SirRollingVonShutter

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von SirRollingVonShutter » Fr 17 Feb, 2017 12:09

Olaf Kringel hat geschrieben:Die Hauptvorteile gegenüber meiner GH4 sehe ich im ISO Verhalten, den höheren 4K frame Raten sowie den Wegfall des 2.3x Crop in 4K und dem internen Stabi.
Schön auch dass man wieder den klassischen Speed Booster mit 0,71x nutzen kann und Stabi ist eh besser als jeder im Objektiv verbaute.

Kann mir aber denken dass bei den 180fps es wieder einen ordentlich Crop geben wird.




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Fr 17 Feb, 2017 12:15

Nochmal ein Vergleich des Dual IS mit der GH4:

Gruss Uwe




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 12:21

iasi hat geschrieben:Interessant, dass hier so oft auf der Empfindlichkeit und den Framerates rumgeritten wird.
...wenn Du z.B. F3-Speed filmst, bist Du über jedes zusätzliche frame für die slowmo froh.
iasi hat geschrieben: Meist filmt man doch bei Licht und in normaler Geschwindigkeit.
Meist habe ich aber gar kein Licht dabei und was bitte ist eine "normale" Geschwindigkeit? (und jetzt sage bitte nicht 24p mit 180° shutter damit es nach KINO aussieht... ;)

Gruß,

Olaf




iasi
Beiträge: 11089

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 12:55

Olaf Kringel hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:Interessant, dass hier so oft auf der Empfindlichkeit und den Framerates rumgeritten wird.
...wenn Du z.B. F3-Speed filmst, bist Du über jedes zusätzliche frame für die slowmo froh.
iasi hat geschrieben: Meist filmt man doch bei Licht und in normaler Geschwindigkeit.
Meist habe ich aber gar kein Licht dabei und was bitte ist eine "normale" Geschwindigkeit? (und jetzt sage bitte nicht 24p mit 180° shutter damit es nach KINO aussieht... ;)

Gruß,

Olaf
Licht hab ich auch nicht in der Tasche - es ist aber eben meist schlicht hell genug, wenn ich filme.

slowmo kann man auch übertreiben
"normale" Geschwindigkeit = Bewegungen werden weder verlangsamt noch beschleunigt wiedergegeben




Funless
Beiträge: 1978

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 13:14

Ich bin ehrlich gesagt auch kein Fan von ellenlangen Slomosequenzen. Wenn es dramaturgisch sinnvoll kurz-knapp-knackig eingesetzt wird um bspw. ein bestimmtes Ereignis zu betonen, dann okay.

Aber diese minutenlangen Zeitlupenaufnahmen die im Netz in unzähligen (als "Kameratest" deklarierten) Clips von irgendwelchen Leuten die am Pier, in der Mall, am Boulevard, etc. flanieren, finde ich ziemlich schrecklich und öde. Da habe ich irgendwie immer den Eindruck hier wird slomo nur um des slomo Willen eingesetzt.

Ich hab' ja nix gegen eine allgemeine Entschleunigung der Gesellschaft aber man muss ja dabei nicht permanent einschlafen. ;) Ohh ... ich merke ich werde schon wieder müde ...
MfG
Funless

Bruce Lee hat geschrieben:"To learn to die, is to be liberated from it"




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 13:19

iasi hat geschrieben:
Licht hab ich auch nicht in der Tasche - es ist aber eben meist schlicht hell genug, wenn ich filme.

slowmo kann man auch übertreiben
"normale" Geschwindigkeit = Bewegungen werden weder verlangsamt noch beschleunigt wiedergegeben
...das mag ja speziell für Deine Anwendungzwecke zutreffen, aber nicht automatisch für die Allgemeinheit.

Wieviel frames einem z.B. eine "gute" slowmo Wert ist, oder ob man auch noch nach Sonnenuntergang filmen möchte, wird wohl jeder für sich sebst entscheiden.

Bzgl. der Geschwindigkeit filme ich z.B. (aus verschieden Gründen) je nach Örtlichkeit oft mit 50/50 bzw. 60/60.

