domain
Beiträge: 10995

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von domain » So 19 Feb, 2017 18:39

Uwe hat geschrieben: ...das 8bit Material der GH4 ließ sich auch korrigieren. Die Motive spielten dabei natürlich auch eine Rolle. Ein Farbverlauf z.B. am Himmel wurde doch arg schwierig ohne Banding hin zu bekommen....
Wenn man die Bildphilosophie von Matthias verfolgt, also von vorneherein ein maximal stimmiges Bild aufzunehmen, dann ist es auch bei 8 Bit quasi unmöglich, bei einem nachfolgenden Grading ein Banding im Himmel zu erreichen. Das wäre beinahe eine "Kunst".
Lasse mich aber gerne durch ein Beispielbild von dir eines besseren belehren :-)




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 19 Feb, 2017 19:10

Ich kenne kein Matthias + seine Bildphilosophie :-). Aber hier mal ein Bildbeispiel ohne Grading - mit Grading würde man es natürlich noch deutlicher sehen:

Bild

Und hier ein Test, den ich gerade vor 3 Wochen gemacht habe (letzte Szene -Sonnenuntergang). Es ging mir um das Filmconvert-Plugin...

Gruss Uwe




domain
Beiträge: 10995

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von domain » So 19 Feb, 2017 19:30

Für Normalgebraucher irrelevant.
Echtes Banding sieht anders aus.
Ich sehe nur atmosphärische Verdichtungen nahe dem Horizont, die auch wirklich vorhanden waren.




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Di 21 Feb, 2017 10:41

Jörg hat geschrieben: zwar nicht drauf reingefallen ( mediainfo) aber es hat wirklich Spaß gemacht, dieses unsägliche 8 bit Gematsche zu extrem guter Qualität in speedgrade zu "graden"
Wenn mal nicht doch der limitierende Faktor bei 8 bit Material VOR den Monitoren sitzt ;-((
Jeder testet Material halt anders, bei mir zerfliegt es eben doch sehr schnell. So oder so ists eben ein falsches Label, ob man mit 8bit nun klar kommt, oder nicht.

Wer weder das höhere Subsampling, noch die höhere Bittiefe braucht muss sie beim Dreh natürlich nicht benutzen, das steht jedem frei, wieso der Wille zu besserem Material aber permanent veralbert wird verstehe ich auch nicht.
Hier hat doch keiner einen Schimmer, was der andere mit dem Material vor hat, aber kritisiert wirds eben doch.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Di 21 Feb, 2017 12:07

Ich frage mich im Augenblick, warum bei diesen "Menü-Videos" die Auto-Iso Funktion bei Video immer ausgegraut ist...

Bild[/url
Gruss Uwe




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Mi 22 Feb, 2017 14:12



Was mich bei diesem Test gewundert hat ist, dass bei den ganz hohen Isowerten die GH5 bei 10bit wesentlich mehr Noise zeigt als bei 8bit. Zum Schluss gibt's noch einen kurzen Auto-Iso Test...
Gruss Uwe




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mi 22 Feb, 2017 14:55

Uwe hat geschrieben:Was mich bei diesem Test gewundert hat ist, dass bei den ganz hohen Isowerten die GH5 bei 10bit wesentlich mehr Noise zeigt als bei 8bit.
Geringere Datenrate, die Details weg matscht. Es ist auch weniger knackig, im Bart siehst Du schon wie bei 8bit alles etwas softer wird.
Der Vergleich mit der GH4 ist spannend, bei 1600 ist der Unterschied schon stark!




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 22 Feb, 2017 15:03

...das volle Potential wird sich doch erst mit dem 400Mbps update ausschöpfen lassen und ja, den Unterschied zur GH4 finde ich auch jetzt schon krass.

