Gemischt Forum



Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 24900

Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 01 Dez, 2022 14:45

... wahrscheinlich die Youtube community, oder?
Gerade jetzt, wo ich für meine Tochter die schöne Nex C3 von 2011 mit neigbarem Display gekauft habe und dessen fantastische Nutzbarkeit fürs filmen so bewundere, frage ich mich was dieser Unsinn mit dem Schwenkdisplay soll!

Damit man sich selber endlich sehen kann?
Meine neue FX30 wäre mit so einem klassischen Neigedisplay eine extreme aufwertung.

Wenn man die Cam in Lowangle vor der Brust hält, ist dieser seitlich Schwenkdisplay in meinen Augen ein Kinderspielzeug und entgegen den physikalischen Gegebenheiten das man eigentlich nach vorne und nicht auf 9Uhr schaut, was beim laufen auch nicht hilfreich ist.

Mußte ich mal los werden, es lebe das Neigedisplay. ;-))
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




Darth Schneider
Beiträge: 13786

Re: Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?

Beitrag von Darth Schneider » Do 01 Dez, 2022 14:53

Eine Kombination von beidem Schwenk und Neige, so wie in der Gh6 finde ich wäre doch optimal.
Das Konzept sollten sich die anderen Kamera Hersteller mal genauer ansehen.
Gruss Boris




r.p.television
Beiträge: 3427

Re: Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?

Beitrag von r.p.television » Do 01 Dez, 2022 15:32

Ich finde die Möglichkeit, das Display nach vorne zu schwenken, Gold wert.
Beispiel: Für einige unserer TV-Formate verbauen wir die Kameras mit Saugnapf oder Magnethalterungen vorne im Cockpit. Früher mussten wir immer superlästig Monitore anschliessen, um die Kamera einrichten zu können. Heute brauchen wir einfach nur das Display nach vorne zu drehen.
Auch im Einmann-Betrieb für Interviews. Ich hocke einen halben Meter links neben der Kamera damit mich der Interviewgast ankucken kann und auch deutlich aus der Achse spricht und ich kann das ganze von der Seite kontrollieren, weil ich beispielsweise an der A7 siii nur noch kucke, ob der AF auf die Augen eingerastet ist und sich der Protagonist nicht aus der idealen Kadrage bewegt.
Darth Schneider hat geschrieben:
Do 01 Dez, 2022 14:53
Eine Kombination von beidem Schwenk und Neige, so wie in der Gh6 finde ich wäre doch optimal.
Das Konzept sollten sich die anderen Kamera Hersteller mal genauer ansehen.
Gruss Boris
Sehe ich auch so. MIkrofonkabel ist oft im Weg. Die Lösung von Panasonic wäre noch besser, zumal dann auch der reine Neigebetrieb funktioniert, ohne das Display zur Seite ausklappen zu müssen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24900

Re: Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 01 Dez, 2022 15:42

Natürlich sehe ich auch die Vorteile, so ist es ja nicht, aber ich komme meißt nicht in diese Notwendigkeit, da arbeite ich wohl anders.
Aber die Pana Lösung wäre das wohl das beste.

Ich spürte nur eben ein großes aahhhh von Erleichterung, als man bei der alten C3 das Display schwupp bis oben zur Kante hochklappen konnte, wo es dann im rechten Winkel am oberen Gehäuseteil fest angewinkelt stehen blieb und da ich viel von oben guckend aus der Hüfte schiesse, ist diese Variante ein Segen. :-)
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gespräch mit DoP Linus Sandgren über »Babylon: Rausch der Ekstase«
von andieymi - Di 10:09
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - Di 10:07
» Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich
von pillepalle - Di 9:56
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von Axel - Di 9:50
» Funkstrecke HDMI SHOGUN Connect?
von Leon_MSK - Di 9:35
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von DAF - Di 9:32
» !!BIETE!! iPhone SE 2 128GB
von klusterdegenerierung - Di 8:52
» Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
von macaw - Di 7:11
» Creed III - Rocky's Legacy (Creed III) — Michael B. Jordan/Keenan Coogler/Zach Baylin
von Map die Karte - Di 5:17
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:15
» Close
von Axel - Mo 21:51
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - Mo 18:27
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>