lespaulfreaky
Beiträge: 3

Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von lespaulfreaky » Fr 08 Dez, 2017 10:11

Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage, ich habe ein Video geschnitten und soll speziell für YouTube angelegt sein.

Das Problem ist folgendes: Nach dem Export aus Premiere ist die Qualität Bombe, auch beim Upload auf Vimeo ist das Ergebnis deutlich besser.
Dann kam YouTube und ich war ehrlich gesagt sehr schockiert.

Es wirkt deutlich leiser, dumpfer, billiger vom Mix als im Rohvideofile und in Vimeo.

Ist nachher ein 1440p Video, Audio ist: Wav 24 Bit 44,100 kHz.
Habe es auch schon mit einem Mp3 probiert, leider erfolglos.

Videocodec H264 in MPEG Format.

Hat hier jemand ein Tipp, kann helfen, oder ist es wirklich aussichtslos.

Hier mal ein Vergleich:
Vimeo:
Passwort: marceleitle
YouTube:


Ich danke euch schonmal sehr!




Jott
Beiträge: 14582

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von Jott » Fr 08 Dez, 2017 19:10

Ich würde halt erst mal das bei YouTube hochladen, was sie vorziehen, nämlich stinknormales gutes mp4. Wer weiß, was beim Ingest passiert oder angenommen wird, wenn ein mpg-Container kommt. Wozu das denn?




lespaulfreaky
Beiträge: 3

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von lespaulfreaky » Fr 08 Dez, 2017 20:23

Ist nachher auch ein Mp4.

Hab jetzt ProRes (verlustfrei), weniger Pegel, mp3 probiert, leider keine Lösung.

Es kann doch nicht sein, dass ein extra mix für YouTube gemacht werden muss.

Grüße




cantsin
Beiträge: 4810

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von cantsin » Fr 08 Dez, 2017 23:15

Ich hatte ja schon länger den Verdacht, dass YouTube Musik absichtlich niedrigqualitativ bzw. in Preview-Qualität codiert, um Rechtsstreitigkeiten mit Musik-Download- und -Streamingdiensten aus dem Weg zu gehen.

(Vimeo hat dieses Problem nicht, weil dort nur Originalcontent hochgeladen werden darf.)




hellcow
Beiträge: 78

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von hellcow » Sa 09 Dez, 2017 00:13

Wenn mann upscaled, werden auch die kleineren Versionen praller, bildmäßig. Evtl funktioniert es auch bei Audio?
- mehr hass -




dienstag_01
Beiträge: 8750

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von dienstag_01 » Sa 09 Dez, 2017 00:28

Ich würde mal den Sound in verschiedenen Browsern prüfen.

Edit: Und als nächstes dann mit der Frage beschäftigen, ob und wie YT normalized.




Alf_300
Beiträge: 7397

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von Alf_300 » Sa 09 Dez, 2017 00:46

Das Youtube video hat 16 khz unde 0 DB
Das Vimeo 19 khz und 0 db
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




lespaulfreaky
Beiträge: 3

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von lespaulfreaky » Mo 11 Dez, 2017 17:56

Servus Leute,

leider hat bisher kein Tipp geholfen.

Wir haben am Track mit dem Mastering gespielt, irgendwie wird's nicht richtig rund.

Hat jemand noch ein Tipp?




dosaris
Beiträge: 481

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von dosaris » Mo 11 Dez, 2017 18:54

lespaulfreaky hat geschrieben:
Mo 11 Dez, 2017 17:56
Wir haben am Track mit dem Mastering gespielt, irgendwie wird's nicht richtig rund.
Hat jemand noch ein Tipp?
der cutoff bei 16 kHz ist sicher nicht das, was den dumpfen Charakter ausmacht.
(viele hier hören wohl ohnehin nicht mehr > 12 kHz)
Der Freq-Verlauf wirkt eher unverdächtig.

Der Pegel ist brachial, min 10dB über R128.
Und viele geclipte Stellen sind drin.
Aber das erklärt es auch nicht richtig.

Ist da ein Optimod o.ä. drauf?
Der Hüllkurvenverlauf deutet dies an.

Die vimeo-version erwartet ein passwd, da kam ich nicht ran

D




Alf_300
Beiträge: 7397

Re: Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr

Beitrag von Alf_300 » Di 12 Dez, 2017 00:28

Passwort: marceleitle




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von thsbln - Mi 19:12
» Netflix - Bald pleite?
von 20k - Mi 19:03
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Mi 18:58
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von 20k - Mi 18:50
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 17:20
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Kamerafreund - Mi 16:13
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von xandix - Mi 15:57
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Panamatom - Mi 14:45
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Was ist mit Drehbüchern?
von alex15 - Mi 10:57
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Di 12:38
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
» Freie LUT-Tankstelle - Fresh LUTs
von CameraRick - Mo 17:33
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - Mo 17:27
» V: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II
von schlaflos011 - Mo 13:56
» ARRI Alexa LF goes Vintage mit neuer DNA Objektivserie speziell für LF
von slashCAM - Mo 13:42
» Theateraufführung
von Darth Schneider - Mo 13:20
» HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...
von Roland Schulz - Mo 13:04
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.