Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mo 09 Mär, 2020 16:01

@Bildlauf:

Hmm. Teste bitte mal deine Karten. Ich hab die "normalen" SF-M 128GB V60 (also die non-tough Modelle) - Sollten baugleich sein. Nur eben im Standard-Gehäuse. Und mit denen klappt das ganze bei mir relativ problemlos - BIS AUF: Bei einem File in meinen Tests konnte ich eine defekte Datei "erzwingen". Aber da liefen beide Karten parallel und habe da zig mal schnell gedrückt um das ganze hervorzurufen (waren insgesamt 20 Testaufnahmen - Eine davon hatte dann was - Auf beiden Karten). Irgendwie komisch das ganze.

Teste bitte mal deine Tough-Karten mit CrystalDiskMark 7 punkt irgendwas.
Q1T1 müssten da mehr als die 50MByte raus kommen (mit nem UHS-II fähigen Reader).
Siehe: https://www.dropbox.com/s/guzb80vxmjbts ... 0.jpg?dl=0
(Eingestellt waren bei mir 8x2GB oben in den Settings.)

Ehrlich gesagt habe ich schon länger aufgehört den 400MBit Modus zu verwenden. Der 150MBit 10bit 4:2:2er Long-GOP reicht auch. Und spart extrem viel an Platz (auch wenn man mehr Leistung im Schnitt braucht). Die "Problemchen" mit dem 400MBit Modus sind da einfach zu riskant und unvorhersehbar ehrlich gesagt. Und meine SF-M 128GB V60er Karten habe ich sogar 10x voll beschrieben zum Testen - Auch Ohne Probleme im Spanning. (Spanning = Btw. das Erstellen der neuen Datei bei 100GB - Ist so Standard bei der GH5 / GH5s). Aber dass bei kurzen Takes Probleme auftreten können wenn man sie zu schnell wieder beendet ist komisch. Liegt vielleicht aber auch an der GH5 / der GH5s - Wer weiß.

Erinnert mich an die GH2 (mit den nicht abspielbaren Aufnahmen - Oder der kurzen Aufnahme die man vor dem Abschalten machen musste, damit man wieder auf die Karte schreiben konnte nach dem Neustart *g*). Irgendwie schade ist es ja, dass sie keinen 300MBit Modus anbieten (für den schnelleren / einfacheren Schnitt). Bringt zwar qualitativ nichts im Vergleich zum 150er Long-GOP. Aber immerhin würden FAST ALLE guten SD Karten damit laufen. Auch UHS-I Karten. Nicht nur UHS-II. Hauptsache es steht auf dem Papier die Zahl 400. Obs dann in der Praxis mit 9 von 10 Karten-Typen (trotz V60 oder V90 Spezifikation) nicht klappt interessiert scheinbar keinen bei Panasonic ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Mo 09 Mär, 2020 17:31

„ Aber dass bei kurzen Takes Probleme auftreten können wenn man sie zu schnell wieder beendet ist komisch.“

Eigentlich nicht, ist auch bei anderen Herstellern so, wenn die verwendeten Karten nicht schnell genug oder gerade so auf Kante genäht sind.

Wollte ich unbedingt diesen Intra 400-Modus, und zwar verläßlich, würde ich halt V90-Karten nehmen und nicht das Minimum. Die Mehrkosten sind lächerlich gegenüber möglichen Folgen von Materialverlust bei richtigen Aufträgen.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mo 09 Mär, 2020 18:03

Hmm. Naja. Dann hätten sie aber auch beim Spanning normal Probleme. Da wird die alte Datei auch geschlossen und parallel schon eine neue generiert. Da geben andere Karten auch auf (die SF-M V60er bei mir zumindest nicht). Daher wundert es mich wie gesagt doch ein wenig. Das Problem ist: Viele V90er Karten laufen scheinbar auch nicht wirklich 100%tig stabil (egal ob sie sporadisch abbrechen die Aufzeichnung oder ob das Spanning eben nicht geht bei der 100GB grenze). Und die SF-M schaffen im sequentiellen Modus ja eh schon das Maximum was der Controller / der Card-Reader her gibt (die 90MB/s). Obs da mit den V90er Tough Karten von Sony besser wird ... Müsste man probieren ^^.

