mash_gh4
Beiträge: 2210

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Mär, 2017 17:15

der wirklich vorteil, den v-log schon bei der GH4 gehabt hat, besteht wohl eher darin, dass die farben deutlich korrekter abgebildet werden bzw. sauberer transformiert werden können als in den div, traditionellen bildprofilen. ich geb dir aber recht, dass es einige andere log-varianten gibt, die den tatsächlichen möglichkeiten der betreffenden kameras und sensoren deutlich besser entgegenkommen bzw. weniger störende begleiterscheinungen zeigen.




CameraRick
Beiträge: 4459

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 16 Mär, 2017 17:19

Starshine Pictures hat geschrieben:Ob man die allerhöchstens 11,5 Blenden die die Gh4 oder GH5 bringen, unbedingt in ein solch flaches Profil quetschen muss ist schon fraglich.
Der Sinn dahinter ist ja, dass man zumindest grobflächig die gleiche Kurve wie VLOG der Varicam hat, die dann oben einfach abgeschnitten ist. Auf deren Kurven sehen sich die beiden Profile immer nicht so ähnlich, aber die "Ankerpunkte" (schwarz, 18% grau, weiß) sind die selben. Solang man 10bit zur Verfügung hat ist das natürlich nebensächlich, in 8bit ists sicher nicht optimal; wie schon damals bei Cinestyle, was ja nah am Cineon operiert hat, um damit besser zusammen arbeiten zu können.
In dem Video missbraucht er das Material natürlich auch ganz schön herb :)




domain
Beiträge: 10473

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von domain » Do 16 Mär, 2017 18:10

Starshine Pictures hat geschrieben: Ob man die allerhöchstens 11,5 Blenden die die Gh4 oder GH5 bringen, unbedingt in ein solch flaches Profil quetschen muss ist schon fraglich. Ausser man will am Ende ein sehr farb- und kontrastarmes Bild haben. Da
Ich frage mich, wer sich schon vor der Aufnahme das Hirn zermartet, welches Profil er denn nun verwenden sollte.
In der Regel und wahrscheinlich auch in der Praxis schießt man sich auf ein Profil ein, dass einem gefällt und ausreichende Möglichkeiten bei der Nachbearbeitung bietet.
Habe bei meiner XF100 zwar auch verschiedene Profile ausgehend von den Standardprofilen selbst "entwickelt", aber letzlich ist nur eines mit optimierter Bandbreite für den praktischen Gebrauch übrig geblieben. Da gibt es kein Umschalten mehr.
Insgesamt erinnert mich die gesamte Diskussion an meine Dunkelkammerzeiten, wo ich Farbentwickler für verschiedene Gradationen selbst "gezüchtet" habe. Die reine Fotografie war eigentlich weniger spannend als die Wirkung von verschiedenen Chemikalien in dutzenden Experimenten zu ergründen.
War aber eine spannende Zeit und somit kann euer Tüfteln emotional ganz gut nachvollziehen :-)




Uwe
Beiträge: 1248

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 16 Mär, 2017 18:50

Gruss Uwe




klusterdegenerierung
Beiträge: 9806

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mär, 2017 08:08

Starshine Pictures hat geschrieben:Ob man die allerhöchstens 11,5 Blenden die die Gh4 oder GH5 bringen, unbedingt in ein solch flaches Profil quetschen muss ist schon fraglich.
Weiß nicht wie das bei Pana ist, aber bei Sony bekommt man den höchsten Dynamikwert erst, wenn man Log benutzt, insofern wäre diese Frage obsolet.




wp
Beiträge: 807

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von wp » Fr 17 Mär, 2017 10:50

Ja, aber warum derart flach? Man hat doch schon während schon während der Aufnahme zumindest eine grobe Idee wohin die Reise gehen soll, sprich warm/kalt, low key/high key usw. Und je weniger ich hinterher 'nachbessern' muss, desto besser doch in der Regel das Ergebnis, oder?
Gibt's denn keine Möglichkeit auch bei Log etwas an der Sättigung und den Kontrasten herumzuschrauben?
Hat zumindest bei der angesprochenen C100 kleinere Wunder bewirkt...




CameraRick
Beiträge: 4459

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Fr 17 Mär, 2017 12:08

Ja, aber warum derart flach?
Damit es das LOG der Varicam matched, ist doch kein Geheimnis... :)

LOG ist nicht darauf gedacht, dass Du das finale Bild in der Kamera bekommst, sondern so viel wie möglich vom Ursprung behälst. Gerade am Kontrast was zu drehen würde die Kurve ja auch total angreifen.
Man sollte schon vorher wissen wo es hingeht, aber nicht jeder dreht immer low- oder highkey, manche brauchen einfach eine "normale" Aufnahme, quasi klassisch belichtet nach Graukarte.
Und je weniger ich hinterher 'nachbessern' muss, desto besser doch in der Regel das Ergebnis, oder?
"Nachbessern" ist ja schon etwas wertend. Wenn Du nicht alle Information brauchst, nicht die maximale Dynamik willst etc, dann ist LOG vielleicht nichts für Dein Vorhaben, was absolut legitim ist.
Man kann es eben auch von der anderen Seite sehen: es sei besser, wenn man nicht das, was bei der Aufname durch starke Kontraste/Sättigung kaputt gemacht wurde, versuchen müsste irgendwie wieder gerade zu biegen. Mit der Dynamik ists eben auch schwierig, weil Du in irgendeiner Form sehr schnell zu einer Art Tonemapping kommst wo Du die Dynamik nicht mehr wirklich hast, sondern nur noch pseudo, wie beim klassischen HDR-Foto.

