Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 15 Feb, 2017 23:09

CameraRick hat geschrieben:Ich fände ja ein Kit mit dem 12-35mm spannend, einfach weil ich die durchgängigen f/2.8 spannender finde als den zusätzlichen Bereich des Leica. Im Kit könnte es zwischen den beiden erhältlichen platziert werden (so 2400€), das fände ich auch spannend.
...dies wäre sicherlich ebenfalls Interessant.

Muss man halt individuell abwegen, ob eher die 25mm mehr Brennweite wichtig sind, oder die F4.0 bei 60mm stören.

Gruß,

Olaf




wolfgang
Beiträge: 5782

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von wolfgang » Do 16 Feb, 2017 04:22

Olaf Kringel hat geschrieben:...nuja, die ISO lowlight Demos "zeigen" hier aber schon ganz gut was da mit der GH5 geht und wo die Unterschiede zur GH4 liegen... musste Dir halt auch mal "anschauen" anstelle Dir Videos "anzuhören", denn Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte ;)

Gruß,

Olaf
Sag mal was bist du nicht in der Lage Fakten als das zu akzeptieren was sie sind? Wenn ich dir sage dass die automatische Entrauschung nicht abschaltbar ist, sogar noch den Nachweis in Form eine Interviews vom zuständigen Entwickler liefere dass das so ist, dann akzeptiere mal dass als das was es ist.

Ob dir dann das Bild persönlich trotzdem gefällt ist eine ganz andere Frage die dir unbenommen ist. Ich aber will sowas grundsätzlich abschalten können, denn ich will in der Postpro selbst entscheiden können ob und wie ich entrausche. Heißt - ich will als Anwender die Wahl haben. Und diesen Standpunkt wirst ja wohl akzeptieren, noch dazu als der Anwender hier in Summe mit der Wahlmöglichkeit besser fahren würde als ohne Wahlmöglichkeit.

Denn ähnliche Diskussionen gab es jahrelang über künstliche Kantenaufschärfungen die die einen wollen weil sie geil auf überschärfte Bilder sind, die die anderen aber nicht wollen. Sowas gehört grundsätzlich abschaltbar gemacht, dann kann jeder das so einstellen wie er will und gut ist es.
Lieben Gruß,
Wolfgang




mash_gh4
Beiträge: 2869

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 06:26

wolfgang hat geschrieben:Sowas gehört grundsätzlich abschaltbar gemacht, dann kann jeder das so einstellen wie er will und gut ist es.
ja -- prinzipiell finde ich es natürlich auch recht wünschenswert, wenn man dem benutzer derartige einstellmöglichkeiten überlässt. wenn ich mir aber anschau, mit welcher selbstverständlich im netz das "-5"-dogma gepredigt und nicht weiter hinterfragt wird, kann ich leider die hersteller nur zu gut verstehen, wenn sie ihre anwender vor entsprechenden dummheiten zu bewahren versuchen.

es macht schon einigen sinn, dass material wirklich gleich dort entrauscht wird, wo noch alle nötigen informationen für eine derartige aufbreitung vorhanden sind. damit wird ja vor allem auch eine möglichst optimale komprimierbarkeit vorbereitet, die auch platz für die sauber wiedergabe anderer bilddetails schafft.

nachträgliches entrauschen ist ohnehin immer viel ineffizienter und schwieriger durchzuführen als direkt an der quelle. in der kamera kann man noch relativ einfach eine kausale beziehung zwischen dem tatsächlichen lichteinfall und dem zu erwartenden rauschverhalten des jeweiligen sensors herstellen. man kann also sehr gezielt die dunklen bereiche anders behandeln als stärker belichtete, und zwar in genau dem ausmaß, die dem tatsächlichen verhalten der verwenden sensorhardware bzw. empirisch ermittelten rauschprofilen entspricht. derartiges ist in späteren stufen der bearbeitung kaum mehr möglich od. zumindest wesentlich aufwendiger.

