ja viel mehr eine Videokamera und noch weniger ein Fotoapparat sein wird als die GH5, nicht in ein Camcordergehäuse steckt mit Wechselobjektivmöglichkeit. Gut, dir z.B. und auch mir sogar und einigen anderen gefällt die Ergonomie eines Fotoapparates auch zum Filmen gut, dennoch gibt es schon einige Dinge, die man für den primären Videoeinsatz verändern könnte am Gehäuse. Z.B. gleich eingebaute XLR-Buchsen für den Ton und eine andere Anbringmöglichkeit des Akkus, dass man die Kamera nicht immer vom Stativ nehmen muss, wenn man den Akku wechseln will. Auch ein Henkel wäre gut. JVC hats eigentlich mit der LS-300 das fast perfekte Gehäuse für sowas am Start. Darein die inneren Werte einer GH5(s) und es wäre das, was ich meine. Sogar mit APS-C-Sensor.
Es ist ja heute so, dass ich z.B. und sicher auch viele andere, zusätzlich zu guten Videoaufnahmen auch gute Fotos mit heim bringen wollen. Gerade in den Bereichen, in denen Semiprofis und engagierte Amateure viel unterwegs sind, wie Event-, Hochzeits-, Konzert-, Reise-, Street- und Architekturfilmerei /-fotografie, ist es wichtig, beide Felder zu bedienen. In meinem konkreten Fall filme und fotografiere ich viel Statisches und in dunklen Räumen (Kirchen z.B.). Da kommt MFT m.E. schneller an seine Grenzen, wenn ich auch mal ein gutes Foto haben will, in dem ich z.B. in der Nachbearbeitung per Ausschnittsvergrößerung Kamerafahrten oder Zooms erstellen will.
Der Markt geht seit Jahren in diesem Preisbereich in die Kombination von Foto und Video. Von daher meine Kritik am MFT-Format.
Nochmal, Sony filmt und fotografiert oberhalb von 1"-Sensoren in APS-C und Vollformat, ebenso Canon und Nikon, Fuji in APS-C und Mittelformat, um mal die relevanten Mitbewerber zu nennen. Und was hat Panasonic dagegen zu setzen? MFT Maximum. Klar, solange es läuft, ist alles gut. Aber es könnte auch mal nicht mehr laufen. Spätestens, wenn die Konkurrenz im Videobereich ähnliche Codecs einsetzt wie Panasonic, könnte es eng um MFT werden. Was spräche denn also dagegen, dass Panasonic ein weiteres System auf APS-C-Basis entwickelt? Wie gesagt, MFT kann ja dann immer noch bleiben.

Ich nutze aus Unzufriedenheit mit den Fotoqualitäten meiner MFT-Kameras (GH4 und GX80) inzwischen eine Fuji X-T2. Die kann extern F-Log ausgeben, die Panasonic GH4 V-Log. Beides habe ich auf meinem externen Monitor-Recorder BM Video-Assist 4K aufgenommen und in der Post in Edius korrigiert. Nach meinem persönlichen Empfinden stellt da die Fuji die Pansonic in den Schatten und viel schönere Fotos macht sie auch. Was ich aus der Fuji-F-Log-Aufnahme herausgeholt habe, hatte ich zuvor in meiner bescheidenen Amateurlaufbahn noch nie auf meinem Monitor gehabt. Mir sind fast die Tränen gekommen vor Glücksgefühl. ;) So ein schönes und homogenes Bild. Na gut, ich kenne mich mit Nikon oder Canon nicht aus und von Sony hatte ich nur die NEX 5 und 6. Die konnten aber noch kein 4K Video.
Ich nutze die GH4 trotzdem noch. Sie wird ja durch den Vergleich nicht schlechter als sie vorher war. Ich war mit ihren Videoaufnahmen immer ganz zufrieden.
Ich will nur damit sagen, dass die Panasonics möglicherweise auch ein wenig überschätzt werden.
Zuletzt geändert von Frank B. am Mo 18 Dez, 2017 13:58, insgesamt 1-mal geändert.




