MrMagneto
Beiträge: 34

Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von MrMagneto » Di 03 Okt, 2017 20:02

Hallo liebe Filmschaffende,

mich interessiert brennend, was Eure Quellen für Soundeffekte (also Wuscher, Impact-Sounds, Atmosphären usw) sind.

...und mich interessiert, ob euer Bedarf damit gedeckt ist, oder ob bestimmte Bereiche/Themen (z.B. Horror-Effekte, Science-Fiction,...) noch ausbaufähig sind.

beste Grüße!




43aufnahme
Beiträge: 3

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von 43aufnahme » Mo 25 Jun, 2018 21:55

hier ist was for free zu haben:



wenn du was bestimmtes brauchst dann kannst du mir gerne eine Meldung machen




Pianist
Beiträge: 5465

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Pianist » Di 26 Jun, 2018 07:23

MrMagneto hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 20:02
mich interessiert brennend, was Eure Quellen für Soundeffekte (also Wuscher, Impact-Sounds, Atmosphären usw) sind.
Habe ich in 25 Jahren noch nie benötigt. Wofür soll das gut sein? Um von fehlenden Inhalten abzulenken? Meine Filme haben schon genug Inhalt...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 8289

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von rush » Di 26 Jun, 2018 08:39

Moin Matthias, es gibt ja nicht nur non-fiktionale Filme... ;-)

Wer bspw. funktional für nen Kurzfilm oder dergleichen dreht kann natürlich mit Soundteppichen etc die im Hintergrund wabern Atmosphäre unterstützend gestalten. Sounddesign halt.

Ich nutze wenn ich da Bedarf habe in der Regel meine Ultimate Sammlung von NI und spiele kleine Flächen oder Sounds per Midi-Keyboard ein... Ist vielleicht nicht ganz so Komfort und auch mit etwas Aufwand verbunden - aber man bekommt etwas individuellere Ergebnisse und kann viel dran schrauben.
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 7624

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 26 Jun, 2018 08:42

Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 07:23
Wofür soll das gut sein?
Das ist jetzt nicht dein Ernst?




Pianist
Beiträge: 5465

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Pianist » Di 26 Jun, 2018 08:51

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:42
Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Doch, mein voller. Bei mir lösen solche Soundeffekte eher den Abschaltreflex aus. Ich wüsste auch nicht, warum Filme damit besser werden sollten.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Starshine Pictures » Di 26 Jun, 2018 08:58

Also dass Interwiews in Ministerien und Ämtern nicht von Wush-Sounds profitieren ist klar. Aber wie siehts mit allen anderen Sachen aus? Comedy, Erklär, Kinder, Werbung, Fiction ... ?




gekkonier
Beiträge: 402

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von gekkonier » Di 26 Jun, 2018 09:04

Kastldenken.

(Ich mach das selber - da mein 2tes Hobby Synthesizer Hording ist......)




Pianist
Beiträge: 5465

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Pianist » Di 26 Jun, 2018 09:05

Starshine Pictures hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:58
Also dass Interwiews in Ministerien und Ämtern nicht von Wush-Sounds profitieren ist klar. Aber wie siehts mit allen anderen Sachen aus? Comedy, Erklär, Kinder, Werbung, Fiction ... ?
Mache ich ja alles nicht. Nur seriöse Informationsfilme mit minimaler Emotionalisierung. Sowas wie Zeitlupen und Zeitraffer ist schon das höchste der Gefühle. Ich habe mir irgendwann mal erlaubt, die Buchstaben der Bauchbinden mittels Typewriter-Effekt erscheinen zu lassen und mit einem Tastatur-Tippgeräusch zu unterlegen. Da baten mich die Auftraggeber darum, das wegzunehmen. Alles, was überflüssig ist, soll weg.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




gekkonier
Beiträge: 402

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von gekkonier » Di 26 Jun, 2018 09:07

Na vielleicht wäre es anders, wenn Sie z.B. einen Gruselfilm machen würden. Da ist der Ton fast mehr als der halbe Film.
Ich würde nicht davon ausgehen, dass jeder Mensch genau das macht was Sie tun. Vielleicht haben andere Menschen einfach andere Anforderungen. Oder etwa nicht? ;)




rainermann
Beiträge: 1237

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von rainermann » Di 26 Jun, 2018 09:58

zurück zur Frage: ich schneide mit FCPX und da ist eine so große Sound-Library dabei, dass ich bisher kaum etwas von ausserhalb besorgen musste. Vielleicht mal ein paar spezielle Atmos, die ich dann selbst mit dem Zoom H5 aufgenommen habe.

Dass Matthias keine Effekte braucht, kann ich nachvollziehen. Aber es gibt natürlich genügend andere Filmbereiche. So ein Soundeffekt ist für mich wie ein Pinselstrich, einfach ein weiteres künstlerisches Werkzeug. Warum es ablehnen? Schon in der Stummfilmzeit wurden live Musik und Musik-Effekte eingespielt. Kommt immer darauf an, wie man's einsetzt.