aber, wie gesagt: wenn die benutzer einfach nicht bereit sind, derartige ganz elementare technische rahmenbedingungen zu verstehen bzw. die betreffenden einstellmöglichkeiten gewissenhafter zu nutzen, muss man sie wohl wirklich zu ihrem glück zwingen --- o.k., vielleicht sollte man besser gegen ein kleinen aufpreis auch eine zusätzliche profi-version mit entsprechenden placebo-einstellmöglichkeiten anbieten, wo ein entsprechendes "-5" zwar keinen schaden anrichten kann, aber übereifrige anwender und internethörige in ihren vermeintlichen gestaltungsfreiheiten beflügelt. ;)




kmw
Beiträge: 670

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von kmw » Do 16 Feb, 2017 08:59

mash_gh4 hat geschrieben: --- o.k., vielleicht sollte man besser gegen ein kleinen aufpreis auch eine zusätzliche profi-version mit entsprechenden placebo-einstellmöglichkeiten anbieten, wo ein entsprechendes "-5" zwar keinen schaden anrichten kann, aber übereifrige anwender und internethörige in ihren vermeintlichen gestaltungsfreiheiten beflügelt. ;)
Placeboeinstellung wäre ja wohl völlig hirnrissig. Damit würde man die Nutzer erst recht verärgern.

Wobei ich auch bei der GH4 die Komplettverstellungen kritisiert habe. Master Ped wurde verbogen, obwohl Panasonic extra davor warnte. Nur um vor Erscheinen von Vlog einen ähnlichen Effekt zu erzielen. Nach dem Erscheinen von Vlog hatte sich das eh gegeben....
Passion is the best gear.

lg
Michael




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 16 Feb, 2017 10:44

Olaf Kringel hat geschrieben:Muss man halt individuell abwegen, ob eher die 25mm mehr Brennweite wichtig sind, oder die F4.0 bei 60mm stören.
Ist natürlich auch eine Budget-Frage, bin nicht so motiviert so viel Geld für eine Linse zu bezahlen die ich dann doch selten nutze. Da ich selber ohnehin selten über 80mm KB equiv hinaus gehe taugen mir die 35mm am langen Ende auch, da finde ich eine Blende Lichtgewinn schon spannender; eine nicht-springende Blende sowieso :)
Wobei man auch wissen müsste, wo die Blende beim Leica liegt, sobald man zoomt; ob da bei 35mm (knapp die Mitte) dann schon f/4 anliegen, oder lineare f/3.5? weiß man nicht

mash_gh4 hat geschrieben:es macht schon einigen sinn, dass material wirklich gleich dort entrauscht wird, wo noch alle nötigen informationen für eine derartige aufbreitung vorhanden sind. damit wird ja vor allem auch eine möglichst optimale komprimierbarkeit vorbereitet, die auch platz für die sauber wiedergabe anderer bilddetails schafft.

nachträgliches entrauschen ist ohnehin immer viel ineffizienter und schwieriger durchzuführen als direkt an der quelle. in der kamera kann man noch relativ einfach eine kausale beziehung zwischen dem tatsächlichen lichteinfall und dem zu erwartenden rauschverhalten des jeweiligen sensors herstellen.
In der Theorie stimmt das natürlich aber hast Du in der Praxis auch nur ein mal gesehen dass kamera-internes Denoising zu besseren Ergebnissen führt als (natürlich rechenintensiveres) Post-Denoising?

Schnapp Dir mal das letzte Vimeo Beispiel bei ISO3200 und jag mal NEAT drüber, da geht noch einiges