Dies ist erst mit der GH5 in 4K möglich und somit für mich gegenüber der Gh4 ein echter Zugewinn bzw. Mehrwert.

Man kann hier m.M.n. die persönlichen Drehgewohnheiten nicht auf andere projezieren, denn dafür sind die Einsatzbereiche schlicht zu unterschiedlich.

Gruß,

Olaf




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 13:23

Funless hat geschrieben:Aber diese minutenlangen Zeitlupenaufnahmen die im Netz in unzähligen (als "Kameratest" deklarierten) Clips von irgendwelchen Leuten die am Pier, in der Mall, am Boulevard, etc. flanieren, finde ich ziemlich schrecklich und öde. Da habe ich irgendwie immer den Eindruck hier wird slomo nur um des slomo Willen eingesetzt.
...da gebe ich Dir Recht.

Dagegen hilft mal so etwas:



zu filmen.

Dabei wirste auch nicht müde ;)

Gruß,

Olaf




iasi
Beiträge: 11089

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 13:49

Olaf Kringel hat geschrieben:
...das mag ja speziell für Deine Anwendungzwecke zutreffen, aber nicht automatisch für die Allgemeinheit.
Meine Seherfahrungen sagen mir aber eben, dass SlowMotion und auch LowLight weit weniger häufig zu sehen ist, als Diskussionen wie hier den Anschein erwecken.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 13:58

...geht es Dir jetzt hier eigentlich noch um die GH5 im allgemeinen oder eher darum, anderen Deine Seh und Drehgewohnheiten aufzuzwängen, bzw. vorzuschreiben, welche Änderungen man an der GH5 Deiner Meinung nach nun vavorisieren muß?

Gruß,

Olaf




Bruno Peter
Beiträge: 3327

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Bruno Peter » Fr 17 Feb, 2017 14:03

Olaf Kringel hat geschrieben: Dagegen hilft mal so etwas:



zu filmen.
Ist das aber schön, bitte mindestens 1 Stunde davon hier reinstellen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 14:06

...musste Dir doch nicht anschauen, wenn dir Modellbau nicht gefällt :)

Das ist z.B. auch nur "ein" Modell von vielen an einem Flugtag... im fertigen Schnitt wirken schnelle Tieflüge dann neben Helis, Seglern, Doppeldeckern Turbinenjets etc. dann auch eher kurzweilig.

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 1978

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 14:24

Olaf Kringel hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:Aber diese minutenlangen Zeitlupenaufnahmen die im Netz in unzähligen (als "Kameratest" deklarierten) Clips von irgendwelchen Leuten die am Pier, in der Mall, am Boulevard, etc. flanieren, finde ich ziemlich schrecklich und öde. Da habe ich irgendwie immer den Eindruck hier wird slomo nur um des slomo Willen eingesetzt.
...da gebe ich Dir Recht.

Dagegen hilft mal so etwas:



zu filmen.

Dabei wirste auch nicht müde ;)

Gruß,

Olaf
Uiiii ... ein Flugzeug so weit zu schmeißen wie der Typ da in TC 0:23 das würde ich auch gerne können wollen! :) Ich muss unbedingt ins Fitnessstudio und Hanteln stemmen ...

Aber jetzt verstehe ich weshalb du Wert auf den IBIS der GH5 legst.
MfG
Funless

Bruce Lee hat geschrieben:"To learn to die, is to be liberated from it"




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 14:33

Funless hat geschrieben:
Aber jetzt verstehe ich weshalb du Wert auf den IBIS der GH5 legst.
... ;)

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4535

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Fr 17 Feb, 2017 14:37

Funless hat geschrieben: Das wird leider nicht passieren weil Lauf der Dinge und so. Also darum sollte man imho ganz entspannt schauen was man mit dem verfügbaren geboten bekommt. Zum Glück ist da die Auswahl mittlerweile ja groß, so dass fast jeder Geschmack in irgendeiner Weise bedient wird.
Natürlich wirds nicht passieren.
Ich muss auch ehrlich sagen dass ich den Film-Workflows keine Träne nach weine.
Ich habe allerdings auch kein Problem mit den erzeugten Bildern von Videokameras wie einer Alexa, von daher bin ich da ganz safe.




