OutputMedia
Beiträge: 1

Darsteller für Kriminal/Science-Fiction Kurzfilm in Berlin gesucht

Beitrag von OutputMedia » Sa 02 Dez, 2017 11:06

Wir suchen für unser aktuelles Kurzfilmprojekt, ein Kriminaldrama mit Science Fiction Bezug noch Darsteller für einige zum Teil anspruchsvolle Rollen.


Die Story handelt von einem jungen, ehrgeizigen Arzt, dessen Forschungen ihn in einen trickreichen Mordfall verwickeln. Bei dem Versuch seine Unschuld zu beweisen und sein einzigartiges Projekt zu retten, verhilft ihm eine medizinische Nebenwirkung zu ganz neuen Möglichkeiten. Doch als er über selbstgesetzte Grenzen hinausgeht, muss er feststellen, das nicht jeder so einfach zu entschlüsseln ist, wie es scheint.

Der Kurzfilm soll als studentisches Filmprojekt in Berlin gedreht und als Bewerbungsfilm für eine Filmhochschule und auf Filmfestivals eingereicht werden, sowie auf unserem YouTube Kanal erscheinen.

Wir, das Team von OutputMedia, arbeiten seit etwa 5 Jahren zusammen und haben schon mehrere Kurzfilme und kleine Serien in verschiedensten Genres gedreht.

Dieses Projekt soll während der drei geplanten Drehtage mit viel Liebe zum Detail und bestmöglicher technischer Ausstattung realisiert werden, um am Ende ein hohes filmisches Niveau und einen besonderen Look zu erreichen. Deshalb hängt von den Hauptdarsteller natürlich ein Großteil der endgültigen Qualität des Films ab. Vorerfahrungen durch andere Kurzfilme/Filme, Theater oder sonstige schauspielerische Aktivitäten sind aufgrund der Komplexität mancher Rollen also ausdrücklich gewünscht.

Als Rollen sind zu vergeben:

Der junge Mediziner (Spielalter: 22-35)
: Ein Mann, getrieben von seinem frühen Erfolg, der mit allen Mitteln versucht den nächsten Clou zu verbuchen. Der Mordfall stellt ihn allerdings vor völlig neue Herausforderungen und führt dazu, dass er beginnt sein Handeln selbst zu hinterfragen.

Seine Freundin (Spielalter 20-30): Eine junge Kunststudentin, deren Interessen so anders ausgerichtet sind, als die ihres Freundes. Und doch gibt es Anzeichen, dass sie mit seiner Welt mehr zu tun hat, als sie es vorgibt.

Der Officer (Spielalter 35-65): Ein kluger, diensterfahrener Mann, den dieser Mord vor ein Rätsel stellt. Mit einem scharfsinnigen Ermittlerverstand beschenkt, entwickelt sich aber schnell ein erster Verdacht.

Das Opfer (Spielalter 25-35)
: Er sollte eigentlich tot sein, doch in Gedanken spielt der Mann für den jungen Arzt stets eine wichtige Rolle, ist es doch möglich, das der Mann dabei war sein Leben zu zerstören.

Neben diesen Hauptrollen haben wir auch einige kleinere Neben- und Statistenrollen zu vergeben, die sich auch mit geringem Zeitaufwand realisieren lassen. Wer Interesse daran hat, meldet sich am Besten individuell bei uns.

Die voraussichtlichen Drehtage sind der 16., sowie 21. und 22. Dezember. Diese können sich aber noch innerhalb des Monats verschieben und bei Bedarf auch an die Verfügbarkeiten der Hauptdarsteller angepasst werden.

Da der Dreh in Berlin stattfindet und auch vorbereitend 1-2 Treffen stattfinden sollen, wäre es wenn ihr in Berlin oder direktem Umkreis wohnt. Auch für Nachsynchronisationen Ende Dezember solltet ihr noch in Berlin sein.

Wie ihr mittlerweile sicher mitbekommen habt, handelt es sich um ein Studenten/Schülerprojekt, dass komplett privat organisiert und finanziert wird. Deshalb können wir den Darstellern leider auch keine festgelegte Gage zahlen. Bei jedem, der sich bewirbt, sollte der Spaß am Film bzw. der Schauspielerei und die Erweiterung seiner Fähigkeiten im Vordergrund stehen. Dann macht es besonders Freude zusammen ein solches Projekt auf die Beine zu stellen. Am Ende werden wir uns aber natürlich bei jedem, der tatkräftig mitgeholfen hat mit einer Kleinigkeit erkenntlich zeigen und versprechen auch bei einer möglichen Nachverwertung eine Gewinnbeteiligung.