mash_gh4
Beiträge: 2869

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 10:57

CameraRick hat geschrieben:In der Theorie stimmt das natürlich aber hast Du in der Praxis auch nur ein mal gesehen dass kamera-internes Denoising zu besseren Ergebnissen führt als (natürlich rechenintensiveres) Post-Denoising?
naja -- ich weiß vom fotografieren und dortigem RAW entwickeln her, wie viel rauschen ein derartiger sensor tatsächlich in den rohdaten zeigt. so gesehen bin ich immer wieder ziemlich beeindruckt, wie gut das heutige kameras in ihrer videoaufbereitung tatsächlich hinbekommen.
CameraRick hat geschrieben:Schnapp Dir mal das letzte Vimeo Beispiel bei ISO3200 und jag mal NEAT drüber, da geht noch einiges
ja, natürlich! aber wenn es nicht bereits vorher in der kamera ganz kräftig entrauscht worden wäre, würde vom bild oft nur mehr so wenig übrig sein, dass du auch mit NEAT od. anderen guten nachbearbeitungsmitteln höchstens noch die kanten der kompressionsartefakte glätten könntest. ;)




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 16 Feb, 2017 11:05

mash_gh4 hat geschrieben: naja -- ich weiß vom fotografieren und dortigem RAW entwickeln her, wie viel rauschen ein derartiger sensor tatsächlich in den rohdaten zeigt. so gesehen bin ich immer wieder ziemlich beeindruckt, wie gut das heutige kameras in ihrer videoaufbereitung tatsächlich hinbekommen.
Ich find Foto und Video ist immer nochmal ein Unterschied. Fotos lassen sich oft nicht so gut entrauschen (finde ich).

Auch wenn Du Dich wunderst "wie gut" sie das hinbekommen, ists eben doch am Ende des Tages immernoch "ziemlich schlecht" im Vergleich zu einem gescheiten Post-Denoising. Aus der Kamera bekommst dann halt buntes Geblubber statt Korn, da kriegste in der Post nichts mehr gegriffen, wie Du ja selber sagst. Bei starkem, kamera-internem Denoise bleibt vom Bild nicht mehr viel über, und schlecht aussehen tut es halt auch.
Oder wo hast Du die guten Ergebnisse in-camera gesehen, die besser sind als in der Post? Dass die Post mehr Rechenaufwand ist steht natürlich auf einem anderen Papier, ich bin ja aber interessiert am besten Ergebnis




DeeZiD
Beiträge: 522

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von DeeZiD » Do 16 Feb, 2017 11:29

Wo bitte war internes Denoising jemals auch nur ansatzweise so gut oder gar besser als Post-Denoising ala Neatvideo? Und was ist bei der GH4 schlecht an Denoising/Sharpening auf -5? Nichts! (meinst vielleicht Kontrast auf -5)

Noisereduction gehört neben Nachschärfung komplett deaktivierbar, alles andere ist amateurhaft.




mash_gh4
Beiträge: 2869

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 11:45

CameraRick hat geschrieben:Ich find Foto und Video ist immer nochmal ein Unterschied. Fotos lassen sich oft nicht so gut entrauschen (finde ich).
da hast du unzweifelhaft recht, weil einem ja bei videoaufnahmen auch die temporäre abfolge für vergleiche zur verfügung steht, was ja bei fotos höchstens in ausnahmefällen möglich ist. aber selbst deratiger temporaler denoising möglichkeiten bedienen sich heute video kameras längst intern!
CameraRick hat geschrieben:Auch wenn Du Dich wunderst "wie gut" sie das hinbekommen, ists eben doch am Ende des Tages immernoch "ziemlich schlecht" im Vergleich zu einem gescheiten Post-Denoising.
naja -- den wesentlichen unterschied würde ich eher darin sehen, dass man in der nachbearbeitung ziemlich bewusst entscheidet, welchen grad an rauschunterdrückung ein bild tatsächlich verträgt.