Die Kosten sind eher das Problem. Zwei offiziell empfohlene Panasonic V90er (128GB) Karten kosten mal schnell 600 bis 700€ (für EIN Set). Ein zweites dazu als Backup und man ist auf 1200 bis 1400€ - Für 4 Stk. SD Karten ist das schon mal ne Hausnummer. Auch die Sony SF-G V90 (128GB) sind mit etwas über 200€ für 128GB auch nicht mehr wirklich günstig (und 4 Stk. kosten mit ca. 850€ auch nicht gerade wenig). Daher skippe ich auch den 400MBit Modus. Macht keinen Sinn. Die 150MBit laufen auf den günstigsten Karten auch stabil. Verwenden z.B. aktuell auch gerne mal die günstigen Transcend 300S R95/W45 SDXC 512GB Karten im Doppel-Pack. Die kosten mit 60 bis 70€ wirklich nichts. Und wenn denn mal eine eingehen sollte, dann hat man ja noch die zweite. Bzw. mit 512GB hat man dann auch das VIERFACHE an Platz (plus nochmals das 2,6-fache mehr durch die niedrigere Bitrate -> 150MBit vs. 400MBit gerechnet). Die genannten 512GB Transcent Karten verwenden übrigens auch noch den TLC Speicher (und nicht den schlechteren / schlechter haltbaren QLC).

Sicher - Wenn man die Finanzen dazu hat (und 400MBit liefern möchte / aufnehmen "muss") - Klar.
Dann macht es Sinn die teuren Karten zu nehmen. Aber im Allgemeinen kann man getrost drauf verzichten ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Mo 09 Mär, 2020 18:40

Tscheckoff hat geschrieben:
Mo 09 Mär, 2020 18:03
Zwei offiziell empfohlene Panasonic V90er (128GB) Karten kosten mal schnell 600 bis 700€ (für EIN Set). Ein zweites dazu als Backup und man ist auf 1200 bis 1400€ - Für 4 Stk. SD Karten ist das schon mal ne Hausnummer.
Panasonic empfiehlt (nicht grundlos), und was sie empfehlen, wird nicht für voll genommen. Lieber zocken. Warum nur?

Wie geschrieben, für Sparer ist der alternative 150er Long Gop-Modus qualitativ ebenbürtig, und alles ist gut.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Do 12 Mär, 2020 02:00

@Tscheckoff:
Benutzt Du diese Sony Karten auch für all intra in der GH5 und das ohne Probleme?
Weil wenn die technisch gleich sind müssten wir beide Fehler haben oder beide fehlerfrei?


@Jott
Ja, V90 wäre wohl sicherer. Man kann da ja keine Risiken eingehen. Am falschen Ende mal wieder gespart, Klassiker. Wer billig kauft, kauft zweimal.
Sind bestimmt keine billigen Karten, aber wohl nicht ausreichend für der Modus.

Da Atomos und Blackmagic Recorder nicht in Frage kommen, da auch nur auf einer Festplatte aufgezeichnet werden kann, bleibt nur das Investment in teurere SD Karten.

der Vorteil des all intra Modus ist neben dem marginalen Zugewinn an grafischer Qualität (wirklich sehr gering), dass es im Schnitt besser läuft. Kein Ruckeln und Anlegen von Proxys oder optimierten Medien.
Das ist mir vor allem wichtig.



Ich muss mich nochmal korrigieren, wegen meiner Fehler auf den Karten:

Karte 1:
Ein Clip (1 Sekunde lang) komplett "media offline"
ein Clip (ca. 45 Sekunden lang) in der Mitte 1 Sekunde "media offline
Ein Clip ließ sich nicht importieren

Karte 2:
Alles OK!




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Do 12 Mär, 2020 18:02

fcp x?

Hast du den Proxy-Workflow verstanden? Der kostet dich keine Sekunde Zeit - außer die für einen Knopfdruck, da alles im Hintergrund passiert, während du schneidest.

Eindeutig weniger Aufstand als deine Kartenqual! :-)




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Fr 13 Mär, 2020 14:26

@Jott
Nein, Davinci R. Studio nutze ich :-)
Da geht das nicht, daher wären die Karten für mich bzw. all intra sehr sinnvoll bezüglich Flüssigkeit im Schnitt.

