Gemischt Forum



Full Frame vs. Crop



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
roki100
Beiträge: 12005

Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 00:31

FF hin und her, es gibt eben auch passende Brennweiten und man kann auch ein paar Schritte zurückgehen... :)





Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 11:45

Ich kann mich bei solchen Videos einfach gar nicht auf die Kamera Technik konzentrieren..
Gerade beim obersten Video, unmöglich…;))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11444

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von cantsin » Fr 19 Aug, 2022 11:55

Ein bisschen seltsam, dass in der Welt von YouTube-Influencern nichts fotografisch erstrebenswerter zu sein scheint, als millimeterdünnes DoF. Wozu dann zu 50mm f1.0-APS-C- und 85mm f1.2-Kleinbild-Objektiven gegriffen wird, die dann scheinbar ausschließlich offenblendig verwendet werden...

Es geht also gar nicht wirklich um Sensorgrößen, sondern um Bokeh-Wirkung, weil 14 Jahre nach der Veröffentlichung der 5D Mark ii [als ehemalige Minisensor-Camcorder-Benutzer zum ersten Mal DoF als Gestaltungsmittel einsetzen und Motive freistellen konnten] offenbar immer noch nichts anderes zählt...

Wobei man ja schon bei s35/APS-C Probleme bekommt, wenn man eine sprechende und sich nur leicht bewegende Person halbnah offenblendiger als f4 filmt...




TheBubble
Beiträge: 1794

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von TheBubble » Fr 19 Aug, 2022 12:51

cantsin hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 11:55
Es geht also gar nicht wirklich um Sensorgrößen, sondern um Bokeh-Wirkung
Ich denke, genau darum geht es auch. Bei der Fotografie ging und geht es teils um ein Freistellen und ja, da kann ein nettes Bokeh schon gut wirken.

Aber Foto ist nicht Film und man kann und muss nicht einfach alles 1:1 übertragen.




andieymi
Beiträge: 1050

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von andieymi » Fr 19 Aug, 2022 13:04

TheBubble hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 12:51
cantsin hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 11:55
Es geht also gar nicht wirklich um Sensorgrößen, sondern um Bokeh-Wirkung
Ich denke, genau darum geht es auch. Bei der Fotografie ging und geht es teils um ein Freistellen und ja, da kann ein nettes Bokeh schon gut wirken.

Aber Foto ist nicht Film und man kann und muss nicht einfach alles 1:1 übertragen.
Das heißt ja im Umkehrschluss für Film ist es noch egaler?

Das hören einige Leute hier gar nicht gern.




Jörg
Beiträge: 9686

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Jörg » Fr 19 Aug, 2022 13:21

Das hören einige Leute hier gar nicht gern.
ist aber so ;-))




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 13:37

Aber zum fotografieren ist Fullframe besser, und da die meisten Kameras ja ganz klar als fotografierende und filmende Hybrid Kameras konzipiert sind…?
Zudem viele Fullframe Cams können doch auch schön im S35 Sensorformat filmen….
Also ist unter Umständen eine Fullframe doch besser, weil einfach flexibler…;))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




DKPost
Beiträge: 170

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von DKPost » Fr 19 Aug, 2022 13:47

Man sieht auch bei all den Vergleichen, dass der Bildeindruck eben nicht gleich ist. Wenn das Model gleich groß ist ist der Hintergrund anders, Tiefenwirkung ist anders, Komprimierung von Vorder- und Hintergrund durch Tele bzw. Weitwinkelwirkung bei weiten Linsen... das ist alle nicht gleich.
Wenn ich weiter weg oder näher ran gehen muss um die gleiche Komposition zu haben ändert sich logischerweise je nach Linse auch der Bildeindruck.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 13:50

Darum gibt es ja schliesslich auch bei Arri und auch bei Red, Large Format Kameras und passende Gläser und keine Arri/Red Speedboster…;)))
Weil der Bildeindruck mit grossen Sensoren ganz anders ist…
Aber so mancher Apsc/MFT Fan, hier im Forum, die wollen das nicht wahrhaben.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11444

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von cantsin » Fr 19 Aug, 2022 14:20

DKPost hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 13:47
Man sieht auch bei all den Vergleichen, dass der Bildeindruck eben nicht gleich ist. Wenn das Model gleich groß ist ist der Hintergrund anders, Tiefenwirkung ist anders, Komprimierung von Vorder- und Hintergrund durch Tele bzw. Weitwinkelwirkung bei weiten Linsen... das ist alle nicht gleich.
Weil in den obigen Vergleichen nicht 100% äquivalente Brennweiten und Blendenöffnungen verwendet wurden.