bei RAW ausarbeiten von fotos variiere ich das gewöhnlich schon bei fast jeder aufnahe, bei normalen videos dagegen kaum, weil es einfach viel zu mühsam und langwierig ist. dort ist es eher so, dass ich es generell zu vermeiden versuche, und nur dann, wenn es gar nicht anders geht, zu derartigen mitteln greife.
CameraRick hat geschrieben:Aus der Kamera bekommst dann halt buntes Geblubber statt Korn, da kriegste in der Post nichts mehr gegriffen, wie Du ja selber sagst. Bei starkem, kamera-internem Denoise bleibt vom Bild nicht mehr viel über, und schlecht aussehen tut es halt auch.
Oder wo hast Du die guten Ergebnisse in-camera gesehen, die besser sind als in der Post? Dass die Post mehr Rechenaufwand ist steht natürlich auf einem anderen Papier, ich bin ja aber interessiert am besten Ergebnis
wenn wir wirklich die wahl hätten, derartiges in der nachbearbeitung sauber zu machen, was gewissermaßen nur bei RAW video gegeben ist, würde ich das vielleicht auch anders sehen. aber so wie die dinge liegen bzw. auf diese konkrete kamera gemünzt, kommt mir das fast so absurd vor, als würden wir darüber diskutieren, was man nicht alles mit den fertig gebackenen JPEGs aus der kamera anzustellen vermag, um die bildqualität zu erhöhen. da würden wir doch wohl auch beide lächelnd erklären, dass das gewöhnlich gar nicht erst der mühe wert ist, weil es einfach einen falsche zugang bzw. ein weitestgehend ungeeignetes mittel für größere eingriffe darstellt.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Do 16 Feb, 2017 12:31, insgesamt 1-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 2869

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 12:15

DeeZiD hat geschrieben:Und was ist bei der GH4 schlecht an Denoising/Sharpening auf -5? Nichts!
die kompressionsartifakte nehmen unweigerlich zu, wenn unnötiges rauschen das bild verstellt.

das irritierende an dieser geschichte ist vor allen dingen der umstand, dass natürlich auch im zuge das komprimierens dieses verbliebene rauschen niedergebügelt wird. nur dass das in dem fall dann vor allem auf kosten von bilddetails geht, die ansonsten noch sauberer abgebildet worden wären. eine gezielte rauschunterdruckung versucht dagegen schon im vorfeld zw. erhaltenswerten bilddetails und noise zu unterscheiden.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 16 Feb, 2017 13:42

CameraRick hat geschrieben:...
Oder wo hast Du die guten Ergebnisse in-camera gesehen, die besser sind als in der Post? ....
Das ist genau der Punkt. Seit der GH2 wird das Hin und Her diskutiert und alle treten immer sehr selbstbewusst mit ihrer Meinung auf. Aber einen richtigen optischen Beweis konnte meines Wissens bisher noch keiner liefern. Rein vom Bauchgefühl stelle ich persönlich aber nichts auf -5...
CameraRick hat geschrieben:Gibt schon nen Test:

https://www.ephotozine.com/article/leic ... view-30597

..........
Super, Danke. Hört sich ja alles recht gut an. Wenn das in einem zweiten Test bestätigt wird ist es gekauft. Und rund 2.600,- für das Paket ist doch OK.
http://www.thomas-electronic-online-sho ... 34_DC-GH5L
Gruss Uwe




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 16 Feb, 2017 14:56

mash_gh4 hat geschrieben:aber selbst deratiger temporaler denoising möglichkeiten bedienen sich heute video kameras längst intern!
[...]
wenn wir wirklich die wahl hätten, derartiges in der nachbearbeitung sauber zu machen, was gewissermaßen nur bei RAW video gegeben ist, würde ich das vielleicht auch anders sehen. aber so wie die dinge liegen bzw. auf diese konkrete kamera gemünzt, kommt mir das fast so absurd vor, als würden wir darüber diskutieren, was man nicht alles mit den fertig gebackenen JPEGs aus der kamera anzustellen vermag, um die bildqualität zu erhöhen.
Die Cams machen es unlängst aber nirgends zufriedenstellend.

