Gemischt Forum



Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » Mi 21 Sep, 2022 07:24

prime hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 18:57
Nicht wirklich, aber dazu muss man auch kein großen Logiksprünge machen um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen. Das hat eigentlich gar nix mit "wollen" zu tun.
Du musst nicht von dir auf andere schließen.

Zurück zum Thema:
andieymi hat geschrieben:
Mo 19 Sep, 2022 18:01
Jott hat geschrieben:
Do 08 Sep, 2022 17:44
Airdrop und iCloud nutzen, und schon reichen 128 GB. Datenfressendes ProRes auf einem Telefon ist albern, finde ich, obwohl es offensichtlich genug Leute fordern (dann aber wegen des teuren Speichers rumheulen). So isses halt.
Man könnte halt auch einfach weg von Lightning gehen oder aber Lightning mit mehr als USB 2.0 anbinden.
Airdrop ist mit 12-15MB/s im Bestcase auch keine wirkliche Hilfe.

In der Form ist das wirklich sinnlos, da hast Du Recht. Nur ist Airdrop und selbst iCloud auch nicht wirklich die Lösung des Problems.
Dann eben ein Gerät mit 512 GB oder 1 TB.
Zurück in die Zukunft




Jott
Beiträge: 20630

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jott » Mi 21 Sep, 2022 07:39

Seltsamer Weise hatte das Gejammer wegen des nicht wechselbaren Speichers noch nie Auswirkungen auf den Erfolg des iPhones. Oder habe ich was verpasst?

Wer eins hat, mag die Unverlierbarkeit seiner Daten durch iCloud. Das hat schon was.




Jott
Beiträge: 20630

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jott » Mi 21 Sep, 2022 07:42

„ Das 14 Pro überträgt übrigens via Lightning in USB 3-Speed, wenn ich‘s richtig gelesen habe.“

Hatte ich wohl falsch gelesen, scheint doch nicht so zu sein.




prime
Beiträge: 1382

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von prime » Mi 21 Sep, 2022 07:44

vaio hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 07:24
prime hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 18:57
Nicht wirklich, aber dazu muss man auch kein großen Logiksprünge machen um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen. Das hat eigentlich gar nix mit "wollen" zu tun.
Du musst nicht von dir auf andere schließen.
Komm, lass gut sein. Hier nochmal für dich, erklär es mir:
vaio hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 09:59
Alternativ nimmt man ein Android mit Kartenslot vom Provider, mit höheren monatlichen Kosten und zahlt einmalig 1 - 49,90 EUR. Gut ist.
Hab die Hervorhebung für dich geändert, vielleicht hilft es dir.




Jott
Beiträge: 20630

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jott » Mi 21 Sep, 2022 07:50

„ Dann eben ein Gerät mit 512 GB oder 1 TB.“

Yep, die gibt‘s, extra für die Ich-muss-meinen-Urlaubsfilm-unbedingt-in-ProRes-drehen-und-habe-kein-WLAN-im-Hotel-und-auch-kein-Kabel-zum-Anschließen-an-den-Laptop-Fraktion.




vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » Mi 21 Sep, 2022 09:02

prime hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 07:44
vaio hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 07:24


Du musst nicht von dir auf andere schließen.
Komm, lass gut sein. Hier nochmal für dich, erklär es mir:
vaio hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 09:59
Alternativ nimmt man ein Android mit Kartenslot vom Provider, mit höheren monatlichen Kosten und zahlt einmalig 1 - 49,90 EUR. Gut ist.
Hab die Hervorhebung für dich geändert, vielleicht hilft es dir.
Nein, nicht richtig lesen, Dinge unterstellen und dann schreiben wann gut ist.
Auch für dich hervorgehoben...
vaio hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 15:59
prime hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 10:23
Was sind das für absurde Pauschalisierungen?

