Franz86
Beiträge: 16

Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von Franz86 » Fr 26 Feb, 2021 08:43

Guten Morgen zusammen,
mein Arbeitgeber setzt nun verstärkt auf Livestreams, dazu nutzen wir Rode Wireless Gos und Rodecaster (künftig), Sony Alphas und einen Atem Mini Pro. Bisher hatten wir immer nur Studiogäste vor Ort, die miteinander diskutierten. Nun soll auch ein Gast zugeschaltet werden, der mit der Gruppe diskutiert.

Der Test-Aufbau war bisher folgender:
- Remote-Gast mit Kopfhörer vor Laptop mit Zoom, im Studio ein Laptop mit Zoom (stumm), damit der Gast das Studio sieht und auf eine evtl. Powerpoint-Präsi reagieren kann
- Gast filmt sich mit Handy zusätzlich selbst, die Verbindung läuft über obs.ninja.
- Zoom ist quasi die bidrektionale Verbindung ins Studio, das Handy (Audio und Video) für das Livestream-Signal
- Im Studio haben alle Gäste Funkstrecken an und werden ganz normal gefilmt
- Zusätzlich hat jeder Studiogast ein Handy mit Zoom und ein Headset im Ohr

Das ganze ist aber recht komplex und die TN im Studio beschweren sich, weil sie sich immer selbst hören. Darum die Frage: Wie kann man das Setting vereinfachen? Geld wäre vorhanden, ich hab auch schon z. B. einen Telefonhybriden gefunden, das scheint mir grundsätzlich die richtige Richtung zu sein, aber eher eine veraltete Technik (zumindest das, was wir gefunden haben).

Zudem suchen wir noch nach einem System, wie wir den Kameraleuten Anweisungen geben können. Wird das einfach über ein Walkie-Talkie-System realisiert oder gibt es da was praktischeres?

Danke euch
Franz




Jalue
Beiträge: 999

Re: Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von Jalue » Fr 26 Feb, 2021 09:45

Moin Franz,

einer meiner Kunden setzt auch sehr auf Live-Betrieb und da ist das Setup ähnlich – allerdings binden
die „Home-Office-Schaltpartner“ über VMix und Skype ein. Wahlweise über LiveU, wenn die Möglichkeit besteht, einen Reporter (mit der entsprechenden App auf dem Handy oder eben mit Kameramann samt LiveU-System) zur Location zu schicken.

Als reiner Anwender (VJ/Kameramann) bin kein Experte, bekomme allerdings schon mit, wie komplex und auch störanfällig das Ganze in der Praxis ist. Latenzen, Datenraten die einbrechen, SIM-Karten, die im Ausland nicht mehr funktionieren … Im Kern scheint das Problem darin zu bestehen, dass völlig verschiedene Systeme miteinander verzahnt werden, darunter eben auch solche, die nie für einen Sendebetrieb, sondern für Live-Chats o.ä. entwickelt wurden. Einfache, ausfallsichere „all-in-one-Lösungen?“. Scheint es (noch) nicht zu geben.

Einfach zu lösen: Die Kommunikation mit den Kameraleuten im Studio. Mit „Funk“ liegst du völlig richtig, da kommen seit Ewigkeiten drahtlose Intercom-Systeme zum Einsatz, also Funkgeräte mit Headsets. Bei Teltec und Co wirst du fündig.




elephantastic
Beiträge: 125

Re: Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von elephantastic » Fr 26 Feb, 2021 10:17

Du könntest allen Gästen nochmal ne zweite Funkstrecke mit Kopfhörer verpassen.
Also dann von eurem "zoom-Empfangsgerät" das Audiosignal 4mal Splitten. Und jeweils in ein Wireless-Go-Sender bringen. Dann den Gästen vor Ort den Empfänger mit einem Kopfhörer geben.
Ggf. reicht da aber kein einfacher passiver Splitter. Außerdem weiß ich nicht, wie viel Wireless-Gos man parallel in einem Raum nutzen kann.




Franz86
Beiträge: 16

Re: Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von Franz86 » Mo 01 Mär, 2021 08:35

Hello und danke euch.

@elephantastic, ah einfach sender und empfänger entgegen ihrem Verwendungszweck benutzen, coole Idee. Danke! Und das funktioniert auch, weil man bis zu 8 Geräte betreiben kann.

@Jalue
Danke dir, ich schau mir VMix und LiveU mal an




Pianist
Beiträge: 6642

Re: Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von Pianist » Mo 01 Mär, 2021 08:51

Warum müssen die Studiogäste überhaupt was im Ohr haben? Alle, die vor Ort sind, hören sich ja sowieso. Es kann also nur darum gehen, den externen Gesprächspartner einzubinden. Dem würde ich eine n-1 anliefern, also ein Tonsignal, wo alles drin ist, außer er selbst. Bei den üblichen Konferenzplattformen sollte das automatisch passieren. Und den Leuten im Studio würde ich einen kleinen Bühnenmonitor unten quer hinpacken, wo dann nur der externe Gast zu hören ist.

Das entsprechende Routing geht mit jedem durchschnittlichen Mischpult, wenn es ein paar Subgruppen hat.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Franz86
Beiträge: 16

Re: Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?

Beitrag von Franz86 » Mo 01 Mär, 2021 11:04

@pianist, richtig, genau zu der Erkenntnis bin ich auch gekommen. :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von lensoperator - Mi 9:50
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von lensoperator - Mi 9:48
» Handhabung der Pause
von wabu - Mi 9:41
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Mi 9:29
» MOZA MOIN CAMERA
von rush - Mi 9:24
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von lape - Mi 8:50
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Mi 8:13
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Mi 5:25
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von Franky3000 - Di 23:18
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Jan - Di 19:46
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Di 18:19
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von ruessel - Di 18:04
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Franky3000 - Di 17:42
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 17:29
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von flo0ow - Di 17:18
» Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
von slashCAM - Di 16:21
» Adobe April Update ist da
von Bluboy - Di 16:17
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von pillepalle - Di 16:01
» Welche großen Festplatten hatten 2020 die wenigsten Ausfälle?
von slashCAM - Di 14:00
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...