Ein wenig absurd finde ich das auch gerade - ich meine, kamera-internes Denoising ist nirgendwo gut, in der Post deutlich besser? Welche Cams hast Du denn im Sinn die das so gut machen, dass ein Post-Denoiser obsolet wäre?
nachträgliches entrauschen ist ohnehin immer viel ineffizienter und schwieriger durchzuführen als direkt an der quelle.
Ineffizient was Zeit angeht, da würde ich mit einstimmen (wobei der Resolve, und selbst der ist schon besser, recht fix ist). Schwieriger durchzuführen kann ich nicht einschätzen, ist eine Softwarefrage für Entwickler.
Ergebnis ist halt aus der Cam Schmu




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Do 16 Feb, 2017 15:33

wolfgang hat geschrieben:
Olaf Kringel hat geschrieben:...nuja, die ISO lowlight Demos "zeigen" hier aber schon ganz gut was da mit der GH5 geht und wo die Unterschiede zur GH4 liegen... musste Dir halt auch mal "anschauen" anstelle Dir Videos "anzuhören", denn Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte ;)

Gruß,

Olaf
Sag mal was bist du nicht in der Lage Fakten als das zu akzeptieren was sie sind?
...aber sicher doch,

denn einen wichtigeren Fakt als das visuelle Bildergebnis gibt es für mich nun einmal nicht, da jucken mich Papierdaten ebenso wenig wie die eycatcher auf den Verkaufsverpackungen :)
Uwe hat geschrieben:
Super, Danke. Hört sich ja alles recht gut an. Wenn das in einem zweiten Test bestätigt wird ist es gekauft. Und rund 2.600,- für das Paket ist doch OK.
http://www.thomas-electronic-online-sho ... 34_DC-GH5L
...also für 600,- EUR im Kit ist das auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Gruß,

Olaf




Frank B.
Beiträge: 8763

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Frank B. » Do 16 Feb, 2017 18:01

Ich wollte mir bereits das alte 12-60mm kaufen, bin aber nun froh, dass ich es bisher nicht getan habe. Das neue ist ja lichtstärker. Es ist auch davon auszugehen, dass der Preis eine Weile nach Markteinführung ein wenig sinken wird. Wir haben ja bisher nur Listenpreise vorliegen. Wem das alte reicht, der sollte vielleicht jetzt zugreifen, da es inzwischen schon für ca. 300,- Euro zu haben ist, im Kit mit der G70 (eine gute 4K-Kamera) für knappe 730,- Euro. Da würde die G70 eigentlich nur noch 430,- Euro kosten. So siehts aus, Canon...




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Do 16 Feb, 2017 19:56

Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Do 16 Feb, 2017 20:04

...in den falschen Händen sieht "jede cam" nach Video aus.

Warte mal ab, bis DeeZiD die in Finger bekommt ;)

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Do 16 Feb, 2017 20:48

Okay, dann warte ich mal. ;)
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Do 16 Feb, 2017 21:25

...in der Zwischenzeit könntest Du uns hier aber auch schon mal einen aussagekräftigen Filmlink posten um sehen zu können, wie Filme "in nicht videomäßig" generell auszusehen haben.

Wäre doch sicher mal für alle interessant.

Gruß,

Olaf




iasi
Beiträge: 12963

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Do 16 Feb, 2017 23:32

Funless hat geschrieben:Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
Wie sieht denn Video aus?

Video: lateinisch video „ich sehe“

10bit lässt im Gegensatz zu 8bit noch reichlich Gestaltungsspielraum, um das Material aussehen lassen zu können, wie man will.




DeeZiD
Beiträge: 522

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von DeeZiD » Fr 17 Feb, 2017 00:06

iasi hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
Wie sieht denn Video aus?

Video: lateinisch video „ich sehe“

10bit lässt im Gegensatz zu 8bit noch reichlich Gestaltungsspielraum, um das Material aussehen lassen zu können, wie man will.
Nicht wenn die Kamera bereits Nachschärfung einbaut. Dann kann man graden wie man will, den Videolook wird man nicht mehr los.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 00:52

...wie genau definiert sich denn eigentlich "der Videolook" ?

Dem einen ist es zu matschig, dem anderen zu scharf.

Irgendwie stehe ich grade etwas auf dem Schlauch...

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 00:57

Olaf Kringel hat geschrieben:...in der Zwischenzeit könntest Du uns hier aber auch schon mal einen aussagekräftigen Filmlink posten um sehen zu können, wie Filme "in nicht videomäßig" generell auszusehen haben.