Uploaddauer ist doch nur abhängig von Uploadgeschwindigkeit und Größe der zu übertragenden Datei. Vollkommen egal ob es vom iPhone oder Android kommt. Genauso mit den angeblich höheren monatlichen Kosten bei Android-Geräten. Gibt doch von nahezu jeden Provider beides (iPhones & Android-Geräte) zu monatlichen Tarifen. Genauso kann man sich das Gerät irgendwo kaufen und sich einen Tarif ohne Gerät holen. Das ist doch hier in Europa nun wirklich nichts neues.
Selbstredend ist das alles okay, was du schreibst.
andieymi hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 09:32
… ohne das Speichermedium tauschen zu können oder es in sinnvoller Geschwindigkeit offloaden zu können
Beziehend auf diesen Beitrag sind das, was ich geschrieben habe, keine „absurden Pauschalisierungen“. Das gewünschte Speichermedium gibt es als Kartenslot eben nur bei einem Android-Phone.😉
Weiterhin wollte ich beispielhaft darstellen, dass man für viele Dinge monatliche Kosten hat. Warum nicht für eine Cloud, die einen viele Vorteile und eine Menge Möglichkeiten bringt?
Damit der Thread nicht ins oT geht, werde ich nicht mehr zu deinen Statements antworten. Hab einen schönen Tag.
Zurück in die Zukunft

Zuletzt geändert von vaio am Mi 21 Sep, 2022 10:08, insgesamt 2-mal geändert.




vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » Mi 21 Sep, 2022 09:49

doppelt
Zurück in die Zukunft

Zuletzt geändert von vaio am Mi 21 Sep, 2022 10:08, insgesamt 3-mal geändert.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jost » Mi 21 Sep, 2022 09:59

Der große 14 Pro Nachteil ist, dass die Hauptoptik jetzt ganz stark über die Rückseite herausreicht. Etwa 4mm. Das legt man nun nicht mehr bedenkenlos auf der Rückseite ab.




vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » Mi 21 Sep, 2022 10:12

Jost hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 09:59
Der große 14 Pro Nachteil ist, dass die Hauptoptik jetzt ganz stark über die Rückseite herausreicht. Etwa 4mm. Das legt man nun nicht mehr bedenkenlos auf der Rückseite ab.
Ja, ich werde es nicht holen und auf das 15er pro warten. Dann vielleicht mit USB C, statt Lightning und geänderten Kamera-Layout.
Schon beim 12 und 13 pro ragen die Kameras etwas hervor. Bei einem Kollegen von mir und bei meiner älteren Tochter ist jeweils in einer Kameralinse ein feiner Kratzer. Bei beiden ist kein Fehler zu erkennen. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass die Kamera-Software nicht mehr korrekt arbeitet.
Zurück in die Zukunft

Zuletzt geändert von vaio am Mi 21 Sep, 2022 10:37, insgesamt 2-mal geändert.




prime
Beiträge: 1382

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von prime » Mi 21 Sep, 2022 10:27

vaio hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 09:02
Nein, nicht richtig lesen, Dinge unterstellen und dann schreiben wann gut ist.
Hab mir schon gedacht das nichts kommt. Was hab ich dir unterstellt?
vaio hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 09:02
Weiterhin wollte ich beispielhaft darstellen, dass man für viele Dinge monatliche Kosten hat. Warum nicht für eine Cloud, die einen viele Vorteile und eine Menge Möglichkeiten bringt?
Und wo hab ich was gegen iCloud oder generell monatl. Kosten geschrieben? In Gegenteil:
prime hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 16:03
Ich hab nix gegen iCloud und damit verbundenen Kosten...
Wenn ich mir die ganzen Beiträge durchlese komme ich nur zu den Schluss das du entweder nicht gelesen hast was ich bisher geschrieben habe, nicht verstanden hast was ich an deinen Aussagen kritisiere oder es alles (bewusst) ignorierst. Deine Aussage das ein Android mit Kartenslot höhere monatliche Kosten verursacht, macht kein Sinn. Da muss man man sich schon explizit für ein Gerät+Tarif-Kombination entscheiden die in der Summe teurer ist (als was auch immer). Das könnte man aber genauso mit einem iPhone machen. Daraus kann man aber nicht schließen das dieses oder jenes generell teurer ist (monatlich). Das ist einfach kompletter Unfug.
Damit der Thread nicht ins oT geht, werde ich nicht mehr zu deinen Statements antworten. Hab einen schönen Tag.
Danke - das wünsche ich dir auch :-)