Gruß,

Olaf




DeeZiD
Beiträge: 569

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von DeeZiD » Mi 22 Feb, 2017 16:06

Der 10 Bit Codec scheint extrem robust zu sein. In den Samples war das Rauschen bisher immer perfekt erhalten und nicht glattgebügelt. Auch ließ sich das Material hervorragend graden, ganz im Gegensatz zur GH4.

Was ich noch hoffe ist, dass die Nachschärfung bei -5 nicht stärker ausfällt als bei der GH4.

Die Unterschiede im Lowlight sind bereits brutal. :)




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 23 Feb, 2017 17:01

recht spannend:

&t



Sollte man am Besten direkt auf YouTube schauen. Gibt vier Segmente (2A - 2D), unter jedem Video mit Timestamps zu Themen, die den ein oder anderen interessieren könnten. Details zum Ton, Codecs (auch h265 wird besprochen), und vieles hier und da.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15063

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 23 Feb, 2017 18:16

So meine Lieben, 25 Seiten sind erreicht, Feierabend! :-)))




Funless
Beiträge: 3638

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Do 23 Feb, 2017 19:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:So meine Lieben, 25 Seiten sind erreicht, Feierabend! :-)))
Nix Feierabend, jetzt geht's erst richtig los.

Und außerdem biste nur neidisch. ;-)
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Frank B. » Do 23 Feb, 2017 19:14

Ich bin ziemlich sicher, es werden noch einige Seiten dazu kommen. Noch ist sie ja nichtmal auf dem Markt. :D




klusterdegenerierung
Beiträge: 15063

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 23 Feb, 2017 19:30

Funless hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:So meine Lieben, 25 Seiten sind erreicht, Feierabend! :-)))
Nix Feierabend, jetzt geht's erst richtig los.

Und außerdem biste nur neidisch. ;-)
Geh, nein nicht neidisch, war nur Spaß.
Aber ist schon ein Wahnsinn wie man sich über ungelegte Eier hier wieder über die Reling legt.

Wenn sie dann da ist, ist keiner mehr interessiert oder es fällt einem plötzlich auf, das man eigentlich garkein Geld dafür hat, oder ja schon eine Cam besitzt! ;-)

Bisschen Spaß muß ja auch mal sein und als ex GH4 Besitzer finde ich sie schon sehr interessant, besonders wenn sie wirklich mal weniger rauschen sollte, aber nach wie vor finde ich den Formfaktor nicht gelungen, zumindest nicht als Knipse, dann lieber ein Nikon Gehäuse drumrum. :-)




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 23 Feb, 2017 20:13

Gruss Uwe




Ingamann
Beiträge: 35

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Ingamann » Fr 24 Feb, 2017 18:49

[quote="Olaf Kringel"][quote="Bruno Peter"]Die Kamera kann scheinbar keinen Ton über eingebaute Mikrofone aufnehmen, nach dem beschrifteten Überblicksbild im Hands-on Test?[/quote]


........ die GH5 besitzt nicht nur die "klassischen" internen Mikrofone, sondern verfügt zusätzlich noch über ein "nach innen" gerichtetes Mikrofon.

Bei der G81 haben sich nämlich viele darüber beschwert, das man über die internen Mikros teils die Arbeitsgeräusche des internen Bildstabilisators und des Focus warnehmen konnte.

Da Panasonic auf Kritik und Wünsche der Kunden reagiert, nimmt in der Gh5 nun ein nach innen gerichtete Mikro diese Störgeräusche seperat auf.

Danach werden dann die Störsignale aus dem Nutzsignal gefiltert, was für eine deutlich cleanere Aufnahme sorgen soll.

Der interne Windfilter soll auch deutlich verbessert worden sein.

Da hätte ich doch gerne gewusst, woher diese Information stammt.
So viel ich weis, war es bei der G81 durch ein Update möglich, die Störgeräusche zu reduzieren.

Gleichfalls würde mich eine andere Sache interessieren.
Wenn man von ca. 20 M-Pixeln ausgeht, die effektiv verwendet werden, dann müsste doch, wenn bei 4k einschließlich elektronischer Stabilisierung nur ca. 10 M-Pixel benötigt werden, ein Downscaling erfolgen. Damit könnte dann wohl eine sehr gute Auflösung erreichbar dein.