Wäre doch sicher mal für alle interessant.

Gruß,

Olaf
Da muss ich nichts großartiges posten. Jeder Film der nicht mit Video aufgenommen wurde, sieht auch nicht nach Video aus. Irgendwo 20 Seiten zurück in diesem Fred (oder war es der andere GH5 Fred? Ich weiß es nicht mehr) hatte ich schon Beispiele genannt (Unterschied The Walking Dead [16mm Film] oder Breaking Bad [35mm Film] zu Game Of Thrones [Alexa] oder House Of Cards [RED]).

Wer's sehen und erkennen will, der sieht und erkennt es auch, wer's nicht sehen will, der sieht es eben nicht. Ist auch okay und nicht verwerflich.
iasi hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
Wie sieht denn Video aus?
Alles was mit Video aufgenommen wurde sieht nach Video aus (s.o.). Ist doch nicht schlimm wenn's dir gefällt.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 01:06

Funless hat geschrieben:Da muss ich nichts großartiges posten. Jeder Film der nicht mit Video aufgenommen wurde, sieht auch nicht nach Video aus.
...na das ist ja mal eine sachlich fundierte Antwort.

Klingt für mich eher nach Ausflüchten, weil Du hier gar kein konkretes Beispiel nennen kannst, außer Alexas und Reds.

Falls doch, zeige es uns doch einfach einmal bitte in der consumer/prosumer Klasse.

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 01:24

Kannst du nicht lesen? ;)
Funless hat geschrieben:Irgendwo 20 Seiten zurück in diesem Fred (oder war es der andere GH5 Fred? Ich weiß es nicht mehr) hatte ich schon Beispiele genannt (Unterschied The Walking Dead [16mm Film] oder Breaking Bad [35mm Film] zu Game Of Thrones [Alexa] oder House Of Cards [RED]).
Es gibt keine einzige Videokamera oder digitale Fotokamera mit Videofunktionen (egal welche Klasse) dessen Bewegtbildaufnahmen nicht nach Video aussieht.

Wie konkret willst (oder brauchst) du es denn noch? ;)

Und welchen Teil von ...
Funless hat geschrieben:Wer's sehen und erkennen will, der sieht und erkennt es auch, wer's nicht sehen will, der sieht es eben nicht. Ist auch okay und nicht verwerflich.
... hast du nicht verstanden?
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.

Zuletzt geändert von Funless am Fr 17 Feb, 2017 01:28, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 01:28

...und ich frage mich grade welchen Teil meiner Frage:
Olaf Kringel hat geschrieben: Klingt für mich eher nach Ausflüchten, weil Du hier gar kein konkretes Beispiel nennen kannst, außer Alexas und Reds.

Falls doch, zeige es uns doch einfach einmal bitte in der consumer/prosumer Klasse.

Gruß,

Olaf
Du nicht geschnallt hast oder einfach nicht schnallen willst?

Gruß,

Olaf
Zuletzt geändert von Olaf Kringel am Fr 17 Feb, 2017 01:29, insgesamt 1-mal geändert.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 01:28

Siehe oben, habe meinen Beitrag editiert.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 01:37

Funless hat geschrieben:Es gibt keine einzige Videokamera oder digitale Fotokamera mit Videofunktionen (egal welche Klasse) dessen Bewegtbildaufnahmen nicht nach Video aussieht.

Wie konkret willst (oder brauchst) du es denn noch? ;)
...ahh okay,

dann war Dein Beitrag:
Funless hat geschrieben:Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
...also quasi ein kleines Spässle in der E consumer Klasse.

hehe, Nuja, sei's Dir gegönnt... ;)

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 02:02

Nö, war kein Spässle, sondern durchaus Ernst gemeint von mir, basierend auf dieser Aussage:
Funless auf Seite 6 dieses Freds hat geschrieben:Sehen denn heutzutage nicht alle Kameras irgendwie und auf die eine oder andere Weise nach Video aus?

