pillepalle
Beiträge: 3242

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von pillepalle » Mi 27 Nov, 2019 02:17

@ aus Buchstaben

Scheinst Dich mit dem Gerät ja richtig auseinandergesetzt zu haben *lol* Das Feature bewirbt Zoom sogar extra auf seiner Webseite.

https://www.zoom-na.com/products/field- ... d-recorder

Kann aber mittlerweile fast jeder gängige Fielrecorder (Zoom F4/F8, die SD Mixpre Geräte usw.)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Mediamind
Beiträge: 905

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von Mediamind » Mi 27 Nov, 2019 08:42

Hallo Mädel,

Dir ist bewusst, dass hier überwiegend Y-Chromosomträger herum laufen ;-) ?
Was benötogst Du denn genau? es lassen sich die 4 XLR Eingänge u.a. im Ambiosonicformat aufnehmen. Da gibt es keinen Unterschied zum Zoom F8.
Update: Pillepalle war mal wieder schneller :-)




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 27 Nov, 2019 14:02

Das Feature bewirbt Zoom sogar extra auf seiner Webseite.
Ups das hatte Ich vergessen.
Kann Ich gleichzeitig in 3D Aufnehmen und mit den anderen beiden Ports zb. 2x Wireless transmitter anschließen und aufnehmen?




pillepalle
Beiträge: 3242

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von pillepalle » Mi 27 Nov, 2019 15:10

@ aus Buchstaben

aollte eigentlich gehen, aber ich bin nicht das Handbuch ;) Schau einfach mal rein...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 27 Nov, 2019 15:16

🧐 Kann man sich das irgend wo runter laden?
Ich bin gerade auf den weg zu einer Veranstalltung und ein wenig im stress.
Ich fürchte halt dort wird nicht jede Kombination von möglichkeiten drinnen stehen ob diese funktioniert oder nicht.

Beispiel sind die Displayport zu HDMI Adapter. Man kann sie auch "anders rum" anstecken passt physisch funktioniert aber nicht...
Steht das auf einer Herstelller Seite? Nein... Genau das fürchte Ich auch das es hier in der Praxis zu Problemen führen könnte.




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Mi 27 Nov, 2019 16:25

Google findet für alles eine Lösung. Bißchen intensiver auseinandersetzen muss man sich mit dem Zeugs vor nem Kauf schon, sonst kann man es auch nach dem Kauf nicht beherrschen.

6 XLR Eingänge, 6 Kanäle.

Ein Displayport zu HDMI Adapter ist ein Displayport zu HDMI Adapter. Andersrum wäre es ein HDMI zu Displayportadapter.

- Carsten
and now for something completely different...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 27 Nov, 2019 17:26

Das Weiss ich auch. Nur kann man die anderen 2 Kanäle nutzten wenn man gleichzeitig in 3D aufnimmt?
zb. 2 Leute und den Saal in 3D.




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Mi 27 Nov, 2019 17:36

Ja.
and now for something completely different...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 27 Nov, 2019 18:06

Getestet?




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Mi 27 Nov, 2019 19:09

Nein. Mir reicht zu wissen, dass der Zoom F6 sechs getrennte Kanäle gleichzeitig über 6 diskret zugelieferte Signale aufnehmen kann. 4+2=6.

Wenn dir das nicht reicht, musst du warten bis jemand deine Wunschkonstellation selbst ausprobiert.

Solange hast Du ggfs. Zeit, dich bezüglich des Sennheiser Mikros in die Nachbearbeitung/das Encoding der 4kanaligen Roh-Aufnahmen einzuarbeiten. Ich habe so eine Ahnung, dass deine Charakterisierung der Aufnahme als '3D' nicht viel Beschäftigung mit der Materie verrät.

Wenn ich mir deine anderen Postings hier bei Slashcam so anschaue, scheinst Du gegenwärtig von so ziemlich allem eher wenig zu haben - keine Ausrüstung, keine Leute. Ob das auch heisst, keine Erfahrung, weiss ich nicht. Die wäre aber nötig, wenn man mit so einer Ausrüstung erfolgreich arbeiten will.

- Carsten
and now for something completely different...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 27 Nov, 2019 21:46

Mir reicht zu wissen, dass der Zoom F6 sechs getrennte Kanäle gleichzeitig über 6 diskret zugelieferte Signale aufnehmen kann.
Ja aber ohne das aktiviert zu haben. (Upsi beim Mixpre muss man ja das Plugin kaufen?! bei den Produkt ist es in der Software ja drinnen.) hier: https://www.zoom-na.com/sites/default/f ... E_F6_2.pdf steht das man einen speziellen Modus aktivieren muss kann sein das in diesen die anderen beiden Eingänge nicht funktionieren bzw nichts aufzeichnen könnten.
Ich habe so eine Ahnung, dass deine Charakterisierung der Aufnahme als '3D' nicht viel Beschäftigung mit der Materie verrät.
dann nennen wir es halt 360" kommt aufs selbe hinnaus...
360º audioAmbisonic mode enables 360º spatial audio recording using VR mics. De-coding from Ambisonic format A to format B is supported along with gain and setting link functions
Wenn ich mir deine anderen Postings hier bei Slashcam so anschaue, scheinst Du gegenwärtig von so ziemlich allem eher wenig zu haben - keine Ausrüstung, keine Leute.
Ja Ich fange an da hat man ja normal nichts und meine bekannten Tschechern und rauchen Tschik anstatt einer geregelten Tätigkeit nachzugehen.