Jost
Beiträge: 1857

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jost » Mi 21 Sep, 2022 14:09

vaio hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 10:12
Jost hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 09:59
Der große 14 Pro Nachteil ist, dass die Hauptoptik jetzt ganz stark über die Rückseite herausreicht. Etwa 4mm. Das legt man nun nicht mehr bedenkenlos auf der Rückseite ab.
Ja, ich werde es nicht holen und auf das 15er pro warten. Dann vielleicht mit USB C, statt Lightning und geänderten Kamera-Layout.
Schon beim 12 und 13 pro ragen die Kameras etwas hervor. Bei einem Kollegen von mir und bei meiner älteren Tochter ist jeweils in einer Kameralinse ein feiner Kratzer. Bei beiden ist kein Fehler zu erkennen. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass die Kamera-Software nicht mehr korrekt arbeitet.
Bin gerade mit der DJI und 14 Pro geflogen. Worst-Case-Szenario ausgetestet. Mittags, Sonne von hinten. Das 14-Pro-Display ist tatsächlich erheblich heller als beim 12 Pro. Aber nicht so hell, dass Spiegelungen ausbleiben und man auf eine Matt-Folie verzichten sollte.
Apple Leather Case habe ich auch ausprobiert. Es bleibt weniger als 1mm Luft zwischen Objektiv-Oberfläche und schützendem Rand für die Objektiveinheit. Die Schutzrand ist allerdings nicht aus Leder, wie ich erst meinte, sondern aus Plastik.
Plastikrand.jpg
Wenig wahrscheinlich, dass sich das Plastik binnen kurzer Zeit abnutzt und es zum Kontakt zwischen Objektiv und Oberflächen kommt.
Hatte auch mal die Wasserwaage zugeschaltet. In der Lederhülle liegt das IPhone nicht platt auf. Der hohe Plastik-Rand sorgt für eine Neigung von 1 Grad. Zwei 5-Cent-Münzen passen zwischen IPhone und Oberfläche. Also rund 3,3mm. Wackelt leicht, wenn es auf der Rückseite liegt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




andieymi
Beiträge: 1122

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von andieymi » Mi 21 Sep, 2022 15:08

Was Jott und Vaio irgendwie nicht sehen:

Mir hilft auch ein 1TB-iPhone nichts, wenn ich die Daten nicht runterkriege? Schon mal gerechnet, wie lange es dauert, ein 1TB vom Handy runterzukriegen? Bei vereinfacht 1TB und USB2.0 ist das ein ganzer Tag.
Oder wollt ihr das am iPhone schneiden? Ok, das geht - aber ist das wirklich die Zielgruppe, wo man dann in ProRes drehen muss?

Ich sage auch gar nicht, das Android besser geht. Mir ist der Hersteller egal. Für mich zählt, ob etwas Sinn macht, oder nicht.
Die MicroSD Karten, um UHD ProRes zu drehen, gibt's auch nicht für Sand am Meer (V90 reicht für 25fps), da hätte ich eher meine Zweifel, dass die internen USB-Hubs das wegschreiben.

Das soll kein Apple vs. Android sein. Nur ein: Wie blöd kann man sein, dass man eine ProRes-Recordendes Gerät nur mit USB2.0 anbindet?




Jott
Beiträge: 20630

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jott » Mi 21 Sep, 2022 23:18

Es wäre mir schon recht, wenn du zur Kenntnis nehmen könntest - wie jetzt zum dritten Mal geschrieben - dass ich stundenweises ProRes in einem Telefon für absoluten Blödsinn halte. Oder bräuchtest du sowas? Es nimmt ja auch niemand, der noch ganz bei Trost ist, mit einer richtigen Kamera einen stundenlangen Vortrag mit ProRes auf.

USB 2 kopieren ginge schon - jeder schläft ja auch mal. Oder wer guckt die ganze Nacht einem Fortschrittsbalken zu?

