Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s Forum



Die richtige SD Card für GH5?



... was nur diese speziellen Panasonic-Modellserien betrifft
Antworten
Cinemator
Beiträge: 72

Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Di 01 Mai, 2018 21:25

Ich lese viel verwirrendes über die richtige (beste) SD Card für die GH5.

Mit "richtig" meine ich, dass man mit der Card die maximale Performance, die die GH5 zu bieten hat, abrufen kann.

Mich würden mal Eure Meinungen/Erfahrungen dazu interessieren. Die angestrebte Größe wäre 128 GB. Der Preis sollte das beste Prei/Lei-Verhältnis am Markt widerspiegeln.

Gern Empfehlungen mit Markennamen und konkreter Typbezeichnung.

Danke.




rush
Beiträge: 8192

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von rush » Di 01 Mai, 2018 22:37

Neben Empfehlungen aus dem Forum könnte folgende Seite ein ganz brauchbarer Anhaltspunkt sein, auch wenn sie sich eher auf den Fotobereich beziehen...

https://www.cameramemoryspeed.com/panas ... -sd-cards/
keep ya head up




TheGadgetFilms
Beiträge: 623

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:21

Sandisk extreme Pro 300 Mbit/s. Hab sowohl 64gb als auch 128, läuft absolut perfekt alles.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:28

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:21
Sandisk extreme Pro 300 Mbit/s. Hab sowohl 64gb als auch 128, läuft absolut perfekt alles.
Ehrlich gesagt, würde ich keiner Empfehlung einer Person trauen, die MB/s und Mbit/s nicht unterscheiden kann ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 623

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:33

Entschuldigung tausendmal dass ich mich verschrieben habe, 100 Küsschen und Herzen an dich.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:35

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:33
Entschuldigung tausendmal dass ich mich verschrieben habe, 100 Küsschen und Herzen an dich.
Bissel knauserig geworden, oder ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 623

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:37

Ne ich wollte nur nett Antworten. Eigentlich gehe ich davon aus dass hier alle wissen worüber man redet, aber es gibt ja immer wen der nix zu tun hat und korintenscheißt ;)




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:43

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:37
Ne ich wollte nur nett Antworten. Eigentlich gehe ich davon aus dass hier alle wissen worüber man redet, aber es gibt ja immer wen der nix zu tun hat und korintenscheißt ;)
Irgendwie klingen deine Beleidigungen *herzlicher*. Scheinbar doch angepisst ;)




TheGadgetFilms
Beiträge: 623

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 02 Mai, 2018 13:52

Wenn du unbedingt drauf bestehst, wenn es dir besser geht, ja es pisst mich mächtig an dass mich irgendwer den ich nicht kenne im Internet korrigiert. Das versaut mir jetzt den ganzen Tag weil ich mir ständig überlege, was hast du diesem Menschen getan, wie kannst du allgemein ein besserer Mensch im Internet werden der jedem gefällt. Das sind so die Sachen die mich den ganzen Tag beschäftigen werden. Wie du merkst nehme ich mir gerade auch extra Zeit, hab der Crew gesagt sie sollen mal 2 Std pause machen, ich muss mich noch im Internet rechtfertigen. Aber vielleicht habe ich das ganze jetzt etwas aufgelockert und auch möglichst alles dafür getan, dass der Ersteller der Anfrage keine Lösungen mehr bekommt sondern beiwohnen darf, wie Leute belehrt werden.
Zieh dir mal den Stock raus Junge und versteh n bißchen mehr Spaß, das ist ja furchtbar.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 13:55

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 13:52
Wenn du unbedingt drauf bestehst, wenn es dir besser geht, ja es pisst mich mächtig an dass mich irgendwer den ich nicht kenne im Internet korrigiert. Das versaut mir jetzt den ganzen Tag weil ich mir ständig überlege, was hast du diesem Menschen getan, wie kannst du allgemein ein besserer Mensch im Internet werden der jedem gefällt. Das sind so die Sachen die mich den ganzen Tag beschäftigen werden. Wie du merkst nehme ich mir gerade auch extra Zeit, hab der Crew gesagt sie sollen mal 2 Std pause machen, ich muss mich noch im Internet rechtfertigen. Aber vielleicht habe ich das ganze jetzt etwas aufgelockert und auch möglichst alles dafür getan, dass der Ersteller der Anfrage keine Lösungen mehr bekommt sondern beiwohnen darf, wie Leute belehrt werden.
Zieh dir mal den Stock raus Junge und versteh n bißchen mehr Spaß, das ist ja furchtbar.
Ja, ich hab mir schon gleich gedacht, dass du ein ganz lockerer Typ bist ;)




TheMaschineOne
Beiträge: 43

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheMaschineOne » Mi 02 Mai, 2018 14:05

Viel Gesabbel um nichts, großartig!

Schau mal auf dieses Seite: https://www.speicherkarten.guru/-Kamera ... -Lumix-GH5

Ansonsten soll auch die Transcend SDXC/SDHC UHS-II: https://amzn.to/2rfQzQO sehr gut und vor allen Günstig sein.