43aufnahme
Beiträge: 3

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von 43aufnahme » Di 26 Jun, 2018 10:29

Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:51
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:42
Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Doch, mein voller. Bei mir lösen solche Soundeffekte eher den Abschaltreflex aus. Ich wüsste auch nicht, warum Filme damit besser werden sollten.

Matthias

das schönste ist ja dass wir nicht alle das selbe machen müssen.
Vor allem Filme ohne fx löst den abschaltreflex aus
ein news Beitrag oder edu Video ist was anderes..




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 26 Jun, 2018 13:10

Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:51
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 08:42
Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Doch, mein voller. Bei mir lösen solche Soundeffekte eher den Abschaltreflex aus. Ich wüsste auch nicht, warum Filme damit besser werden sollten.

Matthias
Dann wird es dich bestimmt schocken das alles was du im Kino siehst zu 99% aus Soundeffekten besteht




Pianist
Beiträge: 5465

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Pianist » Di 26 Jun, 2018 13:17

Jaaaa - aber das sind doch nicht die Filme, die hier von der Masse der Mitschreiber gemacht werden. Wer hatte denn schon mal den Auftrag für einen Gruselfilm? Die meisten Aufträge kommen doch wohl von Unternehmen, Verbänden und Behörden. Und die wollen es doch überwiegend seriös haben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 26 Jun, 2018 13:24

Auch bei kleineren Filmen.
Du denkst wahrscheinlich an unnatürlich wirkendes, so wie Wooshes usw.
Aber ich filme selbst für ein Sportvideo lieber cleanes Audio und füge hinterher Dinge wie Autohupen, Startschüsse, Motoren usw ein, einfach um es an der Stelle und zu dem Zeitpunkt zu haben zu dem es passt und ich es haben will. Auch ne Atmo fügt man immer hinterher ein.
Aber wenn man sich so umguckt bei den ganzen Produktionsfirmen die Imagefilme usw produzieren, die meisten bekommen es ja noch nichtmal hin eine einfache Audioblende zu setzen damit es nicht knackt, also kann ich mir auch vorstellen dass die so Effekte (bei mir heißt alles Audioeffekt was ich hinterher draufhaue, das kann auch ne Atmo sein) auch ziemlich verkacken und es einem unangenehm auffällt.
Da ist es ja so wie mit Vignetten- nimmt man sie wahr, sollte der Typ im Schnitt sich wohl nen anderen Job suchen ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7624

Re: Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 26 Jun, 2018 14:06

Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 13:17
Wer hatte denn schon mal den Auftrag für einen Gruselfilm?
Nicht nur einen.
Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 13:17
Die meisten Aufträge kommen doch wohl von Unternehmen, Verbänden und Behörden.
Bei dir vielleicht.
Pianist hat geschrieben:
Di 26 Jun, 2018 13:17
Und die wollen es doch überwiegend seriös haben.
Soundeffekte sind ein Industriestandard, mit Seriosität hat das überhaupt nix zu tun.
Nur weil du in deinen Politikervideos keine Verwendung dafür hast, heißt das noch lange nichts.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DOF / Tiefenschärfe
von dienstag_01 - Fr 0:05
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Knoppers - Do 23:53
» HLG am Computermonitor
von Roland Schulz - Do 23:37
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von DAF - Do 23:17
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von Drushba - Do 22:57
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von tommy823 - Do 22:41
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Jan - Do 21:50
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von Drushba - Do 21:27
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von rush - Do 20:10
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Do 19:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Do 18:39
» Klasse dieser Parker Walbeck
von klusterdegenerierung - Do 18:02
» Sony PMW F5 Komplettset
von nachteule - Do 18:01
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 17:36
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von Roland Schulz - Do 17:28
» Darf Yelp ohne account meine Adresse veröffentlichen?
von klusterdegenerierung - Do 17:20
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Do 16:25
» Hollands Hafendorf Veere
von nachtaktiv - Do 15:34
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 15:20
» Das ist doch fake oder?
von alex15 - Do 15:05
» GoXtreme Axis -- Actioncam mit Gimbal-ähnlicher Bildstabilisation // Photokina 2018
von blip - Do 14:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Marco - Do 14:13
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 14:10
» RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
von tehaix - Do 13:19
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von -paleface- - Do 13:17
» Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
von Mediamind - Do 10:49
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von klusterdegenerierung - Do 10:15
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von wolfgang - Do 9:24
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
» Neue Manfrotto Reisestative -- Befree 2N1, Befree Live QPL // Photokina 2018
von SeenByAlex - Mi 20:53
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Roland Schulz - Mi 19:46
» Verkaufe brandneue Blackmagic Ursa Mini Pro 4,6K Kamera OVP
von skaenda - Mi 18:10
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)