Wenn Du eine Porträtaufnahme einmal mit einer FF-Kamera mit einem 75mm-Objektiv und Blendenöffnung 2.8 machst, und einmal mit einer (Fuji/Sony/Nikon/Pentax-) APS-C-Kamera mit einem 50mm-Objektiv und Blendenöffnung 2.0 mit Kamera und Modell auf jeweils denselben Positionen, hast Du identische Bildwirkung hinsichtlich aller Dir genannten Parameter: Bildausschnitt/-winkel, Hintergrund, Tiefenwirkung, Komprimierung - und natürlich auch DoF.

Dieses Video zeigt es besser als die obigen:


Die Unterschiede liegen eher darin, dass
(a) Du bei FF die Option höherer Sensorauflösungen wie 60MP hast, gute FF-Optiken diese Auflösungen auch bringen und bei niedrigeren Auflösungen Budget- und Mittelklasse-Optiken gut genug sind [während Du bei APS-C bei 24-32 MP bereits Spitzenoptiken brauchst],
(b) wenn beide Kameras in ihrer Base-ISO fotografieren, Du bei FF weniger Bildrauschen und smoothere Gradationen bzw. Helligkeits- und Farbverläufe hast und bei APS-C eine etwas härteres/körnigeres Bild. [Was man aber auch nur in 1:1-Pixelansicht bzw. in entsprechenden Crops oder großformatigen Prints sieht.]
Zuletzt geändert von cantsin am Fr 19 Aug, 2022 14:27, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 14:26

Das Bildergebnis zählt für den Betrachter, nicht irgendwelche Zahlen oder Größe (Brennweite,Blende ausgenommen). Und man sieht eben an das Ergebnis, dass die Unterschiede marginal sind und egal ob Crop oder FF, alles schöne Bilder.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 14:35

@roki
Schöne Bilder bestimmt, aber eben nicht gleich…
Genau so wie die Bilder von einer 1Zoll Kamera auch anders aussehen als mit Apsc.
Für den einen Filmer sind die Unterschiede zwischen Fullframe und Crop marginal, für den nächsten Filmer sind die Unterschiede riesig.
Ganz je nach Sichtweise…;)
Verallgemeinern kann man das nicht…

Fakt ist:
Die Fullframe Kameras werden immer beliebter, die Apsc und kleiner, eher immer unbeliebter bei den Kunden…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 14:41, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 14:41

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 14:35
Schöne Bilder bestimmt, aber eben nicht gleich…
Es muss auch nicht zu 100% gleich sein, reicht auch zu 99%... ;)
Genau so wie die Bilder von einer 1Zoll Kamera auch anders aussehen als mit Apsc.
Das selbe auch hier; mit passende Brennweite und Blende, schon... :) Nur in der Auflösung wird man den unterschied sehen, wo wir wiederum bei K's vs. K's wären.
Auch 1" Sensor kann den Bildbetrachter begeistern :)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 14:44, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 14:43

Das mit den Brennweiten stimmt schon.
Aber wer hat denn das Geld sich gleich ein Satz passende Fullframe Gläser und Kamera, plus noch ein Satz Apsc Gläser plus Kamera zu kaufen -?
Um das dann wirklich das beste aus beiden Systemen heraus zu holen ?

Am Schluss muss man sich doch als Hobbyfilmer für ein System entscheiden, und Fullframe ist heute einfach sicher besser für Fotos.
Da kommt einfach viel mehr Licht rein, durch das grössere Glas. Das trifft auf den grösseren Sensor mit den grösseren Pixeln.
Das kann physikalisch betrachtet gar nicht gleich sein…;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 14:56, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 14:52

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 14:43
Am Schluss muss man sich doch als Hobbyfilmer für ein System entscheiden, und Fullframe ist heute einfach sicher besser für Fotos.
Da kommt einfach viel mehr Licht rein…;))))
...oder einfach Licht einschalten und bei Crop bleiben. Ist günstiger :)
Es sei denn, man kann nicht Ausleuchten, dann zählt das Argument.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:00