Alles eine Frage der Perspektive. Die GH5 lässt Dich ja LUTs einladen, sodass Du das Bild bei der Aufnahme ja schon viel besser nach Deinen wünschen bewerten kannst, aber ohne vielleicht schon zu viel kaputt zu machen.
Man selbst hat ja vielleicht eine Idee wo die Reise hingeht, der Kunde sieht das aber uU auch mal anders, ändert die Meinung, und dann ists besser Du kannst dem auch folgen :) wenn man darauf nicht achten muss, ists natürlich obsolet.




groover
Beiträge: 591

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.m.

Beitrag von groover » Mo 22 Jan, 2018 19:26

Werte Forumskollegen,
ich habe die GH5s seit 17. Jänner und bin echt begeistert von dem kleinen Ding.
gekauft habe ich im Saturn Linz, die haben zwei Stück lagernd.
Preis 2400.-

Bildqualität im Lowlight Bericht ist echt geil, wenn man das mal selber gesehen hat.
Bin da schon sehr begeistert.
mir kommt auch vor, dass die 5s etwas weniger Tonrauschen hat als die GH5.
Ich muss mir das aber nochmal genauer anschauen.....

In 4K 50p 8bit420 funktioniert der Digitale-Zoom leider nicht, da geht nur in HD Einstellung.
Batterie hält auch, wie von manchen Tests im Netz erwähnt, etwas länger, das begeistert.

LG Ali




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony A7R II (ILCE-7RM2) neuwertig
von meirong - So 7:24
» Neue Kameras von Panasonic -- spiegellose LUMIX GX9 (sowie kompakte TZ202)
von rush - So 4:34
» Günstige FUJINON MKX 18-55mm T2.9 und MKX 50-135mm T2.9 mit X-Mount und Kamera-Kontakten
von acrossthewire - So 3:47
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von cantsin - So 1:11
» Nochmal dieses h265...
von Alf_300 - So 0:02
» 18x NEUE Panasonic PRO Mini HDV/DV Cassetten, AY-HDVM63MQ + AY-DVM63SQ
von erwinvideo - Sa 23:57
» Zhiyun Crane 2 bei Amazon für 562,19€!
von Roland Schulz - Sa 23:24
» READY PLAYER ONE - Official Trailer 1
von Funless - Sa 23:04
» Projektor Kauf
von carstenkurz - Sa 22:56
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von patrone - Sa 22:38
» 4K Schnitt iMac Pro welche Daten wohin?
von Jott - Sa 22:30
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von sanftmut - Sa 19:16
» Zhiyun Crane 2 Gimbal mit Sony HDR-CX900E kombinieren?
von Majestic - Sa 18:35
» Frage zur Framerate
von carstenkurz - Sa 18:33
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von carstenkurz - Sa 18:09
» DaVinci Rersolve ext. Monitor
von mash_gh4 - Sa 16:42
» DJI Spark Combo
von hock jürgen - Sa 16:05
» Premiere CC // FPS Erkennung
von dani2018 - Sa 14:37
» Tips für Fernseher-Kauf und Peripherie
von Funless - Sa 12:44
» DXO über die Entwicklung der Smartphone-Kamera in den letzten Jahren
von stip - Sa 11:40
» EDIUS 9.1 HEVC10 Benutzer, Update Intel VGA Treiber
von Roland Schulz - Sa 9:37
» Kinomusik mit AudioJungle?
von MK - Sa 0:32
» Variabler ND Filter für Video
von Frank B. - Fr 21:58
» Schulterstativ No Name
von iflybleifrei - Fr 19:21
» 3-Kanal Diversity Drahtlos-Mikrofonanlage Lavalier & Interview
von ShakyMUC - Fr 18:59
» F&V K 4000 LED 3-er Set Studioleuchten Videoleuchte Flächenleuchte
von ShakyMUC - Fr 18:58
» 4x Videoleuchte Fotoleuchte Flächenleuchte Studioleuchte
von ShakyMUC - Fr 18:57
» FOTON Cykron - Schulterstativ Körperstativ Schulterstütze
von ShakyMUC - Fr 18:56
» Minolta Color Meter 2 - Lichttemperaturmesser für Video & Foto
von ShakyMUC - Fr 18:55
» Kameratragegestell Gimbaltragegestell Sys. ähnl. EasyRig o. Flycam
von ShakyMUC - Fr 18:54
» Komplettes Gimbal-System Einhand und Zweihand / Upright & Underslung / Remote uva.
von ShakyMUC - Fr 18:52
» Tungsten Videoscheinwerfer Video-Spotlights Fotoleuchten Videoleuchten
von ShakyMUC - Fr 18:49
» 3 Stück Kopflicht, Reportagelicht, Kameralicht
von ShakyMUC - Fr 18:48
» Projektsicherung/Projektmanager
von Xcam - Fr 18:25
» [BIETE] DJI RONIN groß. Wenig benutzt
von Wurzelkaries - Fr 18:22
 
neuester Artikel
 
Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

Deichbullen - von YouTube zu Netflix

Mit einer selbst finanzierten Web-Serie über Umwege bei Netflix zu landen, davon können die meisten Indie-Filmer nur träumen, doch Michael Söth hat es mit "Deichbullen" geschafft -- wie, hat er uns in einem Interview erzählt. Außerdem: die Herangehensweise beim improvisierten Drehen, die Angst der Sender, Tücken des Crowdfundings, das GH5-Setup kurzgefaßt und mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios

Bei Colour matching denkt man im Filmbereich automatisch Grading-Software oder Negativentwicklung -- aber bei den Aardman Studios verwendet man dafür eine alte Kaugummimaschine. Nämlich um den perfekten Farbton der für Figuren wie Wallace & Gromit verwendeten Knetmasse hinzubekommen...