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 13:57

Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 13:41
Was spräche denn also dagegen, dass Panasonic ein weiteres System auf APS-C-Basis entwickelt?
...Du vergisst einfach das handling und damit meine ich nicht nur die Bauform, sondern auch und besonders das Gewicht. Was da Panasonic am Start hat ist im Verhältnis von Leistung und Gewicht fast (Olympus??!!) unschlagbar. Jede gute APS-C-Optik wiegt locker das Doppelte und die dazugehörigen und entsprechenden Kameras in der Regel ein Drittel mehr. Je nachdem was du bereit bist mit dir rumzuschleppen, kommt schnell ein Kilo dazu...Und - nicht zu vergessen, du musst das im Gesamtpaket betrachten (System+Body+Software+Optik) und die jeweilige Firmenphilosophie -in punkto Bildstil- nicht außer acht lassen. Canon kann nicht mit Nikon. Canon und Nikon können erst recht nicht mit Panasonic oder BM...usw. verglichen werden. Auch das spielt gerade für den Ambitionierten eine entscheidende Rolle! Da ist MTF, APS-C oder Vollformat nicht das alles zusammenschweißende "Allheilmittel".
Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 13:41
Wie gesagt, MFT kann ja dann immer noch bleiben.
...deshalb passt das schon ;)




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 14:25

Kameravergleich.jpg

Hier mal ein Größenvergleich. Links die Fuji X-T2, APS-C und rechts die GH4, MFT, jeweils mit Kitobjektiv Fuji 18-55 und Panasonic 14-140.
Die anderen Objektive teilen sich beide Kameras über Adapter. Das ist z.T. Altglas und noch ein altes Sigma 18-200 für Sony A-Mount.
Klar, wenn ich das wundervolle Glas von Fuji erwerben will, wird die Kameratasche etwas schwer. Da muss ich auswählen und genau bedenken, was wirklich an welcher Stelle die Qualität bringt, die ich haben will. Damit bin ich noch nicht fertig, weil so eben mal schnell kann ich mir diese (teuren) Objektive nicht kaufen.
Aber auch, wenn ich adäquat gute Linsen für meine GH4 haben wollte, kommt einiges an Gewicht zusammen. Die Olympus-M.Zuiko-Objektive sind auch z.T. recht groß und schwer.
Mag sein, dass es um einige Gramm schwerer wird bei APS-C. Aber nicht so schwer, dass man es sehr deutlich zu Panasonic merken würde, schätze ich mal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 14:55

...sicher Frank, das wird in gewisser Weise immer eine Gradwanderung bleiben und die eigene Einschätzung, Wahrnehmung eine gehörige Portion mit hineinspielen.
Und selbstverständlich wurden die Foto-Video-Kamerakarten mit der Einführung von Spiegellosen neu gemischt, aber bis heute und das muss/wird nicht bis in alle Ewigkeit so sein, hat MTF -gerade wenn ich nicht auf "besondere" Gläser ausweichen möchte- als System in punkto angebotener Qualität, in den Abmessungen und diesem Gewicht, die Nase vorn.
Wer weiß...in zwei, drei Jahren (wenn überhaupt) lacht dann der letzte Handybesitzer über den Equipmentpark, den Du, ich und noch viele "Unverbesserlichen" ;)) durch die Kante tragen, herzlich ab. Aber bis dahin und durchaus auch darübe, sollte halt jeder nach seiner Fasson, seinem Geldbeutel glücklich sein. Deshalb: ich mag' sie, die MTF's ;)) - so wie sie sind.