Ich meine schließlich hat sich doch über die Jahre unser Sehverhalten, respektive Sehgewohnheit, entsprechend verändert und sich dem zur Verfügung gestelltem Material angepasst.

Geht man ins Kino bekommt man eine DCP, die i.d.R. digital aufgenommen wurde, auf BD oder DVD hat man eh' ein REC709 Ergebnis auf der Mattscheibe.

Ich jedenfalls muss gestehen, dass ich wie ein bekloppter bis vor genau einem Jahr auch der irrigen Annahme hinterhergerannt bin dass es möglich wäre mit einer Videokamera, Digiknipse, etc. einen "Filmlook" zu erzeugen der nicht nach Video aussieht.

Und erst als ich die 70mm Vorführung von The Hateful Eight im Kino gesehen habe, wurde mir klar, dass das mit einem digitalem Aufnahmegerät auf digitalem Aufnahmemedium niemals realisierbar sein wird.

Nun weiß ich, dass es letztendlich nur darauf ankommt wie gefällig man persönlich das eigens produzierte Bild findet.

Seitdem bin ich weitaus entspannter.


Was ich jedoch in der Tat als kleines Spässle schrieb war das hier:
Funless auf Seite 13 dieses Freds hat geschrieben:Leute, Ihr liefert Stoff für so viele gute Filme, das glaubt ihr gar nicht.

Eigentlich käme sogar eine TV-Serie mit mindestens drei Staffeln zu je dreizehn Folgen dabei raus.

Hmmmm .... "Game of Cams" wäre ein guter Titel.

Jetzt brauche ich nur noch einen solventen Investor der mir das finanziert, einen Produzenten hätte ich schon an der Hand.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 12963

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 07:29

DeeZiD hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:Für mich sieht das alles leider nach wie vor nach Video aus. Wer's mag, dem sei's gegönnt ...
Wie sieht denn Video aus?

Video: lateinisch video „ich sehe“

10bit lässt im Gegensatz zu 8bit noch reichlich Gestaltungsspielraum, um das Material aussehen lassen zu können, wie man will.
Nicht wenn die Kamera bereits Nachschärfung einbaut. Dann kann man graden wie man will, den Videolook wird man nicht mehr los.
Kann man die Nachschärfung denn nicht runterregeln?




klusterdegenerierung
Beiträge: 13220

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Feb, 2017 07:50

Ab sofort neue Regeln vom Admin Kluster: GH5 Threads dürfen nur noch bis zu 25 Seiten umfassen! :-))))




iasi
Beiträge: 12963

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 08:32

klusterdegenerierung hat geschrieben:Ab sofort neue Regeln vom Admin Kluster: GH5 Threads dürfen nur noch bis zu 25 Seiten umfassen! :-))))
zu früh ... wir sind erst bei 23




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Fr 17 Feb, 2017 09:28

klusterdegenerierung hat geschrieben:Ab sofort neue Regeln vom Admin Kluster: GH5 Threads dürfen nur noch bis zu 25 Seiten umfassen! :-))))
Das scheint Dich ziemlich mit zu nehmen, dass der Thread so lang geworden ist. Was genau stört Dich denn daran?


@Video/Film
Wenn alles Video ist, dann ists ja auch alles kein Problem :) wenn wir ausreichend großen Film wieder für ein erschwingliches Geld bekommen, könnte man das auch noch mal überlegen :)




Funless
Beiträge: 3024

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Fr 17 Feb, 2017 11:11

CameraRick hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:Ab sofort neue Regeln vom Admin Kluster: GH5 Threads dürfen nur noch bis zu 25 Seiten umfassen! :-))))
Das scheint Dich ziemlich mit zu nehmen, dass der Thread so lang geworden ist. Was genau stört Dich denn daran?
Ich vermute was ihn stört ist, dass die A6300 hier im Forum nicht mit einem so langem Fred bedacht wurde. ;)

CameraRick hat geschrieben:@Video/Film
Wenn alles Video ist, dann ists ja auch alles kein Problem :)
Eben, darum schrieb' ich ja dass es somit nur noch darauf ankommt wie gefällig man persönlich das (Video)-Bild empfindet.

