pmk
Beiträge: 41

Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 18:56

Hallo ML Experten (ich hoffe gibt's noch genug),

eigentlich wollte ich nicht wieder zurück zu Canon System, aber gerade habe ich gesehen dass ML-Team durch 10-12bit RAW Speicherung jetzt die 2,5K Auflösung sogar bei der alten 5D Mk II realisieren kann. Ich war damals mit Magiclantern in der Kombination mit EOS-M nicht so sehr überzeugt, da ich die 720p Auflösung zu wenig fand und nach ich die BMPCC gekauft habe, bin ich mit der Kamera einfach zufrieden. Jetzt wo man an die 5D Mk II sehr günstig kommen kann und 1080p - 24fps nicht mehr im Weg steht, wollte nur wissen ob was die aktuellen ML Nutzer für Erfahrung aktuell haben, speziell was an ML RAW - 12bit und Auflösung womöglich bis oder über 1080

Danke im Voraus

LG




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Darth Schneider » Mi 02 Aug, 2017 19:38

Kauf dir eine Sony oder Panasonic und werde glücklich.
Gruss Boris




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Peppermintpost » Mi 02 Aug, 2017 20:47

ich hab ja ne mk3 und vorher ne mk2 - beide natürlich mit ML.
ML funktioniert einwandfrei aber aus einer 5D kommt nunmal kein echtes HD raus ausser jetzt neu in irgend welchen komischen sensor crop formaten, dann ist der witz eines FF sensors natürlich verlohren. ausserdem die 3k nummer läuft natürlich nur ein paar sekunden. ist nicht das gelbe vom ei. dazu kommt irgendwie slomo drehen geht natürlich auch nicht.

die mk3 ist ne coole kamera und da kommt auch ein bild raus was nett aussieht. aber richtig scharf ist dann doch anders. ich hab sie gekauft und es war auch ein guter kauf. aber ob ich sie heute noch kaufen würde? wohl kaum. der look eines bildes ist wichtig, aber halt auch nicht alles. zudem ist der raw workflow echt kotzig weil es ein krunkel format ist was erstmal keine software nativ lesen kann. die interne kompression ist so unterirdisch da ist das aktuelle iphone schon welten besser. also wenn 5DMK3 dann ist ein kleiner atomos pflicht. bei der 5DMK2 funktioniert der atomos aber nicht.

ich kin vom look der a7 nicht so überzeugt. die a7s ist natürlich der hammer bei low light, sonst aber eher naja...
die kleine sony a6000 macht ein echt nettes bild finde ich. die ist mMn deutlich sinvoller als eine 5DMK2. auch die lumix GH4 macht mich vom bild jetzt nicht wirklich an, aber dennoch hast du mit der kamera deutlich weniger kopfschmerzen als mit einer MK2.

die mk2 war vor einigen jahren mal cool, genau wie eine GH2, aber deren zeit ist heute einfach vorbei. ich suche zzt auch nach einer neuen kamera, wenn man FF will gibts zzt nichts was wirklich cool ist, besser warten ist im moment meine deviese.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




pmk
Beiträge: 41

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 21:48

@Peppermintpost

Vielen Dank für die detallierten Beschreibungen. Ohne es arrogant zu klingen, aber ich verstehe bis heute immer wieder nicht, was daran noch hindert im RAW zu filmen. Sowohl die Daten von BMPCC als auch von Canon "ML" sind diese ohne Problem in Davinci Resolve zu importieren. Klar die Datenströme sind heftig, aber es ist so wie ich bei BMPCC ein gutlösbares Problem. Soweit ich in Youtube gesehen habe, ist die Schärfe bei RAW noch recht gut und definitiv besser als bei H264.

Klar von Auflösung her wird die 5D Mk II an die 4K Ergebnisse von Sony A7er oder GH4-5 nicht rankommen, aber bessere Farben sind nicht weniger wichtig als die Auflösung, und ich kriege es meistens über RAW raus.

Grundsätzlich das Gesamtpaket von GH5 ist nett aber für das Geld würde ich eventuell BMPC (4K) bevorzugen, da ich Slowmo nicht wirklich brauche.




pmk
Beiträge: 41

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 21:50

@@Peppermintpost

noch eins, könntest du eventuell kurzer RAW Aufnahme von deiner 5D hochladen? Aber bitte nicht im "1:1" Modus. Ich glaube ich verstehe was du meinst. Bei meiner EOS M damals war auch unter 1:1 am besten.




Drushba
Beiträge: 1130

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Drushba » Mi 02 Aug, 2017 21:54

Hier ein Vergleich A7sII und 5dIII 3K RAW.

Ich denke, der Vergleich ist deutlich...
Über Magic Lantern schimpfen eigentlich nur die, die es noch nie oder schon lange nicht mehr genutzt haben. Das Bild ist einfach gut, der Workflow stark vereinfacht. So wie ich gehört habe, ist 10/12Bit FullHD jetzt auch auf der alten 5DII continous möglich. Zudem: Ich persönlich fand das RAW-Bild der 5dII immer schon etwas gefälliger als das der 5DIII. Liegt vielleicht auch daran, daß es immer etwas softer war... Nicht umsonst nutzen Spielfilmkameraleute (bei 35mm Film) für Gesichter Unschärfefilter - sieht einfach besser aus ;-)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Peppermintpost » Mi 02 Aug, 2017 22:57

@pmk

schau dir das beispielvideo von druschba an. das ist knallscharf - aber halt 12 sec und dann ist schluss

hier ist ein video 1080 raw - scharf ist halt anders.



edit: stimmt nicht was ich geschrieben habe ist ja "nur" 3k - das geht angeblich kontinuirlich. 3.6k ist 12 sec
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




pmk
Beiträge: 41

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Do 03 Aug, 2017 13:28

@Peppermintpost

noch mal vielen Dank für die tollen Infos. Ja du hast recht mit 5D Mk II, ich überlege es noch mal. Für FF Videos wäre eine 1Dx Mk II sehr gut, aber diese ist leider sehr teuer und man bekommt einen 1,3 also Crop-Faktor.

Vielleicht kaufe ich zuerst BMPC (4K).

VG
LBS




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Asura - Grösster Flop aller Zeiten?
von Starshine Pictures - Fr 14:26
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von mash_gh4 - Fr 14:24
» Export BMD Resolve 15.x nach ProTools 10.3
von Banana_Joe_2000 - Fr 13:56
» TV ist quasi tot
von Drushba - Fr 13:44
» Best full-frame camera 2018: 10 advanced DSLRs and mirrorless cameras
von JONTION100 - Fr 13:32
» Welches Objektiv an APS-C für Midshot mit kleiner Tiefenschärfe?
von fieldofdepth - Fr 13:19
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Roland Schulz - Fr 12:36
» Ton- und Bildsynchronisation
von Onkel Danny - Fr 11:59
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von Onkel Danny - Fr 11:33
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Fr 10:54
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Laperinni - Fr 10:10
» Neue Einsteiger Workstations: Dell Precision 3430 SFF Tower und 3630 Tower
von rush - Fr 10:08
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von DV_Chris - Fr 9:24
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von Axel - Fr 8:57
» Andere Formate auf Mini-DV?
von CyCroN - Fr 7:56
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von Roland Schulz - Fr 7:27
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.