VG
Jens




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 15:20

Das will ich dir ja auch nicht nehmen, dass du MFT magst. Ich hab die ja auch nicht widerwillig gekauft. Wie gesagt, gute Teile zum Filmen und auch für Schnappschüsse zwischendurch. Auch wenn ich inzwischen an schöne Fotos etwas gehobenere Ansprüche habe.
Ich wollte mit meinen Einwänden gegen das MFT Format als alleiniges Großformat Panasonics Stellung beziehen, aus der Sicht einer Firma, die sich um Entwicklungen der Zukunft scheren muss. Das System selbst wird für viele Leute ansprechend bleiben.
Es ist nur die Frage, ob es ALLEIN die fotografische Zukunft Panasonics sichern kann.
Du hast natürlich vollkommen Recht, dass Equipmentgröße und -gewicht immer in Relation zu den individuellen Bedürfnissen der User steht. Ein paar Gramm mehr in der Kameratasche haben mich nie gestört. Ich bin nicht der Extremsportler, bei dem es auf jede 100g ankommt. Ich fahre eh meist mit dem Auto dorthin, wo ich hin will. :D




blueplanet
Beiträge: 799

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von blueplanet » Mo 18 Dez, 2017 15:37

Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 15:20
Es ist nur die Frage, ob es ALLEIN die fotografische Zukunft Panasonics sichern kann.
...nein, ich denke da sind wir uns sehr einig! Und wenn wir wirklich nur über das Fotografieren reden, wirst Du am Ende auch nicht mit einer APS-C glücklich werden. Ob nun Pana, Fuji, Nikon oder, oder. Das System hat ohne Frage, genau wie MTF seine Daseinsberechtigung, deckt gleich Vieles mehr ab als MTF, aber eben nicht die höhere Kunst. Und schon habe wir doch wieder mindestens 2 Systeme im Rucksack, pardon, im Kofferaum ;) Oder um genau zu sein, bei mir ist es stets eine Canon Vollformat, eine GoPro, eine Mavic und eine Panasonic MTF. Die Einsatzzwecke sind wohl klar... ;)) Macht ca. und mit allem Zubehör 15 Kilo.




-paleface-
Beiträge: 1974

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von -paleface- » Mo 18 Dez, 2017 15:41

Ist doch auch nur logisch.

Auf dem MFT Markt hat Panasonic einen festen Stand.
Den APS-C und FF Markt können sie noch erweitern.

Können doch alle Produkte nebeneinander existieren.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jörg
Beiträge: 5884

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Jörg » Mo 18 Dez, 2017 16:02

Frank schreibt
hatte ich zuvor in meiner bescheidenen Amateurlaufbahn noch nie auf meinem Monitor gehabt. Mir sind fast die Tränen gekommen vor Glücksgefühl. ;)
das ist es , was ich neulich mit Schockstarre meinte.
Vollkommen ahnungslos Material bekommen, das Material importiert. und dann kam die Fassungslosigkeit, als Premiere das Zeugs in die Finger bekam.
Es sollte schnell Februar werden, die neue XT2 ist bereits vorbestellt_freu_




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 19:05

@ Jörg

Ja, ich hatte dich damals schon verstanden, nachdem ich aber mal nachfragen musste ;)
Kann deine Begeisterung nachvollziehen. Aber ob die Vorbestellung der X-H1 (du meinst bestimmt die) eine gute Idee war? Nächstes Jahr soll nämlich auch die X-T3 angekündigt werden. Die hat dann angeblich sogar bis 60P bei 4K. Ich werde wahrscheinlich abwarten, bis ich beide Kameras vergleichen kann. Bis dahin wird mich die X-T2 begleiten. Die ist ja auch erst ganz neu von diesem Jahr.
Zuletzt geändert von Frank B. am Mo 18 Dez, 2017 19:51, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 11022

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von iasi » Mo 18 Dez, 2017 19:44

Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 12:26

Wenn die GH5 nicht so eine gute Videokamera wäre und nicht diese hochwertigen Codecs mitbrächte, würde sie wahrscheinlich kaum einer kaufen. Das ist das Pfund von Panasonic ggü. seinen Mitbewerbern, dass die Kamera mit den hochwertigen Codecs ausgestattet ist. MFT ist es sicher nicht.
Vor allem bietet sie dies bei geringen Abmessungen und Gewicht.

