pmk
Beiträge: 31

Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 18:56

Hallo ML Experten (ich hoffe gibt's noch genug),

eigentlich wollte ich nicht wieder zurück zu Canon System, aber gerade habe ich gesehen dass ML-Team durch 10-12bit RAW Speicherung jetzt die 2,5K Auflösung sogar bei der alten 5D Mk II realisieren kann. Ich war damals mit Magiclantern in der Kombination mit EOS-M nicht so sehr überzeugt, da ich die 720p Auflösung zu wenig fand und nach ich die BMPCC gekauft habe, bin ich mit der Kamera einfach zufrieden. Jetzt wo man an die 5D Mk II sehr günstig kommen kann und 1080p - 24fps nicht mehr im Weg steht, wollte nur wissen ob was die aktuellen ML Nutzer für Erfahrung aktuell haben, speziell was an ML RAW - 12bit und Auflösung womöglich bis oder über 1080

Danke im Voraus

LG




Darth Schneider
Beiträge: 795

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Darth Schneider » Mi 02 Aug, 2017 19:38

Kauf dir eine Sony oder Panasonic und werde glücklich.
Gruss Boris




Peppermintpost
Beiträge: 2116

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Peppermintpost » Mi 02 Aug, 2017 20:47

ich hab ja ne mk3 und vorher ne mk2 - beide natürlich mit ML.
ML funktioniert einwandfrei aber aus einer 5D kommt nunmal kein echtes HD raus ausser jetzt neu in irgend welchen komischen sensor crop formaten, dann ist der witz eines FF sensors natürlich verlohren. ausserdem die 3k nummer läuft natürlich nur ein paar sekunden. ist nicht das gelbe vom ei. dazu kommt irgendwie slomo drehen geht natürlich auch nicht.

die mk3 ist ne coole kamera und da kommt auch ein bild raus was nett aussieht. aber richtig scharf ist dann doch anders. ich hab sie gekauft und es war auch ein guter kauf. aber ob ich sie heute noch kaufen würde? wohl kaum. der look eines bildes ist wichtig, aber halt auch nicht alles. zudem ist der raw workflow echt kotzig weil es ein krunkel format ist was erstmal keine software nativ lesen kann. die interne kompression ist so unterirdisch da ist das aktuelle iphone schon welten besser. also wenn 5DMK3 dann ist ein kleiner atomos pflicht. bei der 5DMK2 funktioniert der atomos aber nicht.

ich kin vom look der a7 nicht so überzeugt. die a7s ist natürlich der hammer bei low light, sonst aber eher naja...
die kleine sony a6000 macht ein echt nettes bild finde ich. die ist mMn deutlich sinvoller als eine 5DMK2. auch die lumix GH4 macht mich vom bild jetzt nicht wirklich an, aber dennoch hast du mit der kamera deutlich weniger kopfschmerzen als mit einer MK2.

die mk2 war vor einigen jahren mal cool, genau wie eine GH2, aber deren zeit ist heute einfach vorbei. ich suche zzt auch nach einer neuen kamera, wenn man FF will gibts zzt nichts was wirklich cool ist, besser warten ist im moment meine deviese.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




pmk
Beiträge: 31

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 21:48

@Peppermintpost

Vielen Dank für die detallierten Beschreibungen. Ohne es arrogant zu klingen, aber ich verstehe bis heute immer wieder nicht, was daran noch hindert im RAW zu filmen. Sowohl die Daten von BMPCC als auch von Canon "ML" sind diese ohne Problem in Davinci Resolve zu importieren. Klar die Datenströme sind heftig, aber es ist so wie ich bei BMPCC ein gutlösbares Problem. Soweit ich in Youtube gesehen habe, ist die Schärfe bei RAW noch recht gut und definitiv besser als bei H264.

Klar von Auflösung her wird die 5D Mk II an die 4K Ergebnisse von Sony A7er oder GH4-5 nicht rankommen, aber bessere Farben sind nicht weniger wichtig als die Auflösung, und ich kriege es meistens über RAW raus.

Grundsätzlich das Gesamtpaket von GH5 ist nett aber für das Geld würde ich eventuell BMPC (4K) bevorzugen, da ich Slowmo nicht wirklich brauche.




pmk
Beiträge: 31

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Mi 02 Aug, 2017 21:50

@@Peppermintpost

noch eins, könntest du eventuell kurzer RAW Aufnahme von deiner 5D hochladen? Aber bitte nicht im "1:1" Modus. Ich glaube ich verstehe was du meinst. Bei meiner EOS M damals war auch unter 1:1 am besten.




Drushba
Beiträge: 766

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Drushba » Mi 02 Aug, 2017 21:54

Hier ein Vergleich A7sII und 5dIII 3K RAW.