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Mi 27 Nov, 2019 22:35

Ob das Gerät 'Ambisonic-Aware' ist sagt erstmal nichts endgültiges über seine Fähigkeit aus, die 4 Kanäle des Mikros diskret aufzuzeichnen. Dafür reichen 4 getrennte Aufnahmekanäle. Ein Ambisonic-Mixdown/Encoding Modus für die Direktwiedergabe am Gerät ist nur ne nette Dreingabe, aber eben nicht zwingend notwendig um damit Aufnahmen anfertigen zu können.

- Carsten
and now for something completely different...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Do 28 Nov, 2019 00:18

Was Ich gesehen habe muss man den "360º audioAmbisonic mode" aktivieren um in den Format aufzunehmen.
Klar man kann auch mit jeden Mic getrennt aufnehmen.
um damit Aufnahmen anfertigen zu können.
Ich möchte gerne auswählen welche Geräusche Ich aus welcher Richtung drinnen haben möchte. Zb wenn das Publikum klatscht.




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Do 28 Nov, 2019 02:54

Was Ich gesehen habe muss man den "360º audioAmbisonic mode" aktivieren um in den Format aufzunehmen.
Kann man, muss man aber nicht. Es erleichert nur das Abhören und den Export in üblichen Ambisonic Austauschformaten, ausserdem erleichert es das Handling der 4 Eingangskanäle weil alle relevaten Einstellungen gleichzeitig für alle Kanäle vorgenommen werden. Dieses Linken der Einstellungen kann man aber auch manuell vornehmen. Ebenso wie eine 'Rohaufnahme' in Ambisonics A ohne Aktivierung des Ambisonic Mode möglich ist.


I
Ich möchte gerne auswählen welche Geräusche Ich aus welcher Richtung drinnen haben möchte. Zb wenn das Publikum klatscht.
Das macht man nach der Aufnahme mit entsprechenden Tools/Plugins, dazu muss der Rekorder nichts können.

- Carsten
and now for something completely different...




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von aus Buchstaben » Do 28 Nov, 2019 10:40

Das macht man nach der Aufnahme mit entsprechenden Tools/Plugins, dazu muss der Rekorder nichts können.
Dafür muss man es ja in diesen Format aufgenommen werden damit man dann in post sozusagen so exportieren kann wie man es gerne hätte?!
Ebenso wie eine 'Rohaufnahme' in Ambisonics A ohne Aktivierung des Ambisonic Mode möglich ist.
Was sind die unterschiedlichen Formate?




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Do 28 Nov, 2019 15:00

So eine 4kanalige Rohaufnahme ist Ambisonics A - das sind einfach 4 Spuren. Das kann man mit jedem Rekorder machen, der 4 identische Eingangsstufen hat und 4 diskrete Kanäle aufzeichnen kann - auch wenn der Rekorder nichts über Ambisonic weiss. Explizite Ambisonic Fähigkeiten machen das Einrichten etwas schneller, sind aber keine Notwendigkeit.

- Carsten
and now for something completely different...




pillepalle
Beiträge: 3242

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von pillepalle » Do 28 Nov, 2019 17:40

Bei einem First Order Ambisonics Mikrofon, wie dem Sennheiser, erhälst Du erstmal ein Rohformat (A Format). Das wird dann erst in ein B-Format umgewandelt/encodiert (das ist ein Zwischenformat/Bus). Das B-Format wird dann in das Zielformat (die virtuellen Lautsprecher) decodiert/umgewandelt . Im VR Bereich wird es dann noch von einem Spatializer Plugin der die Rotation des Kopfes mit einbezieht (Headtracker-Daten) in ein Kopfhörersignal summiert werden (live berechnet).

Hier findest Du das Prinzip anhand von Beispielen etwas ausführlicher Beschrieben.



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




funkytown
Beiträge: 788

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von funkytown » Mi 04 Dez, 2019 20:58

Liefert der Zoom denn ein normales WAV Format oder muss ich da vorher noch in Audition umwandeln, bevor ich die Audiofiles in FCPX nutzen kann?




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Mi 04 Dez, 2019 23:57

Probier's aus: https://cdn.sounddevices.com/wp-content ... _files.zip

Selbst der uralte Quicktimeplayer7 kann schon Fließkommaaudio. Wüsste nicht, warum FCPX nicht.

- Carsten
and now for something completely different...




ruessel
Beiträge: 6927

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von ruessel » Do 05 Dez, 2019 08:59

hat jemand den f6 schon in seinen händen?
da ich nächstes jahr mit hdr audio basteln wollte, wäre eine raw-dynamik hilfreich...... aber wie gut sind denn nun die audiowandler im f6? bei meinen zoom f8 bin ich sehr zufrieden, höre eine deutliche steigerung zu meinem tascam dr05 raus. sound ist brillanter, irgendwie luftiger, nicht so gepresst........

(kleinschreibung liegt an meiner verletzung, linker arm im moment nicht zu gebrauchen)
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Axel
Beiträge: 13622

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von Axel » Do 05 Dez, 2019 09:11

carstenkurz hat geschrieben:
Mi 04 Dez, 2019 23:57
Probier's aus: https://cdn.sounddevices.com/wp-content ... _files.zip

Selbst der uralte Quicktimeplayer7 kann schon Fließkommaaudio. Wüsste nicht, warum FCPX nicht.

- Carsten
Vorsicht beim Ausprobieren! Die 32-bit-Datei ist me-ga laut! Der Übersteuerung kommt man nicht mit dem Lautstärkepegel (z.B. Absenkung in der Timeline) bei, dann hat man einfach oberhalb 0dB eine Flatline. Man muss >Audioeffekte >Gain benutzen und hier absenken.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




carstenkurz
Beiträge: 4778

Re: Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019

Beitrag von carstenkurz » Do 05 Dez, 2019 16:10

qed
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Darth Schneider - Mo 14:59
» XAVC-I vs ProResHQ
von Mantas - Mo 14:27
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von MrMeeseeks - Mo 13:33
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...