Aus mir wichtigen Gründen habe ich mich für Davinci entschieden. FP 10 habe ich probiert und gefiel mir nicht. Aber der wirklich einzige Vorteil von FP 10 ist eben der Workflow beim Schneiden.

Quälen tue ich mich damit nicht, keine Sorge, danke aber :-) Ist eher so ein Testding und die Info mit den unzuverlässigen Sony Karten ist ja für alle interessant, die all-intra bei der GH5 gehen wollen.
Quälen tut mich wenn eher, dass Konzerte abgesagt werden wegen des Virus und zukünftig Filmsachen im Bereich Musik/Konzerte auf womöglich Monate gefährdet sind :-(




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 14:30

Ich werde mir jetzt wahrscheinlich 2 mal diese Speicherkarten bestellen:

https://www.calumetphoto.de/product/San ... 128GBEX300


Der All intra Modus bei der GH5 ist wirklich so angenehm im Schnitt, dass sich das Investment lohnt.
Um die 40 Minuten bei 128 GB reichen gut aus.

Da die Sony SD Karten nicht reichen, wie oben von mir beschrieben, setze ich nun auf diese Karten.

Bezüglich Adata V90 hat mir ein Verkäufer abgeraten. Gab häufig Probleme mit all intra bei Kunden.
Leider gibt das Netzt weder von Panasonic noch Sandisk konkrete Angaben aus zu SD Karten für All intra.

Hat jemand ausreichend Erfahrung gesammelt mit diesen Sandisk SD Karten in der GH5 bei all intra? Probieren werde ich diese Karten von Sandisk bestimmt.
Die sind V90, müssten dann wirklich reichen. Die Sonys waren ja V60.




Sammy D
Beiträge: 1777

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sammy D » Mo 27 Apr, 2020 14:45

Bildlauf hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:30
Ich werde mir jetzt wahrscheinlich 2 mal diese Speicherkarten bestellen:

https://www.calumetphoto.de/product/San ... 128GBEX300


Der All intra Modus bei der GH5 ist wirklich so angenehm im Schnitt, dass sich das Investment lohnt.
Um die 40 Minuten bei 128 GB reichen gut aus.

Da die Sony SD Karten nicht reichen, wie oben von mir beschrieben, setze ich nun auf diese Karten.

Bezüglich Adata V90 hat mir ein Verkäufer abgeraten. Gab häufig Probleme mit all intra bei Kunden.
Leider gibt das Netzt weder von Panasonic noch Sandisk konkrete Angaben aus zu SD Karten für All intra.

Hat jemand ausreichend Erfahrung gesammelt mit diesen Sandisk SD Karten in der GH5 bei all intra? Probieren werde ich diese Karten von Sandisk bestimmt.
Die sind V90, müssten dann wirklich reichen. Die Sonys waren ja V60.
Bei mir haben die SanDisk nicht funktioniert. V90 sind sie auch nicht. Zumindest steht es nirgends drauf.

Angelbird V90 wäre meine Empfehlung.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 14:50

Sammy D hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:45
Angelbird V90 wäre meine Empfehlung.
Nutzt Du diese und das ohne Probleme bei GH5 all i?




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 14:55

Sammy D hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:45


Bei mir haben die SanDisk nicht funktioniert. V90 sind sie auch nicht. Zumindest steht es nirgends drauf.


Was gab es für Probleme bei Dir? Leider steht es nicht nicht drauf, aber sandisk sagte mir am Telefon die seien V90, die 300er.




Sammy D
Beiträge: 1777

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sammy D » Mo 27 Apr, 2020 15:05

Bildlauf hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:55
Sammy D hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:45


Bei mir haben die SanDisk nicht funktioniert. V90 sind sie auch nicht. Zumindest steht es nirgends drauf.



Was gab es für Probleme bei Dir? Leider steht es nicht nicht drauf, aber sandisk sagte mir am Telefon die seien V90, die 300er.
Aufnahme bricht nach ein paar Sekunden ab. Dateien teilweise nicht mehr lesbar.