blueplanet
Beiträge: 816

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von blueplanet » Fr 17 Feb, 2017 14:40

Uwe hat geschrieben:Nochmal ein Vergleich des Dual IS mit der GH4:
...was ich nicht minder erstaunlich finde ist, dass es Panasonic anscheinend endlich geschafft hat, den doofen Margentastich aus den Bildern zu bekommen. Vorausgesetzt, es wurde diesbezüglich an den Werkseinstellungen der Kameras bzw. für diese Clips nichts verändert...?!




iasi
Beiträge: 11089

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 14:42

Olaf Kringel hat geschrieben:...geht es Dir jetzt hier eigentlich noch um die GH5 im allgemeinen oder eher darum, anderen Deine Seh und Drehgewohnheiten aufzuzwängen, bzw. vorzuschreiben, welche Änderungen man an der GH5 Deiner Meinung nach nun vavorisieren muß?

Gruß,

Olaf
Es geht um die GH5 ... und wem es um SlowMotion ode LowLight geht, der sollte vielleicht nach was anderen suchen, denn die GH5 bietet eben als Herausstellungsmerkmal 4k 10Bit 42 intra ...

Und ja - slowmotion sehe ich ab und zu beim Fußball für einge Sekunden - ansonsten ist da nicht viel, was mir in SlowMotion begegnet.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 14:52

iasi hat geschrieben:... und wem es um SlowMotion ode LowLight geht, der sollte vielleicht nach was anderen suchen...
In meinem Fall trifft auch dies nicht ganz zu, denn ich filme z.B. auch Modellbahnanlagen (überwiegend HO) ab und bei den Nachtaufnamen (also wenn nur die Züge, Wagons, Laternen, Häuser, Bahnhöfe etc. leuchten) stößt die GH4 an Grenzen.

Die GH5 bietet mir hier genau die Schüppe mehr im high ISO Bereich, welche ich in der GH4 vermisse.

Ich bin halt mehr im Modellbaubereich unterwegs, aber das ist ja auch nicht verboten ;)

Gruß,

Olaf

Edit: und nen bisserl slowmo lässt die Züge auch gleich etwas epischer wirken :)
Zuletzt geändert von Olaf Kringel am Fr 17 Feb, 2017 15:10, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 15:03

blueplanet hat geschrieben:
...was ich nicht minder erstaunlich finde ist, dass es Panasonic anscheinend endlich geschafft hat, den doofen Margentastich aus den Bildern zu bekommen. Vorausgesetzt, es wurde diesbezüglich an den Werkseinstellungen der Kameras bzw. für diese Clips nichts verändert...?!
...ich hoffe auch, das da nichts geschönt wurde, denn damit z.B. kann ich gut leben.

Gruß,

Olaf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Fr 17 Feb, 2017 16:05

blueplanet hat geschrieben:...
...was ich nicht minder erstaunlich finde ist, dass es Panasonic anscheinend endlich geschafft hat, den doofen Margentastich aus den Bildern zu bekommen...
Genau - wichtiger Punkt. Irgendein Offizieller in einem Video sagte, dass sie ganz stark am Blaukanal gearbeitet haben. Und dadurch ist es ihnen wahrscheinlich auch gelungen den Magentastich z.B. aus blauen Himmel raus zu filtern...

Bild
Gruss Uwe




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Sa 18 Feb, 2017 12:31

Was geht mit einem guten Denoiser bis Iso 12800:

Gruss Uwe




DeeZiD
Beiträge: 445

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von DeeZiD » Sa 18 Feb, 2017 12:45

Uwe hat geschrieben:Was geht mit einem guten Denoiser bis Iso 12800:

Finde es selbst ohne furchtbar. lol
Sieht alles so matschig aus.




DeeZiD
Beiträge: 445

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von DeeZiD » Sa 18 Feb, 2017 12:56

Leider mit Nachschärfung (Sharpening 0, sieht man stark an den Haaren), ansonsten toll:





CameraRick
Beiträge: 4535

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Sa 18 Feb, 2017 14:48

Uwe hat geschrieben:Was geht mit einem guten Denoiser bis Iso 12800:
Da muss man halt auch mal Motive mit mehr Bewegung sehen, so ein Denoiser klappt erfahrungsgemäß immer besser mit in einem gelockten Szenario (die temporale Reduktion kann hier gut arbeiten).

