iasi
Beiträge: 14929

Re: Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?

Beitrag von iasi » Sa 16 Mai, 2020 09:58

Mediamind hat geschrieben:
Sa 16 Mai, 2020 09:15
Sollte die R5 tatsächlich ein Hybrid ohne Kompromisse sein, wird sich eine Kundschaft schon finden. Ich nutze aktuell zu viele Systeme (FF mit S1 und Z6, MFT mit GH5/GH5s und Camsorder). Ein hybrides System ohne zu viele Kompromisse würde mich zum Investieren bringen. Nur noch ein einziges System wäre für mich von Wert. Ich fürchte nur, dass eine Kamera, die so viele Optionen bedient, am Ende in den einzelnen Kategorien schwächelt. Das könnte Kompromisse bei Rolling Shutter, Dynamik Range oder Lowlight bedeuten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kamera alle Kategorien im Spitzenfeld abdeckt. Von daher warten wir mal die Tests ab.
Die eierlegende Wollmilchsau bekommt man nicht mal von Arri. :)

Lowlight und DR finde ich mittlerweile auf einem Niveau, mit dem ich in 99% der Aufnahmesituationen leben kann.

Man hat bei der R5, wie du ja auch sagst, eine drehfertige Kamera.
Ein flexibles Display, einen Akku-Schacht, sogar schon einen Sucher.
Ich denke zudem, dass auch diese EOS ohne Lüfter kommt.
Gepaart mit Stabi und sehr gutem AF hat sie das Potential, aus jeder Ecke sofort ordentliche Aufnahmen zu machen.
Den Ef-R-ND-Adapter dran und man hat ein System, das Belichtungssteuerung ganz ohne Filterwechselei bietet.

Wichtig wäre jedoch, dass sie intern auch wirklich 12bit-ProRes-Raw aufnimmt - 10bit wären eine Enttäuschung.

Übrigens macht meine "alte" 5D II noch immer gute Fotos.
Hingegen so manche ältere, stromhungrige Lampe einer aktuellen LED-Lichtkanone weichen muss.




Darth Schneider
Beiträge: 5298

Re: Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 16 Mai, 2020 10:20

@iasi
Das wollen doch die Sport Profi Fotografen auch nicht wirklich, lieber keinen offenen Lüfter, wenn sie dann im Regen das Fussballspiel, oder draussen irgend was ablichten.
Zumal haben die allermeisten Fotoknipsen im Gegenzug zu den Cinecams auch nicht die Framerates und die Codecs und andere Dinge die intern sehr viel Power brauchen und man benötigt wenn man Stunden lang mit weiss Gott wie viele Frames pro Sekunde auf die Karten ballert, oder wenn sie die Möglichkeiten haben ist das doch bisher immer mit irgendwelchen Kompromissen behaftet.

Ich bin mir sicher er findet heraus wo Canon den Hammer ansetzt....



Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Paralkar
Beiträge: 1587

Re: Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?

Beitrag von Paralkar » Sa 16 Mai, 2020 12:59

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 16 Mai, 2020 06:52
Good Morning
Danke für dein Text, das ist wirklich sehr interessant und aufschlussreich, natürlich hast du recht.
Ich bin zu lange weg vom Fenster, was solche Arbeiten betrifft, meine Vorstellung sind vieleicht schon nicht mehr ganz auf dem neusten Stand, und womöglich etwas zu romantisch...
Es ist schon verrückt was die heute Kunden so alles verlangen können von einem einzigen Mann.
Filmen, Fotos, mit der Drohne aufnehmen, fehlt eigentlich nur noch Live Moderation, und womöglich dem Kunden gleichzeitig noch einen wollenen Pulli stricken zu müssen während dein Kumpel dann noch filmen, fotografieren, fliegen und live moderieren muss....
Also das mit der Currywurst wäre ich dann schon dabei, bei uns in der Schweiz gibts so was nicht, so wie bei euch. ;-)
Gruss Boris
Ja gut, sowas is natürlich situationsbedingt, die waren mit allen Autos voll, jetzt noch n weiteres Auto für noch mehr Team, is halt einfach unfassbar teuer bei so einer Strecke, Genehmigungen, Carnet etc. etc..

Klar kann man bei so ner All in One Sache nicht in allem überragend sein, aber da wird jetzt keine TVC oder Werbe Foto Shooting erwartet.
Wäre da sehr gerne als Fotograf mit, aber Auto war halt schon voll.... Der Kumpel von mir ist auch n super Allrounder

Und bei Highlight Filmen machst du den Kunden halt mit geilen Bildern glücklich, also einfach Masse Masse Masse, der Rest ist dann die Magie des Cutters.

Zu dem Wert, ne bei ner Red fällt der ja auch spätestens, wenn die die Preise anpassen, oder n neues Modell rauskommt, die erste Alexa Generation kriegst du jetzt auch für unter 10.000 mittlerweile, also werterhaltend ist was anderes.