Siehe auch: https://alikgriffin.com/best-memory-car ... sonic-gh5/

Oder auch: http://www.cameramemoryspeed.com/panaso ... -sd-cards/


MfG




Cinemator
Beiträge: 72

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Mi 02 Mai, 2018 17:02

Danke schon mal für gute Antworten und Links. Es geht vorrangig ums Filmen, nicht Fotografieren.
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.

Ich höre jedoch, dass nicht die maximalen MB/s entscheidend sind, sondern die minimalen.
Die Kennung V60 oder V90 ist z.B. das Merkmal dafür. Ist da wirklich was dran? Oder
ist das nur Marketing, um die Preise zu pushen?

Vielleicht kann ja der eine oder andere noch mal seine persönlichen Erfahrungen kundtun
- mit konkreter Empfehlung wie von TGgF.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 17:34

Cinemator hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:02
Danke schon mal für gute Antworten und Links. Es geht vorrangig ums Filmen, nicht Fotografieren.
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.

Ich höre jedoch, dass nicht die maximalen MB/s entscheidend sind, sondern die minimalen.
Die Kennung V60 oder V90 ist z.B. das Merkmal dafür. Ist da wirklich was dran? Oder
ist das nur Marketing, um die Preise zu pushen?

Vielleicht kann ja der eine oder andere noch mal seine persönlichen Erfahrungen kundtun
- mit konkreter Empfehlung wie von TGgF.
V60, V90 etc. sind sogenannte Video Speed Classes, die Bezeichnung gibt MB/s an. Die höchste Videodatenrate der GH5 ist - glaube ich (habse nich) 400mbit/s, das durch 8 sind 50MB/s, also reicht V60. Hab keine Erfahrung, kann aber so lala rechnen ;)

Edit: gab vor kurzem einen ganzen Thread zum Thema SD Card und Datenrate.




Sammy D
Beiträge: 894

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Sammy D » Mi 02 Mai, 2018 17:56

Bei der SanDisk 300 hatte ich schon mal Ausfaelle bei 400Mbit, vor allem raschen Bewegungen im Bild.

Seit ich die Angelbird-SDs (https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd-1761/) habe, keine Probleme mehr. Meine absoluten Favoriten!




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 02 Mai, 2018 19:42

Sammy D hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:56
Bei der SanDisk 300 hatte ich schon mal Ausfaelle bei 400Mbit, vor allem raschen Bewegungen im Bild.

Seit ich die Angelbird-SDs (https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd-1761/) habe, keine Probleme mehr. Meine absoluten Favoriten!
Einem 400mbit/s-Stream ist es eigentlich relativ gleichgültig, ob da ein Sprinter oder eine Briefmarke drauf ist. Bewegung im Bild kann also nicht der Grund für Ausfälle sein.




TheMaschineOne
Beiträge: 43

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von TheMaschineOne » Mi 02 Mai, 2018 20:57

Cinemator hat geschrieben:
Mi 02 Mai, 2018 17:02
Sandisk 300 hört sich schon mal gut, die Transcend sind relativ günstig.
Ich habe beide Karten, funktioniert ohne Probleme, Video und Foto.
Hatte zuerst die SanDisk und bin dann über die Tenscend gestolpert weil ich mehr Speicher brauche.
Wenn die Kohle egal ist, dann nimm eher die SanDisk, der vertraue ich irgendie mehr. Bisher erst einen Ausfall einer SanDisk und der war mechanischer Natur, alle Daten ließen sich retten, nur Schreiben ging nicht mehr da der Kopierschutzschieber sich gelöst hat. Ansosnten bestimmt 20 Karten verschiedener Größe, machen täglich ihren Job.

Wenn du keine Hochrisiko Sachen machst oder eher so Freizeitsachen, dann reicht die Transcend. Die kann man günstig mal nachkaufen sollte die aufgeben.


MfG




Cinemator
Beiträge: 72

Re: Die richtige SD Card für GH5?

Beitrag von Cinemator » Sa 05 Mai, 2018 08:25

Danke für Eure Antworten. Das hat mich weitergebracht. Habe SanDisk 300 und Transcend bestellt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Olaf Kringel - Mi 13:59
» Kaufberatung Objektive Sony A6000
von klusterdegenerierung - Mi 13:49
» Tasche für DJI Ronin-S
von klusterdegenerierung - Mi 13:38
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von BK11 - Mi 13:29
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von -paleface- - Mi 13:06
» GoPro Hero3 Black mit viel Zubehör
von Jack43 - Mi 12:35
» CTO Filter Acryl/Plexi in 1x1 am Markt?
von andieymi - Mi 11:30
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Roland Schulz - Mi 11:27
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von CandyNinjas - Mi 10:17
» [BIETE] Canon EOS C300 EF
von filmart - Mi 10:06
» Hochschulbewerbung "Lovely"
von Paul G - Mi 10:00
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von blickfeld - Mi 9:57
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von Frank Glencairn - Mi 9:38
» Welches Gimbal?
von ksingle - Mi 8:00
» ANGEBOT: Zhiyun Crane 2 (Version 2018)
von ksingle - Mi 7:10
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von Jott - Mi 6:15
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von Jott - Mi 5:54
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadycam
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.