Ich nicht. Abgesehen davon wäre USB 3 durchaus nett - keine Ahnung, wieso es daran klemmt. Schmähbrief an Apple schreiben, wäre sicher nicht der erste. Die Antwort könnte lauten: ab iPhone 15 gibt es gar keine Buchsen mehr.
Zuletzt geändert von Jott am Mi 21 Sep, 2022 23:23, insgesamt 1-mal geändert.




Jan
Beiträge: 9914

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jan » Mi 21 Sep, 2022 23:20

Steve Jobs muss mann zugute halten, dass er sehr fortschrittlich gedacht und oft den richtigen Riecher gehabt hat, was sich vermarkten lassen kann. Es waren aber die Unbekannteren wie Rubinstein oder Wozniak, die oft die Ideen für die Produkte hatten. Jobs hatte damals selbst gesagt, dass mehrere Produkte einfach viel zu teuer im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten sind. "Langweilige" Produkte wie der Apple II waren gewinnbringend. Der Erfolg später von Apple war meist perfektes Marketing, oder geniale Präsentationen. Ich empfinde die Preise auch hier als stark abgehoben.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jost » Do 22 Sep, 2022 00:49

Es gibt hier genug Beispiele, dass man keinen Unterschied zwischen 2K und 4K sieht. Glaubt man das, reduziert sich der Speicherbedarf erheblich.
Und selbstverständlich hat Apple auch das bedacht:
Bild_2022-09-22_004727562.png
Und wir wollen mal nicht so tun, als wüssten wir nicht, wo am Ende Video-Content landet - auf dem Handy.
Die Pixel-Peeperei kommt doch mittlerweile nur noch von denen, die sich Video nicht - wie es sonst alle machen - auf dem Handy ansehen.
Wer noch alle Tassen im Schrank hat, filmt mit dem IPhone doch überhaupt nicht in ProRes.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Axel
Beiträge: 15331

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Axel » Do 22 Sep, 2022 05:21

Jost hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 00:49
Und wir wollen mal nicht so tun, als wüssten wir nicht, wo am Ende Video-Content landet - auf dem Handy.
Bei einer reinen Smartphone-Pipeline fällt keine Überschärfung auf und freilich auch nicht die Unterschiede zwischen 2160 und 1080. Vom Handy für’s Handy wäre die Alexa 35 froh, Bilder mit dieser Qualitätsanmutung (Wort bedacht gewählt) produzieren zu können. Taschen-Arri für’s Taschen-Kino. Was fehlt - aber vielleicht habt ihr einen Tip? - ist in der original Kamera-App der arretierbare Weißabgleich. Und ein echtes Tele.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 20630

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jott » Do 22 Sep, 2022 07:37

Der arretierbare Weißabgleich und andere Dinge bleiben Zusatzapps überlassen. Den Grund kann ich mir denken.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Jost » Do 22 Sep, 2022 08:38

Jott hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 07:37
Der arretierbare Weißabgleich und andere Dinge bleiben Zusatzapps überlassen. Den Grund kann ich mir denken.
Die Nutzung von FilmicPro ist mittlerweile teurer als ein Handy-Vertrag
https://www.slashcam.de/news/single/FiL ... 17456.html




andieymi
Beiträge: 1122

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von andieymi » Do 22 Sep, 2022 09:49

Jott hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 23:18
Es wäre mir schon recht, wenn du zur Kenntnis nehmen könntest - wie jetzt zum dritten Mal geschrieben - dass ich stundenweises ProRes in einem Telefon für absoluten Blödsinn halte. Oder bräuchtest du sowas? Es nimmt ja auch niemand, der noch ganz bei Trost ist, mit einer richtigen Kamera einen stundenlangen Vortrag mit ProRes auf.

USB 2 kopieren ginge schon - jeder schläft ja auch mal. Oder wer guckt die ganze Nacht einem Fortschrittsbalken zu?