@roki
Ein wirklich schönes Licht kostet aber schnell mal ein Tausender….
Und die Pixel mitsamt dem Sensor werden deswegen auch nicht grösser….
Die Gläser auch nicht…

Fullframe und Apsc sind meiner Meinung nach gar nicht gleich…
Kann man drehen und leuchten wie man will…;)
Der andere Bild Eindruck und das andere Toneh (Freistellung) und das andere Rauschverhalten bleiben immer different…

Darum gibt es doch auch Speeboster, man will den Fullframe Look nachahmen..
Aber lassen wir’s.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 15:09, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 15:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 15:00
@roki
Ein wirklich schönes Licht kostet aber schnell mal ein Tausender….
Jetzt übertreib mal nicht ;) Ein (professionelles) Blitz kostet nicht die Welt. Und LED ist so günstig wie noch nie...
Und die Pixel mitsamt dem Sensor werden deswegen auch nicht grösser….
Von den Sensoren die ich selber besitze (MFT - mit Speedboster APS-C, FF und Super16) sind die Pixel des Super16 (Dual Gain) Sensors, am größten... ;)

Wenn man damit argumentiert, Sensor-und Pixelgröße...dann sollte man sich jetzt schonmal vorbereiten, wenn das Möglichste an mögliche in Zukunft auch bei FF erreicht ist... Wie hell soll es im dunkeln noch werden...und wie viel MPs sollen es noch sein...? ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 15:16, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:16

@roki
Klar, aber du kaufst doch schliesslich auch nicht nur 100€ Gläser…
Und ich kauf mir lieber noch ein teures, helles und wirklich schönes Licht…
7 günstige Leuchten habe ich schon…

Und ich will eine Lampe damit ich Räume von aussen durchs Fenster beleuchten/aufhellen kann.
Das finde ich vor allem am Tag viel schöner.
Das können nur Leuchten ab 1000€, sinnvoll.
Da sind 300 Watt die absolut unterste Grenze…
(Das nötige Zubehör ist auch nicht gerade billig)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 15:26, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 15:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 15:16
Und ich will eine Lampe damit ich Räume von aussen durchs Fenster beleuchten/aufhellen kann.
Das finde ich vor allem am Tag viel schöner.
Das können nur Leuchten ab 1000€, sinnvoll.
Da sind 300 Watt die absolut unterste Grenze…
Auch FF kann professionelles Licht nicht ersetzen bzw. wer mit FF filmt, wird nicht auf "durchs Fenster beleuchten/aufhellen" verzichten...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 15:28, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:27

@roki
Nein !
Ich denke beim Thema Licht hast du noch ganz schön viel zu lernen …;))

Gar nix kann professionelles Licht ersetzen, nur noch mehr professionelleres Licht…
Und von aussen durchs Fenster beleuchten gibt logischerweise eine ganz andere besondere Licht Stimmung.
Die du aber zu 100% kontrollieren kannst..
Halt als ob das Licht von aussen käme….Was es ja auch tut.

Das geht ohne Licht doch logischerweise gar nicht, auch nicht mit einer 100 000€ FF Kamera.
Ausser du wartest mit der FF Kamera beim Fenster 23 Stunden lang.
Bis dann für 5 Minuten die Sonne genau im richtigen Winkel herein scheint.
Blöd ist nur wenn dann Wolken kommen …;))))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 15:39, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 15:39

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 15:27
@roki
Nein !
Ich denke beim Thema Licht hast du noch ganz schön viel zu lernen …;))

Wir waren bei FF und Crop :) Und wir waren dabei, dass das professionelle Licht es nicht besser macht nur weil das eine FF ist und das andere Crop.