Der Kundenservice sagt viel. Bei den anderen Karten stehts ja auch drauf...
Bildlauf hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:50
Sammy D hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 14:45
Angelbird V90 wäre meine Empfehlung.
Nutzt Du diese und das ohne Probleme bei GH5 all i?
Yes, Sir. Habe sechs Stück davon, zwei für die Pocket nebst CFast, vier für die GH5 bei 400Mbit.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mo 27 Apr, 2020 15:14

@Sammy D: Vielleicht auch dazu erwähnen obs die Mk-1 oder die neueren Mk-2 sind.
(Die älteren V60 Mk-1 hatten nämlich viele Probleme mit Panasonic Cams - Selbst gehabt ^^.
Die V60 Mk-2 laufen hingegen einwandfrei.)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 15:17

Sammy D hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 15:05


Yes, Sir. Habe sechs Stück davon, zwei für die Pocket nebst CFast, vier für die GH5 bei 400Mbit.
Aye Aye.
OK ich frage nochmal nach :-): Und 0% Fehlerquote? keine Glitches, keine korrupten Files, absolut fehlerfrei all die Zeit? Das ist mir wichtig :-)

Dann würde ich die Angelbird in Betracht ziehen, auch wenn etwas teurer.

Danke schonmal.




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 15:21




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mo 27 Apr, 2020 15:30

Falls ich auch damit gemeint bin: Aktuell verwende ich die V60er Mk-2 (aber nur in der 64GB Variante - D.h.: Kein Spanning-Problem bei 100GB Dateigröße). Die Karten funktionieren bisher auch einwandfrei im 400MBit Modus - Nur die neue File-Generierung bei 100GB kann ich eben nicht testen mit meinen 64GB Karten ^^. Aber generell: Nimm unbedingt die Mk-2 (egal ob bei der V60er oder V90er). Nicht ohne Grund sind neue Varianten raus gekommen. Meine alten V60er (Mk-1) Karten machten Probleme in der GH4r, GH5 als auch der GH5s (auch in den normalen Modi / bei niedrigeren Bitraten) ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Sammy D
Beiträge: 1777

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sammy D » Mo 27 Apr, 2020 16:24

Ich hatte bisher noch keinen Fehler (der mir aufgefallen wäre).
Tscheckoff hat geschrieben:
Mo 27 Apr, 2020 15:14
@Sammy D: Vielleicht auch dazu erwähnen obs die Mk-1 oder die neueren Mk-2 sind.
(Die älteren V60 Mk-1 hatten nämlich viele Probleme mit Panasonic Cams - Selbst gehabt ^^.
Die V60 Mk-2 laufen hingegen einwandfrei.)
Wo sieht man das? Bzw. seit wann gibt es die?

Ich denke, ich habe Version 1, da ich die ersten bereits 2018 gekauft habe.

Die letzten zwei waren im Bundle mit CFasts.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mo 27 Apr, 2020 16:28

Man erkennt es an den Datenraten der Karten (am Label z.B.). V60 Mk-1 haben z.B. ein Label mit 170MB/s (die Mk-2 eines mit 260MB/s). Bei den V90 ists es nicht mehr so einfach (da beide mit 300MB/s im Lesen geratet sind). Btw.: Bei den Mk-1 V90 weiß ich nicht aus eigener Erfahrung ob es Probleme gegeben hat (wie bei den V60er Modellen) - Die hatte ich nicht in Verwendung bisher. Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich bei jenen jetzt auch auf die Mk-2 setzen ^^.

Btw.: Spaßigerweise gibt es jetzt scheinbar noch ne neuere Variante der Karten (mit neuem Label-Design). Wohl eben aus dem Grund, dass man sie dann besser auseinander kennt (die älteren im vergleich zu den neueren). https://www.angelbird.com/prod/av-pro-s ... tegory=235 - Bzw. auch die V60 MK-2 haben ein neues Label-Design bekommen wie es aussieht (sogar mit 280MB/s Beschriftung ^^): https://www.angelbird.com/prod/av-pro-s ... tegory=235
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Bildlauf
Beiträge: 165

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Bildlauf » Mo 27 Apr, 2020 19:09

Die werdens wohl:

https://www.videodata.de/shop/products/ ... -GH5s.html

Sollen speziell für GH5 sein. Würde man ja sonst nicht so ausloben. Und ihr habt ja auch bestätigt dass alles bestens.