Vielen Dank,

wenn das jemand bestätigen, oder auch dementieren könnte.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 26 Feb, 2017 12:37


Gruss Uwe




domain
Beiträge: 10995

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von domain » So 26 Feb, 2017 16:29

Was sagt uns dieses Video?
Mir persönlich nur, dass er sich gerne in Selfies reden hört und dass er kein Gefühl für Licht hat. Gute Fotografen warten halt tagelang, bis das Licht passt :-)
So ein Video hätte mit praktisch jeder besseren Kamera gemacht werden können, speziell wenn nur bescheidene 3200 ASA zum Einsatz kamen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15063

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 26 Feb, 2017 16:45

Viel gesülze um nix, vom blonden Bloom! ;-)




domain
Beiträge: 10995

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von domain » So 26 Feb, 2017 16:53

Was ich bis heute noch nicht so ganz kapiere, sind die Antriebe für solche Demos.
Steckt da ein uneigennütziger Informationswille dahinter, oder mehr ein finanzieller Aspekt oder gar nur simpler Narzismus?




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 26 Feb, 2017 17:20

Ihr geht zu hart mit ihm ins Gericht. Immerhin hat er diese 3er-Serie mit Fragen + Antworten (Sean Robinson) online gestellt, die für sehr viele GH5-Interessierte teilweise äußerst informativ war. Und bei diesem Focus-Test wollte er wohl die verschiedenen Einstellungen ausprobieren, die im Video weiter oben von Matt Frazer erklärt wurden. Nicht alles gelingt immer so 100%ig. Aber wenn man genau hinschaut sieht man schon leichte Unterschiede....
Gruss Uwe




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Di 28 Feb, 2017 14:23

Der Verkauf geht offensichtlich ab 23. März los - zumindest in Japan...

Bild
Gruss Uwe




iasi
Beiträge: 14171

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Di 28 Feb, 2017 17:16

Uwe hat geschrieben:
witzig - was für einen Unterschied erwarten die denn zwischen 8 und 10bit, wenn´s direkt aus der Kamera auf youtube geht.




Jott
Beiträge: 17405

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jott » Di 28 Feb, 2017 19:46

Wieviele Pre-Production-Kameras hat Panasonic eigentlich wie Konfetti unter's Volk geworfen? Gefühlt Tausende?

Oder: wie viele von den "Tests" stammen von Scherzkeksen mit irgendwelchen anderen Kameras, um Hype-Geschädigte lustig auf's Glatteis zu führen?




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Mi 01 Mär, 2017 15:11

Ich habe ja vor das Kit mit dem Leica 12-60/2.8-4.0 zu bestellen. Dann hatte ich die Tage diesen Bericht im dpreview-forum von einem User gelesen, der über eine heftige Unschärfe an den Ecken/Rändern berichtet:
https://www.dpreview.com/forums/thread/4123776 Er wird dort dann auch teilweise heftig dafür "angeschossen". Trotzdem hat es mich ein bisschen verunsichert. Hab mir aber dann mal ein paar Aufnahmen aus dem DSLR-Forum angeschaut - und da scheint doch alles OK:
https://www.flickr.com/groups/panaleica1260/pool/
Gruss Uwe




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mi 01 Mär, 2017 15:33

Montagsmodelle gibts überall, würde mich nicht so sehr verunsichern lassen. Für mich würde es, wen überhaupt, nur das kleine 12-60mm werden. Schade dass es kein 12-35mm Kit gibt




iasi
Beiträge: 14171

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Mi 01 Mär, 2017 15:43

CameraRick hat geschrieben:Montagsmodelle gibts überall, würde mich nicht so sehr verunsichern lassen. Für mich würde es, wen überhaupt, nur das kleine 12-60mm werden. Schade dass es kein 12-35mm Kit gibt
Montagsmodelle?
Bei dem Preis?
Dann auch noch unter dem Namen Leica?