Hier, was ist MFT und was Alexa (die verwendete Brennweite ist anders und WB ebenso). Ist das professionelle Licht etwa anders ;)
Bildschirmfoto 2022-08-19 um 15.33.19.png
Bildschirmfoto 2022-08-19 um 15.33.46.png
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 15:42, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:42

Die Alexa stellt anders frei, der unscharfe Hintergrund sieht auch anders aus, und sogar auch irgendwie( ganz subtil) die Architektur.
Nach 10 Sekunden, nur auf dem iPad.
Ohne hinein zoomen…;))))

Für mich ist der Bild Eindruck ganz klar nicht derselbe.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 15:44, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 15:43

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 15:42
Die Alexa stellt anders frei, der unscharfe Hintergrund sieht auch anders aus, und sogar auch irgendwie ( ganz subtil) die Architektur.
Nach 10 Sekunden, nur auf dem iPad.
Ohne hinein zoomen…;))))
Gruss Boris
Was Du also als Betrachter bewertest, ist Brennweite, Blende, Entfernung... ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:45

Weder die Architektur noch der unscharfe Hintergrund verändern sich so nur mit der Blende…
Auch nicht mit der Brennweite, wenn du bei Fullframe die entsprechend auch mit ändern würdest…
Der Bild Eindruck wird immer etwas anders bleiben.
Die können da herum probieren was sie wollen…
Ich lass es jetzt.


P.S.:
Ich weiss was ich sehe..
Und solche Vergleiche sind doch eigentlich voll sinnlos, zu viele Leute filmen und fotografieren doch längst mittlerweile mit FF.
Also sehen die das doch auch…
Da gibt es somit nix mehr vom Gegenteil zu beweisen…D
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 15:53, insgesamt 3-mal geändert.




DKPost
Beiträge: 170

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von DKPost » Fr 19 Aug, 2022 15:50

cantsin hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 14:20
DKPost hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 13:47
Man sieht auch bei all den Vergleichen, dass der Bildeindruck eben nicht gleich ist. Wenn das Model gleich groß ist ist der Hintergrund anders, Tiefenwirkung ist anders, Komprimierung von Vorder- und Hintergrund durch Tele bzw. Weitwinkelwirkung bei weiten Linsen... das ist alle nicht gleich.
Weil in den obigen Vergleichen nicht 100% äquivalente Brennweiten und Blendenöffnungen verwendet wurden.

Wenn Du eine Porträtaufnahme einmal mit einer FF-Kamera mit einem 75mm-Objektiv und Blendenöffnung 2.8 machst, und einmal mit einer (Fuji/Sony/Nikon/Pentax-) APS-C-Kamera mit einem 50mm-Objektiv und Blendenöffnung 2.0 mit Kamera und Modell auf jeweils denselben Positionen, hast Du identische Bildwirkung hinsichtlich aller Dir genannten Parameter: Bildausschnitt/-winkel, Hintergrund, Tiefenwirkung, Komprimierung - und natürlich auch DoF.

Dieses Video zeigt es besser als die obigen:


Die Unterschiede liegen eher darin, dass
(a) Du bei FF die Option höherer Sensorauflösungen wie 60MP hast, gute FF-Optiken diese Auflösungen auch bringen und bei niedrigeren Auflösungen Budget- und Mittelklasse-Optiken gut genug sind [während Du bei APS-C bei 24-32 MP bereits Spitzenoptiken brauchst],
(b) wenn beide Kameras in ihrer Base-ISO fotografieren, Du bei FF weniger Bildrauschen und smoothere Gradationen bzw. Helligkeits- und Farbverläufe hast und bei APS-C eine etwas härteres/körnigeres Bild. [Was man aber auch nur in 1:1-Pixelansicht bzw. in entsprechenden Crops oder großformatigen Prints sieht.]
Auch da ist es nicht gleich. Die Olympus mit der 17er Linse wirkt viel weitwinkliger als die Fuji mit der 24er linse. Und so geht es weiter. Je größer der Sensor wird, desto mehr ist Vordergrund und Hintergrund komprimiert. Das liegt weniger am Sensor als an der Linse, aber man muss immer für den gleichen Ausschnitt bei kleineren Sensoren mit viel weitwinkligeren Linsen arbeiten.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 15:53

Danke.
Noch ein ganz wichtiger Punkt.
Er hat recht.

Weitwinkel verändern dann auch die Proportionen und die Architektur im Bild und auch das Toneh wird ganz anders..

Alles auch weil der Abstand von Kamera und Motiv bei Crop nicht mehr der selbe ist wie beim weniger weitwinkligen FF…;)
Faktisch ändert sich so eigentlich ganz subtil einfach alles im Bild…;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 16:04, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 16:02

es gibt unterschiede, aber seien wir ehrlich, zu 99% für die Mehrheit der Betrachter (nicht alle Menschen beschäftigen sich mit marginale Unterschiede, Zahlen und Größe) sind die Marginale unterschiede irrelevant. Was Zählt ist die eigene Fähigkeit in der Photography oder Cinematography, die nachträgliche Arbeit in der Post (Colorgrading/Bildgestaltung) usw.