Dass die Sandisk 300er (also die schnellsten von Sandisk) nicht reichen für all i bei der der GH5 wundert mich schon etwas.
Manche berichten über Probleme, manche sagen, funktionieren super. Bei Sandisk hätte man halt die 30 Jahre Garantie.




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Mo 27 Apr, 2020 20:41

Wie wär‘s damit? Spart einiges.



Bei Markenware aus sauberen Kanälen (Verkauf und Versand von direkt von amazon) ist V90 drin, wo V90 drauf steht.




rush
Beiträge: 10817

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von rush » Mo 27 Apr, 2020 20:43

Bzw Mal in diesen Thread hier hineinschauen...

viewtopic.php?f=35&t=149020&p=1042297#p1042297
keep ya head up




ToLo
Beiträge: 11

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von ToLo » Di 22 Sep, 2020 16:12

Habe zwei der erwähnten Kingston React Plus 128 GB, V90, 300 MB, die aber nicht über die 100 GB Grenze kommen, obwohl sie sonst sehr schnell sind (BM Speedtest 230 MB/s schreibend / 260 lesend). Kürzere Shots als 34 Minuten bei 400 MBit gehen problemlos.
Das Gleiche gilt für meine beiden ADATA V90 / 256 GB, sie schaffen ebenfalls 400 MBit bis zu einer Länge von etwa 34 Minuten. Habe dies mit zwei verschiedenen GH5 getestet und sie seit ca. 2 Jahren im Einsatz.

Welche Karte schafft es, über diese 34 Minuten/100GB-Grenze zu kommen?
Viele Grüße




DAF
Beiträge: 556

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von DAF » Di 22 Sep, 2020 18:34

ToLo hat geschrieben:
Di 22 Sep, 2020 16:12
...
Welche Karte schafft es, über diese 34 Minuten/100GB-Grenze zu kommen?
Viele Grüße
Schau dir mal Angelbird Karten & deren Spezifikationen an. Ich nutze die und bin auch bei hohen Datenraten absolut zufrieden. https://www.angelbird.com/
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




vgs
Beiträge: 11

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von vgs » Di 22 Sep, 2020 21:23

Nutze seit mehreren Jahren auf meinen Kameras (GH5, GH5s, S1, S1H und nun S5) die ADATA Premier One V90 256GB SDHC (Lesen 275MB/​s, Schreiben 155MB/​s), die aktuell bei ca. 150 Euro liegt. Absolut zuverlässig, keine Ausfälle in den höchsten Datenraten der Lumix-Kameras (400 MBit). Nutze 2 Stück davon, teils auch auf der BMPCC4K und BMPCC6K.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Di 22 Sep, 2020 21:38

@vgs: Aufpassen. Die meisten Karten streiken nach variabler Zeit (kann auch erst nach 10 oder 20 Minuten Daueraufnahme sein). Bzw. wichtig ist eben das 100GB Limit (wenn man darüber aufzeichnen möchte). Und das sind dann eben die genannten 34 Minuten (und ein paar Sekunden). Das packen die meisten Karten nicht (da die alte Datei geschlossen und ne neue parallel geöffnet werden muss) ^^. Leider geben die meisten nur an ob es "irgendwie" geht (aber nicht genau ob es nach längeren Aufnahmen Probleme gibt). LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Huitzilopochtli
Beiträge: 318

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 22 Sep, 2020 22:06

Ich hab mir gestern die tough-cards bestellt, kommen bald. Die sollten auch in der gh5 mit 400mbit/sec funktionieren, oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Di 22 Sep, 2020 22:44

Siehst du ja dann. Keine V90 wie von Panasonic vorgeschrieben - good luck beim Ignorieren.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mi 23 Sep, 2020 06:49

@Huitzilopochtli: Jup. Die geht normal. Hab die non-tough (1:1 die gleichen Daten nur nicht "tough" ^^) und die laufen auch über 34 Minuten / 100GB.
ABER: Check unbedingt die Karten obs die neue Version sind. Sony hat / hatte Probleme mit der ersten Generation der Karten. Siehe:
https://www.sony.at/electronics/support ... s/00246876

