Gore
Beiträge: 77

Re: 5D MKII, als alles begann

Beitrag von Gore » So 21 Jan, 2018 21:04

Ich muss euch mal eine Anfängerfrage stellen, weil ich da etwas nicht verstehe. Die Betonung liegt auf "Anfänger".

Nehmen wir die 3D Mark III. Sie hat auf Ihrem Vollformatsensor 5760 x 3840 Pixel. Dies sind ca 22 Megapixel.

Filme ich jetzt in Full HD, habe ich 1920 x 1080 Pixel, also ca 2 Megapixel.

Für diese Auflösung wird also nur ein Teil der Sensorfläche verwendet. Wenn also nur ein Teil der Sensorfläche verwendet wird, wäre es doch so, als hätte der Sensor wirklich nur 1920 x 1080 Pixel. Muss dann die Schärfentiefe gegenüber der Nutzung der vollen Sensorfläche von 5760 x 3840 Pixeln nicht ziemlich zunehmen, da offensichtlich ein "kleinerer Sensor" verwendet wird (weil der Rest ja ungenutzt bleibt)?

Oder habe ich da einen Denkfehler drin und die 1920 x 1080 Pixel werden (wie auch immer) auf die komplette Sensorfläche verteilt?




mash_gh4
Beiträge: 2374

Re: 5D MKII, als alles begann

Beitrag von mash_gh4 » So 21 Jan, 2018 21:24

Gore hat geschrieben:
So 21 Jan, 2018 21:04
Oder habe ich da einen Denkfehler drin und die 1920 x 1080 Pixel werden (wie auch immer) auf die komplette Sensorfläche verteilt?
je nach umsetzung gibt's mehrere antworten auf dieses problem:

* es können tatsächlich nur ausschnitte des sensors ausgelesen werden, was aber normalerweise nur für weit kleinere auflösungsüberschüsse sinn macht.

* es kann nur ein teil der sensel genutzt werden und diejenigen dazwischen übersprungen werden (line skipping) , was leider recht ungute aliasing-artefakte nach sich zieht.

* es können gruppen von pixeln zusammengelgt und als einheit ausgelesen werden (pixel-binning)

* od. es wird per software vom voll ausgelesenen sensor herunterskaliert, was zwar die besten resultate ermöglicht, aber auch verhältnismäßig viel rechenleistung verlangt und daher auch erst recht spät praktisch umgesetzt werden konnte.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am So 21 Jan, 2018 21:50, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 4178

Re: 5D MKII, als alles begann

Beitrag von cantsin » So 21 Jan, 2018 21:34

Gore hat geschrieben:
So 21 Jan, 2018 21:04
Oder habe ich da einen Denkfehler drin und die 1920 x 1080 Pixel werden (wie auch immer) auf die komplette Sensorfläche verteilt?
Genau das letztere ist der Fall.

Mit MagicLantern ist es allerdings auch möglich, die 1920x1080 1:1 von der Sensormitte auszulesen, und dann hat man in der Tat das Schärfentiefeverhalten einer Kleinchip-Videokamera.

@mash, die Frage des TO bezog sich auf die genutzte Sensorfläche, nicht auf die Downsampling-Methode.




mash_gh4
Beiträge: 2374

Re: 5D MKII, als alles begann

Beitrag von mash_gh4 » So 21 Jan, 2018 21:56

cantsin hat geschrieben:
So 21 Jan, 2018 21:34
@mash, die Frage des TO bezog sich auf die genutzte Sensorfläche, nicht auf die Downsampling-Methode.
bist dir sicher?
ich würde das von mir ohnehin zitierte anders deuten, kann mich aber darin natürlich auch völlig irren und versehentlich an der sache vorbei reden...




Gore
Beiträge: 77

Re: 5D MKII, als alles begann

Beitrag von Gore » So 21 Jan, 2018 23:17

@mash, die Frage des TO bezog sich auf die genutzte Sensorfläche, nicht auf die Downsampling-Methode.
Oh nein, alles gut. Ich bin ja für jede Erklärung dankbar! :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Andrew Reids Review der EOS M50: „an accidental 4K Digital Bolex“
von Uwe - So 15:35
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
von Framerate25 - So 15:21
» macrolinse für sony ax 100
von beuret - So 14:47
» Unterschieder bei Sennheiser MKE2
von fmk - So 14:46
» Ersatzakku Panasonic NV-GS 180
von Jott - So 14:22
» Rentnerfilm? Fuori Tempo
von Steinzeit - So 14:16
» VFX-Breakdown Black Panther
von slashCAM - So 14:12
» Story in stop motion: The PEN Story
von Auf Achse - So 13:56
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - So 10:31
» Canon XH-A1, Porta Brace Tasche, WW-Vorsatzobjektiv 72mm Gewinde, Intensity Pro, Contour Shuttle etc.
von DAF - So 8:42
» Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
von ruessel - So 8:06
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von ruessel - So 7:18
» Sony FS 5 + Zubehör (Akku U60)
von ksingle - Sa 23:04
» Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
von Digifilm5 - Sa 20:58
» Verkaufe Manfrotto Froschstativ incl Kopf
von Jörg - Sa 19:06
» Upgrade - Trailer (Red Band)
von Funless - Sa 17:34
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - Sa 16:14
» Welche gewerbl. Drohnenversicherung nutzt ihr?
von klusterdegenerierung - Sa 14:48
» Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht, Audio etc.
von rob - Sa 14:42
» Ein Jahr Freelancer - ARBEIT
von TheoKas - Sa 14:35
» GC-PX100 - ein Kabel durchtrennt
von Aloha - Sa 14:16
» CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
von GaToR-BN - Sa 13:56
» Viele deutsche Drehbücher als PDF einsehbar, u.a. FACK JU GÖHTE
von 7River - Sa 12:26
» Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
von motiongroup - Sa 9:35
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Axel - Sa 8:18
» Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
von Jost - Sa 1:01
» Zeiss stellt neue High End Vollformat (+) Festbrennweiten-Serie Supreme Prime mit T1.5 vor
von Rick SSon - Fr 22:57
» TANK (short film by Stu Maschwitz)
von Benutzername - Fr 22:48
» 8K Monitor Dell UltraSharp UP3218K im Test
von Starshine Pictures - Fr 21:46
» Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
von GaToR-BN - Fr 17:58
» Verkaufe CANON C200, umgebaut auf PL-Mount!
von Veit Berlin - Fr 16:48
» Lang Lebe Film! Moderne 65mm Filmkamera Magellan 65mm vorgestellt
von kling - Fr 15:55
» Tamron kündigt 28-75mm RXD f/2.8 Vollformat E-MOUNT Objektiv an
von Jan - Fr 15:31
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Jan - Fr 15:14
» Mechanical Principles (1930)
von Steelfox - Fr 13:37
 
neuester Artikel
 
Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TANK (short film by Stu Maschwitz)

Der neue Kurzfilm von Stu Maschwitz wirkt auf den ersten Blick inhaltlich nicht sonderlich tief, jedoch ist es vor allem das Making Of, welches -wie er selbst sagt- auch eine Liebeserklärung an After Effects ist. Wer in seiner Kindheit einen original Battlezone-Automaten spielen durfte, sollte hier voll auf seine Kosten kommen. Doch auch wer "nur" Tron gesehen hat, darf sich an der Ästhetik erfreuen. Wie gesagt: Nach dem Film ist $urlarrow"Making Of Tank" die wahre Kür....