Ne - so was geht nicht.




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mi 01 Mär, 2017 16:56

"Bei dem Preis"... und Du glaubst dass das Ding von Leica mehr hat, als das Logo und mit Glück die Rechnung?
Montagsmodelle gibts auch bei fünfzig Mal so teuren Produkten, was meinst wie viele Pixelfehler und Sunspots ich schon aus Highendkameras raus painten musste.




iasi
Beiträge: 14171

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Mi 01 Mär, 2017 18:48

CameraRick hat geschrieben:"Bei dem Preis"... und Du glaubst dass das Ding von Leica mehr hat, als das Logo und mit Glück die Rechnung?
Montagsmodelle gibts auch bei fünfzig Mal so teuren Produkten, was meinst wie viele Pixelfehler und Sunspots ich schon aus Highendkameras raus painten musste.
Wer für so eine Tüte 1k€ ausruft, muss auch ordentliche Endkontrolle bieten.
Immerhin geht es hier um ein neues Produkt und nicht ein Objektiv, das dem harten Alltag ausgesetzt war.

Aber die MFT-Dinger sind sowieso meist nicht sonderlich gut gerechnet - da soll dann die Kamera korrigieren - auf Kosten der Bildqualität




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Mi 01 Mär, 2017 21:03

Oh oh...
Many people had hopes that the GH5 would solve many of the problems everyone had had with Vlog on the 8-bit GH4. Unfortunately it seems like those problems persist.
https://www.cinema5d.com/panasonic-gh5- ... e-gh5-lut/
Gruss Uwe




Starshine Pictures
Beiträge: 2418

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 01 Mär, 2017 21:33

Ich glaube dass die Ergebnisse beim 10 Bit Test von cinema5D so schlecht ausfallen liegt an der viel zu hohen Kompression. 10 Bit und 4k in 150 Mbit zu pressen kann einfach nur nach hinten los gehen. Und dann auch noch in VLog.


Bild



Aber dass die GH5 bei 180fps wohl eher eine 720p Auflösung in ein 1080p File steckt ist auch schon fast betrügerisch ...


Bild
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*

Zuletzt geändert von Starshine Pictures am Mi 01 Mär, 2017 22:08, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 01 Mär, 2017 21:55

Starshine Pictures hat geschrieben:Ich glaube dass die Ergebnisse beim 10 Bit Test von cinema5D so schlecht ausfallen liegt an der viel zu hohen Kompression. 10 Bit und 4k in 150 Mbit zu pressen kann einfach nur nach hinten los gehen. Und dann auch noch in VLog.
...die sollten das besser testen wenn es sich lohnt, nämlich wenn das 400Mbit update drauf ist.

Ist eh ne lustige Bude: "The a7sII is considered a “high end cine cam”... ja nee is klar, verkauft alle Eure Reds, Arris und Co und holt Euch die A7SII :)

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mi 01 Mär, 2017 23:32

iasi hat geschrieben: Wer für so eine Tüte 1k€ ausruft, muss auch ordentliche Endkontrolle bieten.
Immerhin geht es hier um ein neues Produkt und nicht ein Objektiv, das dem harten Alltag ausgesetzt war.
RED schreiben doch auch mehrere tausend Euro auf ihre Geräte und trotzdem kommen tote Sensorpixel beim Kunden an. Neulich haben wir ein externes RAID zurück geschickt weil der Body einen defekten Slot hatte.
Willkommen in der Wirklichkeit.