Die Fotoqualität ist eher bescheiden. Hier liefert sogar die kleine Samsung NX500 weit Besseres ab.
Ein Nachfolger der NX1 und/oder der NX500 mit 10bit würde meine GH5 sehr schnell verdrängen ... würde.




Jörg
Beiträge: 5884

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Jörg » Mo 18 Dez, 2017 19:52

Ich warte ja auch auf die XT3,brauche aber bereits für das Frühjahr zwei neue Cams.
Also werden die beiden Bodies und die Objektive gekauft.
Die werde ich dann schon wieder los, wenn die XT3 rauskommt.;-))
Sollte sich die X-H1 verspäten, werden es eben zwischenzeitlich zwei aktuelle Modelle.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mo 18 Dez, 2017 19:55

Ich merk schon. Meine Probleme sind nicht deine. :D




Uwe
Beiträge: 1297

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Uwe » Di 19 Dez, 2017 15:57

Luke Neumann hat ja so ein ziemlich "mysteriösen" Fred im EOSHD Forum in dem er ab und zu irgendwelche Frames postet. Man geht wohl davon aus, dass es aus dem kommenden teaser für die GH5s ist. Das letzte Beispiel war dieses hier - könnte vielleicht 1-2 Blenden mehr Dynamikumfang als bei der GH5 vorhanden sein?
Gruss Uwe

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




-paleface-
Beiträge: 1974

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von -paleface- » Di 19 Dez, 2017 16:55

Sieht gut aus.
Hab 2 Gh4s hier rumliegen und hatte beider gh5 nicht das verlangen ein update zu machen. Aber vielleicht wird mit der S ja ein verlangen augelösst.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




cantsin
Beiträge: 4228

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von cantsin » Di 19 Dez, 2017 23:17

-paleface- hat geschrieben:
Di 19 Dez, 2017 16:55
Sieht gut aus.
Tja, und ich würde sagen: Sieht nicht so toll aus...

Das Haar ist eine monochrome Masse ohne Zeichnung (wohl wegen Codec und/oder Rauschfilter), ebenso das Gesicht, in dem die Hauttöne praktisch keine Abstufung ausser der Helligkeit haben. Wie schon bei früheren GH-Kameras ist das Bild auffallend schwach in den Rottönen und sieht in der Wiedergabe der Person extrem wächsern aus, während gleichzeitig die Kanten der Gräser überschärft sind und dadurch extreme Artefakte haben.




-paleface-
Beiträge: 1974

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von -paleface- » Di 19 Dez, 2017 23:46

Die Sonne ballert von vorne. Was soll da groß an Zeichnungen sein?

Ich finde als Gesamtbild sieht das gut aus.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




cantsin
Beiträge: 4228

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von cantsin » Mi 20 Dez, 2017 00:19

-paleface- hat geschrieben:
Di 19 Dez, 2017 23:46
Die Sonne ballert von vorne. Was soll da groß an Zeichnungen sein?
Auch die Wangen im Schatten sind eine monochrom-wächserne Masse. Und die Haare sehen nicht wie Haare, sondern wie eine Mütze aus. Bin sicher, dass das nicht am Objektiv oder Sensor, sondern am Codec bzw. der Signalverarbeitung liegt. Hätte man das Bild im Raw-Fotomodus geschossen, wären da garantiert noch Farbnuancen und Oberflächenstrukturen zu sehen.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 20 Dez, 2017 00:43

...also was so manch einer schon wieder alles in "rumors" Aufnahmen erkennt...