Ich denke, der Vergleich ist deutlich...
Über Magic Lantern schimpfen eigentlich nur die, die es noch nie oder schon lange nicht mehr genutzt haben. Das Bild ist einfach gut, der Workflow stark vereinfacht. So wie ich gehört habe, ist 10/12Bit FullHD jetzt auch auf der alten 5DII continous möglich. Zudem: Ich persönlich fand das RAW-Bild der 5dII immer schon etwas gefälliger als das der 5DIII. Liegt vielleicht auch daran, daß es immer etwas softer war... Nicht umsonst nutzen Spielfilmkameraleute (bei 35mm Film) für Gesichter Unschärfefilter - sieht einfach besser aus ;-)




Peppermintpost
Beiträge: 2116

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von Peppermintpost » Mi 02 Aug, 2017 22:57

@pmk

schau dir das beispielvideo von druschba an. das ist knallscharf - aber halt 12 sec und dann ist schluss

hier ist ein video 1080 raw - scharf ist halt anders.



edit: stimmt nicht was ich geschrieben habe ist ja "nur" 3k - das geht angeblich kontinuirlich. 3.6k ist 12 sec
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




pmk
Beiträge: 31

Re: Frage an Magiclantern Experten für die Nutzung an 5D Mk II

Beitrag von pmk » Do 03 Aug, 2017 13:28

@Peppermintpost

noch mal vielen Dank für die tollen Infos. Ja du hast recht mit 5D Mk II, ich überlege es noch mal. Für FF Videos wäre eine 1Dx Mk II sehr gut, aber diese ist leider sehr teuer und man bekommt einen 1,3 also Crop-Faktor.

Vielleicht kaufe ich zuerst BMPC (4K).

VG
LBS




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon C200 - Sensor-Test und erste RAW Cinema Light Erkenntnisse
von susy - Sa 1:31
» Sonnet eGFX Breakaway Box 350/550: GPU-Power per Thunderbolt 3
von Rick SSon - Sa 0:00
» Handmikrofon für DJI Osmo Mobile mit iPhone 7
von pfau - Fr 23:03
» EF Objektiv mit bestem Stabilisator zum Filmen
von pfau - Fr 22:57
» Dokus fürs Fernsehen produzieren
von RedWineMogul - Fr 22:01
» Filme schneiden und neu zusammenfügen
von i-dot - Fr 21:48
» V: ATOMOS Ninja Blade - TOP Zustand! Inkl. 128er SSD, 500er HDD und Sonnenblende! Deluxe / Full kit (mit Koffer)
von Tscheckoff - Fr 20:53
» Star Wars - Obi-Wan Kenobi bekommt eigenen Kino-Film
von iasi - Fr 18:12
» Plastic Girls
von dosaris - Fr 16:56
» Wenn einen das eigene Projekt nervt?
von klusterdegenerierung - Fr 15:09
» Welche Festplatten für Postproduktion, Schnitt, Datensicherung/Backup?
von acrossthewire - Fr 14:54
» Kennt Ihr Gearo?
von klusterdegenerierung - Fr 14:22
» BM ATEM TVS HD: 25p-SDI-Output X70, FS5 etc.
von schroedingerskatze - Fr 14:22
» Panasonic UX 180 aus April 2017
von buddes - Fr 14:11
» Drei Sets Funkstrecken | Saramonic / K&F Concept
von acrossthewire - Fr 13:40
» Amazon stellt DVD/Blu-ray Verleih Lovefilm ein
von CineMika - Fr 13:06
» egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
von Benutzername - Fr 10:55
» LG zeigt weltgrößten OLED Video-Wall: 50 x 14 Meter
von ruessel - Fr 8:33
» Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
von Tobias Claren - Do 23:24
» VERKAUFT Sony HDR-AS100V Full HD
von Jörg - Do 22:48
» 50$ Camcorder vs RED
von klusterdegenerierung - Do 22:04
» MiniDV-Kassetten von Sony DCR-PC1e auf Macbook pro importieren
von TheBubble - Do 21:32
» Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
von dampfspektakel - Do 21:16
» Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
von Darth Schneider - Do 20:54
» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
von TheGadgetFilms - Do 19:34
» Die Drohne als automatischer Kameramann
von dosaris - Do 18:25
» Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
von Wellfilm - Do 17:19
» Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
von Alf_300 - Do 16:14
» Verkaufe: Manfrotto Studiostativ Mini Salon 190
von ksingle - Do 15:03
» Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
von slashCAM - Do 14:06
» Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
von Valentino - Do 13:07
» Snapchat Crowd Surf -- automatische, User-generierte Multicam-Konzertaufnahmen
von Auf Achse - Do 12:15
» Ultra HD 4K Timelapse / Zeitraffer mit kostenloser Software erstellen (VirtualDub & x264vfw)
von kabauterman - Do 11:18
» Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
von klusterdegenerierung - Do 10:05
» Revolution zu ende ... Evolution beginnt
von domain - Do 9:03
 
neuester Artikel
 
Canon C200 - Sensor-Test und erste RAW Cinema Light Erkenntnisse

Wir konnten einen Blick auf das Sensorausleseverhalten der neuen Canon C200 werfen. Und dabei auch ein paar Eigenheiten des neuen RAW Cinema Light Formates erfahren... weiterlesen>>

Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8

Noch nie war es so spannend im Einstiegsbereich professioneller Kameras wie gerade jetzt: Canon EOS C200, Panasonic AU-EVA1, Ursa Mini Pro 4.6K, Sony FS7 MKII, GH5, etc .... Genau in diesem Segment konkurrieren der Sachtler ACE XL und der Manfrotto Nitrotech N8 Fluidkopf miteinander - beide mit einer max. Traglast von 8 kg. Welcher Stativkopf ist für welchen Einsatz besser geeignet: Hier unser Pro&Contra. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Plastic Girls

In Südkorea gibt es Schaufensterpuppen, die sich ua. verbeugen können -- sie stehen vor Geschäften, um Kunden hineinzulocken; Sex sells... Eine Art Portrait.