Ist sicher kein Knaller, aber würde ich jetzt nicht so dramatisch sehen; 6400 ist in schwachen Momenten durchaus zu gebrauchen, und mehr brauchts (bei mir) selten.

Leider mit Nachschärfung (Sharpening 0, sieht man stark an den Haaren), ansonsten toll:
Schönes Video! Finde die Nachschärfung nun auch nicht so dramatisch, aber da man sie ja noch herunter regeln kann sehe ich das eh gelassen :)

//edit




Das finde ich noch ganz spannend. Die Struktur des Rauschens ist viel besser eingefangen, dadurch ist das Bild generell erstmal weniger matschig und lässt sich viel besser bügeln.




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Sa 18 Feb, 2017 15:25

Bei so einem Denoising ist natürlich auch immer die Frage, wie viel Restrauschen man noch akzeptieren will. Ich vermute, dass er bei dem obigen Beispiel versucht hat, so viel wie möglich weg zu bekommen.....

Für Leute, die noch offene Fragen zur GH5 haben, finden hier vielleicht eine Antwort:
A:
B:
C:
D:

Das Gute ist, dass man sich nicht die vollen Videos anschauen muss, sondern er hat die einzelnen Antworten mit einem Timecode versehen...
Gruss Uwe




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Sa 18 Feb, 2017 15:34

CameraRick hat geschrieben:...Die Struktur des Rauschens ist viel besser eingefangen, dadurch ist das Bild generell erstmal weniger matschig und lässt sich viel besser bügeln...
...ich fand das man bereits hier:



im 400% crop ganz gut sehen konnte, das die GH5 bis ISO 12.800 eine Art "dankbare Rauschstruktur" produziert, welche sich je nach persönlichem Gechmack problemlos in der post bearbeiten lässt.

@Uwe: ...danke für die Zusammenstellung.

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4535

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Sa 18 Feb, 2017 16:22

Olaf Kringel hat geschrieben: ...ich fand das man bereits hier:
Absolut, hatte "damals" auch einen Test hier geposted, wie gut man es entrauscht bekommt, wenn ich mich recht entsinne :)
Dennoch ists im Vergleich immer wieder ganz nett zu sehen. Auch, weil ich nicht finde dass die GH4 siginifikant weniger rauscht (bei 3200), aber eben durch den Matsch deutlich unbrauchbarer wird.




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 19 Feb, 2017 11:39

Der Franzose hat das obige Video als Original V-Log veröffentlicht. Man kann es zu Test-Zwecken runterladen. Ich hab auch schon ein bisschen rumgespielt......

Gruss Uwe




raketenforscher
Beiträge: 170

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von raketenforscher » So 19 Feb, 2017 11:46

Mir gefällt der Formfaktor der GH5 nicht. Was soll diese Anlehnungen an alte Sucherprismen- und Spiegelreflexzeiten. Der Formfaktor der G und GX- Serie gefallen mir mehr.

Schön wäre auch gewesen, wenn es mehrere Varianten gegeben hätte. Eine mit Schwerpunkt Foto. Eine mit Schwerpunkt Film, meintetwegen auch mit vielen zukaufbaren Optionen, mit einem Sensor mit großen Senseln und mehr DR.

Von wem kommen die Sensoren bei Panasonic?