Die Glaskugel rollt jedenfalls :)




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 20 Dez, 2017 00:57

Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 14:25
Kameravergleich.jpg


Hier mal ein Größenvergleich. Links die Fuji X-T2, APS-C und rechts die GH4, MFT, jeweils mit Kitobjektiv Fuji 18-55 und Panasonic 14-140.
Die anderen Objektive teilen sich beide Kameras über Adapter. Das ist z.T. Altglas und noch ein altes Sigma 18-200 für Sony A-Mount.
Klar, wenn ich das wundervolle Glas von Fuji erwerben will, wird die Kameratasche etwas schwer. Da muss ich auswählen und genau bedenken, was wirklich an welcher Stelle die Qualität bringt, die ich haben will. Damit bin ich noch nicht fertig, weil so eben mal schnell kann ich mir diese (teuren) Objektive nicht kaufen.
Aber auch, wenn ich adäquat gute Linsen für meine GH4 haben wollte, kommt einiges an Gewicht zusammen. Die Olympus-M.Zuiko-Objektive sind auch z.T. recht groß und schwer.
Mag sein, dass es um einige Gramm schwerer wird bei APS-C. Aber nicht so schwer, dass man es sehr deutlich zu Panasonic merken würde, schätze ich mal.
...ein vergleichbares Glas, welches einen größeren Bildkreis abdecken muss, wird rein physikalisch "immer" schwerer sein ;)

Das mag mal mehr und mal weniger signifikant ausfallen, aber es ist Fakt.

Was ich an MFT so mag ist die Flexibilität bzw aufwärts Kompatibilität.

Per Adapter nutze ich eben nicht nur MFT sondern bei Bedarf auch APS-C oder KB Optiken.

Diese Freiheit ist schon nice ;)




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Darth Schneider » Mi 20 Dez, 2017 06:59

Mal schauen da Panasonic da herausbringt. Ich selber ziele inzwischen eher auf die Fuji xT2, oder die kommende XT3. Panasonics Problem ist das die Gh4 und 5 aussehen wie Fotoapparate, die allerdings überhaupt keine guten Fotos machen. Was dann irgendwo doch ein Witz ist. Da ich ein Gerät möchte das beides kann, ( wenn es solche schon gibt), so um die 2000€, da bleibt eigentlich nur die A6500 oder6300 oder eben die Fuji.
Der Aps C Sensor, die Fotoqualtät, die Verarbeitung und die Bedienung, die zweifache super Bildstabilisierung, alleine schon sprechen schon viel eher für die Fuji. Was nützen denn die hohen Bitraten der Gh5, bei dem eher kleinen Sensor ?
Jetzt habe ich auch schon mehrmals gelesen das auch die Bildqualität der Videos, der Fuji gar nicht schlechter sein soll wie bei der Gh5 oder der A6500. Im Gegenteil.
Was meint ihr dazu ?
Gruss Boris




Jörg
Beiträge: 5884

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Jörg » Mi 20 Dez, 2017 08:47

Jetzt habe ich auch schon mehrmals gelesen das auch die Bildqualität der Videos, der Fuji gar nicht schlechter sein soll wie bei der Gh5
du solltest nicht lesen, schau sie dir an.
sie trennen Welten...;-)), egal, welches der Topobjektive auf der Pana sind, mir machen die Fujinons deutlich mehr Freude.
Die Pana ist die technische Wollmilchsau, aber das war noch nie der Knackpunkt für mich. Es sind die Bilder....




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mi 20 Dez, 2017 08:59

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 06:59

Der Aps C Sensor, die Fotoqualtät, die Verarbeitung und die Bedienung, die zweifache super Bildstabilisierung, alleine schon sprechen schon viel eher für die Fuji.
Die zweifache Bildstabilisierung hat Fuji nicht im Gegensatz zu Panasonic. Erst die noch nicht offiziell angekündigte X-H1 soll einen internen Stabi haben, der aber nicht in Kombination mit denen in den Objektiven zusammen arbeitet. Entweder optisch oder intern. Trotzdem eine Verbesserung, da viele gute Fujiobjektive und z.B. auch Altglas keine Stabis haben.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Frank B. » Mi 20 Dez, 2017 09:36