Ein Fotograf der MFT benutzt (Olympus). Die Bilder sind schön. Welche Vorteile ein FF-Sensor ihm bieten würde, ist bei der Betrachtung der schönen Bildern, die mit MFT gemacht wurden, irrelevant.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 16:08, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 16:06

Klar 99,9% der Leute sehen das überhaupt nicht bewusst.
Das ist aber bei absolut bei jedem Hobby so.
Ich hab auch überhaupt keine Ahnung von Modelleisenbahnen oder Briefmarken….

Der Kluster und auch die zig anderen FF Nutzer wissen doch schon warum…
Hat er nicht seine A6300 längst verkauft ? ;))))


Die nächste Ursa Mini Pro wird auch eine FF, wetten ?
Das fehlt eindeutig, heute noch, im BMD Kamera Lineup…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 16:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 16:06
Der Kluster und auch die zig anderen FF Nutzer wissen doch schon warum…
Hat er nicht seine A6300 längst verkauft ? ;))))
Anders: konnte er etwa keine schöne Bilder mit A6300 machen, nur wegen Crop? Das würde ich nicht behaupten...
Die FX6 macht auch Crop...? ;)
Die nächste Ursa Mini Pro wird auch eine FF, wetten ?
Das fehlt eindeutig, heute noch, im BMD Kamera Lineup…
Vielleicht. Doch auch durch die neue Arri mit Crop/S35 sowie 4.6K, ist die Ursa G1/G2 S35 und ebenso 4.6K, nicht uninteressanter geworden - ganz im Gegenteil. ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 16:24

@roki
Du missverstehst mich.
Ich habe gar nirgend wo behauptet Crop Sensor Kameras machen keine schönen Bilder…
Nirgendwo !
Nur halt ganz anders wirkende Bilder als Fufframe.
Das ist wirklich nicht dasselbe…
Und zum fotografieren ist Fullframe heute einfach schon viel besser…
Vor allem bei der schönen Auswahl..;)
Das finde ich zumindest.
Das heisst aber doch nicht das Apsc Kameras grundsätzlich jetzt auf einmal schlecht sind…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 16:29, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 16:28

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 16:24
Nur halt ganz anders wirkende Bilder als Fufframe.
Das ist wirklich nicht dasselbe…
Und da sind wir uns (aus Sicht des Betrachter) nicht (un)einig^^ denn die "wirkende Bilder" wirken auf den Betrachter nicht in dem Sinne "ist es FF, oder Crop", sondern, "schön oder nicht". ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 16:31

@roki
„aus der Sicht des Betrachters“ ?
Wer denn von den 7 Milliarden möglichen Betrachtern ist jetzt für dich, bei deiner Aussage massgeblich ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 16:35

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 16:31
@roki
„aus der Sicht des Betrachters“ ?
Wer denn von den 7 Milliarden möglichen Betrachtern ist jetzt für dich, bei deiner Aussage massgeblich ?
Gruss Boris
Die frage ist doch Thema basierend, wer von den 7 Milliarden möglichen Betrachtern, das schöne Bild nach Sensorgröße/FF oder Crop betrachtet und bewertet... ;) Du bist schonmal einer davon, der das erste Video aufgrund der mangelnde konzentration gar nicht in frage gestellt hat, ob FF oder Crop^^ Aber auch wenn, gib's zu, manche Bilder waren schwer zu erraten, ob FF oder Crop.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 19 Aug, 2022 16:38, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Aug, 2022 16:37

@roki
Mehr als die Hälfte der filmisch aktiven Betrachter findet womöglich Fullframe inzwischen einfach schöner…
Aus ganz, ganz verschiedensten Gründen…

Ich denke jedenfalls nicht das ich den Look mit meiner MFT Pocket so jemals hinkriege.