CameraRick
Beiträge: 4535

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » So 19 Feb, 2017 12:56

Uwe hat geschrieben:Der Franzose hat das obige Video als Original V-Log veröffentlicht. Man kann es zu Test-Zwecken runterladen. Ich hab auch schon ein bisschen rumgespielt......
Aber lass Dich nicht täuschen, im Titel steht zwar 422 10bit aber das Originalfile, was man herunterladen kann, liegt nur bei 420 8bit. Bei 1/3 der Bitrate... :(




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 19 Feb, 2017 13:19

Uff..., voll reingefallen. Aber hat Spaß gemacht ein bisschen an V-Log rumzudrehen... :-)
Gruss Uwe




Jörg
Beiträge: 5907

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jörg » So 19 Feb, 2017 13:27

Uff..., voll reingefallen
zwar nicht drauf reingefallen ( mediainfo) aber es hat wirklich Spaß gemacht, dieses unsägliche 8 bit Gematsche zu extrem guter Qualität in speedgrade zu "graden"
Wenn mal nicht doch der limitierende Faktor bei 8 bit Material VOR den Monitoren sitzt ;-((




Uwe
Beiträge: 1303

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » So 19 Feb, 2017 13:45

Jörg hat geschrieben:...
Wenn mal nicht doch der limitierende Faktor bei 8 bit Material VOR den Monitoren sitzt ;-((
Keine Frage - das 8bit Material der GH4 ließ sich auch korrigieren. Die Motive spielten dabei natürlich auch eine Rolle. Ein Farbverlauf z.B. am Himmel wurde doch arg schwierig ohne Banding hin zu bekommen....
Gruss Uwe




SirRollingVonShutter

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von SirRollingVonShutter » So 19 Feb, 2017 17:22




raketenforscher
Beiträge: 170

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von raketenforscher » So 19 Feb, 2017 17:58

SirRollingVonShutter hat geschrieben:
AutoIso funktioniert ganz gut.




wp
Beiträge: 807

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von wp » So 19 Feb, 2017 18:16

... 'Goodfellos' leider leider in der Post komplett versaut. Auf meinem Bildschirm sehe ich nur Schwarz, Schwarz und verflixt zu viel Schwarz, hä? schade!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» TV ist quasi tot
von dienstag_01 - Di 17:15
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von 7nic - Di 16:43
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von Jörg - Di 16:42
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von motiongroup - Di 16:34
» Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von ideafilm - Di 15:10
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
» Software gegen Verwackeln
von Bruno Peter - Di 11:54
» ++Biete++ MacPro 3.5 Ghz 6-Core Intel Xeon E5, 64GB RAM, 256 SSD, AMD D500
von panalone - Di 11:08
» Welches Grafiktablett soll ich mir kaufen XP-Pen Artist 22E Pro Drawing Pen Display oder XP-Pen DECO 02 ?
von wabu - Di 11:08
» Suche Matte Box (4x5,65)
von -paleface- - Di 11:05
» Feuer bei SmallHD führt zu Verzögerungen bei Lieferungen
von wolfgang - Di 10:56
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von Sammy D - Di 10:04
» (VERKAUFE) Apple Mac Pro 6.1,12-Core 2,7 Ghz, 64GB RAM, 2 x D500
von FinalCutFreak - Di 9:25
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von cantsin - Di 2:30
» Biete Canom C100 mk1 ohne DAF
von brianmayclone - Mo 20:56
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Jalue - Mo 20:42
» Partner für Selbstständigkeit in Aschaffenburg gesucht!!!
von Timo0203 - Mo 20:38
» Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
von cantsin - Mo 20:25
» Zhiyun Crane 2 Vs DJI Ronin S
von Axel - Mo 18:10
» Suche Dohnenpilot in Mannheim und Umgebung
von Jonu - Mo 15:59
» What Else
von cantsin - Mo 15:19
» ZDF/Arte und der Magnitski-Fall
von dienstag_01 - Mo 15:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 13:27
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von Drushba - Mo 12:51
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 8:44
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von hellcow - Mo 0:35
» V-Mount vs Np-F Akku
von Alexandergrobber - So 21:41
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Jott - So 20:11
» Markenrecht - wie weit darf ich gehen?
von pixelschubser2006 - So 18:14
» Lumix G9 + 5 Objektive, wie neu, Kauf 20.06.18
von FarVisions - So 17:38
» Kratzer auf Sony SPK-X1 Gehäuselinse
von Sony18 - So 17:05
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
What Else

Ein Kaffeeautomat als -- unfreiwilliger -- Berufsaussteiger: ausgefallener, naivistischer Zeichenstil und ein ungewöhnlicher Protagonist...