Ich nicht. Abgesehen davon wäre USB 3 durchaus nett - keine Ahnung, wieso es daran klemmt. Schmähbrief an Apple schreiben, wäre sicher nicht der erste. Die Antwort könnte lauten: ab iPhone 15 gibt es gar keine Buchsen mehr.
Ich glaube wir reden gar nicht so weit aneinander vorbei. Auch ich finde das in der momentanen Form blödsinnig, aber ich gestehe Apple zu, dass man das machen kann und es sicher einige Nutzer gibt, welche sich über die Möglichkeit freuen.
ABER: Dann sollen sie es auch ordentlich implementieren, und nicht aus Nostalgie und Fanboytum an einer unzeitgemäßen Verbindung (nämlich Lightning in USB2.0-Anbindung) festhalten.

Also eigentlich eh sehr d'accord!




vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » Do 22 Sep, 2022 10:31

andieymi hat geschrieben:
Mi 21 Sep, 2022 15:08
Was Jott und Vaio irgendwie nicht sehen:

Mir hilft auch ein 1TB-iPhone nichts, wenn ich die Daten nicht runterkriege? Schon mal gerechnet, wie lange es dauert, ein 1TB vom Handy runterzukriegen? Bei vereinfacht 1TB und USB2.0 ist das ein ganzer Tag.
Oder wollt ihr das am iPhone schneiden?...
iCloud

Außerdem ist das vollkommen praxisfremd, was du schreibst.
So wirst du keine 1 TB weder herunter-/ noch hochladen, da es zurzeit die maximale Speicherstufe eines iPhone darstellt. Wir sprechen ja nicht von einem "randlos gefüllten" iPhone und Erst-Backup.
:-)
Zurück in die Zukunft




Axel
Beiträge: 15331

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von Axel » Sa 01 Okt, 2022 19:14

[iPhone-Nutzer blicken mit] glasigen Augen, auf Unendlich eingestellt.
Ein köstlicher Rant, ich konnte fast nicht mehr vor Lachen:

Er drückt sich so super gewählt aus, und dann kommt: "Umstieg von Android, und alles funktioniert? Könn'Se vergessen!"

Schön auch sein Fazit: "Also wenn Sie sowieso in der Apple-Welt drin sind, dann ist es natürlich ein No-Brainer, ein iPhone zu benutzen. Ich glaube, das ist klar. Dann sind Sie dort bis in alle Ewigkeit gefangen ..."
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




vaio
Beiträge: 913

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von vaio » So 02 Okt, 2022 08:41

Axel hat geschrieben:
Sa 01 Okt, 2022 19:14
Schön auch sein Fazit: "Also wenn Sie sowieso in der Apple-Welt drin sind, dann ist es natürlich ein No-Brainer, ein iPhone zu benutzen. Ich glaube, das ist klar. Dann sind Sie dort bis in alle Ewigkeit gefangen ..."
Ich fühle mich nicht in alle Ewigkeit gefangen, sondern nutze nur die Vorteile, z.B. iCloud. Mein iPhone 12 Pro Max hat 256GB Gesamtspeicher, seinerzeit die zweitgrößte verfügbare Kapazität. Auch wenn ich offline bin, passen 180 GB rauf. Das entspricht gut 3 bis knapp 6 Std. filmen und dann sind immer noch 16 GB Restkapazität vorhanden (DolbyVision 4k mit 60fps a' 60min. = ca. 32-54 Gb je nach App).
Auf der anderen Seite hätte ich keine Probleme mit einem "Systemwechsel". Das wäre nur eine Sache der Planung und entsprechenden Vorbereitung, um das schließlich erfolgreich umzusetzen. Als (Zwischen-) speicher könnte beispielsweise mein NAS mit 2x10 Terabyte dienen. Aber zurzeit sehe ich dazu absolut keine Notwendigkeit, sondern nutze alles entsprechend zweckmäßig und bin damit zufrieden.
Zurück in die Zukunft




MIIIK
Beiträge: 271

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von MIIIK » Do 06 Okt, 2022 12:44

Ich kann ja mal als Cutter aus der Praxis berichten. Ich arbeite jetzt c.a. 10 Jahre im Bereich YouTube der sich jetzt die letzten Jahre auch stark in den Bereich SoMe erweitert hat (Ja auch YT könnte man zu Social Media in dem Sinne zählen, ist aber von den Formaten her doch sein eigenes Ding will ich mal behaupten)

Wenn ich für Kunden schneide die in einer Werbekooperation gebucht sind für ein 15 Sekunden TikTok hier oder ein max. 60 Instagram Reel dort dann machen wir das für gewöhnlich so.