Olaf Kringel hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 00:57
Frank B. hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 14:25
Kameravergleich.jpg


Hier mal ein Größenvergleich. Links die Fuji X-T2, APS-C und rechts die GH4, MFT, jeweils mit Kitobjektiv Fuji 18-55 und Panasonic 14-140.
Die anderen Objektive teilen sich beide Kameras über Adapter. Das ist z.T. Altglas und noch ein altes Sigma 18-200 für Sony A-Mount.
Klar, wenn ich das wundervolle Glas von Fuji erwerben will, wird die Kameratasche etwas schwer. Da muss ich auswählen und genau bedenken, was wirklich an welcher Stelle die Qualität bringt, die ich haben will. Damit bin ich noch nicht fertig, weil so eben mal schnell kann ich mir diese (teuren) Objektive nicht kaufen.
Aber auch, wenn ich adäquat gute Linsen für meine GH4 haben wollte, kommt einiges an Gewicht zusammen. Die Olympus-M.Zuiko-Objektive sind auch z.T. recht groß und schwer.
Mag sein, dass es um einige Gramm schwerer wird bei APS-C. Aber nicht so schwer, dass man es sehr deutlich zu Panasonic merken würde, schätze ich mal.
...ein vergleichbares Glas, welches einen größeren Bildkreis abdecken muss, wird rein physikalisch "immer" schwerer sein ;)
...
Per Adapter nutze ich eben nicht nur MFT sondern bei Bedarf auch APS-C oder KB Optiken.
Diese Freiheit ist schon nice ;)
Ist mir schon klar, dass das Glas für größere Sensoren i.d.R. größer ist als das für kleinere Sensoren (Bildkreis)
Aber du schreibst ja selbst, dass sich das natürlich nicht auswirkt, wenn man gleich Gläser für den größeren Bildkreis besitzt und adaptiert. Das ist bei vielen der Fall, bei mir auch.
Wenn man jetzt eine MFT mit 5 MFT-Optiken vergleicht, mit einer APS-C mit den nativen und ungefähr in den Brennweiten entsprechenden Optiken, dann hast du natürlich Recht, dann wird das u.U. schon ein paar Kilo schwerer bei APS-C. Aber nicht unbedingt, wenn man eben Altglas hat, das an die jeweilige Kamera adaptiert wird. Da sind die Objektive ja identisch. Die Leichtigkeit von MFT bekommt also nur einen Sinn, wenn ich in größerer Zahl auch die nativen MFT-Optiken verwende, wobei es da auch sehr schwere gibt.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 20 Dez, 2017 11:15

...wo man richtig Gewicht sparen kann, sind halt die klassischen "immer dabei" zoom Brennweiten, wie z.B. 70-200mm KB.

Aus dem Grunde habe ich mich auch für das Pana 35-100mm entschieden, weil die Kompaktheit und die Abbildungsleistung für mich passt.

Primär für Fotos wäre MFT aber auch nicht meine erste Wahl, da würde ich eher die A7R x bevorzugen.




Uwe
Beiträge: 1297

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Uwe » Mi 20 Dez, 2017 19:28

Ich bin ja mal gespannt, ob es wirklich Leute geben wird, die von der schon gekauften GH5 wieder umsteigen werden auf die GH5s. Die bisher bekannten Specs allein würden mich dazu bestimmt nicht bewegen. 240fps, + 4K-60p mit 10bit, + besseres Lowlight ist nicht schlecht, aber würde für mich nicht ausreichen. Aber wer weiß, was da noch kommt.....
Gruss Uwe

Zuletzt geändert von Uwe am Mi 20 Dez, 2017 20:49, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 20 Dez, 2017 20:23

...ob sich ein Um- bzw Aufstieg lohnt, wird man m.M.n. erst wissen, wenn es reale Fakten und vor allem Aufnahmen gibt.

Ich persönlich halte von dem ganzen rumors Zeug und dem damit verbundenem Glaskugelgemunkel im Vorfeld nicht viel.