Wenn ihr Interesse habt, schreibt uns gerne eine kleine Vorstellung (am Besten auch mit einigen Fotos) und euren Rollenwunsch per Mail an:

outputmedias@gmail.com

Wenn ihr in unsere nähere Auswahl fallt, bekommt ihr natürlich auch das Drehbuch zugesendet mit dem ihr dann noch einmal final entscheiden könnt, ob das Projekt etwas für euch ist.

Wir freuen uns sehr auf eure Bewerbungen und danken schon einmal ganz herzlich für euren Willen uns zu unterstützen.

OutputMedia




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welches WW-Zoom für C100 II
von rush - Do 16:15
» Auflösungscharts hier bei SlashCAM
von Bruno Peter - Do 16:14
» Steuerliche Frage zu Verkauf von gebrauchtem Equipment
von ShakyMUC - Do 16:09
» Ist mein Setup für VHS digitalisieren in Ordnung?
von MLJ - Do 15:56
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von actaion - Do 15:36
» Apple Final Cut Pro 10.4 verfügbar mit neuen Grading-Tools, HDR Support u.a.
von Jott - Do 15:27
» Ich suche Uwe Binhack, Binhack-Studios
von Valentino - Do 15:25
» Alte Panasonic hvx200 auf sdi und mit Webpresenter livestreamen
von nopod - Do 15:24
» Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.
von slashCAM - Do 15:09
» Leica CL -- kompakte APS-C Kamera mit EVF und 4K
von 20k - Do 14:56
» Extrem merkwürdig - 5D IV+ Sigma 35mm mit "Ringe" im Bild
von 20k - Do 14:54
» A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1
von slashCAM - Do 14:51
» Ext.Monitor mit Touch Focus für Canon DSLR
von Jott - Do 14:15
» Vorsteuer/Umsatzsteuer bei Kauf aus den USA
von Jott - Do 13:47
» Das Vermächtnis der Filmemacher: Die frühen Jahre von American Zoetrope
von ruessel - Do 13:25
» Was kann man an diesen Club-Aufnahmen verbessern? (Lichtstarkes WW-Objektiv?)
von JanHe - Do 12:58
» Manfrotto:Nitrotech N12 Fluid-Videokopf jetzt verfügbar
von slashCAM - Do 12:11
» Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle
von rush - Do 11:09
» Google Appsperimente: aus Videoclips einen Comic zaubern
von slashCAM - Do 10:12
» KipperTie REVOLVA Objektiv-Adapter mit integriertem ND-Filterrad für RED-Kameras
von CameraRick - Do 10:03
» Kostenaufstellung für Aufträge
von wolfgang - Do 9:53
» An alle 10Bit peeper!!
von blueplanet - Do 9:53
» Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
von wolfgang - Do 8:29
» Der neue iMac pro kommt am 14.12
von motiongroup - Do 5:30
» Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
von iMac27_edmedia - Do 3:27
» Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII
von DeejayMD - Mi 23:51
» Spezifikationen TV - 25p zu 25i?
von WoWu - Mi 22:21
» Wie bekomme ich nur den Schleier raus?
von Frank B. - Mi 22:14
» Verbesserungsvorschläge GH5
von klusterdegenerierung - Mi 21:06
» Neuer Patch für VDL (Akt.Vers.) ist da
von patrone - Mi 17:05
» RED VV VistaVision Lens Test
von Jott - Mi 16:12
» Funk-Kopfhörer an der Kamera?
von Auf Achse - Mi 15:19
» Mac Pro / Late 2013 / 3Ghz Xeon / 8 Core / 64GB Ram / 1TB SSD / 2 x AMD Firepro D700 6GB / OVP
von dnalor - Mi 15:17
» VESA verabschiedet neuen DisplayHDR 1.0 Standard
von Bruno Peter - Mi 15:13
» PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
von wolfgang - Mi 13:39
 
neuester Artikel
 
Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.

Mit seinem Dot 4 Release (FCPX 10.4) hat Apple wichtige neue Funktionen in
Final Cut Pro X integriert: Wir haben uns die neuen Farbräder und Kurven, die Canon C200 RAW Verarbeitung, HDR und 360 VR Workflows genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1

Spritzig animierter Rückblick auf die Geschichte der Skateboards mit einer unerwarteten und kontrapunktierenden Musikwahl.