Muss meine Generation 1 Karten auch noch austauschen. Eine der beiden hat nämlich genau die beschriebenen Probleme.
(Die GH5 bzw. GH5s schreibt dann z.B. manchmal nur Stumpfsinn wenn man zu schnell REC Start / Stop hintereinander drückt ^^.)
Um generell sicher zu gehen: Immer warten bis das Aufnahme-Symbol verschwunden ist bis man ne neue Aufnahme startet ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




ToLo
Beiträge: 11

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von ToLo » Mi 23 Sep, 2020 09:13

DAF hat geschrieben:
Di 22 Sep, 2020 18:34
ToLo hat geschrieben:
Di 22 Sep, 2020 16:12
...
Welche Karte schafft es, über diese 34 Minuten/100GB-Grenze zu kommen?
Viele Grüße
Schau dir mal Angelbird Karten & deren Spezifikationen an. Ich nutze die und bin auch bei hohen Datenraten absolut zufrieden. https://www.angelbird.com/
Hallo DAF,
vielen Dank für deine Antwort.
Welche Angelbirdkarte nutzt du und vor allem schafft sie es die 34 Minutengrenze zu überwinden?




DAF
Beiträge: 556

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von DAF » Mi 23 Sep, 2020 12:41

ToLo hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 09:13
...
Welche Angelbirdkarte nutzt du und vor allem schafft sie es die 34 Minutengrenze zu überwinden?
Ich habe matched pairs mit 300MB/sec. Mit der 34 Min. Grenze kann ich dir nicht helfen, da meine Aufnahmen bisher immer kürzer waren.
Ich würde Angelbird selbst anschreiben. Die bieten ja explizit was für die GH5 an - also sollten sie es wissen.
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




Huitzilopochtli
Beiträge: 318

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Huitzilopochtli » Mi 23 Sep, 2020 13:14

Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 06:49
@Huitzilopochtli: Jup. Die geht normal. Hab die non-tough (1:1 die gleichen Daten nur nicht "tough" ^^) und die laufen auch über 34 Minuten / 100GB.
ABER: Check unbedingt die Karten obs die neue Version sind. Sony hat / hatte Probleme mit der ersten Generation der Karten. Siehe:
https://www.sony.at/electronics/support ... s/00246876

Muss meine Generation 1 Karten auch noch austauschen. Eine der beiden hat nämlich genau die beschriebenen Probleme.
(Die GH5 bzw. GH5s schreibt dann z.B. manchmal nur Stumpfsinn wenn man zu schnell REC Start / Stop hintereinander drückt ^^.)
Um generell sicher zu gehen: Immer warten bis das Aufnahme-Symbol verschwunden ist bis man ne neue Aufnahme startet ...
Super, vielen Dank! Werd ich gleich mal machen.




Huitzilopochtli
Beiträge: 318

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Huitzilopochtli » Mi 23 Sep, 2020 16:48

Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 06:49
@Huitzilopochtli: Jup. Die geht normal. Hab die non-tough (1:1 die gleichen Daten nur nicht "tough" ^^) und die laufen auch über 34 Minuten / 100GB.
ABER: Check unbedingt die Karten obs die neue Version sind. Sony hat / hatte Probleme mit der ersten Generation der Karten. Siehe:
https://www.sony.at/electronics/support ... s/00246876

Muss meine Generation 1 Karten auch noch austauschen. Eine der beiden hat nämlich genau die beschriebenen Probleme.
(Die GH5 bzw. GH5s schreibt dann z.B. manchmal nur Stumpfsinn wenn man zu schnell REC Start / Stop hintereinander drückt ^^.)
Um generell sicher zu gehen: Immer warten bis das Aufnahme-Symbol verschwunden ist bis man ne neue Aufnahme startet ...
Ja Potzblitz. Die Karten waren tatsächlich davon betroffen. Nigelnagelneu heute eingetroffen vom großen A. Warum zieht Sony die Karten bei den Händlern nicht aus dem Verkehr?