Mit dem Test von C5D hab ich auch so meine Schwierigkeiten, im DR Test kann die Fuji irgendwie auch nicht mehr als die GH5, aber wird besser bewertet; angeblich weil das Rauschen schon zu stark wäre, sehe ich etwas anders aber wie sie meinen.
Den Rollingshutter-Test finde ich aber auch spannend, das ist schon beeindruckend.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 02 Mär, 2017 14:50

Zu dem C5D Test muss man wirklich nochmal betonen, dass sie eigentlich ja "nur" das V-LOG kritisieren.
We were initially impressed when we saw GH5 10-bit footage. With the right coloring or LUT, the results do look more organic and filmic than most of what we’ve seen in the area of small form-factor cinema cameras that shoot 8-bit. But after trying Vlog and tweaking the colors a bit more, I just couldn’t get those skin tones to look nice
Und das sie schreiben, dass 10bit genauso gut wie das 8bit-Material bei der GH5 aussieht spricht ja nicht gegen sondern für diese Kamera. Ich bin aber sicher, dass wenn ich die Kamera in die Griffel bekomme Unterschiede aufzeigen kann in ganz bestimmten Situationen - nicht gravierend, aber man wird sie sehen. Bin gespannt was Slashcam hier in ihrem Test aufzeigen kann.

Andrew Reid hat hier auch seine Meinung kund getan, aber so 100%ig stimmig finde ich sie auch nicht...
http://www.eoshd.com/2017/03/cinema5d-s ... -unusable/
Gruss Uwe




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Do 02 Mär, 2017 15:11

...preiswerte Alternative zu metabones:



sieht spannend aus :)

Gruß

Olaf




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Resolve öffnet sich nicht bei Arbeit mit zwei Bildschirmen
von srone - Sa 18:12
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von Jott - Sa 18:10
» GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
von kschiff - Sa 18:09
» Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
von iasi - Sa 17:26
» EB-Look und Workflow für FS5ii
von Pianist - Sa 17:12
» Freud auf Netflix (keine Spoiler)
von Axel - Sa 16:40
» Lut macht Bild kaputt?
von roki100 - Sa 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von pillepalle - Sa 15:42
» Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung
von pillepalle - Sa 15:22
» >Der LED Licht Thread<
von Tscheckoff - Sa 15:07
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Jörg - Sa 13:53
» Festgerammter Step-down-Ring
von Jörg - Sa 13:45
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Sa 12:23
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Pianist - Sa 11:45
» Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von klusterdegenerierung - Sa 10:36
» Coronavirus: Mikrofon mit Plastikbeutel?
von Jott - Sa 9:42
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Sa 9:09
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von prime - Sa 7:14
» Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
von Jott - Sa 6:55
» Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
von Jörg - Fr 19:18
» Erbitte Rat zu Fuji XT-AF-Optiken
von markusG - Fr 16:52
» Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten
von slashCAM - Fr 14:24
» Premiere Pro Tutorial Vorschauvideo & Ton ruckelt
von Smilie - Fr 13:21
» Hauptmonitor links oder Rechts?
von rdcl - Fr 10:51
» Apple Pro Display XDR Monitor bekommt benutzerdefinierte Referenzmodi
von slashCAM - Fr 10:09
» App mit Remix-Funktion (wie Audition)?
von PanaTo - Do 23:11
» Resolve Hänger und Acrotray!
von klusterdegenerierung - Do 20:36
» Deutsche Filmproduzenten fordern bundesweites Drehverbot
von nic - Do 19:41
» Blackmagic Micro Studio Camera 4K - RAW
von roki100 - Do 16:23
» fps downsample = höhere MB/s ?
von srone - Do 14:50
» Cannes Filmfestival 2020 wird verschoben
von slashCAM - Do 14:18
» Warum macht FCP X aus schlanken mp4 Datenmonster nach Bearbeitung?
von hexeric - Do 13:57
» Talkshow mit festen Kameras aufnehmen / Konzept und Hardware
von acrossthewire - Do 13:54
» HomePro Challenge: GoPro verschenkt bis Ende April jeden Tag 5 HERO8 Black / MAX Kameras
von slashCAM - Do 9:15
 
neuester Artikel
 
BM Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

Videoschnitt auf dem Notebook

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.