Genau hier kommt der Denkfehler, ne Kamera ist keine Wertanlage, es ist ein Werkzeug, mit dem man arbeitet, wenn du ne Cam hast, die deine Bedürfnisse in den meisten Fällen abdeckt, was willst du mehr, dann brauchst du keine neue. Dein Ergebnis wird ja nicht schlechter, nur weil ne neue rauskommt, die mehr kann. Deine Mehrmöglichkeit steigt aber vielleicht.

Allein der Augenautofokus beim Fotografieren, man hat kaum noch Ausschuss, weil das Ding halt bombenfest fokussiert. Wenn ich da an meine 5D Mark 2 zurückdenke, die letztes Jahr Ihr zeitliches gesegnet hat, da konnte ich nachdem schießen erstmal die unscharfen aussortieren.

@mediamind, geb ich dir vollkommen recht, bei Canon muss man sich da auch Sorgen machen, aber vielleicht ist das jetzt n vernünftiger Stacked Sensor und die haben aufgeholt, bei allem anderen, wäre es bitterst traurig, soviel tam tam um ne neues Kameramodell...
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Mediamind
Beiträge: 660

Re: Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?

Beitrag von Mediamind » Sa 16 Mai, 2020 17:20

Den Aspekt "Werkzeug" sehe ich genau so. Ich habe lange mit der Anschaffung der S1 gekämpft. Ich hatte ja schon im FF die Z6 mit wirklich guten Optiken. Die neuen Nikkore sind einfach brillant. Warum dann noch eine S1 kaufen? Am Ende bin ich dankbar, es getan zu haben. Ich habe viel weniger Stress mit der Kamera und es gelingt einfach mehr gutes Material zu erhalten. Mal sehen, ob die R5 einen ähnlichen Schub nach Vorne bedeuten kann, dann wäre ich nicht abgeneigt.




RedWineMogul
Beiträge: 133

Re: Canon EOS R5, Preis soll unter 4000 USD liegen

Beitrag von RedWineMogul » Di 26 Mai, 2020 19:49




Drushba
Beiträge: 1908

Re: Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?

Beitrag von Drushba » Di 26 Mai, 2020 21:07

4000 Dollar Body ist meistens 4000 Euro netto. Dann noch ein RF 24-70 für 2500 Euro und wir sind beim Preis einer C300 Mark II netto. Oder beim Preis einer Xf705 brutto. Schnäppchen für eine Fotoknipse.)). Oder es ist ganz einfach und die Canon-Marketingabteilung will lediglich in den betriebsbedingten Ruhestand.)
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von klusterdegenerierung - Do 1:38
» Schnellere Timeline Vorschau?
von klusterdegenerierung - Do 1:36
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 1:32
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Mi 23:51
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von jmueti - Mi 23:08
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von Jott - Mi 22:38
» Rassismusvorwürfe gegen "Otto - der Film"
von Benutzername - Mi 22:04
» Kleines Studio für unter 15.000 Gesamtkosten
von Sammy D - Mi 21:51
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Mi 21:28
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von Bluboy - Mi 21:26
» Live am Set schneiden - Bildmischer?
von Scraffy123 - Mi 21:24
» Neue AMD Threadripper PRO CPUs: Bis zu 64 Kerne und 2 TB RAM
von slashCAM - Mi 20:51
» Blackmagic Design: Morgen Livestream zu neuen Kamera-Updates und Resolve 16.2.4 Update
von klusterdegenerierung - Mi 20:30
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Jan - Mi 20:24
» Kleines Lichtset 3x Yongnuo Bi-Color LED im Koffer
von klusterdegenerierung - Mi 19:56
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von mikroguenni - Mi 18:49
» Blackmagic Design Video Assist 5" Monitor & Recorder
von rehearsal - Mi 17:53
» Postproduktion - Profiworkflow?
von -paleface- - Mi 17:43
» Pilotfly H2 Gimbal
von rehearsal - Mi 17:40
» Suche Metabones EF MK V Erfahrungswerte
von Tscheckoff - Mi 17:23
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mi 16:49
» Strahleneffekte
von BTZNBRG - Mi 13:55
» DaVinci Resolve 16.2.4 released
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von TheGadgetFilms - Mi 11:03
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von Ulist - Mi 10:05
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mi 8:51
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Hans-Jürgen - Mi 8:01
» Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand
von SonyTony - Mi 7:31
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - Di 23:27
» Sennheiser AVX Störung (mit Beispiel)
von Jott - Di 22:09
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von Benutzername - Di 20:58
» Filmmaker Mode jetzt auf Samsung Fernsehern per Firmware Update verfügbar
von kling - Di 17:41
» Große Darstellungsunterschiede
von klusterdegenerierung - Di 16:53
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Di 15:12
» ultimativer tip, modellübergreifend für alle hitzeverängstigten Filmer ;-)))
von joje - Di 14:09
 
neuester Artikel
 
Legion Y540 17IRH mit RTX 2060 und Core i7-9750H

Das Lenovo Y540 17IRH sorgt im Laptop Segment unter 1.000 Euro für neue Leistungsrekorde. Doch stimmt auch das übrige Gesamtkonzept für die Videobearbeitung? weiterlesen>>

Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...