ToLo
Beiträge: 11

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von ToLo » Mi 23 Sep, 2020 17:03

DAF hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 12:41
ToLo hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 09:13
...
Welche Angelbirdkarte nutzt du und vor allem schafft sie es die 34 Minutengrenze zu überwinden?
Ich habe matched pairs mit 300MB/sec. Mit der 34 Min. Grenze kann ich dir nicht helfen, da meine Aufnahmen bisher immer kürzer waren.
Ich würde Angelbird selbst anschreiben. Die bieten ja explizit was für die GH5 an - also sollten sie es wissen.
Hallo DAF,
vielen Dank für deine Info und den Tipp. Wo schreibt Angelbird, dass eine ihrer SD Karten schnell genug für die GH5 ist? Konnte ich leider nicht finden.
Ich habe deinen Tipp mal umgesetzt und Angelbird angeschrieben. Mal sehen, ob ich eine Antwort erhalte.
Gibt es sonst niemanden hier im Forum, der mit der GH5 in bester Qualität Takes aufnimmt, die länger als 34 Minuten sind? Ich muss das leider demnächst machen. Falls ich keine Lösung habe, muss ich mit 150 Mbit/s aufnehmen. Ist eigentlich auch kein großer Unterschied. Trotzdem würde es mich interessieren, welche Karte das kann.




Huitzilopochtli
Beiträge: 318

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Huitzilopochtli » Mi 23 Sep, 2020 17:20

ToLo hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 17:03
DAF hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 12:41


Ich habe matched pairs mit 300MB/sec. Mit der 34 Min. Grenze kann ich dir nicht helfen, da meine Aufnahmen bisher immer kürzer waren.
Ich würde Angelbird selbst anschreiben. Die bieten ja explizit was für die GH5 an - also sollten sie es wissen.
Hallo DAF,
vielen Dank für deine Info und den Tipp. Wo schreibt Angelbird, dass eine ihrer SD Karten schnell genug für die GH5 ist? Konnte ich leider nicht finden.
Ich habe deinen Tipp mal umgesetzt und Angelbird angeschrieben. Mal sehen, ob ich eine Antwort erhalte.
Gibt es sonst niemanden hier im Forum, der mit der GH5 in bester Qualität Takes aufnimmt, die länger als 34 Minuten sind? Ich muss das leider demnächst machen. Falls ich keine Lösung habe, muss ich mit 150 Mbit/s aufnehmen. Ist eigentlich auch kein großer Unterschied. Trotzdem würde es mich interessieren, welche Karte das kann.
Hat doch tscheckoff vorhin bestätigt, dass sogar die tough m von Sony über 100gb am Stück aufnehmen kann. Vorausgesetzt du hast die aktuelle Version.




Tscheckoff
Beiträge: 998

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Tscheckoff » Mi 23 Sep, 2020 17:32

@Huitzilopochtli:

Ja. Ist ungut. Du könntest die Karten aber austauschen probieren direkt bei Sony.
Dann kannst du die "alten" behalten scheinbar. Gerade die Anträge erstellt für Österreich.
Deutschland ist das Formular hier zu finden: https://services.sony.de/supportmvc/de/ ... ardProgram

Die "schlechte" Karte erkennt man aber an den sehr schlechten Schreibraten.
Teste mal mit CrystalDiskmark 4x4GB (anstatt der standard 8x2GB).
Die schlechte Karte fällt da bei mir unter 20MB/Sek beim Schreiben Q8T1 (die gute bleibt über 60).

@ToLo:

Hab die V60 MK-2 von Angelbird. ABER: Nur die 64GB Karten. Die laufen auch stabil.
Aber über 34 Minuten kann ich mit denen eben nicht testen.
Kannst ja mal ins kalte Wasser springen und zwei 128GB Karten von den V60 MK-2 bestellen ^^.

Allgemein ist aber der 400 MBit Modu über 34 Minuten so oder so fragwürdig (ob es sinnvoll ist).
Eher für kürzere Sachen ja - Für alles was länger läuft reichen auch die 150 MBit ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von fth - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 11:41
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von klusterdegenerierung - So 10:58
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von srone - So 10:48
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von pillepalle - So 9:56
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - So 7:45
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:32
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Sa 18:57
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von cantsin - Sa 18:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Sa 18:20
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von ruessel - Sa 18:19
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von zoomart - Sa 17:48
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von hexeric - Sa 17:04
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...