timonteo
Beiträge: 3

Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von timonteo » Mi 17 Mai, 2017 15:43

Hallo,

super Forum hier. ich lese schon einige Zeit mit aber jetzt habe ich leider keine Lösung für mein Problem gefunden.

Ich habe ein Problem beim anwenden von Audioeffekten auf die Tonspur. Ich habe als erstes den Schnitt gemacht und die Audiobearbeitung ans Ende meines Workflows gesetzt. Ich dachte eigentlich, dass wäre die korrekte Reihenfolge. Ich habe folgende Effekte auf die einzelnen Audioschnipsel angewendet: Adaptive Rauschreduzierung, Dynamics, Mastering. Das Problem ist, dass die Effekte mit einer Verzögerung einsetzen. Dadurch ist nach jedem Schnitt wieder Rauschen etc. im Ton - bis nach einer Sekunde der Effekt langsam angewendet wird. Auch nach dem Export der Datei ist das zu hören.

Meine Fragen sind jetzt:

1. Wie bekomme ich das Problem in den Griff ohne alles erneut von vorne anzulegen?
2. Ist mein Workflow komplett falsch und die Effekte werden vor dem schneiden angewendet?

Ich bin am verzweifeln da ich nichts dazu finde, ich muss das Problem aber so schnell wie möglich lösen und bin für jede Hilfe dankbar. LG. Tim




timonteo
Beiträge: 3

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von timonteo » Mi 17 Mai, 2017 15:57

Achso ich nutze Premiere Pro an einem IMac. Die Audiodateien liegen in wav vor.




dosaris
Beiträge: 214

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von dosaris » Mi 17 Mai, 2017 16:24

solange nicht genannt wird welches cutter-prog das ist
wird es auch kaum passende Tipps geben können.




MLJ
Beiträge: 1823

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von MLJ » Mi 17 Mai, 2017 16:34

@timonteo
In welcher Reihenfolge verwendest du die Audioeffekte in Premiere Pro und werden die nur an bestimmten Passagen oder auf der gesamten Audiospur angewendet ?

@dosaris
Hatte er nachgereicht was das Programm angeht: Premiere Pro ;)

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




timonteo
Beiträge: 3

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von timonteo » Mi 17 Mai, 2017 18:48

Reihenfolge ist:

Adaptive Rauschreduktion
Dynamics
Mastering

Die Effekte sind überall gleich. Ich hab sie als Vorgabe gespeichert und auf alle Schnipsel angewendet.




MLJ
Beiträge: 1823

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von MLJ » Mi 17 Mai, 2017 18:59

@timonteo
Dann könnte dies bei deinem Problem helfen: Exportiere nur (!) die komplette Audiospur mit den Effekten, also ohne Video und re-importiere diese dann auf einer neuen Audiospur in dem Projekt, die original Spur einfach stumm schalten. Andere Lösung: Verändere versuchsweise die Reihenfolge, möglicherweise macht die Rauschunterdrückung Probleme aber kann das nicht mit Bestimmtheit sagen, okay ?

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




Fortun
Beiträge: 23

Re: Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden

Beitrag von Fortun » Fr 19 Mai, 2017 17:05

Hi,

kann dir keine definitive Antwort dazu geben, da mir Infos zur Performanz deines Systems fehlen und ich mich mit Adobe nicht auskenne.

Aber: Grundsätzlich hast du bei Audio immer die Gefahr von Latenzen (Zeitverzögerungen) durch die Effekte/Plugins. Diese lassen sich in den meisten Fällen auf 3 Wegen lösen. Entweder verstärkst du dein System, oder frierst die Spuren ein damit sie nicht in Echtzeit die Effekte verarbeiten müssen oder du erhöhst die Latenz bzw Samplerate in Adobe.

Hoffe ich konnte dir ein paar Anhaltspunkte geben. Wenn etwas unklar ist einfach fragen.