Mit einer Fullframe und den richtigen Anamorphoten aber theoretisch schon….;)

Gut mal abgesehen davon das ich kein Pferd habe….und gar nicht in der Nähe der Location wohne und nicht gut singen und schon gar nicht reiten kann…;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 19 Aug, 2022 16:52, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12005

Re: Full Frame vs. Crop

Beitrag von roki100 » Fr 19 Aug, 2022 16:46

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 19 Aug, 2022 16:37
@roki
Mehr als die Hälfte der filmisch aktiven Betrachter findet womöglich Fullframe inzwischen einfach schöner…
Aus ganz, ganz verschiedensten Gründen…

Ich denke jedenfalls nicht das ich den Look mit meiner MFT Pocket so jemals hinkriege.





Mit einer Fullframe und den richtigen Gläsern aber theoretisch schon….;)

Gut mal abgesehen davon das ich kein Pferd habe….und gar nicht in der Nähe der Location wohne und nicht gut singen und schon gar nicht reiten kann…;)))
Gruss Boris
Verwendete Kameras und Linsen:
Arri Alexa Mini, Arri/Zeiss Master Prime and Arri/Fujinon Alura Lenses Arri Alexa XT Studio, Zeiss Master Prime and Fujinon Alura Lenses
Cinematographic Process: ARRIRAW (2.8K) (source format)
Digital Intermediate (2K) (master format)


Wenn Du das mit deiner Pocket und richtige Gläser nicht hinbekommst, dann wirst Du auch mit Full Frame nicht weiter kommen... ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 1:30
» Was schaust Du gerade?
von hellcow - Mi 0:48
» >Der LED Licht Thread<
von iasi - Di 22:01
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von 7River - Di 21:54
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von iasi - Di 21:49
» Adobe übernimmt Figma
von berlin123 - Di 18:45
» Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB
von Clemens Schiesko - Di 18:22
» Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen
von gunman - Di 18:20
» Drei Studierende-Oscars gehen nach München und Berlin
von slashCAM - Di 16:57
» Untertitel Premiere Pro 2021
von kledano - Di 15:45
» Kichikus Welt 2.0
von rob - Di 15:18
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von berlin123 - Di 14:18
» GH6 Firmware 2.2 nun online
von -paleface- - Di 14:05
» verkaufe HP Workstation
von stiffla123 - Di 11:26
» Creator Music - Musik direkt in YouTube Studio lizensieren
von slashCAM - Di 10:40
» Biete diverse Mikrofone, Stative, Stativköpfe etc.
von cantsin - Di 10:10
» Whisper: Neue kostenlose KI verwandelt Sprache in Text und übersetzt automatisch in alle Sprachen
von R S K - Di 10:00
» A fascinating footage about Glenn Gould playing Bach, 1959
von Asjaman - Di 9:16
» Kaufempfehlung ?
von Jost - Di 8:41
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:12
» Aktuelle APS-C/S35 DSLMs - FUJI X-H2s und Canon EOS R7 - Dynamik-Shootout
von roki100 - Di 2:02
» Kiev 16mm Objektive für BMPCC
von panalone - Mo 18:54
» BIETE ++ BMPCC und BMMCC
von panalone - Mo 18:51
» S1H - Ninja V - Probleme
von cantsin - Mo 17:56
» Premiere 2019 DRINGEND gesucht
von rob - Mo 17:56
» DJI stellt morgen zwei neue professionelle Mavic Enterprise Modelle vor
von slashCAM - Mo 16:45
» VFX leicht gemacht: mit KI Gesichter animieren und Stimmen synthetisieren
von Darth Schneider - Mo 16:08
» Kreativer Einsatz von Gesichtserkennung
von ruessel - Mo 15:36
» Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores
von patfish - Mo 14:24
» Asterix & Obelix im Reich der Mitte (Astérix & Obélix: L'Empire du Milieu) — GC
von 7River - Mo 10:23
» 9 Jahre mit der original BMCC
von Darth Schneider - Mo 5:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 23:36
» Neue Sony Cinema Line Kamera kommt demnächst - mit APS-C Sensor?
von rob - So 19:24
» Marlowe — Neil Jordan/William Monahan
von Map die Karte - So 12:07
» Blackmagic MultiDock 2 Thunderbolt 2
von funkytown - So 12:05
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2s Canon R7 - Dynamic Shootout

Kürzlich sind die FUJI X-H2s sowie die Canon EOS R7 zu unserer Dynamik-Clip Sammlung gestoßen, auf die wir natürlich umgehend einen kritischen Blick werfen wollen. Liegt der Belichtungsspielraum der beiden S-35 Kameras "auf Augenhöhe"? weiterlesen>>