Falls es sich aber tatsächlich um eine 12megapixel lowlight Maschine handeln sollte, deren Videoqualität mir zusagt, wird die GH5 auf meiner Einkaufsliste für 2018 definitv gegen die GH5s getauscht.

Ich hatte hier ja bereits vor Veröffentlichung der GH5 gepostet, das ich mir als Filmer anstelle von mehr Megapixeln in der GH5 lieber einen MFT Sensor mit großen Senseln (ich sprach tatsächlich von ca.12megapixel) und entsprechenden low light Eigenschaften gewünscht hätte :)))




Uwe
Beiträge: 1297

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Uwe » Mi 20 Dez, 2017 20:52

Olaf Kringel hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 20:23
..... Ich hatte hier ja bereits vor Veröffentlichung der GH5 gepostet, das ich mir als Filmer anstelle von mehr Megapixeln in der GH5 lieber einen MFT Sensor mit großen Senseln (ich sprach tatsächlich von ca.12megapixel) und entsprechenden low light Eigenschaften gewünscht hätte :)))
Die Frage ist ja, was es dann wirklich bringen würde. Mit einem guten Denoiser bin ich doch jetzt bei Iso 3200 recht gut dabei - und für meine Zwecke hat es bisher immer gut gereicht. Aber Du hast recht - mal abwarten....
Gruss Uwe




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: 4/3 Rumors - the new GH5s

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 20 Dez, 2017 21:28

Du hast ja schon die GH5.

Meine GH4 kann Deiner GH5 da nicht das Wasser reichen.

Mich interessiert zudem, was so an Dynamik aus der "s" rauskommen wird...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» KAMERAKRAN 120 AT
von kwoe - Do 23:26
» Photoshop oder ich dreht durch!
von Georgius - Do 23:23
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von motiongroup - Do 23:19
» Cooles Livevideo Konzept
von klusterdegenerierung - Do 22:33
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von gunman - Do 22:28
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von Frank Glencairn - Do 22:15
» Fairlight Audio minderwertig?
von mash_gh4 - Do 20:48
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von TomStg - Do 20:16
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von jumpit - Do 19:13
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Do 18:51
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von r.p.television - Do 16:43
» DJI Ronin V1 mit Sony FDR-AX1
von ReneJankow - Do 16:38
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von ruessel - Do 16:36
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von Uwe - Do 14:56
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von Skeptiker - Do 14:38
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von MrMeeseeks - Do 14:02
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von slashCAM - Do 13:57
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Do 12:58
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von blickfeld - Do 12:51
» Stativ mit 7, 65m (!) Auszug für Action und 360 Grad Cams vogestellt: Rollei Skytrip
von slashCAM - Do 12:11
» Dreikelvin - Musik und Soundeffekte für euer Projekt!
von dreikelvin - Do 11:49
» On the sad state of Macintosh hardware
von rudi - Do 10:57
» Fehlerspeicher löschen Sony Betacam UVW 1200P
von MK - Mi 22:44
» USB3-Karte
von srone - Mi 20:48
» Magix Video Pro X Update -- beschleunigter und mit neuen Schnittwerkzeugen
von patrone - Mi 19:50
» Neuer Patch für VPX Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:12
» Neuer Patch für VDL Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:10
» Kyno Media Management Software goes Pro: 1.5 Version und Kyno Premium im Anflug
von slashCAM - Mi 16:54
» Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür
von rudi - Mi 12:47
» Künstliche Intelligenz berechnet Super-Zeitlupen
von -paleface- - Mi 12:32
» Verkaufe Edius 6 Videoschnittsoftware
von CNS1 - Mi 12:15
» SUCHE: XDCA-FS7
von Taunus - Mi 10:04
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von Xergon - Mi 0:47
» Kein Text/Quelltext bei Textebene
von Georgius - Di 23:13
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von mash_gh4 - Di 19:42
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.