Gruß




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DIY Light Leaks
von klusterdegenerierung - Di 3:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera II
von Funless - Di 1:13
» Empfehlung für einen Camcorder
von kawakawa - Di 0:15
» Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?
von Jost - Mo 23:32
» Kaufberatung - Camcorder
von Roland Schulz - Mo 23:23
» Jan Böhmermann: "Deutschland ist wieder im Reichstag zurück"
von Funless - Mo 22:24
» Corporate Condsolidating
von Fader8 - Mo 21:50
» Canon Legria HF G30 oder G40
von Roland Schulz - Mo 20:40
» Der NKF Köln stellt sich vor
von NKF-Koeln - Mo 20:14
» Fehlende Sensationen aber deutlicher HDR-Trend zur // IBC 2017
von wolfgang - Mo 19:21
» Zoom H5 | mehrere Empfänger?
von rush - Mo 18:01
» Messevideo: URSA Mini Pro Zubehör - SSD Recorder und Nikon F-Mount // IBC 2017
von rob - Mo 16:25
» Virtuoser Drohnenflug
von rush - Mo 12:43
» GH 5 keine zusammenhängene Aufnahme
von mash_gh4 - Mo 12:00
» Saramonic Vmic Pro On-Camera Mikrofon
von kabauterman - Mo 11:01
» Hat Sony den Foveon Sensor neu erfunden?
von freezer - Mo 11:00
» Sony entwickelt Foveon-ähnliche Multi-layer Sensortechnologie
von slashCAM - Mo 10:06
» Filmemacher Talk
von 7nic - Mo 7:26
» Filmton-Aufnahme
von Achim Dunker - Mo 6:39
» 4k TV als Previewmonitor?
von SteffenUp - So 22:19
» Grüner Bildrand nach Konvertierung von 50p in 50i
von Mini-Mike - So 21:59
» Panasonic HC-X929 vs. HC-VXF999 LowLight Verhalten
von Tscheckoff - So 21:31
» Codename JEM - H.265/HEVC-Nachfolger verspricht weitere Effizienzsteigerung // IBC2017
von WoWu - So 20:33
» Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
von thos-berlin - So 19:54
» an die Zoom H4N PROfis :)
von mutbringer - So 19:42
» Welches Aufsteckmicro und Funkstrecke braucht man?
von rush - So 19:33
» Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
von Drushba - So 16:32
» Kann kein 4:2:2 H264 MPEG-4 Material importieren
von motiongroup - So 16:17
» REDROCKMICRO REMOTE HANDHELD
von christophmichaelis - So 14:59
» Videos von der GoPro Hero 5 und Sony HDR-SR12 E
von Ian - So 14:46
» YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?
von Gabriel_Natas - So 14:07
» DJI Osmo Pro + Osmo X3 + Zubehör
von Remoulade - So 13:03
» Tom Hanks über deutsche Autobahnen
von rush - So 12:19
» Google Earth Pro: Erstellte Tour wackelt
von Tolden - So 11:51
» Herr Müller
von Starshine Pictures - So 11:44
 
neuester Artikel
 
Fehlende Sensationen aber deutlicher HDR-Trend zur // IBC 2017

Die IBC 2017 in Amsterdam ist vorbei und wir sind noch am Aufarbeiten der letzten Informationen. Auffallend war dieses Jahr das Fehlen bahnbrechender Neuigkeiten sowie der ungebrochene (Aufwärts-)Trend in Richtung HDR. weiterlesen>>

YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?

YouTube hat sich zu einem Medium entwickelt, welches von 100erten Millionen Usern täglich genutzt wird - und das für Viele zu einer Alternative zum Fernsehen geworden ist. Doch wo sind die Grenzen dessen, was gezeigt und an was verdient werden darf? Was passiert, wenn YouTube auf Druck von Werbekunden Videoproduzenten die Möglichkeit verweigert Geld mit ihren Videos zu verdienen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ridley Scott Breaks Down His Favorite Scene from Blade Runner | WIRED

Ridley Scott verrät einige Licht-Tricks aus einer der Schlüssel-Szenen des alten Blade Runner Films -- nicht von ungefähr, denn der Kinostart von Blade Runner 2049 rückt stetig näher, die Promo läuft an...