Kundin dreht mit dem iPhone (Je nach dem was der Werbepartner will in DV oder ProRes), sie lädt das dann für mich in Google Drive (Meist zwischen 1GB und 20GB) und von dort geht alles den gewohnten Gang.

Ich denke niemand sollte wirklich 1TB ProRes drehen, aber um ein kleines Mobiles Archiv zu haben ist das ne feine Sache. Einfach damit das Original Material da ist für den Fall das der Werbepartner doch noch was anders haben will. Danach kann man es dann auch vom iPhone löschen und feddich is die Sache.




R S K
Beiträge: 2011

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von R S K » Do 06 Okt, 2022 17:43

cantsin hat geschrieben:
So 18 Sep, 2022 14:37
… aber ich find's richtig schlimm aussehend. Völlig überschärft bei gleichzeitig glattgebügelten Texturen, quietschbunt, mit ausgebrannten Flächen (wenn man genau hinsieht), wie ein 2022er-computational photography-Doping der alten Amateur-Camcorder-Videoästhetik.
Pro Tipp: Beschreibung lesen?
Graded with FilmConvert.
Du kannst also gar nicht wissen was tatsächlich das iPhone „verbrochen” hat und was der Filmer. 🙄
FCP User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch
Youtube / Facebook




patfish
Beiträge: 229

Re: Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit

Beitrag von patfish » Fr 14 Okt, 2022 16:17

Das mit dem Kino-Modus ist wohl doch noch nichts :D ...hab mir etwas mehr erwartet




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von Bluboy - Mo 9:26
» Sorbische Musikvideos
von Darth Schneider - Mo 8:32
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von Darth Schneider - Mo 7:12
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mo 5:25
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mo 5:18
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:17
» Heavy Metal meets Midjourney: Musikvideo aus 10.000 KI-generierten Bildern
von markusG - So 22:37
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Bilderspiele - So 22:02
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:01
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - So 19:57
» Something big is coming!
von klusterdegenerierung - So 17:19
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von j.t.jefferson - So 16:38
» Wo bekomme ich Adobe Patches?
von klusterdegenerierung - So 16:19
» Green Beret by Stephen Hillenberg
von jogol - So 16:05
» Verkauf nach Todesfall
von PeJu - So 15:23
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne mit C1-Drohnen-Zertifikat im Anflug
von klusterdegenerierung - So 14:42
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von klusterdegenerierung - So 10:27
» The Witcher: Blood Origin — Declan De Barra/Lauren Schmidt
von Map die Karte - So 8:19
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von iasi - Sa 23:41
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von BomboClaat - Sa 18:04
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jalue - Sa 17:31
» Alles Cine? Sony FX30 Sensor Test - Rolling Shutter und 4K-Debayering
von j.t.jefferson - Sa 15:37
» AVCHD-Videos schneiden. Welches Muxer-Ausgabeformat?
von Jott - Sa 13:59
» Wenn man schon beim Trailer wegen eines Logiklochs Lachkrämpfe bekommt
von 7River - Sa 13:55
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von vaio - Sa 13:41
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von iasi - Sa 11:49
» JVC Camcorder MiniDV-Einzugsproblem (defekt?)
von Jott - Fr 21:24
» RED weitet compressed RAW-Patente aus
von j.t.jefferson - Fr 19:37
» 7Artisans Vision T1.05 Cine Objektive
von klusterdegenerierung - Fr 19:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Fr 17:03
» Maske erzeugt Schleier - Bug?
von Cineman - Fr 16:07
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Fr 14:53
» Cinematic Hacker B-Roll [Short]
von HAL_1704 - Fr 14:13
» Indiana Jones 5
von Steelfox - Fr 13:54
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von DKPost - Fr 13:54
 
neuester Artikel
 
Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>

Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>