CameraRick hat geschrieben:wenn wir ausreichend großen Film wieder für ein erschwingliches Geld bekommen, könnte man das auch noch mal überlegen :)
Das wird leider nicht passieren weil Lauf der Dinge und so. Also darum sollte man imho ganz entspannt schauen was man mit dem verfügbaren geboten bekommt. Zum Glück ist da die Auswahl mittlerweile ja groß, so dass fast jeder Geschmack in irgendeiner Weise bedient wird.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 17 Feb, 2017 11:27

Funless hat geschrieben:Zum Glück ist da die Auswahl mittlerweile ja groß, so dass fast jeder Geschmack in irgendeiner Weise bedient wird.
...so ist es, wem die GH5 nicht zusagt, wird sicher bei einem anderen Hersteller "seine persönliche" Traumkamera finden.

Für mich persönlich ist das vorhandene footage bereits so weit aussagekräftig, das meine Kaufentscheidug hier feststeht (bin aber auch kein Hollywood Produzent).

Die Hauptvorteile gegenüber meiner GH4 sehe ich im ISO Verhalten, den höheren 4K frame Raten sowie den Wegfall des 2.3x Crop in 4K und dem internen Stabi.

Besonders hat mich z.B. der ISO Test von Martin Wallgreen mit den ISO 10.000 Aufnahmen beeindruckt:



Das Video wurde mit dem neuen LEICA DG Vario-Elmarit 12-60mm f/2.8-4 in CineLike-V gefilmt.

Die Einstellungen waren:

Kontrast: 0
Schärfe: -5
Rauschminderung: -5
Sättigung: -5
Farbton: 0

Sieht doch eigentlich ganz nett aus :)

Die unzähligen anderen Neuerungen kommen halt noch als Zuckerle on top.

Gruß,

Olaf




iasi
Beiträge: 12963

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von iasi » Fr 17 Feb, 2017 12:07

Interessant, dass hier so oft auf der Empfindlichkeit und den Framerates rumgeritten wird.
Meist filmt man doch bei Licht und in normaler Geschwindigkeit.

Was die GH5 gegenüber der GH4 aufwertet sind
1. 4k 10bit all-intra bei 400Mbits
2. 4k 10bit all-intra bei 400Mbits
3. 4k 10bit all-intra bei 400Mbits
4. der Sensor-Stabi

1 bis 3 macht die GH5 konkurrenzlos




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von Jost - So 8:11
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von Kamerafreund - So 8:09
» Wo ist Arri?
von -paleface- - So 8:07
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von R S K - So 7:56
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von Frank B. - So 6:30
» Standardwerk für Filmemachen
von Jalue - So 4:19
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
» Projekt in Projekt öffnen?
von mash_gh4 - Sa 23:33
» DIY JIB pro level
von migebonn - Sa 23:31
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von gNNY - Sa 22:57
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von magni - Sa 21:52
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Die Emsigen
von migebonn - Sa 20:33
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Sa 19:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 16:45
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Sa 12:26
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Sa 12:26
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Sa 12:25
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von speven stielberg - Sa 11:09
» Neu: Fujifilm GFX100 nutzt Mittelformatsensor für 10bit 4K-Video mit IBIS-Stabilisation
von Jörg - Sa 10:03
» Moza Air 2
von sbv3 - Sa 9:58
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von srone - Sa 0:44
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - Fr 16:51
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von iasi - Fr 16:39
» Umfrage: Schneidest du Videos mobil am Laptop?
von scrooge - Fr 15:06
» Verkauf Ronin, HMI, Kinoflo, F3, Blackmagic, Optiken etc.
von filmmin - Fr 13:50
» Objektiv Coating
von Frank Glencairn - Fr 6:11
» Schon wieder was neues von dji...
von StanleyK2 - Do 21:50
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor
von mash_gh4 - Do 20:23
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.